1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mag ja sein, dass ich hinterm Mond lebe,...

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von beatle1982, 21.07.06.

  1. beatle1982

    beatle1982 Starking

    Dabei seit:
    09.07.06
    Beiträge:
    221
    ...aber ich bin gerade aus allen Wolken gefallen. Habt ihr gewusst, dass wir in Deutschland ab dem 1. Januar GEZ-Gebuehren fuer unseren Computer mit Internetzugang zahlen muessen? Dabei ist es vollkommen egal, ob er mit dem Internet verbunden ist oder nicht - alleine die Tatsache, dass man theoretisch online gehen koennte reicht schon.
    Leute, die schon fuer einen Fernseher zahlen, sind zwar davon ausgenommen, ich find das aber trotzdem ziemlich krass.
     
  2. Placid

    Placid Gast

    Definitiv hinterm Mond.
     
  3. amarok

    amarok Galloway Pepping

    Dabei seit:
    24.12.04
    Beiträge:
    1.357
    ich find das aber auch absurd, man zahlt schließlich für einen fernseher auch nur dann, wenn er angeschlossen ist. für ein radio nur dann, wenn man es benutzt. wiso soll es beim computer anderst sein? wo steht das? (nur mal ganz davon abgesehen dass man sich der sache garnicht entziehen kann obwohl man wohl kaum ernsthaft die "öffentlich rechtlichen internetseiten" aufruft.
     
  4. nomos

    nomos Harberts Renette

    Dabei seit:
    22.12.03
    Beiträge:
    7.034
    Das stimmt so nicht. Das bloße "Vorhalten einer Enpfangsvorrichtung" reicht aus, GEZ pflichtig zu werden. Soll heissen: selbst wenn der Fernseher im Keller steht und das Radio auf dem Dachboden und es nicht genutzt wird, die Geräte aber empfangsbereit sind (also nicht kaputt), reicht dieses bloße "Vorhalten einer Empfangsvorrichtung" aus.

    klingt bekloppt, ist es auch, ist aber so ;)

    Carsten
     
  5. cyberchriss

    cyberchriss Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    07.04.06
    Beiträge:
    339
    Das klingt nicht nur bekloppt, sondern ist es auch und die Tatsache, dass sie jetzt auch interenettaugliche Computer gebührenpflichtig machen wollen, zeigt die Willkür, mit der unser Staat uns unter dem Vorwand des Solidarprinzips abzocken kann.

     
    Walli gefällt das.
  6. feelix

    feelix Gast

    Ich finde das nicht so schlimm. Ist doch klar, dass jeder Fernseher der in ner Wohnung rumsteht angemeldet werden muss, egal ob er jetzt angeschlossen ist oder nicht. Die meisten neueren Computer (Aldikisten und so) kommen mit eingebauter TV-Karte. Da kann man ebenfalls nicht überprüfen, ob die wirklich angeschlossen sind oder nicht. Deswegen muss man dafür halt auch zahlen. Per Internet kann man schon jede Menge Inhalte/Podcasts der öffentlichen Anstalten nutzen (ich kann da nur für den bayerischen Rundfunk sprechen, aber ich denke das ist bei anderen Anstalten ähnlich) oder direkt Inhalte aufnehmen wie bei diesem onlinetvrecorder.com.
    Wer schon mal das italienische Rundfunkprogramm gesehen hat, der ist ziemlich froh, dass wir funktionierende öffentliche Rundfunkanstalten haben und auch gern bereit dafür was zu zahlen. Ich finde es wichtig, dass zumindest ein paar von der Werbung mindestens etwas unabhängige Sender unterhalten werden, die unabhängig berichten können.
     
  7. Ich habe keinen Anspruch auf BAföG. Das bedeutet nicht, dass ich es nicht gebrauchen könnte. Indes haben nur Studenten, die BAföG beziehen, die Möglichkeit, sich von den GEZ-Gebühren befreien zu lassen.

    Das bedeutet: Obwohl ich keinen Anspruch auf BAföG habe (Studiengebühren, Mehrwertsteuererhöhung ...), werde ich beinahe 20 Euro mehr für meinen Internetzugang bezahlen müssen.

    Herzlichen Dank an die Politik. (Ein Radio- oder Fernsehgerät besitze ich nicht. Ich bevorzuge die Printmedien und das Internet.)
     
  8. cyberchriss

    cyberchriss Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    07.04.06
    Beiträge:
    339
    Find ich schon - nur weil ich nen alten Fernseher im Keller stehen habe muss ich noch lange nicht fernsehen.

    Wenn ich beim Mediamarkt einen Fernseher kaufe kann auch keiner überprüfen ob ich GEZ Gebühren entrichte. Vielleicht entscheide ich mich aber auch bewusst gegen einen Computer mit Fernseh-/Radiokarte, weil ich nicht am Angebot der öffentlich rechtlichen interessiert bin.

    Die Internetangebote der öffentlich rechtlichen Anstalten sind sowieso sehr umstritten, da sie nichts mit der medialen Grundversorgung zu tun haben. Hier werden öffentliche Gelder klassisch verschwendet!

