1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

iMac vs. MacPro | Pro Contra

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von Schaf, 04.06.08.

  1. Schaf

    Schaf Königsapfel

    Dabei seit:
    30.10.05
    Beiträge:
    1.203
    Hallo AT,

    Ich werde mir in ca. 2 Monaten einen neuen Computer kaufen, im Apple Edustore, da ich noch Schüler bin (keine Fragen ob ich die Leistung brauche, die Zeit schreitet vorran und man kann nie genug haben).

    Ich schwanke jetzt aber zwischen dem iMac 24" (1800€) und dem MacPro (2500€), weil:
    - iMac nicht aufrüstbar und wenn nach Garantie was kaputt wird kann man's eigentlich vergessen aber billiger und 24" Monitor zusätzlich zum 20"er.
    - Der MacPro hat Monster-Leistung und die bessere Grafikkarte, zusätzlich kann man ihn eben aufrüsten, daher wäre er wohl für längere Zeit aktuell.

    Die Frage ist: Sind das die 700€ wert und wird der MacPro eventuell bald 'n' Update haben?

    MfG
     
  2. Phil78

    Phil78 Lambertine

    Dabei seit:
    14.12.05
    Beiträge:
    699
    Na da gibts nur die Frage des Geldes....ich hatte mir auch überlegt, ob ich mir den kleinsten Pro hole anstatt des iMacs. Allerdings das Hauptargument waren bei mir die laufenden Unterhaltskosten. Der MacPro frisst ganz schön Strom und dümpelt dafür wahrscheinlich die meiste Zeit unausgelastet rum. Der iMac den ich habe ist leistungsmässig nich soo weit vom kleinen Pro entfernt (irgendwo hier im Forum gibts da nen Benchmarklink, ich glaube auch bei Bearfeats) und kann alles was ich will. So toll aufrüsten kann man nen Pro auch nicht, ausser der Grafik und Speicher ist da nix, ist ja nicht wie beim PC dass man auf ein Mainboard dann einfach mal nen neuen Prozessor schraubt, von daher. Da spare dir das Geld und kaufe dir lieber in 3-4 Jahren nen neuen iMac oder was auch immer es dann geben wird. Da bist du auf jeden Fall schneller als mit allem was es jetzt so gibt und vielleicht sind ja bis dahin auch die Programme fähig, vernünftig mit der Multicoretechnik umzugehen. Ist nämlich zwar toll 8 Kerne zu haben, wenn die Software aber nur 1 anspricht hilft das recht wenig ;)
     
  3. nightsurfer

    nightsurfer Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    25.05.08
    Beiträge:
    325

    Wer kein Film- oder Tonstudio hat, sollte mit dem iMac eigentlich gut bedient sein, was die Leistung betrifft. Aufrüsten oder umbauen, ja, das mag schwierig sein. Aber ich seh es so:
    GraKa reicht für mich jede, weil zum Spielen hab ich `ne PS3
    Auf-, nach- oder umrüsten? Wenn ich basteln will, kauf ich mir `ne Eisenbahn.
    Mit dem iMac ein paar Jahre entspannt und sorgenfrei arbeiten, wenn die Leistung nicht mehr reicht, neuen kaufen. Ist unterm Strich bestimmt zumindest nicht teurer als ein MacPro + Monitor + aufrüsten.
    :)
     
  4. Schaf

    Schaf Königsapfel

    Dabei seit:
    30.10.05
    Beiträge:
    1.203
    Ich hab halt schon einen Monitor und außerdem hab ich den MacPro länger als den iMac eben wegen Aufrüstung und um 700€ bekommt man ja keinen neuen iMac mal so schnell ;)

    Und wieso umrüsten? Ich rede davon, dass ich keinen neuen iMac kaufen will nur weil die Graka der Flaschenhals is. :)
     
  5. Slashwalker

    Slashwalker Winterbanana

    Dabei seit:
    15.05.06
    Beiträge:
    2.190
    Mac Pro. Bessere GraKa, mehr RAM, mehr CPU Power!
     
  6. kleiner_Sven

    kleiner_Sven Starking

    Dabei seit:
    16.02.08
    Beiträge:
    216
    wie kann man als 16jähriger nicht mit dem größten imac zufrieden sein, was fehlt dir? wofür bräuchtest du eine bessere graka?
     
