Switch hin zu Logitech Produkten?

T-Bone90

Saurer Kupferschmied
Mitglied seit
01.02.10
Beiträge
1.686
Was denn für ein Mauspad?

Ich finde das Daumenrad übrigens auch sehr gut, nutze es aber nur sehr selten. Noch weniger benutze ich die Taste der Daumenablage, die gerade für Gesten sehr nützlich sein kann. Was ich dagegen sehr häufig neben dem oberen Scrollrad benutze, sind die beiden Daumentasten unterhalb des Daumenrads zum Vor- und Zurückspringen im Internetbrowser.
Entschuldige ich meine Mausrad :) Rechtschreibkorrektur meinte es zu gut ;)
Ja also zum Daumenrad klar, um mal bisschen hin und her zu scrollen sicherlich OK. Es geht aber schon los wenn ich mit dem Daumenrad unter macOS eine Email unter Mail löschen möchte per Rad. Da muss ich das Rad wirklich voll ausnutzen mit drehen. Und es geht auch nicht wie mit der MagicMouse, dass ich schnell slide und die Email ist gelöscht. Nein ich muss bei der MX Masters 3 das Daumenrad vorsichtig langsam drehen, bis die Email gelöscht ist. Das ist jetzt nur ein kleiner Anwendungsfall, wo mich die Maus aber schon stört. Wo ich mit der MM 5 Emails per Wischgeste gelöscht habe, sind es mit der MX Masters 1 Email per Daumenrad, höchstens 2 ;)

Übrigens hatte die Tastatur auch viele andere kleine Macken. z.B. hatte es manchmal die Hintergrundbeleuchtung aktiv, obwohl es hell war. Wollte ich sie per Taste dann runter drehen kam, dass es eine Helle Umgebung sei und keine Beleuchtung funktioniert. Kurz danach ging die Beleuchtung abrupt aus ^^

Ich glaube Logitech hat nicht ohne Grund in der Software gleich einen Fragebogen integriert, wo sie wegen Fehler/Verbindungsabbrüchen usw. fragen.
 
  • Like
Wertungen: dtp

dtp

Winterbanana
Mitglied seit
04.06.20
Beiträge
2.181
Dann hat Logitech das anscheinend für Mac OS nicht so gut umgesetzt, wie für Windows. Da funktioniert das alles ohne Auffälligkeiten. Ein Löschen der Emails in Outlook mit dem Daumenrad geht unter Windows leider nicht, was ich schade finde. Wäre eine interessante Funktion.

Die Hintergrundbeleuchtung der MX Keys steht bei mir auf zweitkleinster Stufe. Das automatische Aktivieren per Geste und das Deaktivieren nach einer gewissen Zeit der Nichtbenutzung funktioniert bei allen meinen drei MX Keys (wobei eine meine Frau benutzt) einwandfrei.
 

Scotch

Landsberger Renette
Mitglied seit
02.12.08
Beiträge
7.201
uhh das hört sich nicht so toll an, ich wollte mir die mx Keys in der Doppel bedruckten Version holen.
Ich habe bei Anschluss über Dongle weder unter macOS, noch unter Windows diese Probleme. Aber! Die Reichweite des Dongles ist unterirdisch. Also vielleicht mal versuchen, den Dongle näher an die Tastatur zu bringen. Gerade gut aufgeräumte Schreibtische mit "alles aus dem Sichtfeld" könnten hier ein Problem darstellen 😉

Bei mir hält der Akku der MX Keys bei automatisch aktivierter Hintergrundbeleuchtung übrigens locker vier Wochen.
Kann ich absolut nicht bestätigen. Hängt aber auch von der Benutzung ab: Bei mir hält der Akku bei ca. 12h Benutzung am Tag ca. 1 Woche. Der von der Maus hält dagegen gefühlt ewig, lade ich vielleicht 1x im Monat?! Benutze aber auch überwiegend die Tastatur.

Ich habe die MX Anywhere S2 und sie treibt mich in den Wahnsinn.
Ich habe die Master S2 - auch unter macOS (Blender, Fusion). Absolut präzise (daher habe ich sie nageschafft)
 

dtp

Winterbanana
Mitglied seit
04.06.20
Beiträge
2.181
Kann ich absolut nicht bestätigen.
Hm. Also die MX Keys im Büro nutze ich fünf Tage die Woche ca. 9 bis 10 Stunden pro Tag. Die MX Keys im Home Office eher am Wochenende und abends im Schnitt ca. 2 Stunden pro Tag. Bei beiden Tastaturen ist die Helligkeit der Hintergrundbeleuchtung auf die zweitniedrigste Stufe eingestellt. Wie gesagt ist alles per Unifying-Adapter verbunden, wobei die bei mir sowohl im Büro als auch zuhause an den USB-Hubs der externen Monitore hängen (Entfernung ca. 30 bis 50 cm). Ich komme mit der Büro-Tastatur so locker über einen Monat und mit der Tastatur im Home Office über noch einen längeren Zeitraum. Wenn mir Logitech Options anzeigt, dass der Akku leer ist, dann wird über Nacht aufgeladen.

Gekauft habe ich übrigens alles in 2019 im Rahmen der Cyber-Monday-Week-Aktion von Logitech. In Verbindung mit Corporate Benefits war das ein echtes Schnäppchen.
 

T-Bone90

Saurer Kupferschmied
Mitglied seit
01.02.10
Beiträge
1.686
Also meine Tastatur hält auch höchstens eine Woche. Nervt mich schon wenn immer wieder das Akkusymbol kommt. :)
Zugegeben das Switchen zwischen 3 Geräten ist sehr geil. So konnte ich die Tastatur auch gleich für eine Gaming Sequenz nutzen am anderen Rechner.

Mein Dongle ist übrigens 20cm von der Tastatur entfernt (steckt im externen Monitor). Also daran kann es nicht liegen.
Übrigens eine Wucht (für mich aber gut), dass Logitech im Jahr 2020 noch einen USB-A Dongle beilegt (in der Mac Edition), sind doch seit einiger Zeit USB-C Anschlüsse in Macs verbaut. Für mich aber gut da meins von 2013 ist :cool: