1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Steve Jobs hat keinen Krebs

Dieses Thema im Forum "Magazin" wurde erstellt von mightyM, 11.11.08.

  1. mightyM

    mightyM Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    18.01.07
    Beiträge:
    808
    [preview]Im August 2004 wurde Steve Jobs, damals 49, ein bösartiger Tumor an der Bauchspeicheldrüse entfernt. Die Operation verlief erfolgreich - er begann bereits im September seine Arbeit bei Apple wieder aufzunehmen. Jobs schrieb damals, das er eine seltene Art des Krebses habe, die operativ ohne Chemo- oder Strahlentherapie geheilt werden könne, wenn sie nur rechtzeitig diagnostiziert wird. In der Zeit seiner Abwesenheit führte der wohl wichtigste Mann hinter Steve, Vize-Präsident Tim Cook, das Unternehmen. Cook ist unter anderem für den Verkauf und die Komplette Macintosh-Sparte zuständig.[/preview]

    Grundsätzlich ist ein Pankreaskarzinom, also Bauchspeicheldrüsenkrebs, als gefährlich einzustufen. Männer sind häufiger als Frauen betroffen, meist tritt diese Form des Krebses zwischen dem 60. und 80. Lebensjahr auf. Dabei kommt es äußerst selten zum völligen Ausfall der Bauchspeicheldrüsenfunktion. Vielmehr werden Nachbarorgane beeinträchtigt. Bei etwa 20 Prozent der Betroffenen ist aufgrund einer rechtzeitigen Diagnose eine chirurgische Entfernung des Tumors möglich - Jobs hatte großes Glück. Dennoch: In aller Regel müssen Erkrankte nach der Entfernung lebenslang Medikamente einnehmen. Die Ursachen für eine solche Erkrankung liegen weitestgehend im Dunkeln, vermutet werden bekannte Risikofaktoren wie Rauchen, übermäßiger Alkoholgenuss oder sonstige Schadstoffbelastungen, die man bei Jobs aus öffentlicher Sicht allerdings nicht festzustellen vermag.

    Ein Krankheitsrückfall (Rezidiv) ist grundsätzlich möglich. Auch nach zunächst erfolgreicher Behandlung des Tumores kann es zu einem Rückfall kommen, der jedoch wesentlich häufiger auftritt bei spät entdeckten Geschwüren. Problematisch wären dabei Metastasen, die sich bilden könnten und dann in den Körper streuen. Davon ausgehend das sich Jobs regelmäßigen Untersuchungen unterzieht, müsste aber ein eventueller Rückfall jeglicher Art rasch erkannt werden. Bei 90 Prozent aller Patienten tritt ein unerklärlicher Gewichtsverlust auf. Und hier beginnen die Spekulationen vieler.

    [​IMG]

    Gegenüber einem Redakteur der New York Times sagte Steve Jobs im Juli 2008, dass er nicht erneut an Krebs erkrankt sei. Zwar habe er an gesundheitlichen Problemen gelitten, die ernster als eine Grippe waren, diese seien aber nicht lebensbedrohlich. Ein Rezidiv seines Krebsleidens verneinte er ausdrücklich.

    Anlass für die Mutmaßungen eines Rückfalls waren Jobs Auftritte auf den beliebten Keynotes, in denen er zunehmend abgemagert erschien. Auch hier gibt es alternative Erklärungsversuche, denn der Apple-CEO ernährte sich bspw. in seiner Jugend zeitweise ausschließlich von Früchten und Nüssen - in Anlehnung an eine Therorie eines indischen Gurus, der Körper würde sich dadurch von Innen reinigen - weshalb sich Jobs zu dieser Zeit auch kaum gewaschen hatte. Nicht auszuschließen, ob seine noch heute beibehaltene, veganische Lebenshaltung zu einem Abmagern geführt hat. Nicht nur treue Apple-Fans sind aufgrund dieses 'Indizes' immer wieder besorgt - auch der Aktienmarkt reagiert sensibel auf Nachrichten über den Gesundheitszustandes von Jobs.

    Doch mögen wir uns an dieser Stelle nicht groß mit Spekulationen aufhalten. Betrachten wir die Fakten:

    Jobs war immer schlank und sehr athletisch. Die Operation, der sich Steve unterzog, heißt 'Kausch-Whipple-Operation'. Nach erfolgreicher OP gelten die Patienten als prinzipiell geheilt. Bereits erwähnte engmaschige Kontrolluntersuchungen sind Standard, so dass evtl. übersehene Metastasen gut erkannt werden können. Da der Bereich Bauchspeicheldrüse/Magen ein sehr Empfindlicher ist, treten hier, wenn überhaupt, auch die hauptsächlichen Komplikationen auf. Verdauungsorgane werden neu arrangiert, dies ändert die körperliche Verfassung auf Dauer. Insofern erscheint eine Gewichtsabnahme in Folge einer so schwerwiegenden Operation als nicht unwahrscheinlich, ganz im Gegenteil. 5 bis 10 Prozent der 'Whipple-Operierten' leiden danach unter Gewichtsverlust. Eine kleine Gruppe von Betroffenen hat anhaltende Probleme nicht nur mit dem Gewicht, sondern auch mit Energieverlust. Dies hindert bei aktiver Lebensweise und guter Ernährung aber nicht, ein absolut normales Leben zu führen.

