• Apfeltalk ändert einen Teil seiner Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB), die Werbung betreffend.
    Näheres könnt Ihr hier nachlesen: AGB-Änderung

WhatsApp-Flucht: Signal und Threema mit großen Zuwächsen

Jan Gruber

Chefredakteur Magazin und Podcasts
AT Administration
AT Redaktion
Mitglied seit
01.11.16
Beiträge
10.696


Jan Gruber
Die Meldungen aus dem digitalen Bereich waren diese Woche stark von den Änderungen der Nutzungsbedingungen von WhatsApp dominiert. Nutzer werden damit gezwungen ihre Daten mit Facebook zu teilen - sonst wird der Account langfristig gelöscht. In der EU gilt dies zwar nicht, dennoch ist die Entrüstung groß. Die Konkurrenz verzeichnet dieser Tage große Zuwächse.

Natürlich gibt es viele Anbieter von Messenger, vor allem Threema und Signal sollen eigenen Angaben nach einen großen Ansturm verzeichnen. Signal bekam diese Woche noch prominente Schützenhilfe - Elon Musk sprach sich für die Open Source Lösung aus.
Use Signal

— Elon Musk (@elonmusk) January 7, 2021


Aktuell kämpft der Dienst immer wieder mit Problemen - so dauert die Zustellung der Verifizeriungs-SMS in vielen Fällen einige Stunden. Auch in unserem Selbstversuch war dies gestern Abend so - ein automatischer Anruf erwies sich als praktikable Lösung.

[appbox appstore id874139669]
Threema ebenfalls mit starken Zuwächsen


Auch Threema freut sich in einer aktuellen Pressemeldung über große Zuwächse. Der Messenger schaffte es zuletzt auch in unsere Berichterstattung, der Code ist mittlerweile Open Source verfügbar und kann so offen geprüft werden.
Die kürzliche Änderung der Nutzungsbedingungen von WhatsApp hat einen Strum der Entrüstung ausgelöst. WhatsApp hält in den neuen Nutzungsbedingungen fest, dass zukünftig alle Nutzerdaten von mit Facebook geteilt werden. Für Nutzer aus der EU gelten (noch) abgeschwächte Regelungen. Zustimmen müssen die Nutzer den neuen AGB trotzdem.
Des einen Leid des andren Freud: Threema ist in der DACH-Region aktuell auf Platz 1 im App Store. Der Hersteller gibt eine Vervierfachung der Downloadzahlen an.
Obwohl es nicht überraschend kommt, löste es bei Threema eine Explosion der Nutzerzahlen aus. Wir zählen seit Freitagmorgen eine Vervielfachung der täglichen Download-Zahlen. In den App-Stores in Deutschland, Schweiz und Österreich ist Threema auf Platz 1 der App-Charts der Bezahl-Apps.
[appbox appstore id578665578]

Via ORF.at und Threema Press
Bild von LoboStudioHamburg (Pixabay)

Den Artikel im Magazin lesen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Jan Gruber

Chefredakteur Magazin und Podcasts
AT Administration
AT Redaktion
Mitglied seit
01.11.16
Beiträge
10.696
Ne die Wette geh ich nicht ein - da ich mir sicher bin, dass es so wie damals sein wird ;) Sich mal aus "Frust" nen zweiten Messenger (oder fünften, sechsten, Whatever) installieren heißt ja auch noch lange nicht, dass man den anderen deinstalliert ;) Leider hat halt "jeder" Whatsapp und man wird das Ding auch nicht so wirklich los ,...

Was ich schon merke - Signal wird mehr Mainstream als es das noch vor ein paar Jahren war. Und wenn ich jemand auf Signal oder Threema erwische, dann stelle ich den Kontakt auf Whatsapp zu der Person ein und übersiedle auf die Plattform 🤷‍♂️ Das ist stetig, aber nicht wirklich "ein großer Schwenk"
 
  • Like
Wertungen: Andreas Vogel

Appleg

Martini
Mitglied seit
26.09.18
Beiträge
648
Ich bin auch gewillt, allerdings haben nur 7 meiner Kontakte Threema wie ich so eben gesehen habe. Und genau mit den 7 habe ich so gut wie nie Kontakt. Am liebsten wäre mir iMessage only. Geht aber auch nicht.
 

