1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Linux-Einsteiger

Dieses Thema im Forum "Linux auf dem Mac" wurde erstellt von kuzorra, 27.02.09.

  1. kuzorra

    kuzorra Damasonrenette

    Dabei seit:
    04.10.08
    Beiträge:
    491
    Hallo,
    ich möchte mal ein bisschen mit Linux arbeiten, allerdings weiß ich nicht, welche Version ich brauche, und was ich dann machen muss.

    Kann ich OS X auch mit Linux auf dem iMac weiterhin benutzen?
     
  2. GloWi

    GloWi Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    22.03.05
    Beiträge:
    826
    Probier es doch erstmal mit Ubuntu in einer virtuellen Maschine wie Parallels oder VMWare. ;)
     
  3. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.564
    Oder brenn Dir die Ubuntu-CD und boote davon. Da ist ein Live-System drauf, dass man ausprobieren kann.

    Was willst Du überhaupt mit Linux machen? X11 kann OSX auch.
     
  4. kuzorra

    kuzorra Damasonrenette

    Dabei seit:
    04.10.08
    Beiträge:
    491
    einfach mal ein bisschen erkunden.
     
  5. eet

    eet Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    14.09.06
    Beiträge:
    935
    In einer virtuellen Maschine kannst du wirklich alles einmal durchprobieren; die Geschmäcker sind verschieden! Was du dir in jedem Fall mal ansehen solltest, sind IMHO:

    Ubuntu
    openSUSE mit GNOME
    openSUSE mit KDE
    Xubuntu
    Mandriva
     
  6. kuzorra

    kuzorra Damasonrenette

    Dabei seit:
    04.10.08
    Beiträge:
    491
    Welche virtuelle Maschine soll ich denn nehnem, sollte auf jeden Fall kostenlos sein.
     
  7. atomfried

    atomfried Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    02.04.05
    Beiträge:
    1.781
    virtualbox
     
  8. Matt-nex

    Matt-nex Wagnerapfel

    Dabei seit:
    07.03.08
    Beiträge:
    1.563
    VirtualBox
     
  9. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.396
    Zum "Nur-mal-Reinschauen" empfehle ich dir auf jeden Fall eine Live-CD. Die ändert absolut nichts am Rechner und du sparst dir das Installieren und Einrichten einer Virtuellen Maschine, in der du dann Linux ja auch esrt mal installieren musst.
     
  10. Technologic

    Technologic Jonagold

    Dabei seit:
    07.10.08
    Beiträge:
    22
    Du kannst es auch ohne VirtualBox machen. Bootest halt von der LiveCD und schaust dich um.
    Ubuntu ist gut für Anfänger. Wenn du es wegen Beryl nehmen willst (http://www.youtube.com/watch?v=lawkc3jH3ws) Dann nehme direkt Sabayon. Allerdings muss man für Beryl es install.

    Beryl geht doch auch auf OSX oder?
     
  11. CraZyChris

    CraZyChris Horneburger Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    07.06.08
    Beiträge:
    1.408
    Sorry das ich den Thread missbrauche. Ich habe bei mir "SUSE. Linux Enterprise 10 -Service Pack 2"
    Kann man Linux auf einem Mac installieren, genauso wie Windows mit Bootcamp? Und ohne das ich mit meinem OS X was machen muss?

    mfg Chris
     
  12. Jamsven

    Jamsven London Pepping

    Dabei seit:
    21.11.07
    Beiträge:
    2.046
    Zuerst muss du unter OS X rEFit installieren.
    Und dann kannst du einen Distribution deiner Wahl installieren:
    Viele nehmen Ubuntu, da dort schon viel vorkonfiguriert ist.
    Ich persönlich mag es aber gerade deswegen nicht.
    Debian kommt doch viel schlanker auf die Platte und es ist genauso einfach nutzbar.
     
  13. CraZyChris

    CraZyChris Horneburger Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    07.06.08
    Beiträge:
    1.408
    "rEEfiT" ist ja nur dazu da, das ich verschiedene Operating Systems haben kann, oder?
    Und wie installier ich Linux dann?
    Jedesnfalls danke schonmal fuer die Hilfe :)
     
  14. Jamsven

    Jamsven London Pepping

    Dabei seit:
    21.11.07
    Beiträge:
    2.046
    Linux braucht grub oder lilo zum booten und soweit ich weiß, können die die beiden noch nicht mit EFI umgehen.
     
  15. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.564
    Kein Problem. Das EFI hat einen BIOS-Kompatiblitätslayer ;)
     
  16. CraZyChris

    CraZyChris Horneburger Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    07.06.08
    Beiträge:
    1.408
    rEFIt kann man bei Sourceforge nicht downloaden. :(
    Kann einer mal kurz schreiben wie ich mein LInux am besten zum Laufen bekomme?
     
  17. Jamsven

    Jamsven London Pepping

    Dabei seit:
    21.11.07
    Beiträge:
    2.046
  18. Inum

    Inum Englischer Kantapfel

    Dabei seit:
    23.03.08
    Beiträge:
    1.091
    Schau dir mal gOS an.
    Sieht wunderbar aus, und basiert auf Ubuntu.
    So muss Anfängerlinux aussehen!
     
    Macdeburger und CraZyChris gefällt das.
  19. eet

    eet Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    14.09.06
    Beiträge:
    935
    Alle Debian-Abkömmlinge (Ubuntu, gOS) sind sauschwer zu konfigurieren - nur mit Textdateien und Kommandozeile! Als Anfänger nimm entweder openSUSE oder Mandriva.

    Beide kann man mit der sehr Anfänger-geeigneten GNOME-Oberfläche installieren:
    openSUSE-11.1-GNOME-LiveCD-i686.iso
    Mandriva One GNOME 2009.1
     
    CraZyChris gefällt das.
  20. Jamsven

    Jamsven London Pepping

    Dabei seit:
    21.11.07
    Beiträge:
    2.046
    Das halte ich für ein Gerücht, das diese sauschwer zu konfigurieren sind.
    Die haben zwar kein Yast, deswegen sind die aber nicht sauschwer.
     

Diese Seite empfehlen