• Apfeltalk ändert einen Teil seiner Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB), die Werbung betreffend.
    Näheres könnt Ihr hier nachlesen: AGB-Änderung

Mac neu aufsetzen - wieder mit Mojave (nicht mit BigSur)

Abermann

Bismarckapfel
Mitglied seit
07.03.08
Beiträge
76
Liebe alle,
mein MacBook aus 2016 läuft auf Mojave, ich möchte ihn neu aufsetzen in der Hoffnung, dass sie Platzprobleme auf der Festplatte damit verbessern. Ich dachte nun, ich muss folgendermaßen vorgehen:
  1. starten vom Recovery System
  2. interne HD löschen
  3. MOjave neu installieren - das läuft ja über Download aus dem Internet
  4. Daten von externen FEstplatte (mit CCC gemacht) rüber kopieren
Und beim Punkt 3 frage ich mich, ob er dann eh nicht BigSur installieren möchte. Ich brauche nämlich unbedingt Mojave, weil ich noch 32 Bit Programme laufen habe. Kann mir das wer beantworten.

Danke, Liebe Grüße, Christoph

PS: Ich hätte ein bootable system auf einer externen FEstplatte (mit CCC erstellt) und einen USB stick mit bootabel Mojave drauf und noch einen USB-stick mit dem Installationsprogramm von Mojave, falls ich das benötige.
 
Zuletzt bearbeitet:

Carcharoth

Zwiebelapfel
Mitglied seit
02.07.12
Beiträge
1.287
Wieso willst du Mojave übers Internet neu laden, wenn du bereits nen USB-Stick mit Mojave hast? o.o
Installier es vom Stick. Geht auch schneller, ausser du hast ne Goldleitung.

Und wärs nicht auch einfacher, einfach mal den Mac aufzuräumen? Gibt genug Tools die dir zeigen wo die grössten Brummer liegen. OmniDiskSweeper zB.
 
  • Like
Wertungen: ottomane

Wuchtbrumme

Golden Noble
Mitglied seit
03.05.10
Beiträge
15.280
Liebe alle,
mein MacBook aus 2016 läuft auf Mojave, ich möchte ihn neu aufsetzen in der Hoffnung, dass sie Platzprobleme auf der Festplatte damit verbessern.
macOS neu zu installieren behebt so gut wie nie irgendwelche Probleme. Platzprobleme? Was für ein Problem hast Du konkret, was für eine SSD hast Du, was für einen Mac hast Du konkret?

Zur Ausgangsfrage:

https://support.apple.com/de-de/guide/mac-help/mchl338cf9a8/mac enthält die Anleitung. Du kannst die Internetrecovery mit verschiedenen Tastaturkombinationen starten, Alt+Umschalt+Befehl+r beim Einschalten auf der internen Tastatur drücken und gedrückt halten könnte helfen, sofern der Mac mit Mojave ausgeliefert wurde.

Wenn Du schon einen USB-Stick hast, dann benutze den.

Aber wie gesagt, das wird keine grundsätzlichen Probleme beheben und verursacht nur Arbeit.
 

Abermann

Bismarckapfel
Mitglied seit
07.03.08
Beiträge
76
Mein Mac: MB PRO 2016, 13 Zoll, 29, GHz, Inte Core i5, 500 GB

Ich verbringe gefühlt die letzten 3 Jahre damit, Dateien auszulagern, zB iphone backups (mache ich nun auf einem anderen Mac) etc, trotzdem füllt sich die Platte rasch wieder an, ohne dass ich neue große Dateien erstelle.
Unter "Systeminformationen" steht bei "System" 238,62 GB (siehe screenshot) und meine vielleicht naive VOrstellung ist, dass dieser Platz, den das System braucht, sich verringern könnte durch eine Neuinstallation??

Omnidisksweeper hab ich noch nicht versucht, kann ich natürlich auch noch versuchen.

Liebe Grüße, Christoph
 

Anhänge:

ottomane

Golden Noble
Mitglied seit
24.08.12
Beiträge
14.460
Diese Anzeige ist oft falsch. Schaue mal mit einem anderen Tool, in welchen Ordnern so viel Zeug liegt. Das Betriebssystem bläht sich jedenfalls nicht einfach mal auf. Vielleicht sind das sogar nur temporäre Backups von TM.

