Loopback mit OS Server und FB?

Dieses Thema im Forum "Netzwerk" wurde erstellt von peters1, 26.02.16.

Schlagworte:
  1. peters1

    peters1 Süsser Pfaffenapfel

    Dabei seit:
    15.07.09
    Beiträge:
    661
    Hallo,
    ich möchte, dass, wenn man im lokalen Netz die Adresse
    oder
    eingibt, auf meinen Server verlinkt wird.

    Von aussen geht das (2. Version), aber nicht im Netz. Soweit ich das verstanden habe, fehlt mir der "Loopback". Allerdings habe ich den DNS-Server auf der FB7490 auf den Standard-Einstellungen meines DSL-Providers. Sollte wohl auch so bleiben!?

    Auf dem Server habe ich mit OSX Server auch die Option eingeschaltet, DNS zu nutzen. Nur wie schalte ich ein, dass der sich meldet, wenn ein Client mit dem Namen ankommt, um die IP des Servers zurückzulieferen?

    Zumindest wenn ich in der Server-App unter DNS "Alle Einträge" einschalte, finde ich die IP-Adresse als PTR-Eintrag (unter Rückauflösungszone). Das müsste doch der Loopback sein, oder? Ich möchte nicht auf den Clients irgenwelche Änderungen vornehmen müssen (z.B. in der Hosts-Datei).
     
  2. Wuchtbrumme

    Wuchtbrumme Ruhm von Kirchwerder

    Dabei seit:
    03.05.10
    Beiträge:
    11.002
    die Frage ist in den Threads von Dir bereits mehrfach beantwortet worden; alleine von mir zweimal.
     
  3. peters1

    peters1 Süsser Pfaffenapfel

    Dabei seit:
    15.07.09
    Beiträge:
    661
    Ich habe den gesamten DNS-Thread nochmal genau gelesen. Vielleicht habe ich den Hinweis nicht wahrgenommen? Es geht mir nicht um den Weg von draussen nach drinnen, sondern darum, dass ich auf meinen Clients im gleichen LAN mit dem Namen die IP des Servers bekomme, also gar nicht erst ins Internet gehe. Derzeit ist die Antwort nur:
    Fehler: Verbindung fehlgeschlagen
     
  4. Wuchtbrumme

    Wuchtbrumme Ruhm von Kirchwerder

    Dabei seit:
    03.05.10
    Beiträge:
    11.002
    ok, habe noch mal geguckt, was Du eigentlich willst und dabei festgestellt, dass es doch gar nicht so klar ist, wie ich ursprünglich dachte. Deshalb sicherheitshalber die Nachfrage:
    Soll das heißen, dass Du nur wissen willst, wie "server" im lokalen Netz aufgelöst werden kann?
     
  5. peters1

    peters1 Süsser Pfaffenapfel

    Dabei seit:
    15.07.09
    Beiträge:
    661
    Jein. :)

    Ich tippe meine URL mit Domainname ein und ist es egal, ob ich im LAN oder im Internet-Cafe sitze. Er findet mit der gleichen Angabe meinen Server.

    Schön wäre, wenn "server" als Kurzversion auch aufgelöst werden könnte (natürlich nur im LAN).

    Wichtiger aber, dass die komplette Angabe mit Domain
    direkt zu meinem Server führt. Also irgendwer (z.B. der DNS-Dienst meines Servers) die Abfrage nach server.meinname.dyndns.com prüft und die (lokale) IP, z.B. 192.168.1.2 zurückgibt.
     
  6. walex

    walex Süsser Pfaffenapfel

    Dabei seit:
    15.07.09
    Beiträge:
    663
    Wenn die Clients den DNS-Server der FB verwenden, du aber einen eigenen auf deinem Mac-Server konfiguriert hast, passt das nicht zusammen.
     
  7. Wuchtbrumme

    Wuchtbrumme Ruhm von Kirchwerder

    Dabei seit:
    03.05.10
    Beiträge:
    11.002
    gut
    Wenn ich nicht völlig falsch liege: dafür wird Multicast DNS verwendet; der Eintrag ohne Top Level Domain wird "intern" mit ".local" vervollständigt und der mDNS nach server.local befragt, was in der Regel das Ergebnis bringt. Wenn es das nicht bringt, ist der Server-Hostname anders als "server", z.B. weil die FB die .local-Adressen liefert und für die IP noch einen alten Namen hat. Dafür kannst Du ja in der FB in der entsprechenden Seite/Liste mal nachgucken und auch auf den Hosts die Rückgabe auf die IP-Adresse überprüfen (lookup, dig, ...).
    gut, so hatte ich das am Anfang auch verstanden, als ich meinte, Du solltest halt einfach mal die alten Antworten beherzigen. Dafür richtest Du einen DNS-Server ein mit der "Zone" meinname.dyndns.com, erstellst darin einen Host (bzw. A-Record) mit der lokalen IP. Wichtig ist an der Stelle halt nur, dass die FB den Namen nach außen auflösen kann (mit der externen IP), sonst kann der Dyndns-Eintrag beim Neuverbinden nicht geupdatet werden.
    .
     
  8. peters1

    peters1 Süsser Pfaffenapfel

    Dabei seit:
    15.07.09
    Beiträge:
    661
    Danke! Das hat mich auf die Idee gebracht. Logisch!
    Standardmässig geht alles zur FB. Die ist autark. Den Server habe ich erst später aufgesetzt.
    Wenn ich aber im Client erst den DNS-Dienst meines Servers (also dessen IP) eintrage und dann die der FB, dann klappt es.
    Ich wollte ja erst das manuelle Anpassen bei Clients vermeiden. Aber es geht wohl nicht anders, denn wenn es zur FB geht, müsste die sagen: "erst zum eigenen Server und dessen DNS, dann zum bereitgestellten DNS des Providers". Aber an diesen Einstellungen wollte ich nichts ändern.
     
