OT aus: iPhone-X-Produktion soll ab Juli nach Indien verlagert werden

Carpenter

deaktivierter Benutzer
Mitglied seit
25.05.15
Beiträge
169
Ja. Ich hätte auch sagen können "über den Tellerrand schauen" . Bedeutet das gleiche wie "beschränkter Horizont"

Ich glaube, dass manche hier ein bisschen zu viel von sich halten. Hier können sich einige wohl nicht vorstellen, dass auch ihr Horizont beschränkt ist.

Hallo? Zigeuner ist nun eimal ein "Schimpfwort" und das schon Jahrzehnte lang. Dass war früher in der BRD/DDR schon bekannt. Werde mal erwachsen und beschäftige dich mit Geschichte.
 

XS°XR

deaktivierter Benutzer
Mitglied seit
22.11.18
Beiträge
552

Carpenter

deaktivierter Benutzer
Mitglied seit
25.05.15
Beiträge
169
Das ist deine Meinung.. Aber viele möchten nicht damit in Verbindung stehen. Für die ist das eine Beleidigung an ihrem Volk ( Vorfahren). Auch die haben ihren Stolz.
 

doc_holleday

Manks Küchenapfel
Mitglied seit
14.01.12
Beiträge
11.212
denkst du ein Pfälzer ist beleidigt wenn man ein Pfälzer Schnitzel bestellt.
Das ist ja auch keine Beleidigung, sondern eine lobende Auszeichnung!

Btw, das ist auch diskriminierend, nur umgekehrt.

Wenn ein afro-amerikanischer Sprechgesangkünstler einen anderen afro-amerikanischen Sprechgesangkünstler "Nigger" nennt, dann mag das respektlos und provokant sein, aber es ist nicht rassistisch oder diskriminierend, da beide der gleichen "Gruppe" (besseres Wort fällt mir gerade nicht ein) angehören. Ähnlich, wenn ein homosexueller Mann einen anderen homosexuellen Mann "Schwuchtel" oder "Tunte" nennt.

Wenn man selbst nicht zur gleichen ethnischen, sozialen, (sub-)kulturellen etc. Gruppe gehört, wie der angesprochene Personenkreis, dann ist es sinnvoll von manchen Bezeichnungen die Finger zu lassen, weil sie zu leicht beleidigend oder diskriminierend verstanden werden können. Unabhängig von der eigenen Intention.

Abgesehen davon sind viele der häufig(er) verwendeten lapidaren und eigentlich lustig gemeinten kleinen Seitenhiebe oder Verallgemeinerungen bzw. das Anspielen auf Klischees die Basis auf der Alltags-Rassismus oder Alltags-Diskriminierung ihr Dasein fristen. Durch Verzicht der Verwendung solcher "nicht böse gemeinter" Floskeln, kann man aber sich selbst von der Teilnahme an diesem Prinzip abgrenzen.

Just my 0.02 €
 

XS°XR

deaktivierter Benutzer
Mitglied seit
22.11.18
Beiträge
552
Das ist deine Meinung.. Aber viele möchten nicht damit in Verbindung stehen. Für die ist das eine Beleidigung an ihrem Volk ( Vorfahren). Auch die haben ihren Stolz.
Es gibt Roma, die sich beleidigt fühlen, wenn man sie Zigeuner nennt und es gibt Zigeuner, die sich beleidigt fühlen, wenn man sie Roma nennt. Deshalb nennt man die Gruppen so wie sie genannt werden wollen. Zigeuner ist jedenfalls nicht per se eine Beleidigung.
 

El Cord

Reinette de Champagne
Mitglied seit
12.07.15
Beiträge
415
Wer sagt eigentlich, dass der Frau aus dem Video Rassismus vorgeworfen wurde? Sie wurde nicht wegen irgendeiner Intention gesperrt, denn die hatte sie offensichtlich nicht. Aber man kann Menschen eben auch unabsichtlich zutiefst verletzen.

In den USA leben Millionen Menschen, die sich durch Blackfacing zu recht zu tiefst beleidigt fühlen. Es verwundert daher gar nicht, dass eine amerikanische Firma drastische Konsequenzen gezogen hat.

Zum Thema Sinti und Roma macht es doch Sinn nicht immer von „Ich kenne das welche...“ zu reden, sondern sich einfach mal Zahlen anzugucken. Wofür haben wir Wikipedia:

„Im Rahmen einer Untersuchung zur aktuellen Bildungssituation deutscher Roma, die zwischen 2007 und 2011 durchgeführt wurde und im Umfeld des Zentralrats entstand, wurde auch nach dem Gebrauch der Gruppenbezeichnungen durch Angehörige der Minderheit gefragt. Thematisiert wurden gemäß dem Selbstverständnis des Zentralrats allein die beiden Eigenbezeichnungen Roma und Sinti, ferner die Fremdbezeichnung Zigeuner. Nicht ganz 95 % der Befragten verwendeten die Eigenbezeichnungen, für 57,5 % war der Fremdbegriff „immer ein Problem“, 14,9 % hatten „kein Problem mit der Verwendung des Zigeuner-Begriffs durch andere“ und weitere 25,7 % fanden, „dass es darauf ankommt, ob dieser Begriff abwertend oder gar als Schimpfwort benutzt wird“. 6,9 % wandten den Zigeunerterminus auf sich selbst an, z. T. neben Roma oder Sinti.[45]
 