    Mal sehen wie lange es diese Dienste noch gibt. :)

    Dann würde auch ein staatlicher Sender ausreichen, der dafür ein rund um die Uhr hochwertiges informatives Programm liefert. Aber stattdessen werden Gelder mit der Produktion von billigen Seifenopern, teueren Fussballübertragungsrechten oder unzähligen Spartenkanälen verschwendet.
     
    bluejay gefällt das.
  9. beatle1982

    beatle1982 Starking

    Dabei seit:
    09.07.06
    Beiträge:
    221
    Ok, das mag ja schon sein, ich habe die doch aber nicht gebeten, die Inhalte da rein zu stellen. Beim Fernsehen und Radio sehe ich es ja vielleicht noch ein, Gebühren zu zahlen, aber beim Internet?!? Wenn die öffentlich rechtlichen Anstalten nicht möchten, dass Leute, die keine Gebühren zahlen ihre Programme nutzen, dann sollen sie sie einfach nicht online senden! Für mich ist das reine Geldmacherei.
     
  10. ma.buso

    ma.buso Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    16.04.05
    Beiträge:
    824
    gilt das nur für privathaushalte?
     
  11. Tommi

    Tommi Kaiserapfel

    Dabei seit:
    29.04.04
    Beiträge:
    1.708
    Tja, es ist alles totaler Quatsch. Ich zBsp. benutze seit Monaten den Fernseher nur noch zum DVD gucken und Playstation zocken. Der ist weder an Kabel noch an einem Receiver angeschlossen. Und trotzdem muss ich zahlen.
     
  12. abstarter

    abstarter Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    26.11.04
    Beiträge:
    2.789
    @mabuso nein, bei heise gab es in letzter zeit ein paar berichte dazu
     
  13. Berk

    Berk Süsser Pfaffenapfel

    Dabei seit:
    17.02.05
    Beiträge:
    672
    also das ist so eine wiederliche abzocke, dass ich das gar nicht in worte fassen kann.
    ok, für fernsehen und radio zu bezahlen, kann ich vielleicht noch einigermassen verstehen (obwohl ich bei jeder rechnung koche), aber was haben diese verbrecher mit meinem internet am hut?
    wofür soll ich denn da bitte schön zahlen?

    muss ich demnächst auch dafür zahlen, dass ich atme?

    sorry, aber das ist das allerletzte....
     
    letta gefällt das.
  14. Bea

    Bea Idared

    Dabei seit:
    16.12.05
    Beiträge:
    28
    ich finde das blöd, nachdem sich die lebenden von abkassierten toten wehren, muss man ja noch ne andere einnahmequelle suchen und was passt da besser als internetnutzer die radio und fernseher hören und schauen können.

    sorry leute aber ich hasse die GEZ, sie tun einen nur das geld aus der tasche ziehn, zocken sogar leute ab, die ehrlich einen fernseher anmelden und wollen dafür 1000 oder mehr eur nachzahlung, weil das leute sind die erst mit 30 Jahren sich einen fernseher zulegten.

    ich kenne mehrer die ohne fernseher leben.

    Für eine serie die ich einmal die woche schaue werde ich mir keinen fernseher zulegen.
     
  15. [SIZE=-1]Den Bildungsauftrag der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten finde ich richtig und darin besteht für mich die einzige Rechtfertigung der Gebühren. Doch die bildenden Programme nimmt man einfach aus dem Programm. Stattdessen finanziert man (Rand-)Sportarten allein durch Stunden lange Übertragungen.

    Und nun sollen sich also Studenten, die nicht einmal ein Radio- oder Fernsehgerät besitzen, mit beinahe 20 Euro daran beteiligen. Das ist eine Frechheit.
    [/SIZE]
     
    letta gefällt das.
  16. JaToAc

    JaToAc Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    02.11.05
    Beiträge:
    846
    nur mal so am rande... natürlich MÜSSEN privathaushalte AUCH zahlen

     
  17. Walli

    Walli Blutapfel

    Dabei seit:
    06.01.06
    Beiträge:
    2.594
    Zumal man schon den Provider bezahlt. Würde die GEZ die nötige Infrastruktur bereitstellen und als Breitband-Provider fungieren, dann würden mich die 20€ nicht jucken. Aber einfach nur, weil man (teilweise) drittklassige Portale ins Internet stellt, einen Bedarf zu generieren um die Leute abzuzocken ist unerhört. Leider sind unsere gewählten Vertreter in mancher Hinsicht entweder dumm oder korrupt. Anders kann ich mir nicht vorstellen wie das entschieden werden konnte.
     
  18. Nettuser

    Nettuser Zwiebelapfel

    Dabei seit:
    03.02.06
    Beiträge:
    1.287
    Hast du kein Auto, in dem ein Radio eingebaut ist? Kein Radiowecker, Küchenradio o.ä.?
    Verstehe das bitte nicht als Angriff, möchte nur darauf hinweisen, dass diese auch alle GEZ-pflichtig sind.

    Gruß
    Nettuser
     
  19. druckfabrik

    druckfabrik Empire

    Dabei seit:
    03.07.06
    Beiträge:
    85
    Aus einem Fernseher, der nur zum CD ansehen und spielen genutzt wird muss der TV Tuner ausgebaut werden. Dann kann auch die GEZ nix machen. Der Kabel oder Sat Tuner sollte dann aber möglichst nicht zu sehen sein.

    PS. Ich bezahle schon, leider kann man mein TV von der Straße aus sehen.
     

Diese Seite empfehlen