1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Was man zur Einrichtiung eines Servers braucht

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von BigSlick, 24.01.09.

  1. BigSlick

    BigSlick Boskoop

    Dabei seit:
    05.01.09
    Beiträge:
    41
    Hi Leute,
    ich hab da mal ein paar Fragen bezüglich der Einrichtung eines Servers.
    Und zwar möchte ich einen Server einrichten, der Hauptrechner wird ein Apple XServe, auf den alle anderen Mac's (bunt gemischt, ein paar Mac Pro's, ein paar Macbook Pro's, Macbook's und auch das Macbook Air ist ein paar mal vertreten) per Wifi oder was auch immer (So schnell wie möglich) zugreifen können. Langt es für dieses Vorhaben, wenn ich mir eine unbegrenzte OS X Server-Lizenz hole, oder brauche ich auch XSan 2, bzw. was wären die Vorteile von XSan zwei. Dann würde ich auch noch gerne wissen, ob Remote Desktop sinnvoll ist.
    Wäre klasse, wenn ihr mir mal die Vorteile von XSan aufzählen könntet und mir auch sagen könntet, ob für XSan ein XServe reichen würde, oder man mehrere braucht, am XServe hängt auch ein „Promise VTrak E-Class Fibre Channel-RAID-Subsystem" mit 8 TB Speicher, der XServe hat 2 2.8GHz Quad-Core Intel Xeon Prozzis, 16 GB Arbeitsspeicher (4x4GB) und 3 SAS-Festplatten mit jeweils 300GB Speicher, also schnell genug für den Betrieb eines größeren Servers sollte er sein, jedoch weiß ich ja wie gesagt nicht genau, wie man alles anschließt… Mal davon ausgegangen, ich würde mit XSan betreiben, ist das dann ohne Kabel?
    hoffe ihr könnt meine zahlreichen Fragen beantworten.

    mfg BigSlick
     
    #1 BigSlick, 24.01.09
    Zuletzt bearbeitet: 24.01.09
  2. drlecter

    drlecter Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    6.442
    Zuerst solltest du mal eine genaue Bestandsaufnahme. Danach solltest du ein Anforderungsprofil haben.
    Was genau soll der Server machen?
    Welche Dienste?
    usw.
    Danach kann man eine Serverlösung zusammenstellen.
     
  3. Scotch

    Scotch Ananas Reinette

    Dabei seit:
    02.12.08
    Beiträge:
    6.247
    Mir drängt sich der Eindruck auf, dass du besser keinen Server aufsetzen solltest. Jedenfalls nicht, wenn damit jemand produktiv arbeiten muss.

    HTH,
    Dirk
     
  4. BigSlick

    BigSlick Boskoop

    Dabei seit:
    05.01.09
    Beiträge:
    41
    @drlecter: naja, das wichtigste ist, dass man von computer zu computer daten austauschen kann, dass jeder computer über den xserve auch auf den vtrack speichern kann und dass von überall aus auf die daten, die auf der vtrack und dem xserve gespeichert sind. kann man da eigentlich dann auch drauf zugreifen, wenn man nicht in reichweite des netzwerkes ist, sprich über internet???

    @Scotch: leicht unpräzise, was soll das heißen???
     
  5. Matt-nex

    Matt-nex Wagnerapfel

    Dabei seit:
    07.03.08
    Beiträge:
    1.563
    Den Eindruck hatte ich auch grade.
     
  6. Scotch

    Scotch Ananas Reinette

    Dabei seit:
    02.12.08
    Beiträge:
    6.247
    Dass dein OP bei mir leise Zweifel an deiner Befähigung zur Einrichtung und/oder Betrieb eines Servers aufkommen lassen.

    Gruss,
    Dirk
     
  7. QuickMik

    QuickMik Stahls Winterprinz

    Dabei seit:
    30.12.05
    Beiträge:
    5.189
    also nix für ungut BigSlick....aber da gebe ich mein ACK drunter.
    bist du sicher, das du sowas schaffst ?
    ich meine....mußt du das machen ?
    bist du der sysadmin o.ä. in einer agentur o.ä. ?
    eine client kiste installieren ist schon ein bissl anders als ein server.
    und wenn du nicht mal weißt, was XSAN ist........wird es schwierig dir das knowhow bis montag beizugringen.

    wo kaufst du denn das zeug ?
    beim geil/blöd markt ?
    gibts dort wo du kaufst keine beratung (dann würde ich dort wohl nicht kaufen) ?

    ich meine...diese teile die du da beschreibst, kosten richtig geld.
    da sollte doch die kohle für jemanden der das sachgemäß installieren kann.....ausreichen.

    sonst wirst du wohl an der falschen stelle gespart haben.

    da gehts ja auch nciht nur um das RAID oder den xserve.......
    dieser server nimmt auf sämtliche EDV in eurer firma einfluß.
    dessen sollte man sich auch bewußt sein.

    bin mir nicht sicher, ob es der richtige weg ist, sich von einem forum alleine derartig viel kowhow zu erwarten.

    viel glück
    mike
     
  8. afri

    afri Maren Nissen

    Dabei seit:
    01.09.07
    Beiträge:
    2.319
    OP = Organisationsplan ? Zweifel habe ich auch an der Qualifikation.
    Es gibt kein helfendes Systemhaus in der Nähe?
    Aus eigener Anschauung kann ich sagen, dass trotz aller Werbung und der Beteuerung in vielen Threads Mac OS X kein triviales Betriebssystem ist, das sich wie von selbst installiert und wartet. Dies trifft insbesondere auf die Serverversion zu. Es genügt, die IP-Adresse des Servers während der Installation zu ändern und man hat Folgeprobleme -unerwartet, ohne direkten Zusammenhang- mit dem Ende, den Server neu aufsetzen zu müssen.
    Eine Schulung ist auch hilfreich.
    Gruß
    Andreas
     
  9. Scotch

    Scotch Ananas Reinette

    Dabei seit:
    02.12.08
    Beiträge:
    6.247
    Original post.

