1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MacBook Air kommt morgen .::. Erster Mac

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von cyberkuh, 09.06.08.

  1. cyberkuh

    cyberkuh James Grieve

    Dabei seit:
    12.01.08
    Beiträge:
    132
    Hallo Community,

    ich bin ein 16-jähriger Schüler aus NRW und besuche derzeit die 10te Klasse eines Gymansiums.
    Ich werde demnächst wohl öfter hier im Forum aktiv sein, da ich morgen meinen ersten Mac geliefert bekomme -> Ein MacBook Air

    Mit Apple als Marke habe ich schon Erfahrunge.
    Ich besitze einen iPod Shuffle, einen iPod Touch und besaß für kurze Zeit auch ein iPhone.

    Ich wollte hier schon mal fragen, was ihr mir zum MacBook Air und zum Mac OS X Leopard empfehlen könnt.

    Bisher habe ich nur mit Windows XP gearbeitet.
    Mein aktueller Laptop ist ein ASUS Notebook.

    Ich nutze Laptops immer als "Home-PC", da ich damit einfach mobiler bin.
    Heißt also ich habe keinen "normalen PC", sondern bisher immer nur Laptops gehabt.

    Ich benutze meinen Laptop zur Erstellung von Präsentationen, zum Bilderbearbeiten (Photoshop) und bin die größte Zeit im Internet...schreibe in Foren, chatte bei ICQ und programmiere nebenbei Websites um mir ein kleines Taschengeld dazuzuverdienen. Außerdem besitze ich einen eigenen RootServer, den ich weiterverhoste um mein Taschengeld noch weiter auszubauen. Deshalb nimmt auch die Wartung des Servers und die Betreuung der Kunden viel Zeit an meinem Laptop in Anspruch.

    Ich zocke nicht, in sofern ist es für mich nicht schlimm, dass Mac die meisten aktuellen Spiele nicht unterstützt.

    Grundsätzlich ist mein Laptop kaum ausgelastet, standardmäßig laufen QIP, Opera, iTunes. Weitere Programme wie Photoshop, Putty, WinSCP, SmartFTP usw. laufen nur dann, wenn ich Sie auch in dem Moment verwende.

    Die Grundlegenden Sachen habe ich mir über die Videotouren auf Apple schon angeeignet, so zum Beispiel wichtige Sachen über das MacBook Air selbst, als auch über Mac OS X Leopard.

    So, ihr wisst jetzt einiges über mich und wie ich bisher meinen Laptop und Windows XP genutzt habe.
    Habt ihr für mich als Umsteiger schon mal irgendwelche Tipps bezüglich der Umstellung von Windows auf Mac? Wichtige Änderungen bzw. Vor- und Nachteile des Mac.

    Wichtig wären auch Tipps konkret auf das MacBook Air bezogen.
    Ich habe zum Beispiel gehört, man solle die Schutzfolie bei normalen MacBooks zwischen Display und Tatstatur beim Zuklappen immer dazwischenlegen, da sonst Kratzer entstehen.
    Stimmt das und wenn ja: Ist das beim MacBook Air genauso?

    Außerdem:
    Welches Zubehör könnt ihr empfehlen und welches eher nicht?
    Momentan denke ich das SuperDrive (100€) und Time Capsule 500GB (300€).

    Liebe Grüße und einen schönen Abend
    Benny
     
  2. Pip

    Pip Fuji

    Dabei seit:
    08.04.08
    Beiträge:
    37
    Guten Abend,

    ziemlich langer Post - Respekt =D
    Ich kann dir nur Mut machen beim Switch. Habe selbst vor ein paar Wochen die Platform gewechselt (Aber auf ein normales Macbook, kein Air - insofern kann ich dir da nicht viele Tips geben^^)
    Aber der Umstieg an sich ist bei mir eigentlich ziemlich gut verlaufen. Schnell hat man sich die Programme an Land gezogen, die man täglich braucht. Bedienung fällt auch nicht sonderlich schwer. Ist alles sehr intuitiv und man kommt (zumindest ging es mir so) sehr gut damit zurecht! Und das von Anfang an!
    Der Umstieg ist zwar in gewisserweise ein mutiger Schritt, aber er lohnt sich sehr, wie ich als ehemaliger Windows-User finde ;)
     
