1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Sind Macs teuer? -> Fakten das Macs nicht teuer sind!

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von Deglibeis, 14.02.09.

  1. Deglibeis

    Deglibeis Riesenboiken

    Dabei seit:
    04.08.08
    Beiträge:
    285
    Meine studierende Schwester will sich demnächst ein Notebook kaufen.
    Sie denkt das Macs überteuert sind:
    -> MacBook 892€/1127€ (mit Rabatt)- irgendein billiges Windows-Notebook ca. 600€ o_O

    Nun brauche ich ausschlaggebende Fakten das sie sich doch ein MacBook kaufen sollte und nicht ein Win-Notebook! Was rechtfertigt es 300-500€ mehr auszugeben?:eek:
    Das das OS viiieeel besser ist habe ich ihr schon gesagt - sie meint sie komme mit Windows gut zurecht.o_O
    Hab leider selbst keinen Mac :)-[), habe also wenig Erfahrung.
     
  2. yoshi007

    yoshi007 Manks Küchenapfel

    Dabei seit:
    02.12.06
    Beiträge:
    11.291
    SuFu nutzen...wir hatten schon soooo viele Threads dazu!;)

    Denk mal alleine an das OS...das ist es schon wert, ein paar Hundert mehr auszugeben.
     
  3. dewey

    dewey Gewürzluiken

    Dabei seit:
    01.05.06
    Beiträge:
    5.732
    dann soll sie doch ein windows book kaufen. wo ist das problem?
     
  4. Thaddäus

    Thaddäus Golden Noble

    Dabei seit:
    27.03.08
    Beiträge:
    15.163
    Wertverfall ist bei einem Mac viel geringer als bei 'ner Dose.
    Keine Antivirensoftware und dergleichen benötigt.

    Aber wenn sie halt unbedingt ein Billignotebook haben will, dann soll sie doch... ;)
     
  5. iReiher

    iReiher Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    17.09.08
    Beiträge:
    1.779
    Eben, weshalb ein Mac kaufen, wenn sie vollkommen zufrieden mit Windows ist und gut damit klar kommt?

    Sonst spricht das Design von Macs natürlich auch noch für sich.
     
  6. Hairy

    Hairy Sonnenwirtsapfel

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.397
    Wenn es ihr darum geht, günstig irgendeinen Computer zu kaufen, soll sie doch ein Windows-Notebook kaufen.
    Warum Macs teurer sind?
    • Apple kann es sich leisten, die Preise frei zu gestalten - gekauft wird trotzdem
    • Das Design zahlt man natürlich mit
    • Dinge, die es sonst nirgends gibt: z.B. MagSafe, Multitouch-Trackpad, Alu-Gehäuse, funktionierender Ruhezustand, sinnvolle F-Tasten-Belegung, ... kurz: einfach die Liebe zum Detail
    Nicht zuletzt sind natürlich meist relativ gute Komponenten verbaut, stellt man sich einen vergleichbaren PC zusammen, kommt man meist in ähnliche Preisklassen.

    Als Faustregel gilt aber: wer keinen Mac will, kann auch nichts damit anfangen. Etwas Bereitschaft auf was neues sollte schon vorhanden sein, genau wie natürlich die Bereitschaft, etwas mehr auszugeben.
     
  7. Madlock

    Madlock Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    23.10.07
    Beiträge:
    326
    Also wenn jemand mit Windows zufrieden ist, dann kann er auch ein Win Laptop kaufen. Ich werde in der Zukunft eher Apple Rechner kaufen, weil ich das Gefühl hab das sie länger halten. Mein altes Windows Laptop sah nach 2 Jahren verdammt gebraucht aus und hatte auch schon seine Macken. Außerdem wurde mein System auf Windows dauernd langsamer. Ich hab dann aufgeräumt bzw. formatiert, aber jemand der sich mit den PC Kram nicht so gut auskennt, müsste sich dann erst wieder jemand suchen der den Rechner "sauber" macht.
    Des weiteren natürlich das Betriebsystem. Wie schon gesagt wurde, keine Viren, dann nach meiner Meinung ein besserer Workflow, einfach zu benutende Zusatzprogramme, komfortables Backup etc.
     
