1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Steven Wilson

Dieses Thema im Forum "Musiccafé" wurde erstellt von niemehrwindoofs, 28.06.09.

  1. niemehrwindoofs

    niemehrwindoofs Weißer Trierer Weinapfel

    Dabei seit:
    24.11.06
    Beiträge:
    1.502
    Seid mir gegrüßt!
    Mir ist aufgefallen, dass in diesem Forum einige Porcupine Tree- und Blackfield-Fans gibt. Da kam ich auf die grandiose Idee, seinem Genie Steven Wilson einen eigenen Thread zu eröffnen, der als Diskussionsplattform für die Musik von Porcupine Tree, Blackfiled, No-Man sowie die anstehende Porcupine Tree-Tour dienen soll.

    Ich fange mal an zu erzählen, wie ich zu Stevens Musik gekommen bin und so kann ja jeder was erzählen, Fragen loswerden etc. :)

    Ich bin hier im Apfeltalk zum ersten Mal mit Porcupine Tree in Berührung gekommen. Im "Wo ich Macs sehe"-Thread hat jemand ein Video von Porcupine Tree - Normal geposted, aber den Namen der Band nicht erwähnt. Also schrieb ich ihm eine PN und hab nach dem Namen der Band gefragt.
    Dann hab ich erstmal bei last.fm reingehört, bin auf Blackfield gestoßen und hab mir wenige Tage später das Live-Album "Warszawa" von PT gekauft.
    Etwas später bin ich noch über last.fm auf No-Man und Bass Communion gestoßen, was mir auch sehr gefallen hat.
    Momentaner Stand: Am 26. Oktober spielen Porcupine Tree hier in Berlin und die Karte hängt seit 1 1/2 Monaten an meiner Wand und wartet auf ihren Einsatz:D Auch wenn niemand meiner Freunde mitkommen will, ists auch egal. Ich geh dahin!:D
     
  2. Tekl

    Tekl Fairs Vortrefflicher

    Dabei seit:
    01.06.05
    Beiträge:
    4.622
    Ich bin auf Porcupine Tree gestoßen, weil ich es leid war immer nur Tool zu hören. ;) Und genau aus diesem Grund gefallen mir auch nur die neueren und härteren Alben (In Absentia und Dreadwing) richtig gut. Blackfield ist auch sehr angenehm, aber leider nicht so eigenständig wie ich es mir gewünscht habe. Daneben gefällt mir die polnische Band Riverside auch sehr gut. Ein Geheimtipp sind auch die Münsteraner Long Distance Calling

    Wie bei dir bin ich mit meinem Musikgeschmack ziemlich alleine (abgesehen von Tool). Werde wohl auch mal alleine ein Konzert besuchen, weiß nur nicht, ob das dieses Jahr noch hinhaut.
     
  3. TheFuror

    TheFuror Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    02.12.06
    Beiträge:
    257
    Hab Karten für Porcupine Tree am 2.12. in Köln :D Ich wollte die Band immer schonmal live sehen.
    Steven Wilson ist meiner Meinung nach ein grandioser Songwriter, zumindest bei den Sachen die ich bisher von ihm kenne, also Porcupine Tree, Blackfield und eben sein Soloalbum.
    Auch mir gefallen die neueren Alben von Porcupine Tree besser, also etwa ab der "Signify" bzw. der "Stupid Dream".

    Ich hoffe aber dennoch, dass auch nochmal was neues von Blackfield kommen wird. Den beiden bisherigen Alben würde ich nämlich mal locker jeweils die Höchstnote geben.

    @Tekl: Ich bin auch aus dem Grund zu Porcupine Tree gekommen, weil ich was ähnliches wie Tool gesucht habe :D Hab damals das Video zu "Strip The Soul" gesehen und wusste sofort, dass ich das Album haben muss. Wobei ich finde, dass das der einzige PT-Song ist, der wirklich nach Tool klingt, der Rest ist doch wesentlich eigenständiger.
    Kennst du schon die neue Riverside? Die ist ja wesentlich härter als die ersten Alben. Die Entwicklung kann man durchaus mit PT vergleichen, finde ich.
     