  3. vierundvierzig

    vierundvierzig Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    30.08.07
    Beiträge:
    794
    Glückwunsch zur Anschaffung. Aber wieso nimmst Du das vergleichsweise teuere Modell der Mobilreihe von Apple, wenn Du es eh nur als stationären Rechner verwendest? Ich meine, das Gewicht ist ja dann nicht ausschlaggebend, aber mit einem Macbook hättest Du Geld gespart, ein Laufwerk eingebaut gehabt, mehr Anschlüsse und zur Not wäre es auch sehr mobil.
     
  4. macminimal

    macminimal Ribston Pepping

    Dabei seit:
    21.03.08
    Beiträge:
    299
    Ein MacBook ist für Einstieg die beste Wahl ;) Auch ich habe mit einem MB angefangen.
     
  5. cyberkuh

    cyberkuh James Grieve

    Dabei seit:
    12.01.08
    Beiträge:
    132
    Also ich verwende ich als stationären und als Laptop.
    Nächstes Schuljahr (und das aktuelle Schuljahr dauert ja nur noch ein paar Wochen) komme ich in die Oberstufe und werde mein Laptop regelmäßig mitnehmen um in Freistunden daran zu arbeiten.

    Dazu fahren/fliegen wir (ich und meine Familie) 3 mal jährlich für je 2 Wochen in den Urlaub und als 16-jähriger mit der Familie im Urlaub ist denkbar langweilig und auch da benötige ich sehr dringend mein Notebook^^.


    Auch sonst zur Oma mitnehmen usw. - Ein Laptop ist für mich defintiv notwendig.


    Jetzt zur Frage warum ich nicht ein normales MacBook bestellt habe.
    Zuerst einmal zum Laufwerk: Ich habe auch anfangs gedacht "Oh Mein Gott! Kein Laufwerk?!?"...dann habe ich kurz nachgedacht und festgestellt, dass ich in den letzten Monaten nur 2-3 mal mein Laufwerk gebraucht habe. Dazu kann ich ja über "Remote Disc" auf die Laufwerke der anderen PCs im Haus zugreifen und falls ich doch mal öfter ein Laufwerk benötigen sollte kann ich mir ja das SuperDrive kaufen.

    Auch die Tatsache, dass das MacBook Air nur einen USB-Anschluss hat, hat mich abgeschreckt.
    Auch hier habe ich aber kurz nachgedacht.
    Meine Maus schließe ich über Bluetooth an, meine Festplatte (werde mir höchstwahrscheinlich noch diese Woche die Time Capsule in der 500GB Version bestellen) kann ich auch drahtlos benutzen. Drucker usw. kann ich dann auch an die Time Capsule anschließen.
    Fazit: Alles funktioniert drahtlos und ich benötige überhaupt nicht mehr als einen USB Anschluss.

    Jetzt zur schwierigsten Frage:
    Warum kein normales MacBook. Die Antwort steckt schon im letzten Satz: "normal".
    Mir ist das MacBook einfach zu "normal".
    Das Mac Book Air ist da etwas besonderes.
    Bei technischen die ich häufig benutze (Laptop, Fernseher, Handy, MP3-Player) ist es mir wichtig etwas "besonderes" zu besitzen. Kommt jetzt protzig rüber, aber ich will damit nicht andere Leute beeindrucken, sondern ich selbst finde einfach, dass Geräte die ich täglich nutze etwas besonderes sein sollten.
    Dazu kommt, dass ich das Geld mir nicht von Eltern oder Oma geschnorrt habe, sondern mir mein Geld Monat für Monat hart durch Programmierung und Webhosting verdiene und somit bei größeren Anschaffungen immer im Hinterkopf habe, wenn das Gerät dann hier steht: "Das hier hast du dir selbst erarbeitet" und genau dann sollte es auch wiederrum etwas besonderes sein.