    Mit diesem Wissen ausgestattet, erscheint es als am sinnvollsten, Vertrauen und Hoffnung in eine kürzliche Aussage von Tim Cook zu schenken: Er sagte, auf die Nachfrage, ob er ein möglicher Nachfolger Jobs sein könnte, dass er sich realistisch betrachtet eher als glücklicher Rentner sieht, während Steve Jobs das Unternehmen als Greis leitet.

    Apfeltalk übernimmt keine Haftung für die medizinische Vollständigkeit des Artikels.
     

    Anhänge:

    #1 mightyM, 11.11.08
    Zuletzt bearbeitet: 11.11.08
    Lavazza und axenon gefällt das.
  2. Matt-nex

    Matt-nex Wagnerapfel

    Dabei seit:
    07.03.08
    Beiträge:
    1.563
    Steve sah ja schon bei der letzten Keynote nicht so gut aus...!
     
  3. Matthias94

    Matthias94 Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    13.01.08
    Beiträge:
    762
    Das ist schön.
     
  4. TaTonka

    TaTonka Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    19.03.06
    Beiträge:
    1.961
    DAS ist mal nen krass langer und informativer Beitrag. Damit hast du deinen Einstand bei mir mehr als erfolgreich geschafft. ;)
     
  5. Ikezu Sennin

    Ikezu Sennin Schöner von Bath

    Dabei seit:
    15.07.07
    Beiträge:
    3.649
    Schön zu hören, dass er den Krebs loszusein scheint.
    Weiterhin alles Gute, Steve!
     
  6. landplage

    landplage Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    21.485
    Das liegt aber im Auge des Betrachters:
    [​IMG]
    :p

    Der Artikel an sich ist sehr informativ, danke.
     
    Phil o'Soph gefällt das.
  7. Applefreak3

    Applefreak3 Hildesheimer Goldrenette

    Dabei seit:
    10.04.08
    Beiträge:
    688
    Gott sei Dank! Vielen Dank für diesen super Beitrag ;)
     
  8. FabIphone

    FabIphone Ontario

    Dabei seit:
    16.04.08
    Beiträge:
    348
    Sehr guter Beitrag :).. dankesehr
     
  9. Matthias94

    Matthias94 Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    13.01.08
    Beiträge:
    762
    Bäh! Steve hat sich nicht gewaschen...
     
    eki gefällt das.
  10. marcozingel

    marcozingel Brettacher

    Dabei seit:
    07.12.05
    Beiträge:
    7.482
    Gesundheit sieht trotzdem anders aus…

    Alles Gute Herr Jobs.
     
  11. Applefreak3

    Applefreak3 Hildesheimer Goldrenette

    Dabei seit:
    10.04.08
    Beiträge:
    688
    Warum hat Steve auf dem Bild einen Anzug an? :p
     
  12. DaFeeT

    DaFeeT Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    28.09.08
    Beiträge:
    712
    Danke für diesen Beitrag. :)
    Und Steve wünsche ich eine gute Gesundheit, damit er auch als Greis noch bei Apple arbeiten und auch die Keynotes halten kann. :)
     
  13. marcozingel

    marcozingel Brettacher

    Dabei seit:
    07.12.05
    Beiträge:
    7.482
    Mit zunehmendem Alter achtet man vermehrt auf einen intakten Säureschutzmantel der Haut und das schließt "Nichtwaschen" mit ein… ;)
     
  14. neviani22

    neviani22 Carola

    Dabei seit:
    13.11.07
    Beiträge:
    108
    also ich finde das hier alle ziemlich übertrieben!
    die meisten wollen doch was über die computer wissen und nich über den CEO das is ein Mensch wenn man mal denkt wieviele täglich sterben auf der welt an einem grausamen tod und verecken irgendwo weit in indien und das is allen egal mein gott das is einer der hat genug geld um sich zwanzig herzen mägen därme leber nieren und so weiter zu bekommen !
     
  15. mightyM

    mightyM Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    18.01.07
    Beiträge:
    808
    Das Bild stammt von 2007, als Al Gore mit dem Nobelpreis ausgezeichnet wurde. Zu diesem Anlass zog Jobs angeblich auch das erste mal nach 20 Jahren wieder eine Krawatte an.
     
    Unkaputtbar und phkl gefällt das.
  16. Applefreak3

    Applefreak3 Hildesheimer Goldrenette

    Dabei seit:
    10.04.08
    Beiträge:
    688
    Steve Jobs ist Apple. Steve ist für Apple sehr wichtig und Steve ist einfach ein enzigartiger Mensch. Solche Keynotes bekommt Bill Gates nicht hin. ;)
     
  17. navi

    navi Adams Apfel

    Dabei seit:
    03.07.08
    Beiträge:
    520
    Lieber so:
    [​IMG]
    als so:
    [​IMG]
     
    axenon gefällt das.
  18. capthook

    capthook Auralia

    Dabei seit:
    17.11.07
    Beiträge:
    200
    Danke! Die Fans von Paris Hilton sind teilweise vergleichbar mit einigen hier in diesem Forum! Aber sag mal was dagegen... ;)
     
  19. mightyM

    mightyM Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    18.01.07
    Beiträge:
    808
    Da stimme ich dir zu. Und diese Themen sind natürlich nicht egal. Aber ich mag mal die mutige Behauptung aufstellen, dass ohne Jobs dieses Forum nicht existent wäre, wie auch Apple. Insofern macht ein entsprechender Artikel aus meiner Sicht nicht nur Sinn, sondern passt auch sehr gut hier hin.
     
  20. HuskyX

    HuskyX Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    14.07.08
    Beiträge:
    707
    @ navi: absolutely true :D
     

Diese Seite empfehlen