XS°XR

deaktivierter Benutzer
Mitglied seit
22.11.18
Beiträge
552
Wer sagt eigentlich, dass der Frau aus dem Video Rassismus vorgeworfen wurde? Sie wurde nicht wegen irgendeiner Intention gesperrt, denn die hatte sie offensichtlich nicht. Aber man kann Menschen eben auch unabsichtlich zutiefst verletzen.

In den USA leben Millionen Menschen, die sich durch Blackfacing zu recht zu tiefst beleidigt fühlen. Es verwundert daher gar nicht, dass eine amerikanische Firma drastische Konsequenzen gezogen hat.

Zum Thema Sinti und Roma macht es doch Sinn nicht immer von „Ich kenne das welche...“ zu reden, sondern sich einfach mal Zahlen anzugucken. Wofür haben wir Wikipedia:

„Im Rahmen einer Untersuchung zur aktuellen Bildungssituation deutscher Roma, die zwischen 2007 und 2011 durchgeführt wurde und im Umfeld des Zentralrats entstand, wurde auch nach dem Gebrauch der Gruppenbezeichnungen durch Angehörige der Minderheit gefragt. Thematisiert wurden gemäß dem Selbstverständnis des Zentralrats allein die beiden Eigenbezeichnungen Roma und Sinti, ferner die Fremdbezeichnung Zigeuner. Nicht ganz 95 % der Befragten verwendeten die Eigenbezeichnungen, für 57,5 % war der Fremdbegriff „immer ein Problem“, 14,9 % hatten „kein Problem mit der Verwendung des Zigeuner-Begriffs durch andere“ und weitere 25,7 % fanden, „dass es darauf ankommt, ob dieser Begriff abwertend oder gar als Schimpfwort benutzt wird“. 6,9 % wandten den Zigeunerterminus auf sich selbst an, z. T. neben Roma oder Sinti.[45]
Diese in den USA lebenden Millionen von Menschen können zu Recht beleidigt sein, wenn sich jemand aus rassistischen Motiven das Gesicht schwarz anmalt. Ansonsten gibt es da nichts beleidigt zu sein.

Und Wikipedia zum Thema Zigeuner unterstützt genau das, was ich gesagt habe. Soll man jetzt die Menschen, die gerne Zigeuner genannt werden wollen, nicht mehr Zigeuner nennen? Und weil es Menschen gibt, die gerne so genannt werden wollen, ist der Begriff Zigeuner nicht per se rassistisch. Auch hier kommt es wie immer auf die Intention an.
 

El Cord

Reinette de Champagne
Mitglied seit
12.07.15
Beiträge
415
Ist es denn so schwer zu verstehen, dass es nicht die Intention sein muss, die eine Tat beleidigend macht?

Simples Beispiel: Eine deutsche Modekette sollte sich absolut verkneifen auf ihre Shirts einen gelben Stern zu sticken. Auch wenn sie an nichts anderes denken, als daran, wie hübsch das sein könnte.

Es würden sich einfach absolut zu recht Millionen Menschen zutiefst verletzt fühlen, also sollte man es lassen.

Sowas nennt man Empathie.
 

El Cord

Reinette de Champagne
Mitglied seit
12.07.15
Beiträge
415
14,9 Prozent der Sinti und Roma haben uneingeschränkt kein Problem mit dem Begriff Zigeuner und du hälst deine Aussagen für unterstützt? Steile These.

Ich halte mich da eher an die über 50 Prozent, die die Fremdbezeichnung per se als beleidigend empfinden und nutze sie nicht.

Ich lese da übrigens überhaupt nicht raus, dass jemand unbedingt Zigeuner genannt werden will und sich von der Bezeichnung Sinti und Roma beleidigt fühlen würde.
 

XS°XR

deaktivierter Benutzer
Mitglied seit
22.11.18
Beiträge
552
Da gibt es nichts zu verstehen, weil das völliger Unsinn ist. Das hat auch nichts mit Empathie zu tun. Wenn betroffene Menschen Zigeuner genannt werden wollen, dann hat die gefälligst auch jeder so zu nennen. Und zwar ohne blödsinnige Hintergedanken. Alles andere ist Rassismus!
 

XS°XR

deaktivierter Benutzer
Mitglied seit
22.11.18
Beiträge
552
14,9 Prozent der Sinti und Roma haben uneingeschränkt kein Problem mit dem Begriff Zigeuner und du hälst deine Aussagen für unterstützt? Steile These.