    Außerdem ist die enorme Dünne praktisch, wenn ich es z.B. mit in die Schule nehme.

    Ich habe auch lange zwischen MacBook, MacBook Air und MacBook Pro geschwankt.
    Das MacBook war mir zu normal und das MacBook Pro zu groß.

    Es ist zwar nicht von der Hand zu weisen, dass das MacBook Air anderen Laptops in dieser Preisklasse technisch unterlegen ist, aber wenn ich bedenke wofür ich mein Laptop nutze (siehe Einführungspost), dann kommt es mir darauf gar nicht mal so sehr an.

    Ein weiterer, jedoch nicht ausschlaggebener Punkt ist, dass das MacBook Air einige Vorteile des MacBook Pro vereint (so zum Beispiel das Multi-Touch-Pad und das Aluminium-Gehäuse).

    Liebe Grüße
    Benny
     
    SilentCry gefällt das.
  6. vierundvierzig

    vierundvierzig Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    30.08.07
    Beiträge:
    794
    Okay, so wirkt das alles schon passender. Nur konnte man die doch häufige Verwendung des Laptops als Mobilrechner aus dem ersten Beitrag nicht so erkennen. Na, dann viel Spaß damit. Du wirst Dich schnell reinfinden.
     
  7. macminimal

    macminimal Ribston Pepping

    Dabei seit:
    21.03.08
    Beiträge:
    299
    Du siehst nur Vorteile. Dabei gibt es etliche Nachteile bei so einem kleinen Ding. Es erhitzt sich z. B. sehr schnell. Früher oder später wirste ein Laufwerk sowieso benötige. Als ich in der Oberstufe war, habe ich mir auch das Gleiche gedacht. Ich habe mir einen normalen Laptop zugelegt und nach einem Jahr war da nichts mehr mit mitnehmen etc. Man konzentriert sich einfach auf wesentlichere Dinge, als mit einem Laptop zu tippen. Überlege es dir gut, denn das MBA kostet viel Geld ;)

    Nicht dass du am Ende deine Entscheidung bereust.
     
  8. Peitzi

    Peitzi Blutapfel

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.595
    Wenn du das Air wirklich als einzigen Rechner verwenden willst, empfehle ich dir dringend einen externen Monitor.

    Unsereins ist selbst im Web tätig, daher weiss ich, wie viele Fenster immer so offen sind.
    1280*800 sind wirklich enorm klein. Willst du auf dem Gebiet wirklich halbwegs vernünftig arbeiten, empfehle ich dir dringend was größeres.
    Besonders wenn du Bildbearbeitung machen willst, sind die 13" wirklich nichts. Die sind ja fast schon allein mit Paletten voll.

    Gegen einen Laptop als "einzigen" Rechner gibts überhaupt nichts einzuwenden.
    Als Hauptrechner verwende ich auch nur mein Pro, an den ich dann aber Eingabegeräte, Display, Festplatten etc. direkt anschließe.
    So hab ich Zuhause einen Vollwertigen Desktoprechner und kann ihn immer noch abgespeckt, also nur in Form des Books, mit zur Uni oder zu Kunden nehmen und habe so natürlich den Vorteil, dass ich den Laptop nicht ständig mit einem stationären Rechner syncen müsste.

    Edit:
    Was den Laptop in der Schule (Gymnasium, Oberstufe) angeht, teile ich macminimals Meinung. Da braucht man wirklich keinen Laptop. Schulwissen lernt sich auf dem Papier immer noch sehr viel besser, als auf nem Computer.
    Ich habe bei uns an der Schule damals niemanden gesehen, der einen Laptop dabei hatte, wofür auch? In den Freistunden macht man Hausaufgaben, schläft, oder fährt Frühstücken ;).
     