Wie viel Platz ist denn noch?
 

Abermann

Bismarckapfel
Mitglied seit
07.03.08
Beiträge
76
TM hab ich deaktiviert, weil es bei 2 verschiedenen externen FEstplatten immer wieder nach 2-3 Wochen Probleme gab und keine Backups mehr gemacht wurden; seither mach ich stündlich backups mit CCC, das funktioniert einwandfrei.
Mit welchem Tool würdest du schauen?
Liebe Grüße, Christoph
 

Abermann

Bismarckapfel
Mitglied seit
07.03.08
Beiträge
76
das glaub ich nicht, TM hab ich seit 2 Monaten deaktiviert, das Platzproblem hab ich seit 3 Jahren... das Deaktivieren von TM hat auch gefühlt nichts geändert am PLatzproblem
 

Wuchtbrumme

Golden Noble
Mitglied seit
03.05.10
Beiträge
15.280
wenn Du schon alles weißt, warum fragst Du dann? macOS räumt den freigebbaren Speicher selbst auf, erfordert aber, dass TM laufengelassen wird (jedenfalls wenn TM aktiviert ist; man muss dann die Festplatte anstecken). Das brauchst Du nicht glauben, das ist so.

Die andere Wahrheit ist aber auch (ich unterstelle das mal in Ermangelung, dass trotz Nachfrage das Problem noch nicht wirklich benannt wurde:, dass wenn man von 500GB 238GB belegt, man nur noch 262 GB freihaben kann, da beißt die Maus keinen Faden ab ;)
High Sierra, Mojave und Catalina sind sehr vergleichbar, was den belegten Speicher durch das OS angeht. Ganz allgemein kann man mit 64GB rechnen zzgl. ein paar Dateien (Hibernation File, Swap-File), die sich nach der RAM-Größe ausrichten.

Ich hoffe, das hilft.
 
  • Like
Wertungen: tobeinterested

Abermann

Bismarckapfel
Mitglied seit
07.03.08
Beiträge
76
Ich weiß nicht "alles", nur, dass sich nichts geändert hat seit der Deaktivierung von TM.
Und nein, wirklich helfen tut mir das nicht, was du schreibst...
 

Abermann

Bismarckapfel
Mitglied seit
07.03.08
Beiträge
76
VIelen Dank für eure Hilfe, dann werde ich am Wochenende mal OmniDiskSweeper über die Festplatte laufen lassen und meld mich wieder hier, wenn das zu wenig gebracht haben sollte.
Liebe Grüße, Christoph
 
  • Like
Wertungen: ottomane

MACaerer

Pfirsichroter Sommerapfel
Mitglied seit
23.05.11
Beiträge
12.734
Wenn du weiterhin bei einem Downgrade bleiben willst: Mojave und BigSur verwenden unterschiedliche Versionen des Dateisystems APFS, die nicht miteinander kompatibel sind. Für ein Downgrade muss das Startlaufwerk also komplett neu aufgesetzt werden.
 
  • Like
Wertungen: Wuchtbrumme

AndaleR

Wagnerapfel
Mitglied seit
09.08.20
Beiträge
1.560
Darf ich fragen, wieso Du gegen BigSur bist?
Platzmäßig sollten sich die beiden doch jetzt nicht viel nehmen, oder?
 

Abermann

Bismarckapfel
Mitglied seit
07.03.08
Beiträge
76
Wenn du weiterhin bei einem Downgrade bleiben willst: Mojave und BigSur verwenden unterschiedliche Versionen des Dateisystems APFS, die nicht miteinander kompatibel sind. Für ein Downgrade muss das Startlaufwerk also komplett neu aufgesetzt werden.
Ich habe jetzt auch schon MOjave, möchte also nicht downgraden, sondern nur "aufräumen"; um mehr Platz zu haben.

Und gegen BIg Sur bin ich, weil ich einige 32 Bit Programme habe, die ich brauche udn für die es noch keine 64 BIt Variante gibt.
 

