1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Leopard: Deutsches Lexikon

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von WestReken, 25.12.07.

  1. WestReken

    WestReken Bismarckapfel

    Dabei seit:
    01.04.07
    Beiträge:
    77
    Hi
    Weiß jemand von euch, ob es eine Möglichkeit gibt, ein deutsches Wörterbuch zu entwickeln, z.B mit XCode?
     
  2. KayHH

    KayHH Gast

    Entwickeln kann man alles, was willst Du denn machen? Wiktionary und Wikipedia reichen nicht? BTW, Lexikon ≠ Wörterbuch.


    KayHH
     
  3. bluejay

    bluejay Ingol

    Dabei seit:
    27.12.03
    Beiträge:
    2.082
    Xcode 3.0 liefert ein Dictionary Development Kit mit. Was willste denn machen? Den Duden abtippen? ;) - Gute Idee, das wäre nicht schlecht. Würde aber an den Copyrights scheitern. Ein PLZ&Vorwahl-Dictionary gibt's auch schon (habe leider gerade keinen Link :-[).
     
  4. Timo

    Timo Gascoynes Scharlachroter

    Dabei seit:
    02.03.06
    Beiträge:
    1.543
    ich fände, das wäre auch eine sehr feine Sache!!!

    Leider lassen sich die ganzen DUDEN-Werke nicht importieren.

    So nett wie der Oxford usw ist, welcher mit bei ist, aber brauchen tue ich ihn nicht. Was deutsches wäre mir lieber gewesen insofern unterstütze ich diesen Thread sehr!
     
  5. dahui

    dahui Carmeliter-Renette

    Dabei seit:
    22.10.06
    Beiträge:
    3.303
    leo.org in der dictionary.app wäre auch klasse

    gibt es überhaupt einen weg da weitere lexika zu intergieren?

    dahui
     
  6. Ich bin auch ganz hin und weg vom Lexikon des Leopards, zumal ich Mac-Neuling bin und so einen Komfort von der Konkurrenz nie gewöhnt war. Gibt es eine Möglichkeit, das Lexikon zu erweitern, z.B. LEO o.ä.?

    So long!
     
    #6 schurdinand, 16.01.08
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16.01.08
  7. Kernelpanik

    Kernelpanik Ingol

    Dabei seit:
    05.03.04
    Beiträge:
    2.098
    Jo das wäre wirklich gut wenn für das Programm Lexikon noch mehr Wörterbücher eingebunden werden könnten. z.B. ein Fremdwörterbuch.
     
  8. Tekl

    Tekl Fairs Vortrefflicher

    Dabei seit:
    01.06.05
    Beiträge:
    4.622
    Leo.org wäre nur wie Wikipedia online (und mit Werbung) nutzbar, da Leo.org es nicht anders wünscht und auch keine Wörterbuchdateien zum Download anbietet. Anders sieht es bei Beolingus.de aus, die bieten eine Wortliste an. OpenThesaurus.de sind ebenfalls sehr großzügig und bieten ihre Daten an. Auf dieser Grundlage habe ich heute einen Thesaurus für Leopards Lexikon veröffentlicht: http://thesaurus-deutsch.googlecode.com

    Wenn ich Zeit finde, ist dann bald auch die Beolingus-Wortliste dran.
     
    zeno und bluejay gefällt das.
  9. Tekl

    Tekl Fairs Vortrefflicher

    Dabei seit:
    01.06.05
    Beiträge:
    4.622
    So, ich bin nun auch mit dem Beolingus-Wörterbuch DE-EN angefangen und es funktioniert nun größtenteils. Leider wird die Wörterbuch-Datei knapp 200 MB groß (gepackt 100 MB). Ich musste den Inhalt sozusagen verdoppeln, damit man auch nach englischen Begriffen suchen kann. Die Suche im Lexikon oder mit ^⌘D scheint dadurch aber nicht ausgebremst zu werden. Aufgrund der derzeitigen Dateigröße und dem frühen Stadium stelle ich erst mal nur den Quellcode zur Verfügung. Es bedarf aber nur drei Terminal-Befehle, um das Wörterbuch automatisch erzeugen zu lassen.

    http://beo-dictionary.googlecode.com/
     
    space gefällt das.
  10. space

    space Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    02.12.05
    Beiträge:
    1.950
    Also ich finde es prima!
    Funktioniert wie gewünscht! :)
    Ist halt nicht so mächtig wie z.B. LEO, aber dafür jederzeit verfügbar.