  9. cyberkuh

    cyberkuh James Grieve

    Dabei seit:
    12.01.08
    Beiträge:
    132

    Überlegen geht eh nicht mehr, MBA ist schon vor ein paar Tagen bestellt und wird morgen Nachmittag geliefert ;)



    Also das mit dem Erhitzen hatte ich auch Befürchtet, in Bewertungen auf ciao! und amazon.de habe ich allerdings gelesen, dass das MacBook Air sich nicht schnell erhitzt und der Lüfter eigentlich nicht bei extrem leistungsaufwendigen Anwendungen anspringt.
    Ob das stimmt oder nicht werden ich ja in den nächsten Tagen erfahren.


    Darf ich fragen warum du denkst, dass ich ein Laufwerk benötige?

    Ich habe seit Jahren Laptops und kann aus Erfahrungen sagen, dass ich es nur alle paar Monate mal benötige.
    Und das MacBook Air hat ja die Funktion "Remote Disc" und dafür, dass ich alle paar Monate mal nen Laufwerk benötige reicht das meiner Meinung nach locker.




    Mein jetziger Laptop hat dieselbe Auflösung und mit dem arbeite ich seit über einem Jahr sehr zufrieden ;)
     
  10. macminimal

    macminimal Ribston Pepping

    Dabei seit:
    21.03.08
    Beiträge:
    299
    Man kann es immer noch zurückschicken :)

    Ein Laufwerk benötige ich auch nur selten, aber wenn dann würde ich mich ärgern, wenn ich keins besitze.

    Die bessere Alternative, meiner Meinung nach, wäre das mittlere MB und ein großer externer Monitor ;) Somit haste was zum tragen und für daheim ist es auch wunderbar, durch den Monitor :)
     
  11. macgear

    macgear Riesenboiken

    Dabei seit:
    08.06.08
    Beiträge:
    286
    iMac

    Ich mag meinen iMac weil er wenig Platz auf meinem Schreibtisch benötigt und ich ihn gut transportieren kann. :)
     
  12. cyberkuh

    cyberkuh James Grieve

    Dabei seit:
    12.01.08
    Beiträge:
    132
    Ich werde einfach mal abwarten und gucken wie ich zurechtkomme. Und sollte das Display mir doch zu klein sein, werde ich mir dann sicherlich einen größeren Monitor anschaffen ;)



    Ich habe auch kurz überlegt, da der iMac wesentlich leistungsstärker zu einem günstigeren Preis ist.
    Aber auch wenn der iMac mobil ist, so ist er dennoch kein Vergleich zum einem Notebook.
    Ich bin aber gerade dabei meinen Dad zu überzeugen den jetzigen PC gegen einen iMac auszutauschen *gg*
     
  13. stocki

    stocki Morgenduft

    Dabei seit:
    26.01.07
    Beiträge:
    165
    Hallo!
    Ich glaube nicht, dass du mit dem MBA eine schlechte Wahl getroffen hast. Vor zirka 1,5 Jahren bin ich von meinem HP Desktop zu einem normalen MB (gab ja auch das MBA noch nicht) geswitcht und ich habe es nicht bereut.

    Bildbearbeitung in PS CS3
    Ja der Bildschirm ist mit 1280x800 tatsächlich naja "beschränkt". Photoshop werkelt allerdings schon ganz pasabel kann kaum klagen.

    Websiteerstellung
    Zum testen von Websites finde ich die Bildschirmauflösung aber wirklich nicht zu klein. Zum testen regle ich sie sowieso oft herunter, da viele User noch niedrigere Auflösungen verwenden.