    Gruss,
    Dirk
     
  10. afri

    afri Maren Nissen

    Dabei seit:
    01.09.07
    Beiträge:
    2.319
    Passt, oth kann es auch beides gleichzeitig bedeuten...
    Gruß
    Andreas
     
  11. Apfel-Stefan

    Apfel-Stefan Eifeler Rambour

    Dabei seit:
    29.12.06
    Beiträge:
    587
    @BigSlick:
    Du hast einen XServe in fast höchster Konfiguration, der Unmengen an Geld kostet gekauft und weißt noch nicht mal wie man den anschließt??? Mir ist ehrlich gesagt unverständlich wie man so was machen kann wenn man von der Materie "Serverkonfiguration" keine Ahnung hat... Hätte ein MacPro oder Linux Server denn nicht gereicht?
    Soll jetzt aber kein Angriff gegen dich persönlich sein!
     
  12. BigSlick

    BigSlick Boskoop

    Dabei seit:
    05.01.09
    Beiträge:
    41
    der soll ja praktisch der hauptrechner im system sein, das wichtigste ist, dass jeder computer seine daten auf dem xserve bzw. der festplatte, die an ihm hängt speichern kann und dass jeder auf die daten des xserve und der festplatte zugreifen kann. was wäre für diese verwendung die beste lösung?
     
  13. Apfel-Stefan

    Apfel-Stefan Eifeler Rambour

    Dabei seit:
    29.12.06
    Beiträge:
    587
    Die "beste" Lösung ist meines Erachtens auch die Günstigste:
    Einen Mac Mini und ein NAS mit Hardware Raid per Firewire angeschlossen! Wenn das zu langsam sein sollte dann halt einen MacPro mit Raid Karte und 4 Highspeed Festplatten!
    Was ist für deine Begriffe eigentlich der "Hauptrechner"? Soll der Daten bereitstellen oder gar komplexe Aufgaben berechnen oder rendern?
    Aber ich denke ein XServe ist für deine Anwendungen eine Verschwendung - zumindest in der Ausstattung!
     
  14. Scotch

    Scotch Ananas Reinette

    Dabei seit:
    02.12.08
    Beiträge:
    6.247
    Warum möchte man ein NAS denn per FW anschliessen? Dann kann man sich das NAS ja nun im wahrsten Sinne des Wortes sparen, wenn es eh' an einen mini angeschlossen wird.

    Gruss,
    Dirk
     
  15. BigSlick

    BigSlick Boskoop

    Dabei seit:
    05.01.09
    Beiträge:
    41
    der hauptrechner soll der rechner sein, auf dem alles abgelegt ist, also alle daten, programme, etc. man soll von jedem computer auf sie zugreifen können und auch daten auf ihm speichern können, allerdings soll man auch vom xserve aus auf die anderen computer zugreifen können
     
  16. Scotch

    Scotch Ananas Reinette

    Dabei seit:
    02.12.08
    Beiträge:
    6.247
    Dann kauf' ein NAS.

    Warum?

    Gruss,
    Dirk
     
  17. Condomi

    Condomi Pomme Etrangle

    Dabei seit:
    13.04.08
    Beiträge:
    911
    Das NAS kann dir RAID zur Verfügung stellen, der Mini nicht.
    Der Mini managed die Zugriffsrechte mit Benutzern, das NAS muss dafür separat eingerichtet werden...
     
  18. Apfel-Stefan

    Apfel-Stefan Eifeler Rambour

    Dabei seit:
    29.12.06
    Beiträge:
    587
    @Condomi:
    genau so hatte ich das gemeint! Danke für die Richtigstellung!

    Mal ne ganz andere Frage: Soll das ne professionelle Installation werden oder nur für den privaten Gebrauch?
     
  19. Condomi

    Condomi Pomme Etrangle

    Dabei seit:
    13.04.08
    Beiträge:
    911
    Also bei dem Equipment des XServe und der aufgezählten Clients MUSS es ein Betrieb sein.
    Ansonsten möchte ich adoptiert werden.
     
  20. BigSlick

    BigSlick Boskoop

    Dabei seit:
    05.01.09
    Beiträge:
    41
    'N Network Access Server??? is das nicht idiotisch? kann man denn nicht einfach einen mac nehmen, externe platten anstöpseln und dann ein netzwerk erstellen, dann kann doch jeder auf jeden zugreifen oder? und wenn ich diesen hauptrechner ans internet anschließe, ist es dann möglich, das netzwerk so zu sharen, dass jeder andere mac über diesen hauptrechner sich per wlan ins internet eiwählen kann? wäre das internet noch schnell genug, wenn 10 mac's gleichzeitig auf diese weiße ins internet gehen? (16000er leitung) oder wäre es sinnvoller, einen router anzuschließen? (airport extreme basisstation)
     

Diese Seite empfehlen