1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

iTunes mit 60000 Titeln

Dieses Thema im Forum "iTunes (Mac only!)" wurde erstellt von Turkey1976, 28.07.09.

  1. Turkey1976

    Turkey1976 Freiherr von Berlepsch

    Dabei seit:
    03.07.07
    Beiträge:
    1.101
    Unser Verein veranstaltet regelmäßig Discoveranstaltungen.

    Seit einiger Zeit haben wir usere sehr stattliche CD-Sammlung digitalisiert. Es sind um die 60000 Titel zusammen gekommen.

    Meine Idee war es nun, die Sammlung in iTunes zu importieren um von diversen Funktionen zu profitieren. Leider verhält sich iTunes jetzt deutlich träger und neigt auch zum abstürzen.

    Ist das normal? es sind doch nur 300GB Musik!
     
  2. blackdemon

    blackdemon Jamba

    Dabei seit:
    21.07.09
    Beiträge:
    55

    heftig... wie wär's schrittweise zu Importieren? o_O


    edit: Ich hab dich falsch verstanden... also mit so großen Datenmengen habe ich noch nicht gearbeitet mit iTunes, aber besteht das problem auch wenn du nur an einer Playlist bist? Dann könntest du deine Musik so aufteilen in Playlists...
     
  3. Die Banane

    Die Banane Linsenhofener Sämling

    Dabei seit:
    11.06.06
    Beiträge:
    2.537
    ist ein altbekanntes problem, dass iTunes mit großen datenmengen seine probleme hat. auf was für einem system betreibt ihr das ganze denn?
     
  4. flostere

    flostere Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    20.08.08
    Beiträge:
    466
    Gibt es Erfahrungswerte für die ung. Größe der Datenbank, bis iTunes in die Knie geht?
     
  5. Die Banane

    Die Banane Linsenhofener Sämling

    Dabei seit:
    11.06.06
    Beiträge:
    2.537
    hängt stark von der verwendeten hardware ab.
     
  6. macaneon

    macaneon Kaiserapfel

    Dabei seit:
    19.06.07
    Beiträge:
    1.727
    Vielleicht hilft ein Mediathekensplit von A-M und N-Z...
     
  7. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.396
    Schnell ist iTunes (seit Version 7 oder 8, früher war es flotter, vor allem was das Scrollen anging) nicht, aber durchaus noch im Rahmen des Akzeptablen, zumindest wenn es ums Abspielen geht und man nicht bei endlos vielen Titeln gleichzeitig in den Informationen etwas ändert - was vor allem damit zusammenhängt, daß ja jedesmal auch die Library-Dateien neu gesichert werden, die bei solchen Mediathekgrößen sicher deutlich über 100 MB haben, und daß eben auch die bearbeiteten Dateien neu auf der Platte geschrieben werden.

    Zu häufigen Abstürzen kommt es, wenn die Zugriffsrechte der Mediathek (oder eventuell der externen Platte mit der M.) falsch gesetzt sind.
     
  8. proteus

    proteus Langelandapfel

    Dabei seit:
    23.10.05
    Beiträge:
    2.671
    In so einem Fall ist es eine Überlegung, nur die Verwaltung von itunes zu nutzen und das Abspielen über eine DJ Software wie bsp. deejay oder Ultramixer zu machen. Das wird zwar auch eine geraume Zeit dauern, bis diese alle Daten eingeladen haben, aber dann ist die Bedienung wesentlich schneller, weil nur mit Aliasdateien gearbeitet wird.

    Wobei 60.000 Titel und 300 GB nicht gerade für eine qualitativ hochwertige Digitalisierung spricht. Ich habe bei 10.000 Titeln schon 100 GB. Fürs Musikmachen sind alle Datenraten unter 256 völlig untauglich.
     
  9. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.396
    Ja, da sitzen auch immer diese Audiophilen auf der Disco rum und lauschen auf die Hintergrundklänge...
     
    iPhreaky gefällt das.
  10. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Ich würde sagen, die Minimal-Datenrate ist invers proportional zum Alkoholpegel. :cool:
     
    Venden und Sigur gefällt das.
  11. Winder

    Winder Gala

    Dabei seit:
    15.06.09
    Beiträge:
    49
    Da spricht jemand, der sich auskennt ;)

    Der Meinung bin ich auch... Ich habe selten Leute inner Disco gesehen, die gesagt haben, boah man, der Song hat nur ne Bitrate von 96... Das juckt doch keinen...
     
