iPad Air 4. Generation: Der Untergang vom iPad Pro 11"

maxinhio

Golden Delicious
Mitglied seit
12.08.20
Beiträge
6
Etwas reißerisch formuliert, dennoch finde ich den Vergleich spannend. Macht das iPad Pro 11 Zoll noch einen Sinn bzw. ist es den Aufpreis wert? Der Einstiegspreis vom Air liegt bei 630€ für 64 GB, das Pro geht bei round about 850€ los, hat aber dafür die doppelte Speichergröße.

Wesentliche Unterschiede:
- 10,9 vs 11 Zoll
- iPad Air mit A14 Chip, iPad Pro mit A12Z
- bis zu 1 TB Speicher beim Pro
- Pro Motion beim iPad Pro
- Ultra Weitwinkel beim Pro
- Face ID beim Pro, Touch ID im Home Button beim Air
- das Pro hat 2 Lautsprecher mehr
- LiDAR Scanner beim Pro.

Letztlich muss man natürlich subjektiv gucken, worauf mehr Wert gelegt wird. Ich selber brauche weder die Kamera noch die Lautsprecher, ebenso sehe ich keine Verwendung für LiDAR. Der Prozessor ist beim Air noch schneller, wenn auch vermutlich nur marginal. Einzig Pro Motion fände ich wichtig, sind mir aber doch den Aufpreis nicht wert.
 
Zuletzt bearbeitet:

Wuchtbrumme

Roter Herbstkalvill
Mitglied seit
03.05.10
Beiträge
13.290
Ziemlich sicher kommt auch bald ein neues Pro.

Ansonsten:
-A14 (iPhone-Version ohne X/Z-Grafikeinheit) vs. A12Z
-doppelter Speicher (den Apple sich üblicherweise mit 100-150 Euro bezahlen lässt)

Ich denke, wenn man den Preisunterschied wg. Speicher herausrechnet, ist der preisliche Unterschied geradezu lächerlich für die Mehrleistung und Besserausstattung Display/Kameras (natürlich mag es auch Anwendungen geben, die von dem A14 mehr profitieren als vom A12Z).

Aber wie gesagt, sobald der Pro-Nachfolger mit Mikro-LED kommt, wird die Diskussion schon wieder andees sein.
 

Celestial

Ribston Pepping
Mitglied seit
03.03.08
Beiträge
297
Na ja, zieh zum Vergleich das iPad Air mit 256 GB heran (64 wären mir zu wenig) und du liegst bei knapp 800€. Ein iPad Pro 11 2020 mit 256 GB kriegst du ab ca 900€. Die 100€ wären mir die bessere Ausstattung wert.
 

maxinhio

Golden Delicious
Mitglied seit
12.08.20
Beiträge
6
Auch interessant wäre die Frage ob es noch Sinn macht beispielsweise ein refurbed 2018er Pro zu kaufen, was im Apple Store bei 550€ beginnt (wenn auch aktuell nicht verfügbar)
 

orcymmot

London Pepping
Mitglied seit
06.03.16
Beiträge
2.050
ob es noch Sinn macht beispielsweise ein refurbed 2018er Pro zu kaufen,
Ja, warum nicht? Wenn du den LiDAR Scanner und die Kamera-Updates nicht benötigst, dann kommst du offenbar recht günstig an ein 2018er Pro. Die Dinger sind ja nicht zu Krücke geworden, nur weil es einen Spec-Bump gab.

Ziemlich sicher kommt auch bald ein neues Pro.
Damit würde ich so schnell nicht rechnen. Wenn Apple seinen Produktzyklus halbwegs beibehält, dann wohl eher gegen Ende 2021.
 

Nordapfel

Roter Stettiner
Mitglied seit
03.09.06
Beiträge
965
Ich bin seit der Vorstellung des neuen Airs auch am Überlegen, ob eine Anschaffung für mich sinnvoll ist. Viele Dinge, die ich unterwegs mache, könnte ich auch am iPad machen und bräuchte nicht immer das MacBook "mitschleppen".

In dem anderen Thread, in dem das Air vorgestellt wurde, war der Tenor eher: TouchID am Knopf ist bestimmt umständlich und ohne ProMotion? Nein danke.

In der von mir präferierten 256GB+Cellular-Variante liegt der preisliche Unterschied bei knapp 170 Euro netto, TouchID im On/Off-Schalter hm ja, weiß nicht, ob es mich stören würde. ProMotion habe ich noch nicht kennengelernt. Auf ne Kamera im iPad könnte ich komplett verzichten. :D Genauso Lautsprecher. Von daher ist das iPad Air wirklich eine Überlegung wert. Vermutlich werde ich das Air und das Pro demnächst mal in live im Apple Store betrachten.

