1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Macbook Festplatte aufrüsten

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von fluenca, 28.12.07.

  1. fluenca

    fluenca Idared

    Dabei seit:
    14.08.06
    Beiträge:
    29
    Hallo Folk,

    ich möchte meinen Macbook eine neue Platte spendieren. Hierzu habe ich eine WD 250 GB Platte bestellt. Aktuell habe ich eine 80 GB Platte an Bord.
    Ich möchte folgendermaßen vorgehen:

    250 GB Platte in einem externen Gehäuse via USB an den Macbook stöpseln und danach einen Klone erstellen. Dazu möchte ich CCC verwenden - klappt das mit dem Leopard ?
    Kann ich einen Klone auch mit Bordmitteln unter Leopard erstellen ?

    Nach dem Klonen möchte ich die Festplatte einfach einbauen und das Book dann starten. Das sollte es doch gewesen sein ?

    Oder muss ich hier noch etwas beachten ??
     
  2. Marja

    Marja Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    07.08.06
    Beiträge:
    707
    Das ganze Prozedere habe ich grad hinter mir.
    Hier im Forum findest du auch viele hilfreiche Threads dazu.

    Bei mir hat CCC nicht geklappt, nach 3 Abstürzen habe ich zu Super Duper gewechselt.
    Das klappte dann alles problemlos.

    Dann habe ich die Festplatte nach dieser Anleitung ausgetauscht und das MB angeschmissen.

    Danach habe ich die Installationsdatei eingelegt und per "Archiv & Install" das System aktualisiert.

    Dank der tatkräftigen Hilfe eines Bekannten hat das Ganze auch problemlos funktioniert :)
     
  3. Toolman

    Toolman Boskop

    Dabei seit:
    17.12.05
    Beiträge:
    204
    Servus,
    bei mir hat es unter Leopard mit Carbon Copy Cloner geklappt.
    Ich habe letzte Woche den Umbau gewagt.

    Gruß Toolman
     
  4. 486er

    486er Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    09.11.06
    Beiträge:
    315
    welche festplatte hast du genau bestellt? ich möchte mein MBP auch mit einer WD 250GB festplatte aufrüsten. gedacht habe ich an die WD2500BEVS. ist das deine? wenn ja, wie zufrieden bist du?
    @alle anderen: was haltet ihr von der festplatte? die scheint meiner meinung nach ganz gut zu sein!
     
  5. scalar

    scalar Ingrid Marie

    Dabei seit:
    10.08.07
    Beiträge:
    271
    Hallo,
    ich habe genau diese HD in mein MacBook CD eingebaut. Bei mir läuft die HD absolut ruhig und zudem ist gegenüber meiner 100er Toshiba der Geschwindigkeitszuwachs deutlich spürbar. Ich habe meine Platte auch genau da bestellt (Link in Post #4). Bin sehr zufrieden mit dem Teil.

    lg
    scalar
     
  6. 486er

    486er Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    09.11.06
    Beiträge:
    315
    sehr gut! dann werde ich mir die auch mal holen.
     
  7. fluenca

    fluenca Idared

    Dabei seit:
    14.08.06
    Beiträge:
    29
    Hallo 486,

    ich habe die WD Scorpio WD2500BEVS bei hardwarestar bestellt. Ich kann noch nichts über die Qualität sagen, da ich die Platte noch nicht eingebaut habe.
    Allerdings habe ich mich für diese Platte nach intensiver Recherche entschieden. Dies WD Scorpio WD2500BEVS hatte mit Absatnd die besten Bewertungen.
     
  8. fluenca

    fluenca Idared

    Dabei seit:
    14.08.06
    Beiträge:
    29
    Hallo,
    was soll ich denn da für eine Installationsdatei benutzen.
    Ich dachte, ich kann einen Klone erstellen und dann die neue Platte einfach einbauen und starten. Das müsste doch problemlos klappen. Auch ohne weitere Installationen. Oder ?
    Leider kann SuperDuper noch keine Klones unter Leopard erstellen. Somit muss ich auf CCC zurückgreifen.
    Kennt jemand ein anderes Tool ?
     
  9. JstTmk

    JstTmk Gala

    Dabei seit:
    01.04.07
    Beiträge:
    50
    Ich denke, es müsste theoretisch auch mit TimeMachine funktionieren. Habe schon auf diversen Seiten gelesen, dass bei einer Neuinstallation von Leopard (in dem Fall auf einer neuen Platte) das System automatisch fragt, ob du von einem TimeMachine-Backup zurücksichern willst. Und wenn das nicht klappen sollte, würde ich nach der Neuinstallation von der Leopard-DVD booten und dann in der Menüleiste (ich weiß jetzt nicht genau wie der Unterpunkt heißt) irgendwo auf TimeMachine-Backup einspielen klicken. Das müsste eigentlich auch klappen.

    Ich hatte bereits die Situation, dass Leopard nicht mehr booten wollte, egal was ich probiert habe. Konnte dann glücklicherweise von DVD booten und mit dem TimeMachine-Backup (was ich 2 Tage vorher erstellt hatte) zurücksichern.

    Habe noch das entdeckt - dürfte eigentlich auch zutreffen, oder?
    Link: http://www.apfeltalk.de/forum/mac-stand-letzen-t116747.html
     
  10. fluenca

    fluenca Idared

    Dabei seit:
    14.08.06
    Beiträge:
    29
    Hallo JstTmk,

    ich wollte nach dem Klonen eigentlich nur die neue Platte einsetzen und dann den Macbook anschalten und genießen. Ich dachte, ich muss nix neu installieren, wenn ich einen Klon habe ??
    Sehe ich das falsch ?
    Hat jemand damit Erfahrung ?
     
