1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Maxons Zehnte

Dieses Thema im Forum "Magazin" wurde erstellt von jesfro, 04.10.06.

  1. jesfro

    jesfro Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    7.635
    MAXON veröffentlicht neue Versionen von CINEMA 4D & BodyPaint 3D

    An ihrem 20. Geburtstag stellt die MAXON Computer GmbH CINEMA 4D R10 und BodyPaint 3D R3 vor. Die umfangreichen Upgrades beider Programme unterstreichen auf eindrucksvolle Weise die weltweite Führungsrolle der Software in den Bereichen 3D-Modelling, Texturierung, Animation und Rendering.

    Erheblicher Aufwand ist in die nochmals verbesserte Bedienung der beiden Anwendungen gesteckt worden. Dies betrifft vor allem die die gesamte Erscheinung der Programmoberfläche, die auf eine schnellere Erkennbarkeit optimiert wurde.

    CINEMA 4D R10 enthält zahlreiche Funktionen, die gerade beim Arbeiten mit großen Szenen hilfreich sind, wie z.B. Anzeigefilter, eine Suchfunktion und das leistungsfähige Ebenensystem. Etliche dieser Funktionen sind auch in der neuen Zeitleiste zu finden, die darüberhinaus mit optimierten Bearbeitungsfunktionen (Ripple-Modus, Tangenten-Handling und PowerSlider) brilliert. Character-Animatoren finden mit der dritten Version des optionalen Moduls MOCCA ein Toolset vor, dass keine Wünsche mehr offen lässt. Das nunmehr Joint-basierte System mit verbesserter IK bietet durch Autoweighting eine extreme Zeitersparnis beim Character-Setup. "VAMP" überträgt zahlreiche Eigenschaften einer Figur (z.B. Weight Maps, Selektionen, UVs, Morphs oder Vertex Maps) auf eine andere, auch wenn die Topologie nicht identisch ist. Ein weiteres Highlight von MOCCA 3 sind das Muskelsystem, Constraints, Visual Selector, das Stretching von Joints und ein verbessertes Morphing-System mit denen es ein Leichtes ist, digitalen Figuren in kürzester Zeit Leben einzuhauchen.

    BodyPaint 3D, als Texturierungs-Tool für 3ds Max, Maya, Softimage XSI und LightWave 3D, eröffnet in der Release 3 nun die Möglichkeit mit mehr Farbtiefe als jemals zuvor zu arbeiten. Dies bedeutet mehr Kontrolle durch noch weichere Abstufungen. Mit 32 Bit Farbtiefe je Farbkanal sind extreme Helligkeitssprünge trotzdem mit subtilen Texturdetails kombinierbar. Mit der Fähigkeit, auch .HDR- und .EXR- Dateien zu lesen ist BodyPaint 3D auch ideal geeignet HDRI-Dateien zu bearbeiten. Mit verbesserten Selektionswerkzeugen, wie der Pfad-Auswahl, lassen sich nun unkompliziert Säume selektieren, an denen anschließend das UV-Mesh per LSCM Mapping aufgetrennt und besser abgewickelt werden kann.

    Mit den vielen hundert Neuerungen, die in beide Programme eingeflossen sind, untermauert MAXON einmal mehr seine weltweite Spitzenposition als Hersteller leicht bedienbarer Profi-3D-Programme.

    Beide Programme kosten als Vollversion ab 794,60 EUR, Upgrades sind abhängig von der Vorversion ab 226,20 EUR erhältlich, jeweils inkl. der gesetzlichen MwSt. von z.Zt. 16%.

    Link: Maxon
     
  2. atomfried

    atomfried Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    02.04.05
    Beiträge:
    1.781
    Ähhm... Du arbeitest nicht zufällig für Maxon, oder?
     
  3. jensche

    jensche ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.10.04
    Beiträge:
    5.573
    Die neue Maya 8 Version ist auch nicht schlecht...
     
  4. Nick

    Nick Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    26.02.05
    Beiträge:
    387
    Maya würde ich C4D immer noch vorziehen. Maya gibt es aber noch nicht in so günstigen Varianten. Ich muss erst einmal garnichts für mein 3D Programm zahlen, ich benutze Blender :)
     
  5. jensche

    jensche ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.10.04
    Beiträge:
    5.573
    Sind beide gut. auch 3ds max.

    im FBX Format ja alle kompatibel
     
  6. ismail

    ismail Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    30.06.05
    Beiträge:
    339
    das is doch aber jetzt ein aprilscherz, oder? ;)
     
  7. jensche

    jensche ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.10.04
    Beiträge:
    5.573
    hehe... ja. hehe... Die beiden Autodesk-Halbbrüder sind führend.
     
  8. ismail

    ismail Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    30.06.05
    Beiträge:
    339
    ja das meine ich doch. und die führen nicht gerade knapp.
     