    Laufwerk
    Da geht es mir fast gleich wie dir; brauche mein Laufwerk eigentlich nie. (Es wird halt eben alles immer wirelesserer (eine tolle Wortneuschöpfung))

    zu den restlichen Punkten kann ich nichts sagen, habe ja schließlich kein MBA. :cool:

    vlg stocki
     
  14. astrophys

    astrophys Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    29.04.08
    Beiträge:
    844
    Ich hatte ein Air, habe es aber nach einer Woche wieder zurückgeschickt, die Gründe:

    -USB Stick passt ohne Adapter nur mit Gewalt in USB Slot
    -DVBT-Stick passt ohne Adapter nicht in USB Slot
    -Kabel vom JBL OnTour passt nicht in Kopfhörerbuchse (Klappe zu schmal),
    -Datendurchsatz über WLAN zu gering (kann Gigabit Ethernet nicht ersetzen)
    -auf Bildern wirkt das Air ganz nett, im wahren Leben ist es unproportional (für die Grösse zu dünn)
    -Akkulaufzeit bei WLAN + Bluetooth + surfen + Musik etwa 3,5 Stunden > zuwenig
    -Akkuladezeit im laufenden Betrieb mit über drei Stunden viel zu lang (Hallo, das ist ein Mobilgerät, ich möchte nicht mehr Zeit mit dem Laden des Akkus als mit dem Mobilbetrieb verbringen!)
    -auf Dauer war es zu lästig immer wieder das Laufwerk anschliessen zu müssen (ja, ich schaue mit dem Notebook DVDs und kopiere CDs als MP3 auf die Festplatte etc.)
    -Datendurchsatz mit Netzwerkadapter zu gering
    -UMTS war mir zu umständlich
    -hätte gedacht, dass wenigstens beim teuren Air drei Jahre Garantie gegeben wird; Pustekuchen.

    Für den Betrieb zu Hause wäre das Air ok, aber das ist ja nicht der Sinn der Sache. Für deine Anforderungen kann das Air aber auch durchaus in Ordnung sein.

    Ich habe mir dann für Unterwegs ein HP Subnotebook geholt, da Apple nichts passendes im Programm hatte und bin damit sehr zufrieden. Aber mein "normales" Macbook hab ich immer noch;)
     
  15. lm87

    lm87 Gast

    Cyberkuh... ich verstehe es, wenn du dich auf deinen Laptop freust... aber ich kann dir nur den Tipp geben: schicke das MacBook Air zurück bzw. nimm es nicht an. Ja, es ist ein feines Gerät. Es sieht toll aus und fürs Internet surfen etc. reicht die Leistung aus. Aber zu dem Preis lohnt es sich einfach nicht.

    Kaufe dir lieber ein MacBook Pro mit 15" / 2,4GHz... du würdest dir damit nur einen Gefallen tun. Ist wirklich nur ein gut gemeinter Tipp.

    Meine Meinung ist die, dass du mit dem MBAir nicht wirklich glücklich wirst. Das Gerät ist höchstens als Zweitgerät gedacht. Als Desktopersatz... ich weiß nicht: irgendwann wird dir das interne Laufwerk, die fehlenden Anschlüsse etc. fehlen...okay das externe Laufwerk vielleicht weniger, aber die Anschlüsse... und glaube mir: für die reine Mobilität sind 13" okay, aber sobald du zu Hause bist... irgendwann nerven die 13". Davon habe ich mich selbst überzeugt.

    Mein MacBook ist ultramobil und reicht für sein Anwendungsgebiet absolut aus. Aber irgendwann habe ich dann doch noch zum iMac 20" gegriffen...man kann wirklich viel ergonomischer arbeiten.

    Probier das MacBook Air einfach mal ein paar Tage aus, natürlich sehr vorsichtig ohne es zu beschädigen. Wenn du meinst es gefällt dir so, dann behalte es... und wenn nicht, dann nutze deine 14-tägige Rückgabefrist.
     
  16. cyberkuh

    cyberkuh James Grieve

    Dabei seit:
    12.01.08
    Beiträge:
    132
    Hallo Leute,

    ich bin vor ca. 1 Stunde aus der Schule gekommen und mein MacBook Air ist hier. (Ich schreibe auch gerade von diesem).

    Bisher bin ich total begeistert, aber ich werde es erst mal ausführlicher testen und begutachten ;)
     
  17. Newbi

    Newbi Jamba

    Dabei seit:
    19.02.08
    Beiträge:
    57
    Gratulation zu deinem neuen Mac ich freu mich schon auf deinen Test da das Macbook Air sich auch bald auf die Reise zu mir begibt. Übrigens Arbeite aktuell auch nur mit nem Laptop als Hauptrechner und da mein interner DVD Brenner defekt ist (leider kein Standart Laufwerk) hab ich mich irgendwie schon an ein Externes Laufwerk gewöhnt und nutz es eigtl. kaum.
     