  4. Tekl

    Tekl Fairs Vortrefflicher

    Dabei seit:
    01.06.05
    Beiträge:
    4.622
    Die neue Riverside kenne ich noch nicht. Laut Amazon kommt die ja auch erst übermorgen.
     
  5. maery

    maery Cox Orange

    Dabei seit:
    04.02.09
    Beiträge:
    98
    mag seine arbeiten auch sehr gerne. ob mit porcupine oder blackfield. auch das soloalbum in diesem jahr war super.

    @TheFuror @Tekl: mir ging es eigentlich auch so: ich suchte etwas nach prog, hatte aber tool und pain of salvation schon "hinter" mir. kennt die übrigens jemand? bestimmt, oder?

    und oh: ich muss mal nachsehen ob auch ein paar konzerte in süddeutschland dabei sind. denn live würde ich das schon gerne mal sehen. dream theater nehmen ja leider "nur" opeth mit auf die progressive nation tour... ;)
     
  6. Tekl

    Tekl Fairs Vortrefflicher

    Dabei seit:
    01.06.05
    Beiträge:
    4.622
    Habe mir nun die neue Riverside angehört. War mir beim ersten hören zwar zu synthesizerlastig, aber mittlerweile habe ich sie mir 'geil' gehört. Einzig die Abmischung sagt mir nicht so ganz zu, die Drums sind mir oft zu furzig.

    Pain of Salvation sagt mir nix, muss ich mal reinhören. Dream Theater und Opeth sagen mir aber definitiv nicht zu, klingen mir irgendwie zu dünn und hohl. Die Gitarren und Drums müssen für mich einfach fett klingen und das sind Tool für mich weiterhin DIE Referenz.
     
  7. TheFuror

    TheFuror Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    02.12.06
    Beiträge:
    257
    Pain Of Salvation kenne ich und sie gefallen mir sehr gut. Das ist mal eine Band, die wirklich den Begriff Prog verdient. Denn mal ehrlich, so sehr ich z.B. Dream Theater mag, wirklich "fortschrittlich" ist das nicht mehr. Die machen halt seit Jahren ihr Ding, aber es gab meiner Meinung nach keine wirkliche Weiterentwicklung mehr. Das gilt für einige Progbands, finde ich.

    @Tekl: Also wenn Opeth nicht fett klingen, dann weiß ich auch nicht ;) Wobei man die ja nicht wirklich mit Tool vergleichen kann, die sind ja schon recht einzigartig.
     
  8. maery

    maery Cox Orange

    Dabei seit:
    04.02.09
    Beiträge:
    98
    also das neue album von dream theater ist wirklich vergleichbar mit alten (über-)sachen. ich kann aber nachvollziehen, dass sowohl das drumming, das gitarrenspiel und die sehr "charakteristische" stimme bei wenig-hörern den eindruck von eintönigkeit geben können. aber stellt man z.b. train of though dem album scenes from a memory gegenüber wird man staunen, wie breit die new yorker jungs ihr spektrum anlegen. und das mit dem sound kann ich auch gut nachvollziehen: da wäre besagtes train of though album vielleicht ein anknüpfungspunkt für dich ;)

    und ja: pain of salvation sofort antesten ;)

    und ja: dann sollte ich mir riverside mal anhören - napster macht es ja möglich. leider ist das neue album noch nicht online.
     
  9. maery

    maery Cox Orange

    Dabei seit:
    04.02.09
    Beiträge:
    98
    was sagt ihr eigentlich zu dem medley des neuen albums (the incident) auf der myspace seite von porcupine tree?! ist klar, dass es immer "zu wenig" ist, aber ich bin schon total "gehyped" und kann september kaum erwarten.
     
  10. Tekl

    Tekl Fairs Vortrefflicher

    Dabei seit:
    01.06.05
    Beiträge:
    4.622
    Die neue Riverside habe ich mir nun zugelegt. Ist echt eine schöne Scheibe, auch wenn ich Anfangs mit einigen Keyboardeinsätzen so meine Probleme hatte.