    Sehr schön!
    Space
     
  11. bluejay

    bluejay Ingol

    Dabei seit:
    27.12.03
    Beiträge:
    2.082
    Kann mich space nur anschließen und darf Dich an dieser Stelle noch mal öffentlich für Deine Arbeit belobigen. :)
     
  12. CARN

    CARN Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    29.12.07
    Beiträge:
    765
    Klasse!
     
  13. gloob

    gloob Wilstedter Apfel

    Dabei seit:
    31.01.05
    Beiträge:
    1.915
    kann mir jemand sagen warum bei mir der "make" befehl nicht klappt beim dictionary?
    bekomm nur nen

     
  14. CARN

    CARN Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    29.12.07
    Beiträge:
    765
    weil Du XCode nicht auf Deinem Rechner installiert hast
     
  15. gloob

    gloob Wilstedter Apfel

    Dabei seit:
    31.01.05
    Beiträge:
    1.915
    hm das könnte es sein

    war auf der Install-DVD vom Leopard mit drauf oder?
     
  16. CARN

    CARN Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    29.12.07
    Beiträge:
    765
  17. gloob

    gloob Wilstedter Apfel

    Dabei seit:
    31.01.05
    Beiträge:
    1.915
    ach du meine güte. warum isn das ding 3 GB groß. naja was macht man nicht alles. :-D
     
  18. zeno

    zeno Lane's Prinz Albert

    Dabei seit:
    05.11.05
    Beiträge:
    4.898
    Schönheitsfehler ;)
     
  19. WestReken

    WestReken Bismarckapfel

    Dabei seit:
    01.04.07
    Beiträge:
    77
    Genial!
    Klasse Arbeit! Kannst du kurz erläutern, wie du das hinbekommen hast? Würde mich interessieren.
    Aber ansonsten super Arbeit, auch das Thesaurus von dir ist spitze.
    Vielen, vielen Dank.
     
  20. Tekl

    Tekl Fairs Vortrefflicher

    Dabei seit:
    01.06.05
    Beiträge:
    4.622
    Vielen Dank für die Rückmeldungen. Ich habe nun auch Installationspakete erstellt, welche aber derzeit nur nach /Library/Dictionaries installieren, da ich den PackageMaker noch nicht ganz geschnallt habe. Somit gelten die Wörterbücher immer für alle Benutzer.

    @WestReken: Vom Prinzip her ist die Sache seit Leopard recht einfach. Bei Apples Developer Tools gibt's ein Dictionary Development Kit. Dieses benötigt recht simple XML-Dateien um ein Dictionary-Paket zu erstellen. Mein Python-Skript lädt nun einfach die aktuellen Wörtebuch-Dateien von OpenThesaurus oder Beolingus runter und macht daraus eine XML-Datei für das DDK. Der Rest erledigt das DDK. Die einzige Schwierigkeit war die Textdateien entsprechend auszuwerten und dann formatiert in die XML-Datei zu schreiben. Bei Beolingus muss ich da mit einen Haufen regulären Ausdrücken ran.

    Beide Lexikon-Dateien habe ich übrigens nochmals verbessert (besonders Beolingus), eine erneute Installation kann also nicht schaden. Am besten sollte man das Verzeichnis ~/Library/Dictionaries wieder löschen (das im Benutzerordner), da es eh standardmäßig nicht existiert.
     
    Walli gefällt das.

Diese Seite empfehlen