Magazin Tim Cook über die Apple Watch: „Man wird sie täglich laden“

Dieses Thema im Forum "Magazin" wurde erstellt von Martin Wendel, 28.10.14.

  1. Paganethos

    Paganethos deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    18.11.07
    Beiträge:
    3.702
    Meine Güte, was hier wieder los ist.. hat hier wer gedacht dass Apple zaubern kann? Ist sicher wie beim iPhone, das hat bei mir am Abend immer noch so 20-30%, je nach Tag. Man würde damit also locker durch die Nacht kommen, lädt es aber trotzdem immer am Abend.

    Und ich hatte mehr von den Usern hier erwartet. Aber scheinbar gibt es an der Schule keinen Naturwissenschaftlichen Unterricht mehr.
     
    Guy.brush, Kannix und Bitnacht gefällt das.
  2. MarcNRW

    MarcNRW deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.14
    Beiträge:
    4.000
    Ne noch ein Gerät mehr täglich an der Steckdose brauch ich nicht... wobei mir (ich betone mir) der Sinn einer solchen Uhr eh nicht wirklich einleuchten mag.
     
    rene-xy gefällt das.
  3. Zonk

    Zonk Ribston Pepping

    Dabei seit:
    05.06.13
    Beiträge:
    296
    Und ich warte schon 6 Generationen Smart-Phones auf eines, dass länger als einen Tag durchhält....

    Ich fürchte, dass 2 Jahre da bei weitem nicht reichen werden.
     
    MacMac512 gefällt das.
  4. Apfelliebhaber

    Apfelliebhaber Adams Parmäne

    Dabei seit:
    10.09.08
    Beiträge:
    1.306
    Naja, zum einen hat man sich an das ständige Laden der Geräte eh schon gewöhnt, ich hab zum Beispiel immer nen Anker Akku in der Mappe mit dabei...

    und... also ich gehör zu den Leuten die ihre Uhr am Abend im Bad ablegen.
    Wallcharger mit Watchkabel im Bad eingesteckt und den MagSafe drangehehängt schon ist alles gut. Denke das trifft auf die meisten zu...
    Kenne jedenfalls niemand der seinen dicken Chronographen (und der ist vom Formfaktor/Dicke/Gewicht sicher ähnlich einzuordnen wie die Watch) über Nacht auch trägt...
     
  5. uwe9

    uwe9 Gewürzluiken

    Dabei seit:
    27.06.05
    Beiträge:
    5.673
    ... mich würde mal interssieren, wieviele Apple-Mitarbeiter dann öfters mal zu spät auf Arbeit kommen, weil der Wecker nicht ertönte :p:D
     
    Nik gefällt das.
  6. Dirk-Otto

    Dirk-Otto Zabergäurenette

    Dabei seit:
    03.10.14
    Beiträge:
    615
    @Zonk


    Nur gut, dass wir solche member wie Dich hier haben.:)

    Ich habe derweil eine Callisto 100 im Einsatz. Vollwertige Smartwatch mit Android 4.1, ohne Anbindung an ein Handy.

    So ein Teil hätte ich von Apple erwartet.

    Punkt um.




    Gesendet von meinem iPhone mit Apfeltalk
     
  7. El Tonno

    El Tonno Granny Smith

    Dabei seit:
    28.10.14
    Beiträge:
    14
    Wirklich überrascht bin ich nicht. Mich hätte es tatsächlich eher gewundert, wenn es andersrum gewesen wäre. Bei dem Funktionsumfang, ein Display das quasi ständig an ist... und, dass in das kleine Gehäuse keine Autobatterie reinpasst, leuchtet doch jedem ein. Apple hat den Akku ja nicht neu erfunden.
     
  8. uwe9

    uwe9 Gewürzluiken

    Dabei seit:
    27.06.05
    Beiträge:
    5.673

    ... vielleicht wäre ein Warten auf neue Technologien da sinnvoller gewesen. Eine "Uhr", auch wenn sie mehr ist, jeden Tag laden zu müssen, ich weiß ja nicht :eek:
     
  9. i_On

    i_On Stechapfel

    Dabei seit:
    30.01.13
    Beiträge:
    156
    An mein Handgelenk kommen eh nur noch mechanische Uhren... :)
     
    Onemorething gefällt das.
  10. uwe9

    uwe9 Gewürzluiken

    Dabei seit:
    27.06.05
    Beiträge:
    5.673

    ... bei mir Solar-Uhren :D
     
  11. demokrit

    demokrit Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    14.05.14
    Beiträge:
    388
    Na dann Glückwunsch zum Kauf ;) :D

    Was hat das denn bitte damit zu tun?!

    MfG demo
     
    74kermit gefällt das.
  12. Dario von Apfel

    Dario von Apfel Adams Parmäne

    Dabei seit:
    08.07.12
    Beiträge:
    1.309
    Sorry, aber ganz ehrlich, was erwartet ihr denn von einer Uhr, die so dünn ist. Die einen sagen, eine Woche muss der Akku halten, ich hab sogar gelesen, dass alle paar Wochen noch gerade akzeptabel wären. Hallo? Also bei 10 cm Dicke wäre das bestimmt machbar. Aber auch für 1 Woche Laufzeit müsste sie merklich dicker werden, was diesen Leuten dann auch wieder nicht gefällt. Und mit der peble ist die Uhr sowieso nicht vergleichbar. Die hat nämlich ein e-Ink sw Display und kann nicht annähernd so viel.