    Bei Pain of Salvation gelingt es mir aber nicht mich an die klassische hochtonige Vibrato-Metal-Stimme zu gewöhnen, so dass es nur beim Probehören geblieben ist. Musikalisch sicherlich nicht uninteressant, aber über die Stimme kann ich leider nicht hinweghören.

    Mich 'hyped' das Medley von Porcupine Tree leider nicht so stark an, ist mir irgendwie wieder zu poppig. Zum Ende wird’s zwar interessanter, aber es bleibt das Gefühl, dass ein eher (für mich) durchwachsenes Album rauskommt. Aber wie bei PT üblich, muss man sich ja dem ganzen hingeben, ich bleibe also weiter gespannt.
     
  11. maery

    maery Cox Orange

    Dabei seit:
    04.02.09
    Beiträge:
    98
    und wie siehst aus mit dem devin townsend project?
     
  12. TheFuror

    TheFuror Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    02.12.06
    Beiträge:
    257
    Finde das Medley auf der Myspace-Seite sehr vielversprechend, auch wenn wohl im großen und ganzen die Linie der letzten Alben fortgeführt wird und somit nichts wirklich neues zu erwarten ist. Freu mich trotzdem jetzt noch mehr auf das Album :)

    @maery: Ich mag von Devin Townsend eigentlich alles, auch die Sachen mit Strapping Young Lad. Leider kann ich mit dem neuen Album nicht so viel anfangen :( Aber es sollen ja in nächster Zeit noch ein paar Alben erscheinen und die Ausschnitte die ich davon auf Youtube gehört habe, klangen schon wesentlich vielversprechender.
     
  13. maery

    maery Cox Orange

    Dabei seit:
    04.02.09
    Beiträge:
    98
    also mir gefällt der gedanke, dass er mal mit musikern aus dem nicht-metal bereich gearbeitet hat. ich finde man hört das auf eine sehr positive weise: die denkmuster sind andere und das macht die musik auf ki sehr "spannend". grundsätzlich mag ich auch sehr viel (mein lieblingssong ist "storm" - einfach "stark"), aber die syl sachen brauchen eine gewisse stimmung bei mir. aber in jedem fall: vom songwriting her sind wilson und townsend wirklich sehr spannende leute.
     
  14. niemehrwindoofs

    niemehrwindoofs Weißer Trierer Weinapfel

    Dabei seit:
    24.11.06
    Beiträge:
    1.502
    Haha!
    Da trete ich heute den ersten Tag in meinem Ferienjob an und der erste Kollege scheint mir gleich sympathisch, wir quatschen ein bisschen, er ist auch Pole und: Welche Musik hört er gern? Porcupine Tree!

    Tschakka! Was für ein Start in den neuen Job!:D
     
  15. maery

    maery Cox Orange

    Dabei seit:
    04.02.09
    Beiträge:
    98
    na herzlichen glückwunsch! :) das kann ja nur was werden.
     
  16. philr3x

    philr3x Antonowka

    Dabei seit:
    20.01.07
    Beiträge:
    353
    Sehr schön, dass es extra für den Herrn Wilson einen Thread hier gibt. :)

    @ niemehrwindoofs: Ich glaube, dass ich derjenige war, der das Video gepostet hat. Zumindest habe ich mal ein PT Video in dem Thread gepostet, weil man da ein iPhone sieht. :)

    Ich bin jetzt seit knapp 7 Jahren ein treuer Hörer von Wilsons Musik und wurde bisher noch nie von ihm enttäuscht. Sein Hauptmerkmal ist seine Vielseitigkeit und deshalb werde ich mal ein paar mehr Projekte von und/oder mit ihm hier nennen:

    Bass Communion
    Experimentelles Ambient und Drone. Sehr empfehlenswert, allerdings muss man sich erst reinhören.