Und da das Pro erst dieses Jahr geupdated wurde, glaube ich nicht unbedingt, dass da in den nächsten Monaten viel passiert.
 

arminrc

Gala
Mitglied seit
01.10.10
Beiträge
51
Etwas reißerisch formuliert, dennoch finde ich den Vergleich spannend. Macht das iPad Pro 11 Zoll noch einen Sinn bzw. ist es den Aufpreis wert? Der Einstiegspreis vom Air liegt bei 630€ für 64 GB, das Pro geht bei round about 850€ los, hat aber dafür die doppelte Speichergröße.

Wesentliche Unterschiede:
- 10,9 vs 11 Zoll
- iPad Air mit A14 Chip, iPad Pro mit A12Z
- bis zu 1 TB Speicher beim Pro
- Pro Motion beim iPad Pro
- Ultra Weitwinkel beim Pro
- Face ID beim Pro, Touch ID im Home Button beim Air
- das Pro hat 2 Lautsprecher mehr
- LiDAR Scanner beim Pro.

Letztlich muss man natürlich subjektiv gucken, worauf mehr Wert gelegt wird. Ich selber brauche weder die Kamera noch die Lautsprecher, ebenso sehe ich keine Verwendung für LiDAR. Der Prozessor ist beim Air noch schneller, wenn auch vermutlich nur marginal. Einzig Pro Motion fände ich wichtig, sind mir aber doch den Aufpreis nicht wert.

Sind es beim Air nicht auch 4 Lautsprecher?
 

saw

Goldrenette von Peasgood
Mitglied seit
31.08.07
Beiträge
7.611
Vermutlich mies übersetzt für Stereo Lautsprecher.
Auf den richtigen Produkt Bildern kann man sehen, dass einmal 2 oben beim Micro sind und dann noch 2 unten beim USB Anschluss.
 

Wuchtbrumme

Roter Herbstkalvill
Mitglied seit
03.05.10
Beiträge
13.290
Auf den richtigen Produkt Bildern kann man sehen, dass einmal 2 oben beim Micro sind und dann noch 2 unten beim USB Anschluss.
es hat schon öfters diese "Grills" gegeben, d.h. die Öffnungen, die aussehen, als sei da ein Lautsprecher. In Wirklichkeit muss das kein Lautsprecher sein; die Öffnung ist jedenfalls kein Beweis.
 

saw

Goldrenette von Peasgood
Mitglied seit
31.08.07
Beiträge
7.611
Bei den iPhones, aber bei den iPads der letzten Jahre?
In der technischen Zeichnung sind ja auch 2x 2 Stück angegeben.
 

JamieFraser

Pferdeapfel
Mitglied seit
04.01.13
Beiträge
80
So wie ich das mitbekommen habe, sind das vier Ausgänge, aber nur zwei Lautsprecher verbaut. Ob das vom Klang einen großen Unterschied macht, das ist die Frage.

Frag mich eher welcher Prozessor besser ist. Im Multi-Core scheint der A12Z etwas schneller zu sein. im Single-Core ist der A14 schneller. Bei der GPU scheint auch der A12Z Vorteile zu haben, wohingegen bei der Neural Engine der A14 die doppelte Anzahl an Operationen schafft.
Denke das iPad Pro hat noch einen kleinen Vorteil durch den A12Z. Kann nicht einschätzen, wie wichtig die NPU ist.
 

epfxtrade

Erdapfel
Mitglied seit
08.07.19
Beiträge
1
Es wird immer schwieriger für das Pro die Chips jetzt so schnell das du alles auch schon mit dem Einsteiger Ipad machen kannst und das Air ist jetzt leistungstechnisch knapp an dem 12Z dran. Problem ist und bleibt der Ram und die Software es gibt keine vollwertige Software die mit den Desktop Versionen mithalten kann und damit verdient das Ipad Pro auch keinen Pro Zusatz. Ich hoffe Apple gibt dem nächsten Pro, 8 oder mehr RAM und das auch Pro Software gibt (z.B. Desktop Office). Schwer wird es wenn ein leichter 12-14 Zoll Apple Silicon Laptop kommt mit LTE/5G und auf dem alles läuft und das neue Ipad Pro wieder bei den Apps beschnitten wird dann ist das Pro Sinn frei ausser für kreative die den Stift wollen alles andere würde auch auf einem Einsteiger Ipad laufen.
 

Robsn_123

Golden Delicious
Mitglied seit
28.09.15
Beiträge
6
Sind 64Gb für gelegentlichen Videoschnitt ausreichend?
Das Betriebssystem unterstützt ja schon mittlerweile externe Festplatten?
Oder müssen jene Daten auf den internen Speicher damit alles gut funktioniert?