m4d-maNu

Fauliger Sekai Ichi
Mitglied seit
29.01.10
Beiträge
18.354
Habe gerade mal nachgeschaut. Von meinen 430 Kontakten haben genau 35 Threema. Da ist von Zuwachs rein gar nichts zu erkennen. Wie @Andreas Vogel schon geschrieben hat. Ein Strohfeuer von dem in ein paar Tagen keiner mehr was hört.
Und Interessanterweise haben sich die Nutzungbsedingungen anscheinend auch nicht geändert, sondern sind wohl nur anders Formuliert worden und in der EU scheint es daher Pflicht zu sein dass diesen dann Erneut zugestimmt werden muss.
 

landplage

Admin
AT Administration
Mitglied seit
06.02.05
Beiträge
22.140
Ich habe mir gerade Threema mal angesehen: Preis ist unerheblich, es gibt auch eine Desktop-Version - Threema Web.
Aaaber: Zitat von der Webseite:
  • Sicher und datensparsam: Die gesamte Kommunikation zwischen Handy und PC ist vollständig Ende-zu-Ende verschlüsselt. Nach Beendigung der Sitzung werden die synchronisierten Nachrichten im Browser umgehend gelöscht.
Ich schätze die Web-Version von WhatsApp (und auch die von Telegram), weil ich einfach besser schreibe mit der "richtigen" Tatstatur. Wenn jedesmal alles weg ist, was ich am Laptop schreibe, ist das vielleicht datensicher, aber für mich extrem unpraktisch.
 
  • Like
Wertungen: staettler

iDesign

Spartan
Mitglied seit
16.12.10
Beiträge
1.606
Vor zwei Jahren habe ich im Groben erfasst, welche Nachrichten mir über WhatsApp geschickt werden und welche Wichtigkeit diese hatten. Es gab nur wenige Mitteilungen, die unverzichtbar waren.

Besonders störend empfand ich jedoch, wenn Geschäftskontakte den Messenger nutzten, um noch eine Detailfrage zu klären, Termine zu vereinbaren oder mir gar Bilddateien zuschickten. Schon aus dem Grund, dass sich meine WhatsApp-Nutzung auf wenige Minuten am Tag beschränkte und ich gelegentlich solche Nachrichten erst verspätet zur Kenntnis nahm.

Also fasste ich den Entschluss, die App nicht länger nutzen zu wollen und meinen Account zu löschen. Vier Wochen vorher kündigte ich dies den wichtigsten Kontakten an. Pünktlich zum 01.12.2018 vollzog ich die Löschung.

Ja, man ist mitunter nicht immer auf dem Laufenden. Der Kontakt zur Familie ist dadurch etwas eingeschränkt. Es schadet aber auch nicht, wenn ich keine "Ich wünsche dir einen schönen Tag" GIF-Bilder erhalte, die letztlich ohnehin an alle Kontakte verschickt werden.

Wer den Messenger nicht mehr nutzen möchte, aus welchen Gründen auch immer, sollte sich nicht davon abhalten lassen, dass er von den allermeisten Kontakten genutzt wird. Wichtige Nachrichten erreichen einen auch weiterhin - nur über einen anderen Weg. Zu Weihnachten habe ich sogar zwei Postkarten erhalten, mit dem Vermerk, dass man mir die Weihnachtsgrüße ja nicht mehr über WhatsApp schicken könnte. Gut... diese Geste wiederholte sich 2019 leider nicht mehr :D

Insofern: Ich begrüße es, wenn die hier genannten Messenger weitere Nutzer erhalten. Allerdings glaube auch ich nicht daran, dass sich in baldiger Zukunft eine ernstzunehmende Alternative zu WhatsApp entwickeln wird. Dafür ist die Verbreitung von WhatsApp einfach zu hoch.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mitglied 115348

Gast
Du hast das sehr treffend beschrieben. Es gibt bereits viele Alternativen zu WhatsApp und wichtige Nachrichten erreichen Dich auch ohne WhatsApp. Einen wie auch immer zwingenden Grund es zu nutzen sehe ich da also nicht.
 

Anthem

Starking
Mitglied seit
07.01.09
Beiträge
216
… Wenn jedesmal alles weg ist, was ich am Laptop schreibe, ist das vielleicht datensicher, aber für mich extrem unpraktisch.
Das ist nicht weg sonder wird Teil des Threema-Chats. Ich schreibe oft im Browser und die anderen alle auf dem Handy. D.h. ich sehe später auch auf meinem Handy, was ich geschrieben habe.