  9. jesfro

    jesfro Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    7.635
    gehaltvolle kommentare... muss man echt sagen. auch gut nachgelesen und verifiziert... da kann man nicht klagen.

    die betonung liegt auf:
    3D-Modelling, Texturierung, Animation und Rendering
    letzteres ist wirklich bislang ungeschlagen, was die performance und qualität anbelangt. noch nie verglichen?

    es geht nicht um cad/cam
     
  10. mattin

    mattin Gast

    Im Gegensatz zu dem Pressetext, der fast 1:1 übernommen, sogar noch getoppt wurde, allemal. Bekommst du Geld dafür oder arbeitest du nur theoretisch mit C4D, dass du solche Behauptungen aufstellst?:

    Und warum widersprichst du dir dann?: ;)

    Anscheinend hast du noch nie verglichen oder die letzten 8 Jahre mit keiner anderen Software gearbeitet (vor dieser Zeit war der C4D Renderer zwar im Vergleich verdammt schnell, aber in der Qualität auch verdammt mässig). C4D ist zwar mein Lieblingsprogramm aber weit entfernt von jeglicher Führungsrolle. Den performantesten und qualitativsten Renderer hat es jedenfalls nicht, wenn es ihn überhaupt je hatte, und beim oben angeführten Rest (bis aufs Texturieren via Bodypaint, was es auch für andere Programme gibt) sieht es ziemlich düster aus.
     
  11. jensche

    jensche ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.10.04
    Beiträge:
    5.573
    Wobei man es auch so sehen kann. mit cineman kann man wirklich gute Renderings in kurzer Zeit ohne riesen Fachwissen zu haben erzeugen....

    das ist in Maya und 3ds max schon etwas schwieriger...
     
  12. mattin

    mattin Gast

    Nicht wirklich :) Wer keine Ahnung hat bekommt in keinem Programm ein gutes Rendering hin und auch Maya und Max bekommen gute in kurzer Zeit hin.

    C4D ist lediglich in der einfachen Bedienung führend, aber das ist iPhoto auch ;)
     
  13. jensche

    jensche ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.10.04
    Beiträge:
    5.573


    ich finde maya einfacher von der Bedienung... ich habe auch schon mal cinema probiert... konnte nichts damit anfangen...
     
  14. ZENcom

    ZENcom Goldener Apfel der Eris

    Dabei seit:
    30.03.06
    Beiträge:
    2.650
    Ich habe zwar mit diesem Kunsthandwerkszeug so gut wie überhaupt nichts zu tun, aber bei den anturnenden Argumenten wird es sicher einige geben die damit abheben werden ;)
     
  15. needmilk

    needmilk Gast

    Danke für die News. :) Allerdings habe ich mit Renderer/3D-Grafik usw. nichts am Hut. Blender benütze ich nur aus Spaß. :D
     
  16. Chris2k

    Chris2k Roter Delicious

    Dabei seit:
    01.04.06
    Beiträge:
    94
    Gut, dass ich vor 4 Montaen erst die R9 gekauft habe :mad:. Ich könnte mir jetzt echt in den Arsch beissen. Na ja was solls, erstmal abwarten, vielleicht kaufe ich es ja später mal.
     
  17. mattin

    mattin Gast

    Chris2k, wo ist dein Problem? R9 + Update = ca. R10 Preis. Also kein Nachteil für dich. Hinzukommt, dass du sicher seit 4 Monate Geld mit der R9 verdienst, also einen Vorteil hast, die R9 schon gekauft zu haben.
     
  18. jesfro

    jesfro Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    7.635

    der ist nicht nur fast 1:1 übernommen sondern tatsächlich... ein weiteres indiz dafür, dass nicht richti gelesen wird.

    ich bekomme natürlich kein geld dafür, dass ich pressemitteilungen poste. vielleicht nennst du mir deine verbindungen, dann kann ich mit solcherlei pressemitteilungen mal so richtig kohle absahnen...

    ist schon traurig so ein leben, in dem es nur auf die kohle ankommt. was für eine unverschämte behauptung gegenüber mir.

    ich arbeite seit 1998 professionell mit cinema. parallel habe ich lange jahre mit 3ds max und autocad gearbeitet. heute nur noch mit c4d und rhino. als industriedesigner bin ich begeistert von den überragenden renderfähigkeiten der software. mit advanced render und netrender machen wir tag und nacht präsentationsanimationen unser eigenen designs und auch kundendesigns werden schnell und in hoher qualität visualisiert. von unseren kollegen, die fast ausschliesslich mit 3ds max arbeiten, bekommen wir regelmässig aufträge, bestimmte szenen zu rendern, die sie nur mit unverhältnismässig höherem aufwand realisieren könnten.

    so haben wir immernoch den direkten vergleich zwischen den applikationen und wissen vovon wir sprechen, bzw. was wir hier kolpotieren dürfen.

    ich gebe zu, ein pressetext klingt hin und wieder etwas überzogen, aber ein gesundes selbstbewusstsein ist mir allemal lieber als verholene zurückhaltung...
     
  19. jesfro

    jesfro Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    7.635
    @mattin...

    eines habe ich immerhin geschafft. ich habe dich nach langer abstinenz (letzer beitrag im at: 29.5.06) mal wieder dazu genötigt etwas zu posten. wie es dann rüberkommt ist nicht mein problem.
     
  20. mattin

    mattin Gast

    Ein weiterer? Welche Indizien gab es denn noch? Und wo stand in der Pressemeldung die zitierte Passage? Ich habe sie nicht gefunden.

    Welche Verbindungen? Ich habe keinen Pressetext gepostet.

    Was ist daran unverschämt? Unverschämt sind allerhöhstens nicht als solche gekennzeichnete Pressetexte.

    Aus dieser Zeit muss dein Urteil über den Renderer stammen. Er war nur schon damals nicht der Beste der Welt.

    Das ist ja auch Werbung. Mit gesundem Selbstbewusstsein hat das wenig zu tun.
     

Diese Seite empfehlen