  7. Schaf

    Schaf Königsapfel

    Dabei seit:
    30.10.05
    Beiträge:
    1.203
    Jetzt vielleicht nicht aber wie siehts in 2 Jahren aus? Ja da kann man den Pro aufrüsten und den iMac nicht.
     
  8. Kaffee?

    Kaffee? Ribston Pepping

    Dabei seit:
    05.06.06
    Beiträge:
    302
    Die Aufrüstmöglichkeit wird meines Erachtens deutlich überschätzt. Was genau möchtest Du denn an einem Mac Pro erweitern?

    RAM? Beim iMac eine Sache von 2 Minuten.
    Festplatte? Über einen Service Partner ebenfalls machbar.
    Grafik? Gibt es etwa so viele Grafikkarten für den Intel Mac Pro? Wäre mir neu. Dabei gehe ich selbstverständlich davon aus, daß Du den Mac überwiegend unter OS X betreiben möchtest und nicht unter Windows.
    Motherboard und Prozessoren? Träum' weiter...

    Fazit: Die Aufrüstung eines Mac Pro ist in wesentlichen, für die Systemgeschwindigkeit entscheidenden Bereichen nicht möglich. Es empfiehlt sich eher, in zwei oder drei Jahren einen neuen iMac zu erwerben, der dann das neue Betriebssystem frei Haus mitbringt. Oder möchtest Du beispielsweise 10.6. und iLife 09 seperat erwerben?
     
  9. Schaf

    Schaf Königsapfel

    Dabei seit:
    30.10.05
    Beiträge:
    1.203
    Ich habe hier keine Möglichkeit zu einem ServicePartner zu gehen.

    Den Prozessor muss ich nicht so schnell aufrüsten, der hält noch lange, der ist jetzt schon abartig und in nächster Zeit werden Multicore's immer besser unterstützt.

    Es werden logischerweise GrafikkartenUpdates vollzogen und wenn die neueren Pro's neue Grafikkarten bekommen, dann wird diese als UpgradeKit im Store für Ältere auftauchen so wie jetzt auch schon. :)
    10.6 und iLife 09 muss ich mir sowieso nicht kaufen, da ich in einem Haus wohne wo Familienlizenzen gekauft werden. :)

    Alles in allem hab ich viel länger was von dem.
     
  10. mrbenedict

    mrbenedict Fießers Erstling

    Dabei seit:
    09.03.06
    Beiträge:
    131
    Also..

    ... zunächst kann man beim iMac auch die Grafikkarte wechseln. Wenn Du das Bedürfnis in 2 Jahren hast ist die Garantie eh futsch. Dann stellt sich die Frage, was Du aufrüsten willst. Wenn Du mal vorhast mehr als 100 Kanäle gleichzeitig aufzunehmen und abzuspielen oder in 4K-Auflösung Kinofilme mit Hardwareunterstützung und ein paar Sichtmonitoren schneiden willst dann wirds allerdings eng mit dem iMac. Wie ich sehe hast Du ja schon ein paar Computer, d.h. für Renderaufgaben kannst Du die im Netzwerk verwenden, was mindestens so effektiv ist wie der Pro und zudem nichts kostet, weil die Hardware schon vorhanden ist.

    2. wie schon gesagt wurde, heißt mehr Leistung nicht zwangsläufig, dass man sie auch voll nutzen kann. Viele Programme sind mit 8 Kernen nicht 4 mal schneller als mit 2 Kernen, das "man kann nie genug haben"-Prinzip kehrt sich dann um und je nach Deinem Einsatzzweck wird es sich dann mehr oder weniger lohnen, den Aufpreis bezahlt zu haben. Aber nachdem Du alle Fragen in der Hinsicht, wofür Du die Rechenpower brauchst ablockst, frage ich mich, warum Du überhaupt noch überlegst, wenn Du das Geld hast, kauf doch den Mac Pro, dann kannst Du nach Belieben nachrüsten.

    Ich behaupte dennoch, dass Du das Potential nicht ausnutzen wirst. Ich habe ein kleines Projektstudio für Ton- und Videosachen hier , arbeite mit einem iMac 2.4Ghz, ordentlicher Soundkarte und kann mich absolut nicht über Leistungsmangel beschweren. Ein Mac Pro käme nur in Frage, wenn ich tonnenweise Geld mit dem was ich arbeite verdienen würde, ansonsten ist er, außerhalb der ernsthaften prof. Medienproduktion, ein Luxusgegenstand.

