1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wann erkennen die Game-Hersteller das Potenzial von Macs?

Dieses Thema im Forum "Spiele" wurde erstellt von J0E, 08.12.09.

  1. J0E

    J0E Antonowka

    Dabei seit:
    16.04.05
    Beiträge:
    360
    Hallo zusammen,

    immer wieder, wenn ich in Geschäfte gehe, die Games verkaufen, fällt mir einfach auf, wie wenig für MAC getan wird. Aber wieso? Inzwischen ist doch der Marktanteil ganz beträchtlich. Und bei meinen Freunden höre ich auch ständig, dass sie sich lieber einen Mac zulegen würden, aber dann kommt halt immer das Argument mit dem "gamen".

    Blizzard, mein Lieblingshersteller, machts vor und bringt jedes seiner Spiele für beide Plattformen herraus (Starcraft 2, olé!). Warum machen die anderen das nicht? Ich meine ist der Mehraufwand sooo gross? Gibts hier jemand der sich damit auskennt und das onjektiv beurteilen kann?

    Man sollte mal eine Revolution starten! Mehr Games auf dem Mac!

    Was meint ihr denn so?
     
  2. duSty23

    duSty23 Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    29.10.08
    Beiträge:
    811
    Ich bin der gleichen Meinung, hab nämlich keine Lust meine Windowspartition zu vergrößern nur weil wieder n neues Spiel rausgekommen is. Weil SL halt meine Hauptpartition is logischerweise und auf der alles gespeichert ist hab ich jetzt schon (mit nur 25 GB Windowspartition) Probleme mit dem Speicherplatz... Abhilfe schaffte da nur meine externe FP
     
  3. lessthanmore

    lessthanmore London Pepping

    Dabei seit:
    31.01.09
    Beiträge:
    2.035
    Ahahahaha, gute 3% nennst du "beträchtlich"?

    Was ist dann der Marktanteil von Windows (knapp 93%) für dich? :-D
     
  4. J0E

    J0E Antonowka

    Dabei seit:
    16.04.05
    Beiträge:
    360
    Naja, irgendwie hätte ich gedacht es sei inzwischen viel mehr. Es gibt ja auch in fast jedem Media Markt eine "Apple-Ecke" und auch wenn ich so in meiner Umgebung schaue, kenne ich recht viele Leute die einen Mac haben.

    Ausserdem ist ja der springende Punkt, dass noch viel mehr umsteigen würden wenn man, wie gesagt, auch mehr gamen könnte.

    Egal, ich hab ja auch noch andere fragen gestellt. z.b. bezüglich des aufwands etc. warum macht es blizzard und andere nicht? ich wollte einfach mal eine diskussion starten.
     
  5. larkmiller

    larkmiller Saurer Kupferschmied

    Dabei seit:
    18.11.07
    Beiträge:
    1.702
    Weil Blizzard mit WoW auf dem US-Markt seine Kohle verdient - und da sieht es ganz anders aus...
     
  6. Polarforscher

    Polarforscher Prinzenapfel

    Dabei seit:
    21.07.09
    Beiträge:
    543
    Es sind schon 10%, wenn man die gaaaaanze Welt betrachtet..
    Und es werden ja immer mehr..

    Und für Nintendo Ds oder so gibts auch Million an Spielen und soo vieeele gibts nun auch nicht..
    Ich denke auch, dass man erst anfangen muss Spiele zu veröffentlichen und erst dann komm mehr Menschen zu Mapple..
     
  7. unknown

    unknown Fießers Erstling

    Dabei seit:
    04.12.09
    Beiträge:
    127
    Ich glaube eher, dass der Preis der springende Punkt fuer die meisten Leute sein wird.
    Wieso z.B. ein MacBook Pro kaufen an dem ich mich noch komplett umgewoehnen muss etc. wenn ich fuer das Geld (bzw. im Normallfall noch weniger) auch einen Highend Gamer Laptop von bekannten Herstellern bekomme?

    Wenn es jetzt rein nur ums Zocken gehen wuerde, dann haette ich mir mit hoher Wahrscheinlichkeit auch wieder einen Windows Laptop geholt. Denn der ist meistens (je nach Konfiguration) einfach viel guenstiger als ein vergleichbares Apple Geraet.
     
  8. J0E

    J0E Antonowka

    Dabei seit:
    16.04.05
    Beiträge:
    360
    Die Frage ist nur:

    Wenn mehr Leute Macs kaufen, führt Apple dann den Gewinn auf die Kunden zurück? In der Vergangenheit sind Macs doch schon billiger geworden oder?

    Ausserdem spricht ja auch viel für einen Mac. Stabiles System, Sicherheit etc. Solche Argumente finden sicher auch bei eingefleischten Windows-Usern ein Ohr oder?
     
    #8 J0E, 08.12.09
    Zuletzt bearbeitet: 08.12.09
  9. Polarforscher

    Polarforscher Prinzenapfel

    Dabei seit:
    21.07.09
    Beiträge:
    543
    Ich denke die Weisheit kommt mit dem Alter.. ;)
    Und die Hauptabnehmer der Spiele sind ja Kinder..
     
  10. atomfried

    atomfried Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    02.04.05
    Beiträge:
    1.781
    wer?
     
  11. implied

    implied Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    06.07.08
    Beiträge:
    1.787
    apple vs pc

    Guggst Du (wurde schon mal iwoe gepostet)
    http://www.popularmechanics.com/technology/reviews/4258725.html?page=1

    Habs jetzt nicht so dediziert gelesen, aber aufs erste Lesen bestätigt es meinen eigenen Eindruck.