  8. iRob

    iRob Cox Orange

    Dabei seit:
    01.03.08
    Beiträge:
    98
    meine schwägerin in spe is auch eine windooferin, weil dort bekommt sie ja für viiiiiiel weniger geld 4 Gb ram, 500 gb festplatte uvm.....

    zunächst hab ich sie noch versucht davon zu überzeugen, dass ein mac um welten besser is - dass man etwa nicht unbedingt 4 GB ram braucht, weil einem nicht antiviren software uä die ressourcen ohnehin auffressen etc...

    trotzdem: sie lehnt kategorisch einen mac ab...

    conclusio: manchen menschen kann man nicht helfen... :))))
     
  9. Creativer

    Creativer Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    02.08.07
    Beiträge:
    930
    Ich würde sie nicht dazu überreden einen Mac zu kaufen. Wenn sie mit Windows gut klar kommt ist doch alles wunderbar. Sie wird eher unzufrieden sein weil sie so viel mehr für einen Mac zahlen musste und sich dann auch noch komplett auf ein anderes Betriebssystem einstellen muss.
     
  10. voki

    voki Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    26.08.07
    Beiträge:
    396
    Mich würde mal die tatsächliche Motivation für die Bewertung des Preisunterschiedes interessieren. Wenn sie ihr Geld tatsächlich krampfhaft zusammenhalten muss, weil sie einfach wenig davon hat, dann ist die richtige Frage wohl die, wozu sie das Notebook denn benötigt. Wenn es für Aufsätze, Ausarbeitungen, Mitschriften und Präsentationen sein soll, dann reicht auch ein herkömmliches Notebook völlig aus.

    Kommt es auf ein paar Hundert Euro nicht so sehr an und sie möchte einfach keine Probleme haben, sondern ein Gerät, dass schlicht "zuverlässig" ist und das einen (in aller Regel) nicht im Stich lässt (sondern einfach funktioniert), sie Wert auf einen guten Wiederverkaufswert legt, dann würde ich mich IMMER für ein MacBook entscheiden. Der Unterschied ist da!

    Es ist wie immer relativ einfach. ;)
     
  11. r2d277

    r2d277 Ribston Pepping

    Dabei seit:
    24.11.08
    Beiträge:
    302
    zum einen stellt sich die frage, wofür deine studierende schwester das book so benutzt, für zu hause als desktopersatz würde ich mir auch so eine 699 euro kiste holen.

    wenn sie es aber auch für vorlesungen, bzw. für arbeiten in der uni braucht, wird die auswahl schon enger, bzw. dann wird das 699 euro notebook vermutlich ein 15,4er display haben und locker 2,6-3 kg wiegen[macbook 2kg].

    beim täglichen transport wünsche ich bei solchen geräten viel spass!

    bei einem 13.3 notebook ist der preis dann auch noch ein wenig höher, bzw. die auswahl in sachen "schnäppchen" eher gering. auf den meisten books[sofern man sie bei einem discounter kauft] ist ausserdem noch vista drauf, hier würde ich daher mit einem kauf noch bis zum 4. quartal warten, da wird nämlich windows 7 erwartet. die akkulaufzeit ist bei macbooks häufig auch länger als bei notebooks
     
  12. Chanjo

    Chanjo Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    19.07.08
    Beiträge:
    365
    ich denke, dass es hier mehr darum geht, dass der threadersteller darin seine chance sieht, das noteboo auch selber mal nutzen zu können. nur deswegen soll es seiner meinung nach ein apple book werden :) ich habe doch recht oder :)
     