    Gruß,

    Mr. B

    P.S.: Einen zweiten Monitor kannst Du auch an den iMac hängen. Ach ja, und in ein paar Jahren werden sowohl iMac als auch Mac Pro gleich veraltet sein und das was Du da noch aufrüsten kannst, wird nicht an das rankommen, was du dann neu kaufen könntest.
     
  11. Peitzi

    Peitzi Blutapfel

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.595
    Zeige mir bitte eine Karte, die ich käuflich zum Austausch erwerben kann.
     
  12. kleiner_Sven

    kleiner_Sven Starking

    Dabei seit:
    16.02.08
    Beiträge:
    216
    ich glaube hier ist die frage doch eh schon längst entschieden, also brauchst du ja auch keine hilfe...
     
  13. Kaffee?

    Kaffee? Ribston Pepping

    Dabei seit:
    05.06.06
    Beiträge:
    302
    Richtig, mit monatelanger Verzögerung und zu Premiumpreisen (230,- Euro).

    Dann kauf' Dir halt einen. Deine Entscheidung scheinst Du ohnehin bereits getroffen zu haben.
     
  14. Schaf

    Schaf Königsapfel

    Dabei seit:
    30.10.05
    Beiträge:
    1.203
    @mrbenedict Es ist mir bewusst das der 24er iMac eine gesteckte Grafikkarte hat, aber es ist, meiner Meinung nach, unrealistisch, dass Apple diese nützen wird. Die hätten damit geworben, dass man die aufrüsten kann, wenn man es könnte. :)
    Das man einen 2ten Monitor an den iMac hängen kann ist mir auch bewusst, danke. ;) Und wie ich schon sagte werden Multicores immer besser unterstützt (kommen ja auch in Mode). Im übrigen wird die Leistung vielleicht jetzt noch nicht voll ausnützbar sein aber es sieht in ein paar Jahren sicher anders aus.


    Danke für eure Meinungen, ich werd noch ein wenig darüber schlafen und mich dann entscheiden ob es der Aufpreis wert ist.

    MfG -can be closed-



    Und btw, so ein Thread ist ja sehr beliebt hier.. es hagelt Antworten. :)
     
  15. eMac

    eMac Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    05.02.08
    Beiträge:
    837
    Scheint so. Alle die was gegen deinen Pro sagen werden abgeschmettert. Wenn du grad 2500Eur hast, kaufst dir eben einen Mac Pro. Bis Multicores vernünftig unterstützt werden sind 4(8) Kerne schonwieder garnichts.

    Gibt ja jetzt schon (oder erst bald?) die ersten 6-Cores (Gut, nur für Server aber..)

    Also kauf dir deinen MacPro und stell ihn Bitte auf deinen Schreibtisch, am besten noch 2 30" Cinemas, weil die hat man ja auch länger nichwahr?

    Und dann zeigst du uns in 2 Jahren ob du deinen Pro noch hast und ob du ihn jemals aufgerüstet hast (Außer HDD und Ram)

    Das klingt jetzt vielleicht ein wenig sehr negativ von mir, ich finds nur schade dass du dich nicht zu einem Alu iMac überreden lassen willst. (Beraten, was auch immer)

    Viel Spaß mit deinem MacPro, eMac
     
  16. n/a

    n/a Goldparmäne

    Dabei seit:
    14.10.06
    Beiträge:
    561
    Mal mein Senf dazu: stand vor einer ähnlichen Entscheidung. Weil mein 15" PowerBook für ernsthafte Fotobearbeitung samt Grafiktablett einfach zu langsam war, musste was neues her. Zwei Bildschirme hatte ich schon, die Entscheidung war, ob iMac oder gleich MacPro.

    Da ich den MacPro mit Studentenrabatt in der Kleinversion mit einem 4-Kern-Prozessor für knapp über 1800 Euro bekommen konnte, war die Entscheidung recht leicht. Denn der iMac mit seinem gräßlich hellen Spiegeldisplay wäre für mich für die Bildbearbeitung einfach ungeeignet.

    Außerdem habe ich nun schon 6GB RAM im MacPro und werde das vermutlich noch weiter ausbauen, den Unterschied merkt man schon. Alles in allem war der Pro für mich die richtige Entscheidung, den 8-Kern hätte ich allerdings nicht gekauft.