  12. mitcodeimdeckel

    Dabei seit:
    15.02.07
    Beiträge:
    123
    Naja ich glaube wenn nen song mit ner Bitrate von 96 kommt und dann einer mit 192 oder, den Unterschied hört man bestimmt. Soll ja auch oft vorkommen, dass die Leute gemischte Bitraten in ihrer Musikbibliothek haben ;)
     
  13. proteus

    proteus Langelandapfel

    Dabei seit:
    23.10.05
    Beiträge:
    2.671
    Jepp. Das geht mit der Lautstärke los und endet bei der Dynamik.
    Wenn ich Stücke mit Bass habe oder der sogenannten "Wall of Sound", dann merke ich das sehr wohl, weil die Musik bei größeren Lautstärken blechern und flach klingt - eben undynamisch. Und natürlich kommt es in einer Disco nicht darauf an, das ich den filigranen Streicher hinten links höre. Aber ich will Wumms haben und "einen schönen Klang"
    Und selbst eine Datenrate von 192 kb ist unwahrscheinlich, bei 60.000 Titeln hätte jeder Song nur 5 MB.
    Ist ja aber auch egal, jeder hat unterschiedliche Ansprüche. Bei der Menge an Dateien würde ich so oder so das externe Abspielen vorschlagen.
     
    Schlenzer gefällt das.
  14. Marcolino1984

    Marcolino1984 Pferdeapfel

    Dabei seit:
    19.02.09
    Beiträge:
    78
    Hey,
    mein libary umfasst 46.000 Songs. Ich habe lediglich ein MacBook mit 2,2 Ghz und 4 GB Ram. Konnte die Musik vor kurzem importieren, allerdings hat es ein bisschen gedauert.
    Sonst funktioniert es wunderbar. Auch das starten von itunes dauert nicht sonderlich lang.
     
  15. plonlu

    plonlu Strauwalds neue Goldparmäne

    Dabei seit:
    25.09.08
    Beiträge:
    633
    hier ähnliches..
    habe alle unsere cds und platten digitalisiert und bin jetzt bei knapp 35k songs und in etwa 400 gb datengröße.
    alles auf meinem macbook. funzt ohne große probleme recht flüssig. ;)
     
  16. virtual cowboy

    virtual cowboy Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    29.11.08
    Beiträge:
    239
    Hm...ich würde anfangen zu selektieren. Du kannst damit locker 130 Stunden am Stück Musik hören - welche Disco hat denn einen 24/7 Service?
     
  17. Turkey1976

    Turkey1976 Freiherr von Berlepsch

    Dabei seit:
    03.07.07
    Beiträge:
    1.101
    HI Leute,

    ich lach mich tot. JA! 128KBs ist schlecht, aber man muss einfach nur den Schallpegel in Richtung Schmerzgrenze anheben ;)

    Wir haben ja schon 1998 angefangen unsere Songs zu digitalisieren, und damals waren 128KBS gute quali. Alles Neue machen wir natürlich mit 320KBS.

    Egal, wir haben die Mediathek auf einem 2GHz Alu-iMac mit 2GB. An der Leistungsfähigkeit liegt es aber definitiv nicht. Es ist meiner Meinermeinung ein Armutzeugnis, dass es Apple nicht schaft eine Datenbank mit nur 60000 Einträgen absturzsicher zu betreiben. Aber vermutlich gibt es wenige legale Musiksammlungen mit so vielen Titeln und somit ist die Software sind die 1000 Songs des Normalverbrauchers konzipiert.

    Wir haben natürlich alternative Software in petto. iTunes hat aber Vorteile für uns: 1) Coverflow (zum an die Wand projizieren), 2) Genius (für gewisse Verantstaltungen ganz praktisch, weil der DJ zu hause bleiben kann)
     
    #17 Turkey1976, 30.07.09
    Zuletzt bearbeitet: 30.07.09
  18. Unkaputtbar

    Unkaputtbar Zwiebelapfel

    Dabei seit:
    20.03.08
    Beiträge:
    1.291
    Coverflow könnte bei so vielen Titeln und nur 2 GB Ram aber schon bisschen bremsen, findest nicht?

    MfG Manuel
     
  19. Turkey1976

    Turkey1976 Freiherr von Berlepsch

    Dabei seit:
    03.07.07
    Beiträge:
    1.101
    Kommt auf die Programmierweise an....
     
  20. flostere

    flostere Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    20.08.08
    Beiträge:
    466
    Das war auch mein Gedanke.
    Was läuft denn sonst noch parallel auf dem MAC, während ihr iTunes nutzt?
     

Diese Seite empfehlen