• Es gibt nach dem Softwareupdate eine Reihe von Änderungen und Neuerungen in unserem Forum. Genaueres dazu findet Ihr in dieser Ankündigung. Hinweise, Kritik, Anregungen, Lob und Tadel bitte hier diskutieren.

Thunderbolt oder USB 3.0

kelevra

Vollbrechts Borsdorfer
Mitglied seit
12.07.10
Beiträge
4.526
Das könnte man in der Tat machen.
 

Wuchtbrumme

Kasseler Renette
Mitglied seit
03.05.10
Beiträge
12.082
okay, dann bedanke ich mich bei euch für eure Hilfe und nochmals Entschuldigung für meine Unwissenheit oder in euren Augen wahrscheinlich Dussligkeit.
Hallo,
nun mal nicht verzagen...

Ich habe noch mal geguckt, was Du eigentlich möchtest. Ich bin mir immer noch nicht sicher, aber die Idee, eine SSD mit >24GB als dediziertes Systemlaufwerk zu haben (Dein Vorschlag mit externem USB3.0/TB-Gehäuse und "normaler" SSD) klingt doch absolut vernünftig. Den iMac würde ich baulich so lassen, wie er ist. Dann installiere Dir Dein System auf SSD, geh in die Systemeinstellungen/Startup Laufwerk und stelle die externe SSD als Bootlaufwerk ein. Das Fusion Drive kann man doch so lassen.
Also ich würde die Idee auch so durchführen!
 

iMactouch

Horneburger Pfannkuchenapfel
Mitglied seit
24.05.12
Beiträge
1.400
Es gibt einen ganz klaren Grund gegen das interne Fusion-Drive. Es ist im Prinzip wie ein Raid-0 und damit ausfallgefährdet. Sobald eine Platte ein Problem hat, ist das ganze Konstrukt hinüber. Wenn man natürlich dauernd Sicherungen macht, ist das nicht ganz so tragisch, nur ärgerlich.
 

Paddy2590

Querina
Mitglied seit
07.01.16
Beiträge
184
Es gibt einen ganz klaren Grund gegen das interne Fusion-Drive. Es ist im Prinzip wie ein Raid-0 und damit ausfallgefährdet. Sobald eine Platte ein Problem hat, ist das ganze Konstrukt hinüber. Wenn man natürlich dauernd Sicherungen macht, ist das nicht ganz so tragisch, nur ärgerlich.
Das ist eher kein Argument, denn wenn ich eine einzelne Platte (egal ob SSD oder HDD) habe und die ausfällt, muss ich auch tauschen und meine Daten sind weg.
Bei einem als Fusion-Drive gekauften Laufwerk, also mit beiden Teilen in einem Gehäuse, schmeiße ich eben das gesamte Laufwerk weg, bei einem zusammengefassten FD aus einer HDD und einer SSD schmeiße ich eben den defekten Teil weg und ersetze ihn und fasse es wieder zu einem FD zusammen. Backups brauche ich in all diesen Fällen.
 
  • Like
Wertungen: kelevra

iMactouch

Horneburger Pfannkuchenapfel
Mitglied seit
24.05.12
Beiträge
1.400
???
Ein Fusion Drive in einem Laufwerk? Seit wann verbaut Apple so etwas?

Wenn ich zwei Platten (eine HD und eine SSD) habe und die einzeln betreibe und es fällt eine aus, dann muß ich eine austauschen und das Backup für diese einspielen.
Wenn ich zwei Platten (eine HD und eine SSD) habe und die als Fusion Drive betreibe und es fällt eine aus dann muß ich eine austauschen und das Backup für die ganze logische Platte einspielen.
 

kelevra

Vollbrechts Borsdorfer
Mitglied seit
12.07.10
Beiträge
4.526
Ich glaube ihr redet aneinander vorbei.

Ob nun ein Laufwerk von zweien ausfällt oder ein einzelnes, in beiden Fällen muss man ein Backup einspielen. Das war die Aussage von Paddy.

Wenn der TE das Fusion Drive trennt und die beiden Laufwerke für unterschiedliche Zwecke einsetzt, muss er beim Ausfall eines der beiden Laufwerke nur eines austauschen und widerherstellen.

Ich glaube Backup war aber gar nicht das große Thema. Der TE möchte eine externe SSD als alleiniges Systemlaufwerk nutzen und die internen Laufwerke für Daten und anderes. Das ist kein Problem. Die Vorgehensweise wurde beschrieben.
 

mister apple

Cripps Pink
Mitglied seit
05.04.16
Beiträge
154
Das freut mich das endlich licht im tunnel erscheint, ich werde also auf meine externe 256GB Samsung Evo Festplatte das Hauptsystem Installieren,

Die Interne 1TB Fusion Drive werde ich so belassen für meine Dokumente und Dateien,

anschliessend spiele ich auf die Externe 256GB Samsung Evo Festplatte das Backup aus Time Machine ein und lösche die programme von der Interne 1TB Festplatte weil ich die nicht mehr brauche, richtig so oder liege ich da falsch?
 

kelevra

Vollbrechts Borsdorfer
Mitglied seit
12.07.10
Beiträge
4.526
Ich würde die interne einmal formatieren, da sonst das OS drauf bleibt.
 

mister apple

Cripps Pink
Mitglied seit
05.04.16
Beiträge
154
So hat alles geklappt, ob es sich gelohnt hat? der Systemstart ist geringfügig langsamer als vorher aber die programme gehen richtig gut auf,

nur jetzt muss ich schauen wie ich die Interne HDD formatiere und meine Dateien dort hin bekomme, habe erst mal alles auf die Externe SSD gepackt und nimmt natürlich unnötig platz in anspruch.
 
Zuletzt bearbeitet: