1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kommt 10.6.2 ohne Intel Atom-Unterstützung?

Dieses Thema im Forum "Magazin" wurde erstellt von Christian Blum, 02.11.09.

  1. Christian Blum

    Christian Blum Graue Herbstrenette

    Dabei seit:
    04.11.07
    Beiträge:
    8.175
    [preview]Glaubt man einem Bericht von OSX Daily, so wird das kommende Systemupdate 10.6.2 für viele Netbook-User ein Ärgernis sein. Denn wie das Onlineportal berichtet, schaltet Apple mit dem Update offensichtlich die Unterstützung für Intels Atom-Prozessoren ab. Das bedeutet zwar für Mac-Nutzer keinen Nachteil, jedoch wird es wieder schwieriger, OS X auf Netbooks fremder Hersteller zu installieren. Für Apple ist der Ausschluss der Atom-Prozessoren ein weiterer Schritt, die Verbreitung von Mac OS X auf Nicht-Apple-Computern zu unterbinden.[/preview]

    Bild via Koen Delvaux
     

    Anhänge:

  2. Mac|Donald

    Mac|Donald Englischer Kantapfel

    Dabei seit:
    30.01.07
    Beiträge:
    1.076
    Naja gute Idee würde ich sagen :) Mir kann es egal sein ^^

    Lg
     
  3. MacEddie84

    MacEddie84 Klarapfel

    Dabei seit:
    22.10.08
    Beiträge:
    280
    find ich super! OSX hat nicht's auf nicht-Apple-Computer zu suchen.
     
    CraZyChris gefällt das.
  4. Cillit Bang

    Cillit Bang Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    21.12.08
    Beiträge:
    810
    Heißt das eventuell, dass Apple doch ein eigenes Netbook plant und mit dieser Aktion die günstigere Konkurrenz aus dem Weg räumt?
     
  5. sToRmI

    sToRmI Ribston Pepping

    Dabei seit:
    30.12.06
    Beiträge:
    303
    Gute Idee, Apple :)
     
    CraZyChris gefällt das.
  6. atomfried

    atomfried Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    02.04.05
    Beiträge:
    1.781
    schade! das hatte ich als nächstes vor, mir ein kleines netbook mit osx anzuschaffen. :-[
     
  7. jagges

    jagges Ontario

    Dabei seit:
    22.06.09
    Beiträge:
    341
    Naja so gesehen, ist das eine gute sache, denn mac os x auf einer anderen Platform ....

    naja gut, ich muss zugeben ich hatte OS 10.5 auch schon mal auf nem medion rechner laufen oO aber sinn machts keinen.

    Die echten hecker wirds wahrscheinlich auch nicht weiter stören, i-wie kriegt manns ja immer hin ;)
     
  8. rumsi

    rumsi Mecklenburger Orangenapfel

    Dabei seit:
    24.03.08
    Beiträge:
    2.980

    5mal dummes bla, keine ahnung, aber hauptsache was gesagt. :mad:


    Den einzigen Nachteil den Apple durch die verbreitung von OS X auf nicht Apple-Computern hat, ist dass sie nicht mehr so hohe Preise für Ihre Rechner verlangen können.
    Im Grunde schneidet Ihr euch mit dem blöden Gelaber ins eigene Fleisch.
     
    Snoopy181, Thaddäus, DOCa Cola und 4 anderen gefällt das.
  9. landplage

    landplage Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    21.482
    @jagges:
    Die tackern einfach einen anderen Prozessor neben das Intel-inside-Logo. löten den an (oder per USB?) und weiter gehts. :cool:
     
  10. Blackrider

    Blackrider Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    09.06.08
    Beiträge:
    172
    Das wird wohl ein wichtiger Schritt für Apple sein um die Verkaufszahlen eines kommendes Netbook o.ä. zu steigern.
     
  11. rumsi

    rumsi Mecklenburger Orangenapfel

    Dabei seit:
    24.03.08
    Beiträge:
    2.980
    stellt sich nur die frage welcher prozessor für dieses netbook verwenden soll, wenn nicht einer der stromsparensten, naemlich der intel atom?
     