Ich habe vor gut 1 Jahr WhatsApp gelöscht. Die Grunde dafür wurdenhier schon genannt. Es wurde mir einfach zu viel, zwischen alle dem Blümchen-Sonnen-Smiley-Kram die wichtigen Nachrichten rauszufiltern. Zudem war das für mich nie ein Prio-1-Kommunikationskanal und schon gar nicht habe ich immer direkt auf Nachrichten reagiert. Für andere war es aber der bevorzugte Weg sich mit mir auszutauschen.

Das Löschen habe ich ohne große Ankündigung gemacht. Die Reaktionen waren schon überraschend. Von ehrlichen Entsetzen und der großen Sorge, wie ich denn jetzt mit mit meinen Mitmenschen in Kontakt bleiben will bis zu fast verstohlenerem Zuspruch und "Neid", weil man selbst das nicht kann, war alles dabei.

Besonders überrascht haben mich die Fragen, wie ich denn jetzt kommunizieren will. Als ob es kein Telefon, Mail, SMS etc. mehr gäbe. Ja, es hat sich einiges Verändert. Vormachen hören ich nichts mehr. Dann war es wohl auch nicht so wichtig, wennman mich nicht anrufen oder eine Mail schrieben kann. Andere schicken mir eine SMS oder Mail.

Ich war - und bin - in einem Club und wir haben dort viel über WhatsApp kommuniziert. Der Wunsch, das mal zugunsten eines sichereren Clients zu andern war da, aber die Bequemlichkeit hat es lange verhindert. Bis ich mich ausgeklinkt habe. Dann wurden Nägel mit Köpfen gemacht und alle haben sich Threema installiert.

Ich bereue es nicht und kann gut auf die Statusmeldungen verzichten. Manchmal wünsche ich mir das Telefon am Kabel im Flur zurück. Mit Telfonbänkchen und Brokatmützchen. Das müsste nur Siri können :p

Anthem
 

Jan Gruber

Chefredakteur Magazin und Podcasts
AT Administration
AT Redaktion
Mitglied seit
01.11.16
Beiträge
10.696
Ich schätze die Web-Version von WhatsApp (und auch die von Telegram), weil ich einfach besser schreibe mit der "richtigen" Tatstatur. Wenn jedesmal alles weg ist, was ich am Laptop schreibe, ist das vielleicht datensicher, aber für mich extrem unpraktisch.
Dito, aber das ist überhaupt kein Problem und läuft wie WhatsApp Web. Threema Web läuft im Browser, sobald die vorbei ist weiß der Rechner nichts mehr davon - aber der Verlauf bzw. die Cloud. Und wenn du dauerhaft an nem Rechner Threema nutzen magst - tue ich auch - kannst du ne Sitzung auch speichern. Passwort für die Sitzung eingeben und es wird aktualisiert und ist wieder zu nutzen. Abgesehen von dem Passwort eingeben - wirklich keine große Hölle in Sachen Useability
 

Sequoia

Swiss flyer
Mitglied seit
03.12.08
Beiträge
10.974
Was ich immer empfehle und empfohlen habe:

Installiert sichere Messenger, gerne Signal und Threema, auch wenn ihr sie aktuell nicht nutzt. Einfach installieren und von mir aus in einem Ordner belassen.
Denn ein Problem haben die: Nutzer XY macht sich Gedanken, lädt Signal / Threema, und sieht, dass niemand drin ist und löscht es wieder.
So gibt es einen Kreislauf.
Wenn nun alle mal einfach Signal / Threema aktiv lassen, dann sieht Nutzer XY „ah, da sind ja doch welche, schreib ich mal an“.

Und an dem Punkt hat es Threema leider schwer. Der typische Nutzer kennt Whatsapp, hat keine Ahnung von Daten und Metadaten, und fragt sich dann: warum Geld für was bezahlen, und dazu noch eingeschränkt sein.
 
  • Like
Wertungen: Thaddäus

Reemo

Schöner von Bath
Mitglied seit
27.07.09
Beiträge
3.673
Der durchschnittliche Benutzer scheißt halt auch auf Datenschutz frei nach dem Motto, die Wissen doch eh alles.
Dementsprechend ist es einfach schwierig den normalo-Bürger, der keine Lust hat sich mit sowas zu beschäftigen und dem es auch wirklich egal ist, von einer sichereren Plattform zu überzeugen. Die Barrieren sind durch den deutlich eingeschränkteren Nutzerkreis einfach zu groß.
 

Sequoia

Swiss flyer
Mitglied seit
03.12.08
Beiträge
10.974
Ja, das ist leider so.