  18. robertmk

    robertmk Normande

    Dabei seit:
    04.09.07
    Beiträge:
    583
    Mein 2GB USB Stick passt perfekt!
    ist nicht wirklich tragisch, oder?
    ja hast du mal ein anderes Audiokabel ausprobiert?
    Klar kann das Gbit nicht ersetzen, aber mit einem gescheiten N-Router finde ich das keineswegs zu langsam.
    unproportional :) Lustig, wie meinst du den das? Meins ist so wie es auf den Bilder aussieht :-D Finde die Form super
    und wie sieht das in der gleichen Situation auf dem MB(P) aus? Mal ehrlich! Ich nutze es hauptsächlich unterwegs und hatte noch keine Probleme mit dem Akku. Aber wenn du volle Power nutzt, dann braucht das halt Strom. Das wird bei anderen Notebooks ähnlich sein?
    speeeeeeeeeeed :p
    Ja anscheinend ist das MBA wirklich nichts für dich! Hier wäre der erste Punkt wo ich dir sagen würde: Kauf dir ein anderes Gerät.
    zu gering? Was machst du mit deinem Gerät?
    Ja und welches Notebook kann UMTS besser? Ist doch wohl kein Punkt gegen das MBA
    Wieso 3 Jahre? 2 Wie bei allen Geräten, die Apple verkauft! Wie eigentlich jeder Hersteller - ist doch gesetzlich Vorgeschrieben. Auch ein super Argument gegen ein MBA!
    Das ist bis jetzt das beste was du hier erzählst! :cool: Ist natürlich eine sehr gute Alternative zu einem MB(P/Air) und BESONDERS zu OS X :p Ich denke deine Argumente sind wirklich schlecht. Das einzige was gegen das MBA spricht, ist das du anscheinend CD/DVD-Laufwerk sehr oft brauchst, aber das war es auch schon und dann greifst du lieber zu einem Windows? Lass uns mal vergleichen, was dein Subnotebook kann: Wie heißt es den?
    herzlichen Glückwunsch und viel Spaß mit dem MBA. Das Gerät ist einfach top! Ich empfehle dir noch das SuperDrive zu holen, da das mit dieser RemoteDisc nicht so toll ist - sehr langsam und wenn du nicht daheim bist, sehr nervig erst einen Rechner zu suchen und dann die Software zu installieren. Aber das musst du ja nciht sofort kaufen :)
    Ansonsten wirst du wahrscheinlich Spaß mit dem Gerät haben, außer bei Photoshop! Mal eben ein Bild aufmachen, kein Problem, aber daran Arbeiten ist nicht so wirklich spaßig. Aber am MB ist das sehr ähnlich mit PS.

    Robert
     
  19. cyberkuh

    cyberkuh James Grieve

    Dabei seit:
    12.01.08
    Beiträge:
    132
    So, Seit Schulschluss sitze ich jetzt hier dran.

    Habe mich mit dem System schon mal einigermaßen vertraut gemacht, mir wichtige Programme geladen (z.B. mein geliebtes Opera^^) und bin vom Air immernoch total begeistert.

    Das SuperDrive hole ich mir vorerst nicht, da ich wirklich nie mein Laufwerk benötige.
    Wenn ich mal irgendwelche Dateien benötige, dann reicht auch meine externe Festplatte oder mein USB-Stick.


    Liebe Grüße
    Benny
     
  20. macminimal

    macminimal Ribston Pepping

    Dabei seit:
    21.03.08
    Beiträge:
    299

    Wie sieht es eigentlich mit den Recovery CDs. Sind auch bei MBA welche dabei? Oder wie macht man das mit der Neuinstallation?
     

Diese Seite empfehlen