Wuchtbrumme

Golden Noble
Mitglied seit
03.05.10
Beiträge
15.280
außerdem ist Big Sur wirklich deutlich größer, was den reinen Platzbedarf für das OS angeht! Also fast Faktor 2 ggü. Mojave, nicht ganz, aber fast.

Mein Mac: MB PRO 2016, 13 Zoll, 29, GHz, Inte Core i5, 500 GB
Die andere Wahrheit ist aber auch (ich unterstelle das mal in Ermangelung, dass trotz Nachfrage das Problem noch nicht wirklich benannt wurde:, dass wenn man von 500GB 238GB belegt, man nur noch 262 GB freihaben kann, da beißt die Maus keinen Faden ab ;)
ich habe mir den Thread noch mal durchgelesen - rate ich richtig, dass Deine Festplatte eben komplett voll ist? Quasi 244GB und 238GB (System)? Aber da steht doch, welche Teile in etwa für welchen Speicherverbrauch zuständig sind, auch, wenn da keine Pfade bei sind (dafür wäre Daisy Disk super). Das System selbst "frißt" wie gesagt knapp 64gb zzgl. Swap und hibernation, also sagen wir mal 80. Von 80 auf 238 dürften Libraries und Programme sein. Das größte Programm, das ich bis dato kenne, ist Logic, wenn man dort die ganzen Downloads für Sampler etc. durchführt, das kommt dann auf etwa 50GB.

80GB Mails - ich weiß nicht, ob Du das auch als Archiv benutzt, aber ganz sicher ist Einsparpotential, selbst, wenn das über Jahre gehen sollte.

121GB Dokumente? Habe ich auch nur im Archiv.

Vielleicht hilft Dir schon eine externe Festplatte zum Auslagern.

Und was wir wegen Time Machine schrieben, ich weiß nicht den Zustand, den es bei Dir hat. Aber Du könntest im Notfall die Snapshots ausdünnen.
 

Abermann

Bismarckapfel
Mitglied seit
07.03.08
Beiträge
76
Ja, genau, meine FEstplatte ist ständig voll, aktuell 3 GB frei, dann lager ich wieder alles mögliche aus, dann nach 3 tagen kommt wieder die Meldung, dass sie fast voll ist; Neustart hilft dann meist ein bisschen, aber eben nie auf Dauer.
Mails und DOkumente wollte ich bisher nicht auf extern verlagern, weil ich da schon immer wieder was suche (und dann die Festplatte vielleicht grad woanders ist), viele Dokumente hab ich eh schon ausgelagert.
TM ist ja wie gesagt deaktiviert seit einigen Wochen, sind da noch alte Snapshots gelagert? Wenn ja, wo finde ich diese, damit ich sie löschen kann?

Danke für eure Geduld!

Liebe Grüße, Christoph
 

Wuchtbrumme

Golden Noble
Mitglied seit
03.05.10
Beiträge
15.280
Ja, genau, meine FEstplatte ist ständig voll, aktuell 3 GB frei, dann lager ich wieder alles mögliche aus, dann nach 3 tagen kommt wieder die Meldung, dass sie fast voll ist; Neustart hilft dann meist ein bisschen, aber eben nie auf Dauer.
Mails und DOkumente wollte ich bisher nicht auf extern verlagern, weil ich da schon immer wieder was suche (und dann die Festplatte vielleicht grad woanders ist), viele Dokumente hab ich eh schon ausgelagert.
TM ist ja wie gesagt deaktiviert seit einigen Wochen, sind da noch alte Snapshots gelagert? Wenn ja, wo finde ich diese, damit ich sie löschen kann?

Danke für eure Geduld!

Liebe Grüße, Christoph
(da besonders relevant: Posts #11 und #17)
 
  • Like
Wertungen: ottomane

Abermann

Bismarckapfel
Mitglied seit
07.03.08
Beiträge
76
Danke, hab mir den Thread durchgelesen und die Terminalbefehle eingegeben:

tmutil thinlocalsnapshots / 999999999999999 4

Ergebnis: Thinned local snapshots:

und dann keine Liste, also nehme ich an, dass keine Snapshots zu löschen waren.

Und

diskutil apfs listSnapshots /


ergab:

No snapshots for disk1s1

Liebe Grüße, Christoph
 
  • Like
Wertungen: ottomane