    Sand Snowman
    Ein irischer Songwriter, der Folk mit verschiedensten Einflüssen macht. Gastvocals von Wilson und generell von Wilson produziert und gemastert. Wunderschöne Musik um der Liebe zur Musik Willen.

    Continuum
    Ein weiteres Ambientprojekt. Allerdings wesentlich düsterer und weniger experimentell. (Zusammen mit vidnaObmana aka Dirk Serries)

    I.E.M.
    Stehend für "Incredible Expanding Mindfuck" ein Projekt Wilson's für experimentellen Rock und Krautrock.

    DailyImprov
    Ein Improvisationsprojekt von Łukasz Langa, der mit seinem Abandoner "Danse Macabre Remix" den Online-Remix-Wettbewerb für Wilsons Insurgentes Album gewonnen hat und auf dem Remix-Album INSRGNTS RMXS von Wilson veröffentlicht wurde. Außer dem Wettbewerb haben die beiden aber nichts miteinander zutun.

    Meine absoluten Lieblinge (die generell irgendwie etwas mit Wilson zutun haben) sind: Porcupine Tree, Opeth, Bass Communion, Sand Snowman, Continuum. Passend dazu auch noch Riverside (die hier ja schon öfters erwähnt wurden).

    Jeder, den Wilsons experimentellere Musik interessiert, wird vielleicht auf der Homepage des Labels Tonefloat noch weitere ähnliche Musik finden.
     
    #16 philr3x, 31.07.09
    Zuletzt bearbeitet: 31.07.09
  17. Remus

    Remus Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    17.10.07
    Beiträge:
    237
    Bin auch ein großer Steven Wilson-Fan, wenn auch erst seit Kurzem. Vor ein paar Monaten hab ich mir als erstes das Album "Deadwing" von PT gekauft und war begeistert. Seitdem lege ich mir nach und nach alle Alben von PT zu. Alle habe ich noch nicht, aber "In Absentia" und "Stupid Dream" sind meine bisherigen Lieblingsalben. Sein Solo-Album "Insurgentes" hab ich mittlerweile auch, wo alle seine Stile miteinander kombiniert sind. Interessante Mischung. Der Mann veröffentlicht aber so viel und ist so produktiv, dass man mit dem Kauf gar nicht mehr nachkommt. :-D
    Gut finde ich auch, dass er Wert auf Klangqualität legt, was ich auch tue. Ich habe hochwertiges Equipment zuhause und weiß es daher sehr zu schätzen, dass er einige Alben auch in höherer Auflösung rausbringt. Und ja, den Unterschied hört man mit einem guten Gehör.

    Ich überlege noch, ob ich mir eine Karte für das PT-Konzert in Köln Anfang Dezember holen soll. Denn bisher kenne ich leider niemanden, der die Band auch mag. o_O Aber zur Not geh ich halt alleine hin. Möchte ihn unheimlich gerne mal live sehen. :)

    Jedenfalls ein toller Musiker mit großem Spektrum, viel Kreativität, der eigentlich viel mehr Aufmerksamkeit verdient hätte, als er momentan bekommt. Deshalb Leute, spread the word! ;)
     
  18. Tekl

    Tekl Fairs Vortrefflicher

    Dabei seit:
    01.06.05
    Beiträge:
    4.622
    Was meinst du mit höherer Auflösung?
     
  19. philr3x

    philr3x Antonowka

    Dabei seit:
    20.01.07
    Beiträge:
    353
    Zum Beispiel:
    MP3 in 320 kBit/s, FLAC (lossless), Vinyl (analoger super mega ultra hyper HD sound) ;)
     
  20. Tekl

    Tekl Fairs Vortrefflicher

    Dabei seit:
    01.06.05
    Beiträge:
    4.622
    Aber die liegen doch weiterhin als 44khz vor, oder? Also besser als CD ist's dann auch nicht. Wo ist da jetzt der Gewinn? iTunes hat ja fast alles als 256er AACs vorliegen, was mit 320er MP3s vergleichbar ist.
     

Diese Seite empfehlen