    Und wegen Stromverbrauch: der MacPro läuft nur, wenn ich ihn brauche. Kleinere Arbeiten, Internet, Mail und so weiter erledige ich allesamt auf dem PowerBook.
     
  17. Schaf

    Schaf Königsapfel

    Dabei seit:
    30.10.05
    Beiträge:
    1.203
    Falls irgendjemand den Thread mal googlet oder mit der Suche findet, ich sag euch noch kurz meine Entscheidung. ;)

    Habe mich für den Quadcore MacPro entschieden, 200€ aufpreis sind mir der Prozessor, die Grafikkarte und die Aufrüstbarkeit wert, eigtl. schneidet man dann ziemlich gut ab wenn man keinen Bildschirm braucht. :)

    MfG
     
  18. Kaffee?

    Kaffee? Ribston Pepping

    Dabei seit:
    05.06.06
    Beiträge:
    302
    Das ging ja flott. Dann wünsche ich viel Spaß mit dem Mac.
     
  19. theneoinside

    theneoinside Salvatico di Campascio

    Dabei seit:
    19.05.06
    Beiträge:
    426
    um den thread mal auszugraben:

    ich habe auch vor, mir einen mac pro zuzulegen, vor allem wegen der möglichkeit, mehrere interne platten einzubauen und den arbeitsspeicher ordentlich zu erweitern. da ich die rechenleistung der 8 kerne aber eigentlich nicht brauche (außer um evtl mal videos zu (de)codieren und umzuschneiden, wo mir dann aber auch 4 kerne reichen wuerden) wollte ich mir nur die version mit einem prozessor zulegen. rein aus interesse halber würde ich aber gerne mal wissen, ob apple in der ein-prozessor-version ein anderes mainboard mit nur einem prozessorsockel verbaut oder ob es das standardmäßige mainboard ist. wenn zweiteres zutrifft: liefert apple zufällig den zweiten prozessorkühler mit? mir ist klar, dass das eigentlich unsinnig wäre, es ist ja an der stelle nix zum kühlen da, also wäre es ressourcenverschwendung, den ungenutzt da mit einzubauen. mag mir trotzdem jemand die fragen beantworten? :)
     
  20. bluemonk

    bluemonk Alkmene

    Dabei seit:
    07.07.08
    Beiträge:
    34
    Wenn man einen HD-Film mit kopierschutz am iMac schauen will, dürfte das wohl nicht funktionieren oder unterstützt der aktuelle iMac HDCP?
    Ein weiterer Punkt der mich stören würde: Das hochkannt montierte optische Laufwerk. Wer CT liest, weiß daß viele DVD-Brenner schlechte Brennergebnisse liefern.
    Ich hätte kein gutes Gefühl dabei wichtige Daten mit dem internen Brenner im iMac zu schreiben.

    Üblicherweise verwendet man Displays länger als den Computer. Das kann man beim iMac natürlich nicht.
    Wenn die Festplatte mal defekt ist, kann man sie nicht schnell selbst austauschen, sofern man auf die Garantie wert legt bzw. sich es überhaupt zutraut.
    Den iMac gibt es derzeit nur mit spiegelndem Display.
    2 computer an einen bildschirm anschließen ist nicht möglich.

    Ein Tower-Mac mit Desktop-Prozessor für 1000€ gibt es jedoch nicht. Da bleibt dann nur der Mac mini der seinerseits momentan auf 2GB (3GB?), mäßige Grafikleistung und teure 2,5" HD mit kleiner Kapazität beschränkt ist und ebenfalls nicht erweiterbar ist.

    Mein Fazit: Es gibt für mich keinen Mac nach dessen Kauf ich mich nicht ärgern würde und das wird auch so bleiben, da man in der Chefetage von Apple feste Vorstellungen hat wie man seinen Computer nutzt und die Lücke zwischen iMac und Mac Pro nicht schließen wird - vermutlich aus Angst um die Verkäufe vorhandener Produkte -> Also planwirtschaftliche Produktpolitik.
    Das ist eben eine sehr beschränkte Sichtweise und wenn man nicht in das von Apple vorgestellte Profil paßt, dann gibt es kein passendes Produkt.
     

Diese Seite empfehlen