Ich halte mich da eher an die über 50 Prozent, die die Fremdbezeichnung per se als beleidigend empfinden und nutze sie nicht.
Du diskriminierst also eine Minderheit. Wenn mir jemand sagt er möchte als Betroffener gerne Zigeuner genannt werden, dann werde ich das ohne Wenn und Aber auch so machen. Das ist eine Selbstverständlichkeit. Jemand, der nicht so genannt werden will, den nenne ich auch nicht so. Das ist auch eine Selbstverständlichkeit. Das ist keine steile These, sondern der gesunde Menschenverstand.
 

El Cord

Reinette de Champagne
Mitglied seit
12.07.15
Beiträge
415
Erstens ist die Chance, dass ich auf jemanden treffe, der unbedingt Zigeuner statt Roma genannt werden will verschwindend gering. Und zweitens, würde ich mich in diesem Fall dafür entschuldigen ihn aus Unwissenheit Roma genannt zu haben und werde ihn fortan Zigeuner nennen. Wo ist das Problem?

Umgekehrt müsste ich mich aber ständig entschuldigen. Da weiß ich ganz locker, welchen Rat mir der gesunde Menschenverstand gibt.
 

Antwuan

Königsapfel
Mitglied seit
07.01.14
Beiträge
1.200
Dein Beitrag, der überhaupt nicht rassistisch war, erinnert dich an etwas, das ihn den USA als rassistisch angesehen wird? Ok.
Mein Beitrag wurde von einem User als Rassistisch eingestuft und deshalb gemeldet. Das ist absolut nicht in Ordnung. Das Thema in den USA ist ebenfalls absurd. Das hat sie jedoch nur Leuten zu verdanken, die ebenfalls so denken wie der User der mich gemeldet hat.
Viele menschen reden alles und jeden schlecht. Der Charakter im Spiel ist nun einmal Dunkelhäutig. Ihr Content besteht aus Cosplay. Also was ist mit diesen Leuten verkehrt?
 

machmahinda

Grünapfel
Mitglied seit
19.04.13
Beiträge
7.129
Notre Dame brennt lichterloh. Hört doch mal auf mit diesem Unsinn hier.
 

Martin Wendel

Redakteur & Moderator
AT Administration
AT Moderation
AT Redaktion
Mitglied seit
06.04.08
Beiträge
43.142
Es gibt aber auch viele Zigeuner, die sich beleidigt fühlen, wenn man sie Roma nennt. Sie bestehen darauf Tzigani genannt zu werden. Das Wort Zigeuner habe ich jetzt Übrigens aus Respekt vor diesen Menschen geschrieben. Würde ich Roma schreiben, dann würde ich sie damit beleidigen.
Ich denke mit der Bezeichnung „Sinti und Roma“ bzw „Roma“ macht man tendenziell weniger falsch, als mit Zigeuner. Sollte sich im Einzelfall jemand durch „Roma“ beleidigt fühlen oder „Zigeuner“ einfach bevorzugen, ist das in diesen Fällen natürlich zu respektieren.

Ich hoffe wir sind hier auf einer Linie. Falls nicht: Nimm dir doch zu Herzen, was du zuvor über den Horizont geschrieben hast.

Notre Dame brennt lichterloh. Hört doch mal auf mit diesem Unsinn hier.
a) Das hat was mit der Diskussion hier zu tun?
b) Was machst du denn dann noch hier?
 

XS°XR

deaktivierter Benutzer
Mitglied seit
22.11.18
Beiträge
552
Ich denke mit der Bezeichnung „Sinti und Roma“ bzw „Roma“ macht man tendenziell weniger falsch, als mit Zigeuner. Sollte sich im Einzelfall jemand durch „Roma“ beleidigt fühlen oder „Zigeuner“ einfach bevorzugen, ist das in diesen Fällen natürlich zu respektieren.

Ich hoffe wir sind hier auf einer Linie. Falls nicht: Nimm dir doch zu Herzen, was du zuvor über den Horizont geschrieben hast.
Selbstverständlich sind wir da auf einer Linie. Ich bin immer bereit meinen Horizont zu erweitern.

Notre Dame brennt lichterloh. Hört doch mal auf mit diesem Unsinn hier.
Schön. Ist mir aber völlig egal.
 

machmahinda

Grünapfel
Mitglied seit
19.04.13
Beiträge
7.129
Nichts. Macht ruhig weiter mit der Krabbelgruppe hier. Das ist wichtiger.
 

XS°XR

deaktivierter Benutzer
Mitglied seit
22.11.18
Beiträge
552
Richtig. Eine Debatte über Rassismus ist wichtiger als ein abgebranntes Gebäude. Gut erkannt.
 

Mitglied 161234

Gast
Ich finde es toll, dass hier eine gewisse Streitkultur geduldet wird- das meine ich wirklich so. Das kommt uns Deutschen immer mehr abhanden.

Aber jetzt lasst uns ein Bier trinken.
Das Problem ist halt, dass es einem gewissen Klientel sofort nass am Bein runter läuft, wenn mal ihre PC-heile-Welt angekratzt wird. Dieser Faden ist das beste Beispiel.