  9. walex

    walex Süsser Pfaffenapfel

    Dabei seit:
    15.07.09
    Beiträge:
    663
    Warum stellst du nicht unter OSX Server den DNS-Server so ein, dass er Anfragen, die er nicht auflösen kann, an den DNS-Server des Providers weiter gibt. War bei alten OSX Server Versionen sogar Standardeinstellung, nur bei der neuen Version muss man es händisch einstellen.
     
    peters1 gefällt das.
  10. Wuchtbrumme

    Wuchtbrumme Ruhm von Kirchwerder

    Dabei seit:
    03.05.10
    Beiträge:
    11.002
    mein Punkt, den ich ihm jetzt schon dreimal geschrieben habe, war, die Clients in den DNS-Einstellungen auf den lokalen OS X-DNS zu zeigen, dort eine Weiterleitung auf die Fritzbox und die FB löst rekursiv alles andere auf.

    Aber man redet gegen eine Wand.
     
  11. walex

    walex Süsser Pfaffenapfel

    Dabei seit:
    15.07.09
    Beiträge:
    663
    ok, also keine Chance :)
     
  12. Wuchtbrumme

    Wuchtbrumme Ruhm von Kirchwerder

    Dabei seit:
    03.05.10
    Beiträge:
    11.002
    schau'n mer mal - immerhin hat er ein Problem und will es gelöst haben. Ich hoffe ja immer noch auf Einsicht. Vielleicht fällt es mit "Verstehen" zusammen! :D
     
  13. peters1

    peters1 Süsser Pfaffenapfel

    Dabei seit:
    15.07.09
    Beiträge:
    661
    Moment! ;) Der Server läuft optional, d.h. wenn er mal weg ist (das ist hier eine Familie, kein Unternehmen), dann soll jeder weiterhin ins Netz gehen können. Daher muss erst mal die FB befragt werden. Das war der Grund warum ich nicht den DNS-Dienst des Servers nehmen konnte.

    Ausserdem ist fast alles für mich neu in diesem Bereich. Kann sein, dass ich vieles gelesen, aber gar nicht richtig verstanden habe. Beim erneuten Lesen könnte sich das ändern?

    Trotzdem vielen Dank für die Ausdauer!
     
    Wuchtbrumme gefällt das.
  14. Wuchtbrumme

    Wuchtbrumme Ruhm von Kirchwerder

    Dabei seit:
    03.05.10
    Beiträge:
    11.002
    das löse ich übers Gästenetzwerk der Fritzbox - darüber wird ein (auch als zeitbeschränkt konfigurierbarer) Zugang über eine andere SSID mit einem "anderen" Subnetz vergeben, wo die FB dann ihren eigenen DHCP-Server benutzt und darüber auch die eigene lokale IP für den eigenen DNS-Server.

    Aber in der Tat, bis ich da drauf gekommen bin, habe ich auch erst immer an den Clients kurz die DNS-IP geändert.
     
  15. walex

    walex Süsser Pfaffenapfel

    Dabei seit:
    15.07.09
    Beiträge:
    663
    Die Schlussfolgerung ist zwar richtig, aber es widerspricht der Definition eines Servers.
    Wenn man ehrlich ist, muss man auch sagen, dass es gefährlich ist, einen Server mit Diensten ans Internet anzubinden, wenn man nicht 100%ig weiß, was man da tut.
    Nicht falsch verstehen, ich will hier jetzt nicht ungut sein. Du bist allerdings verantwortlich dafür, was dein Server im Internet tut. Wenn er falsch konfiguriert ist und jemand anderer dann was damit tut ebenfalls.
     
    nomos gefällt das.
  16. peters1

    peters1 Süsser Pfaffenapfel

    Dabei seit:
    15.07.09
    Beiträge:
    661
    WOW! Das ist super. (Und der Königsweg)
    Ich habe zwar nur 3 Clients hier :D, aber es soll ja auch pflegeleicht sein.
    Aber trotzdem läuft es jetzt ja schon.
     
  17. peters1

    peters1 Süsser Pfaffenapfel

    Dabei seit:
    15.07.09
    Beiträge:
    661
    @walex: Du hast voll und ganz Recht. Aber es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Ich versuche mich Stück für Stück weiterzutasten. Wenn Du Tipps zur Sicherheit hast nehme ich die gerne an. Da habe ich ja auch etwas Bauchschmerzen, insbesondere weil ich die Fallstricke ja gar nicht kenne. Aber ohne eigene Versuche werde ich nie schlauer.
     
  18. walex

    walex Süsser Pfaffenapfel

    Dabei seit:
    15.07.09
    Beiträge:
    663
    Was soll der Server überhaupt tun?
     
  19. peters1

    peters1 Süsser Pfaffenapfel

    Dabei seit:
    15.07.09
    Beiträge:
    661
    Festplatten zur Verfügung stellen. Lokalen Drucker nutzbar machen. Backups automatisch erstellen. TM-Backups per WLAN für alle Clients anbieten. Batchjobs wie Musik auf SONOS-Platten kopieren, Konvertierungen von Videos durchführen ...

    Und nun auch einen kleinen Blog.
     
  20. walex

    walex Süsser Pfaffenapfel

    Dabei seit:
    15.07.09
    Beiträge:
    663
    Sorry aber wenn ich das richtig sehe, sind alle Dienste bis aufs Blog lokal.
     
  21. peters1

    peters1 Süsser Pfaffenapfel

    Dabei seit:
    15.07.09
    Beiträge:
    661
    Korrekt. Daher meine ersten Schritte ins Internet.