  11. JstTmk

    JstTmk Gala

    Dabei seit:
    01.04.07
    Beiträge:
    50
    Hey fluenca,
    ich weiß, dass es etwas Arbeit mit sich bringt, eine neue Festplatte einzubauen, allerdings macht man so etwas ja nicht jeden Tag. Außerdem ist es ja nicht unbedingt SOLCH eine Arbeit, Leopard neu zu installieren und dann das Backup einzuspielen. Die meiste Arbeit erledigt ja der Mac selbst. Man muss höchstens zwischendurch mal ein paar Daten angeben und fertig.
    Ich bin jetzt auch nicht unbedingt der Fachmann, was Klone und Backups angeht, aber ich halte das System mit TimeMachine + neuinstalliertem Leopard für nahezu perfekt. Alles was man braucht ist halt eine externe Festplatte, auf welche man das Backup macht und ein wenig Zeit.
    Und was die Backup-Methode mit TimeMachine betrifft, so habe ich dahingehend ja schon etwas Erfahrung sammeln können. Es funktioniert sehr einfach!

    Ich hoffe, dir wenigstens etwas weitergeholfen zu haben.
    Gruß, JstTmk
     
  12. 486er

    486er Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    09.11.06
    Beiträge:
    315
    ja, geht mir ähnlich. ich habe auch bei verschiedenen hardware-shops geschaut, welche festplatte denn gut sei und mich dann für diese entschieden. a) hat sie ein sehr gutes preis-leistungsverhältnis und b) hat sie sehr gute bewertungen bekommen. das darf man nicht außen vor lassen. eine platte kann zwar in punkt a top sein, das bringt aber nichts, wenn sie in punkt b ein flopp ist.
    bei alternate haben auch schon einige mac-user diese platte bewertet und für sehr gut empfunden. das hat für mich dann den ausschlag gegeben.
     
  13. Nusslocher

    Nusslocher Gast

    Hi hab mal ne frage.
    Würde wenn ich so etwas machen würde die Garantie (bei Gravis) verfallen
     
  14. floorjiann

    floorjiann Strauwalds neue Goldparmäne

    Dabei seit:
    18.01.07
    Beiträge:
    639
    Nein, die Garantie bleibt erhalten.

    Das installieren ist ganz einfach. Neue Festplatte einbauen, von der Leopard DVD booten und das TimeMachine Backup wiederherstellen. Hat bei mir die Tage ohne Probleme funktioniert!
     
  15. Nusslocher

    Nusslocher Gast

    jo sieht auch nicht schwer aus doch ob die garantie erhalten bleibt da frag ich lieber vorher nochmal bei gravis nach

    mfg
     
  16. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Mit dem Festplatten-Dienstprogramm kann man wunderbar klonen (Wiederherstellen-Funktion). Das klappt auch nach Booten von der System-DVD, was insbesondere beim Zurückspielen eines Klons von Vorteil ist. Warum fürs Klonen immer sofort nach Sonderlösungen gesucht wird (CCC, Super Duper, Time Machine), ist mir da ein Rätsel. o_O
     
  17. fluenca

    fluenca Idared

    Dabei seit:
    14.08.06
    Beiträge:
    29
    Hallo,

    heißt das, ich kann mit dem Festplattendienstprogramm einen Klon auf meiner neuen und leeren externen Platte erstellen, dann den Klone in den Rechner einbauen und direkt von der neuen Platte aus booten. Dann muss ich doch auch nicht Leopard neu installieren ?
    Oder ?
     
  18. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Nein, Leopard musst Du dann nicht neu installieren.
     
  19. JstTmk

    JstTmk Gala

    Dabei seit:
    01.04.07
    Beiträge:
    50
    Jetzt stellt sich mir nur noch die Frage, was schneller geht: TimeMachine-Backup oder Klon per Festplattendienstprogramm?
     
  20. olsen

    olsen Golden Delicious

    Dabei seit:
    17.08.07
    Beiträge:
    7
    here's the plan...

    Hallo Zusammen,
    erstmal Danke für die ganzen Infos bzgl. Festplatten Upgrade :-*

    Werde kurzfristig wohl auch auf die 250 GB Platte umsteigen. Zur Zeit habe ich noch die "Standard" 80GB Platte auf MAC OS X 10.4.11 drin.

    Was die Hardwareumbauten beim MAC angeht bin ich noch komplett jungfräulich unterwegs. Hier mein Plan:

    1) Komplette Festplatte über Festplattendienstrogramm als Image auf eine externe Platte ziehen
    2) Festplatte umbauen
    3) MAC von CD starten
    4) Neue Festplatte über FDP formatieren
    5) Image über FDP auf neue Platte rüberziehen
    6) Hoffentlich fertig ;)

    Könnte das so klappen?? Wäre über ein kurzes Feedback echt dankbar....nicht das ich anfange zu basteln und nachher geht nix mehr :eek:

    Wie genau funktioniert das mit der GUID Partition? Kann ich die neue Platte komplett formatieren (Mac OS X Extended)? Oder muss ich vorher eine entsprechende Patition anlegen...

    Danke schonmal für eure Hilfe!! Jetzt aber erstmal ans Bier :cool:
    Wünsche euch allen einen guten Rutsch ins neue Jahr 2008..
    _____
    olsen
     

Diese Seite empfehlen