  12. Kralle205

    Kralle205 Weißer Winterglockenapfel

    Dabei seit:
    24.08.08
    Beiträge:
    890
    Die haben Atomprozessoren unterstützt?
    Warum wenn sie es nicht selbst gebraucht haben?
     
  13. HuskyX

    HuskyX Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    14.07.08
    Beiträge:
    707
    naja find ich jetzt nicht, 29 euro für das sl update - windows 7 89 oder neuer rechner min 300 dass es lauffähig bleibt?

    und schließlich kauft man sich ja nicht alle 6 Monate n neuen computer bleibt aber aufgrund der osbindung doch immer aktuell
     
  14. Mac|Donald

    Mac|Donald Englischer Kantapfel

    Dabei seit:
    30.01.07
    Beiträge:
    1.076
    ?? Wieso ?? Ich zahle gerne die paar hundert euro mehr... habe ein besseres OS + Hochwertigeres Material weshalb dann ins eigene fleisch schneiden?
     
  15. TomH

    TomH Braeburn

    Dabei seit:
    15.04.09
    Beiträge:
    42
    Da gibt's aber schon noch mehr Nachteile für Apple:
    a) Eventueller Imageverlust wenn immer mehr Leute OS X auf nicht Apple Hardware verwenden und es dann zu Problemen kommt
    b) Hat MS jemals eine neue Version von Windows für knapp 30€ verschenkt?
     
  16. jagges

    jagges Ontario

    Dabei seit:
    22.06.09
    Beiträge:
    341
    Ich denke, die Apple - Strategie ist klar: ein Betriebsystem für einen Computer und naja, es sollte auch den Redmondern ein bisschen Respekt dafür gezollt werden, dass sie es doch schaffen, ein System zu "erschaffen" das auf nahezu jeder Plattform läuft (auch wenn sie eher ein Ungetüm schufen :D) Sicher wäre es schön das Apple betreibssystem auch auf allen Platformen anzutreffen, doch das würde sicher nicht annähernd so reibungslos wie auf der Hauseigenen Plattform laufen.

    Naja ich schweife schon wieder vom Eigentlichen Thema ab;
     
  17. light

    light Boskop

    Dabei seit:
    12.06.08
    Beiträge:
    207
    Jip, genau Apple macht die Preise kleiner nur weil ihr Betriebssystem auf anderer Hardware läuft...
    Schon mal drüber nach gedacht das Apples OSX unter anderem so gut läuft weil eben nicht jeder Fernostmüll unterstützt wird. :cool:
     
  18. philifant

    philifant Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    22.03.06
    Beiträge:
    718
    also auch wenn ich skeptisch gegenüber diesem "ich kann OS X auf jedem rechner installieren" bin, find ichs ein wenig seltsam wie die meisten es einfach für gut befinden und apple dafür loben.
    wenn durch eine neuerung an einer software oder anderen dingen eine weitere beschränkung für den verbraucher entsteht bekomme ich erst mal kein "juhuu" raus. sich mit solchen mitteln der marktvielfalt zu entziehen ist für die preisentwicklung und andere dinge nicht gerade hilfreich. ich halte apple aber auch für ein unternehmen was stark innovativ arbeitet und mache mir deshalb eigentlich keine sorgen, dass diese einschränkungen mich sehr tangieren werden.

    dennoch ... ein stück freiheit weg, also von mir kein "juhuu".
     
  19. Steffo

    Steffo Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    07.05.08
    Beiträge:
    320
    Wusstest du, dass Apple in China fertigen lässt?!
     
  20. jagges

    jagges Ontario

    Dabei seit:
    22.06.09
    Beiträge:
    341
    @ landplage
    So war das eher nicht gemeint :D aber ich denke mal es gab ja auch mal eine zeit lang dieses Ding... wie hieß es gleich? naja jedenfalls auch so ein USB teil um die Hardware,zu emulieren ich weiß es nicht mehr, keine Ahnung... Aber naja, ich meinte, eine Hintertür gibt es immer :D ausserdem heißt es ja nicht, dass Atom abgeschafft wird :innocent:

    Was mich allerdings doch interessiert, warum es das überhaupt gab? welchen Nutzen zog Apple daraus? oder gab es doch i-wann mal Pläne ein Netbook zu bauen ?!
     

Diese Seite empfehlen