    Durch aufeinander abgestimmte Hardware und das stabilere und leistungsfähigere OS ist ein Apple mit wohl fast allen Progz schneller als ein PC (Hihi... und sehr vieeel schöner aus). Wenn man die Preise der Apple/PC auf dem obigen Link anschat und dazu die Benchmarkergebnisse vergleicht wäre die Entscheidung doch klar.
    Schlimm ist halt für die "Daddeler", daß viele Spielehersteller OS X immer noch vernachlässigen.

    Aber ganz nebenbei, is mir eh egal, ich spiele nicht ;)
     
  12. Hellfire77

    Hellfire77 Ontario

    Dabei seit:
    11.10.09
    Beiträge:
    340
    Das mit ich jedem Saturn ect Mark ist eine Appel Ecke, ich dachte das sind mehr % sowas nennt man selektive Wahrnehmung.

    Klar das uns als Apple User so was mehr auffällt als Windows Usern.

    Habe eine FritzBox und hatte da angefragt ob die in Zukunft für Mac Programmieren Antwort darauf: für Nieschenprodukte wird nicht produziert.

    Leider oder sollte man besser sagen Gott sein dank ist dem so.
     
  13. Jamsven

    Jamsven London Pepping

    Dabei seit:
    21.11.07
    Beiträge:
    2.046
    Das Problem ist noch nicht einmal mit dem Publishing gelöst.
    Erstens sind die Spiele meistens nicht "native", sondern nutzen eine Kompatibilitätsschicht.
    Zweitens liegen die Mac Versionen fast immer bei 40+ € , wobei die Win Version schon längst bei 10€ liegt.
    Drittens bietet Apple auch nicht die Hardware für die Gamer Zielgruppe an.
    Viertens werden viele Titel nur noch für Konsolen veröffentlicht: Die NBA und die NHL Serie von EA gibt es seit der 2010er Version nicht mehr für PC und davor wurden lange nur die Kader und die Menüs geupdated.
     
  14. Smooky

    Smooky Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    14.06.06
    Beiträge:
    3.049
  15. J0E

    J0E Antonowka

    Dabei seit:
    16.04.05
    Beiträge:
    360

    pc games fangen doch nicht bei 10€ an. ich rede hier von neuen titeln, aktuelle spiele etc.
    und was heisst bietet nicht die hardware an? ich meine ein grafikkarten update kann man vornehmen, und auch schon die standart grafikkarte vom i5 ist zum gamen sicher nicht schlecht. also ich glaube an der hardware liegts weniger, wobei auch hier mehr nachfrage ein breiteres angebot heissen würde oder?

    und wie meinst du das mit der kompatibilitätsschicht? also nutzen games spezielle "funktionen" von windows oder wie? könnte man das nicht auch anders umsetzen?

    naja das sind aber alles nicht grad die hammer games und ich finds halt schade, dass die aktuellen top titel (zur zeit ist ja z.b. call of duty warfare 2 auf platz 1 der topseller) nicht für den mac erscheinen. ich habe nur zum gamen eine win-partition drauf und die würde ich mir auch gerne ersparen ^^

    aber wie siehts denn mit der technischen umsetzung aus?
     
  16. Guy.brush

    Guy.brush Weißer Winterkalvill

    Dabei seit:
    15.12.08
    Beiträge:
    3.544
    Denke Jamsven meinte, dass der Preis eines Top Windows Games ziemlich schnell auf 10€ absinkt, nach nem Jahr oder so, das Mac Game aber immer seinen 40€+ Preis haben wird.

    zum Games Link:
    7 Seiten Mac Games würd ich jetzt auch nicht gerade tonnenweise nennen, vor allem wenn die meisten noch in 3 verschiedenen Versionen vorliegen (D,F,E).
    Zum Glück spiele ich nur relativ alte Games :)
    Aber an Blizzard könnten sich manche schon ein Beispiel nehmen, echt klasse, was die alles machen...
     
  17. MoNchHiChii

    MoNchHiChii Holländischer Prinz

    Dabei seit:
    03.12.07
    Beiträge:
    1.862
    Ein Mac ist halt nicht zum zocken da, sehe ich zumindest so. daher stört mich das absolut gar nicht.

    zur not kann man immer via bootcamp win installieren und drauf los daddeln.
     
  18. laurids

    laurids Kleiner Weinapfel

    Dabei seit:
    05.09.07
    Beiträge:
    1.131
    Das schafft bei einem Mac aber kein Laie.. Zumal die Grafikkarten in den vorherigen Macs sogar eingelötet war. Erst bei den neuen 16:9 ist sie gesteckt. Ob es jedoch passende neuere Modelle gibt weiß ich nicht, wage es aber zu bezweifeln.
     
  19. pxl

    pxl Tokyo Rose

    Dabei seit:
    10.09.09
    Beiträge:
    67
    Mir ist das ziemlich egal, ich habe meinen Mac fürs Internet, Office Anwendungen etc

    Zum zocken hab ich ne PS3 :)
     
  20. J0E

    J0E Antonowka

    Dabei seit:
    16.04.05
    Beiträge:
    360
    ich meinte auch eher im vorraus ;) also wenn man das ding direkt beim applestore bestellt.


    interessante diskussion. was mich aber wirklich noch interessieren würde:
    warum kommt so wenig von den herstellern? eben, ist der mehraufwand so gross? kennt sich hier jemand aus und kann das veranschaulichen? blizzard machts ja, und zwar eine cd die einfach auf OS X und Windows läuft, aber investieren die jetzt so viel mehr?
     

Diese Seite empfehlen