    Und das Argument, dass man das Laden vergäße ist auch quatsch, da man eigentlich eine Uhr nachts immer abnimmt, allein aus Hygienegründen. Und wer dann beim Abnehmen das Laden vergisst hat selbst Schuld ;)
     
    Guy.brush gefällt das.
  13. ASolution

    ASolution Jonathan

    Dabei seit:
    03.03.12
    Beiträge:
    82
    was soll eigentlich immer dieser Abgrund tiefe Hass gegen Aufladen?
    Ich mein Okay, das eine Kabel stört nun wirklich extrem...

    Aber ist es wirklich eine so große Anstrengung das Handy am Nachtisch ins Dock zu stellen, oder die Uhr im Bad auf den Ständer zum aufladen?

    Was bringen einem 2 Tage Akkulaufzeit? Dann muss man halt alle zwei Tage diesen einen routinierten Handgriff der dermaßen wenig Energie kostet bewerkstelligen. Hat aber dann gerät die das doppelte Wiegen oder doppelt so dick sind.-.-

    Ich hab lieber ein leichteres und dünneres Gerät für die Tasche und am Armgelenk als zuviel Gewicht mit mir rumzuschleppen.

    Und wenn ich Saft für mehrere Tage brauche nehme ich mir nen externen Akku mit-.-
     
    Guy.brush und Bitnacht gefällt das.
  14. Greenie77

    Greenie77 Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    03.11.11
    Beiträge:
    1.747
    Drum werd ich sie garantiert nicht kaufen. *g
     
  15. technikelse

    technikelse Jakob Lebel

    Dabei seit:
    28.12.09
    Beiträge:
    4.848
    Einen klobigen Akku am Oberarm um die Uhr mit Strom zu versorgen? Oder noch besser ein Solarpanel auf dem Kopf. Die Zubehörindustrie wird da sicherlich einiges bereitstellen. ;)
     
    Applefreak^2 und eikee gefällt das.
  16. uwe9

    uwe9 Gewürzluiken

    Dabei seit:
    27.06.05
    Beiträge:
    5.673
    ... am besten dann gleich im Cyberanzug herumlaufen :D
     
    technikelse gefällt das.
  17. ImpCaligula

    ImpCaligula deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    05.04.10
    Beiträge:
    13.859
    Na ja... wer wirft denn hier mit so Worten wie "Hass" herum ^^...

    Aber zum Thema. Wenn die Watch wirklich nur Saft für einen Tag hat, bedeutet dies sehr wahrscheinlich, dass sie bei normaler Nutzung einen Tag durch hält - und wie sieht es dann unter ständiger Verwendung aus?

    Ich will die Uhr ja nicht nur als Zeitansage nutzen. Ich würde die Watch dann für Outdoor Aktivitäten nutzen. Und dann dürfte die wohl nach einer 1/2 Tages Tour bereits erledigt sein... oder einen 1/2 Fahrradtour - sehr unbefriedigend...
     
    Ankaa und El Tonno gefällt das.
  18. El Tonno

    El Tonno Granny Smith

    Dabei seit:
    28.10.14
    Beiträge:
    14
    Stimme ich aus User-Sicht voll und ganz zu! Aber wie länge hätte Apple denn noch warten sollen? Die Konkurrenz hat ja teilweise schon Geräte der 2. und 3. Generation herausgebracht. Man wollte und konnte nicht warten, bis sich der Wettbewerb den meiner Meinung nach ohnehin relativ kleinen Markt komplett unter sich aufgeteilt hat. Schließlich will man in Cupertino auch ein Stück vom Kuchen ab haben. Den meisten Käufern wird es hier wohl mehr um Prestige als um einen wirklichen Nutzen/Mehrwert der Apple Watch gegenüber einer gewöhnlichen Uhr gehen. Von daher gehe ich davon aus, dass der Hype um Smartwatches relativ schnell wieder abflacht. Aber bis dahin will man eben noch kräftig mitverdienen. Verständlicherweise.

    Edit: Das Thema Akku-Laufzeit hätte sich vor diesem Hintergrund für viele auch erledigt. Sofern es denn für die breite Masse zum Thema wird.
     
  19. Bitnacht

    Bitnacht Riesenboiken

    Dabei seit:
    09.06.14
    Beiträge:
    290
    Das ist ja durchaus ein akzeptabler Standpunkt. Man muss aber auch wissen, dass Automatikuhren Probleme bekommen, wenn man sie nicht genug bewegt und dass sie tatsächlich nicht so genau laufen wie Quarzuhren.

    Eigentlich könnte eine Funkuhr sehr genau sein. Wir haben selbst mal in einem Praktikum eine gebaut. In der Praxis gehen aber viele davon nicht auf die 10tel Sekunde genau.

    Ich gehöre zu denen, die ihr iPhone auch jeden Abend laden müssen (und die Kopfhörer und das MacBook lade ich immer gleich mit). Da noch die Uhr dazuzulegen ist kein Problem. Meine aktuelle Armbanduhr ist ungefähr gleich groß und schwer wie eine Rolex Submariner, das ist anscheinend klobiger als die Apple Watch, deren Design für mich weniger schlimm als das mancher anderer Smartwatches ist. Sie ist beinahe hübsch.

    Warum sollte ich also nicht darüber nachdenken, ob ich etwas damit anfangen kann. Ich denke sie ist für mich etwa so nützlich wie das Siri-Feature: Man würde es nicht zu sehr vermissen, spielt aber gerne damit herum.
     
  20. SeptimusFlyte

    SeptimusFlyte Kaiserapfel

    Dabei seit:
    15.10.11
    Beiträge:
    1.735
    Tja, das nennt man dann wohl Gehirntraining! :D
    Mein Opa durfte auch nie vergessen, abends sein Armbanduhr aufzuziehen und früh seine beiden Wanduhren in der Küche und Wohnzimmer.
    Dafür war er mit 98 Jahren geistig noch voll da! :)
     
    Saphira7, Guy.brush und Adelar3x gefällt das.