    RedCloud und Bachatero gefällt das.
  13. Deglibeis

    Deglibeis Riesenboiken

    Dabei seit:
    04.08.08
    Beiträge:
    285
    Nein hast du nicht.
    Ich bekomme in 2 1/2 Jahren mein fettes MacBook Pro 15'' oder 17'' (muss mich noch entscheiden ob das 17'' nicht zu unmobil ist)
     
  14. tsingtao2

    tsingtao2 Roter Eiserapfel

    Dabei seit:
    08.06.07
    Beiträge:
    1.428
    Und diese langen 2,5 Jahre möchtest du mit dem MB deiner Schwester "überbrücken";)

    Chanjo hatte schon Recht, oder?
     
  15. Smooky

    Smooky Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    14.06.06
    Beiträge:
    3.049
    Sie soll sich einen Windows Lapi holen und damit Basta! Wen sie mit dem System bis jetzt gut gefahren ist, warum nicht. Jemanden mit "Gewalt" zu überzeugen macht keinen Sinn.
     
  16. Bachatero

    Bachatero Ingrid Marie

    Dabei seit:
    28.06.06
    Beiträge:
    269
    Denk ich auch. Ob Windows oder Macblöd.

    :)
     
  17. Kassian

    Kassian Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    09.01.08
    Beiträge:
    776
    Benutzerfreundliches Betriebssystem OSX, iLife 09 bestehend aus iPhoto (Fotoverwaltung), iMovie (Filmbearbeitungsprogramm), außerdem noch iWeb und Garageband, keine Viren etc., Design, Werterhaltung aufgrund sehr guter + hoher Wiederverkaufwerte.

    Zudem kann sie jederzeit Windows als zweites Betriebssystem via Bootcamp installieren (XP erst
    ab SP 2 oder halt Vista) falls es wirklich etwas gibt das für OSX nicht verfügbar ist.

    Ich würde aber dringend raten das sie sich vorher mit OSX etc. beschäftigt, dann gelingt auch der Switch im Regelfall absolut problemlos. Das sage ich nur sicherheitshalber, denn wer sich nicht damit beschäftigt und erwartet das OSX wie Windows funktioniert der wird meiner Ansicht nach nicht damit glücklich, da er sich nicht auf etwas neues einlassen will. :)

    Es würde mich aber interessieren woher du weißt das OSX besser ist wenn du selber keinen Mac besitzt?

    Smooky & Co. haben übrigens recht das man nichts mit Gewalt machen sollte, persönlich hatte ich nie Probleme oder gar Abstürze mit Windows XP (während ich mit Vista leider nicht wirklich gut zurechtkam), wenn sie damit glücklich ist solltest du das akzeptieren (wobei ich mir sicher bin das du nur das beste für sie willst und ihr daher zum MacBook rätst), sonst ist sie am Ende noch böse wenn ein MacBook nicht ihrem Nutzerprofil entspricht.

    Persönlich zurückwechseln würde ich zwar um nichts auf der Welt, aber entscheidend ist ja das sie damit glücklich wird.

    Das muss jedoch jeder selbst entscheiden. :)
     
    #17 Kassian, 14.02.09
    Zuletzt bearbeitet: 14.02.09
  18. veräppelt <3

    veräppelt <3 Braeburn

    Dabei seit:
    21.12.08
    Beiträge:
    43
  19. Madlock

    Madlock Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    23.10.07
    Beiträge:
    326
    verdammt, wie soll man das solange aushalten...., schon als ich die mac Videos gesehen habe, habe ich meine windowstonne verflucht. Alter und Kommentar lassen darauß schließen, dass die Eltern sponsorn :D, das wünsch ich mir auch ^^
     
  20. Deglibeis

    Deglibeis Riesenboiken

    Dabei seit:
    04.08.08
    Beiträge:
    285
    Ja, mein Vater ist Vizepräsident der Bundespolizei von Ost-Berlin. :)
     

Diese Seite empfehlen