Ich habe auch so einen Kontakt. Da kann man argumentieren: „Die Daten werden kollektiv, nicht zielgerichtet einfach mal gespeichert, und irgendwann in ferner Zukunft kommt eine KI daher, und wird Dich durch einen dummen Zufall in einen Bösewicht-Topf“. Dann kommt als Antwort: “und dann, ich habe nichts zu verbergen und es weiß doch eh jeder alles. Was ganz geheim ist, schreibe ich einfach nicht“.

Da gehen einem dann die Argumente aus. Ich hatte mal vor einiger Zeit hier genau über das Thema einen Thread.
Hinzu kommen dann noch Dinge, die einfach nicht gut umgesetzt sind.
Bei Threema finde ich die GUI sehr altbacken, kompliziert mit den IDs (so kommt es vor, dass ein Nutzer mehrere inaktive IDs hat, weil der Backupprozess früher sehr schlecht war).

Bei Signal, dass die Kontaktliste nicht so ist, wie gewohnt, nämlich dass bei manchen einfach der Spitzname genommen wird, anstatt der Name, oder bereits gelöschte Signal-Accounts weiterhin in der Liste mit der Telefonnummer stehen.
 

m4d-maNu

Fauliger Sekai Ichi
Mitglied seit
29.01.10
Beiträge
18.354
Installiert sichere Messenger, gerne Signal und Threema, auch wenn ihr sie aktuell nicht nutzt. Einfach installieren und von mir aus in einem Ordner belassen.
Hab mir das nun mal zu Herzen genommen und nun gemacht, ich glaube aber kaum dass sich nun großartig bei meinen Kontakten etwas ändern wird.

Threema zeigt aktuell 3 an (meine ich hat es vor Jahren auch schon nur)
Signal aktuell auch 3
Telegram 7

Und es sind natürlich alles Unterschiedliche Kontakte, auch fleißig in diversen WhatsApp Gruppen (in denen ich auch bin) aktiv sind.
 

revunix

Starking
Mitglied seit
08.10.16
Beiträge
217
Bei mir haben mittlerweile alle Telegram. Ich selbst habe schon 2 Jahre kein WhatsApp mehr benutzt und auch dort mein Konto gelöscht. Threema hatte ich mir damals zu Release gekauft und es nie genutzt. Vor allem würden sich die meisten die App nicht holen, denn sie kostet ja Geld ... Signal ist eigentlich recht interessant, aber da schreckt mich einfach diese unfassbar schlechte Desktop-Version ab. Die ist noch schlimmer als WhatsApp Web.

Daher werde ich bei Telegram bleiben. Da soll ja auch bald eine Bezahl-Version kommen, bin mal gespannt was es dann für Vorteile und neue Funktionen bieten wird. Default Encryption wäre mal was.
 

au37x

Kaiserapfel
Mitglied seit
06.11.14
Beiträge
1.709
Den Brot und Butter User interessiert das alles nicht die Bohne. Zustimmen und gut ist, damit diese doofe Meldung am Anfang verschwindet.
 

m4d-maNu

Fauliger Sekai Ichi
Mitglied seit
29.01.10
Beiträge
18.354
Den Brot und Butter User interessiert das alles nicht die Bohne. Zustimmen und gut ist, damit diese doofe Meldung am Anfang verschwindet.
Ich Unterstelle dir nun einfach Pauschal, dass von der Software die du am Rechner hast, dass auch du einfach zu 99% die AGB abgesegnet hast ohne diese wirklich zu lesen. Gleiche auch was die Nutzungsbedingungen von Apple und deren Dienste/Services so angeht.
 

Jan Gruber

Chefredakteur Magazin und Podcasts
AT Administration
AT Redaktion
Mitglied seit
01.11.16
Beiträge
10.696
Wisst ihr was ich in diesen IT-nahen-Foren und anderen Filterblasen so gerne mag? Auch neulich wieder bei Twitter erlebt? Dieses "Wir, die es ja besser wissen - und die Anderen". Nur am Ende ist dann da doch nicht so ein Unterschied.

Ich geh mal nach vorne - ich weiß es besser und: Ich nutze fast täglich WhatsApp. Und ich kenn Signal, Threema und wie sie alle heißen und hab sie auch installiert. Übrigens ich hab den neuen Datenschutzbestimmungen von WhatsApp zugestimmt ;) Und ich geh schwer davon aus, dass 90% hier genauso sind ;)