iMac trennt beim Start LAN-Verbindung an FritzBox 7590

Stefan52

Jonagold
Mitglied seit
18.06.12
Beiträge
21
Hallo zusammen,

ich habe schon seit längerer Zeit das Problem, dass mein iMac (macOSX 10.15.5) immer beim hochfahren die Internet-Verbindung (LAN) trennt (FritzBox 7590).

Wenn die Verbindung dann wiederhergestellt funktioniert alles ohne Probleme.

In den Systemeinstellungen Netzwerk ist automatisch und grün mit einem grünen Punkt versehen (wenn dann die Internetverbindung wiederhergestellt ist).

Habt ihr vielleicht eine Idee was das sein könnte?

Danke schon jetzt für Eure Hilfe!

Gruß

Stefan
 

dg2rbf

Herrenhut
Mitglied seit
07.03.10
Beiträge
2.266
Hi,
das sind etwas wenig Infos, welcher iMac ist das genau und wurde da nur ein Update drüber gebügelt, oder ein CleanInstall gemacht ?.
Franz
 

Stefan52

Jonagold
Mitglied seit
18.06.12
Beiträge
21
iMac 27 Zoll 2019, 1 TB FD, Core i5, 8 GB RAM

An den Updates kann es eigentlich nicht liegen, da das Problem schon im Auslieferungszustand aufgetreten ist.

Die Updates wurden nur drüber gebügelt.
 

dg2rbf

Herrenhut
Mitglied seit
07.03.10
Beiträge
2.266
Hi,
wenn es schon im Auslieferungs Zustand diese Problem bestand, wieso hast du nicht sofort mit Apple Kontackt aufgenommen ?, das ist ein Hardwareproblem, der Netzwerkhardware im iMac.
Franz
 

MACaerer

Graue Französische Renette
Mitglied seit
23.05.11
Beiträge
12.322
Hm, ehrlich gesagt kann ich mir nur schwer vorstellen, dass es sich um einen Hardwaredefekt an der Netzwerkkarte handelt. Meiner Meinung nach dürfte dann die Netzwerkanmeldung gar nicht funktionieren.
@Stefan52
Gehe doch mal in die Systemeinstellung "Netzwerk", lösche die Netzwerkumgebung für das LAN und lege es neu an. Falls das Netzwerk Passwort-geschützt ist und die Abfrage kommt ob das Passwort in den Anmeldeschlüsselbund gelegt werden soll erlaube das. Da sich in der Systemeinstellung in der Regel mehrere Netzwerkumgebungen für die übrigen Verbindungsmöglichkeiten befinden, achte darauf, dass sich die Ethernet-Umgebung ganz oben befindet und die übrigen Umgebungen dektiviert sind. .Vielleicht hilft das ja schon.
 
  • Like
Wertungen: bobbesch

Stefan52

Jonagold
Mitglied seit
18.06.12
Beiträge
21
@dg2rbf

Da ich davon ausgegangen bin, wenn es ein Hardwardefekt wäre, dass es nach Wiederherstellung der Verbindung auch nicht wieder hätte funktionieren dürfen.

@MACaerer

Habe es nach Deiner Anleitung getestet und siehe da, bis jetzt ohne Probleme beim Neustart.
Hoffe, dass dies jetzt nicht der berühmte Vorführeffekt ist ;)
Werde mal weiter beobachten und länger ausprobieren, dann Feedback geben.

Bis dahin vielen Dank Euch beiden für die Hilfe! 👍
 
  • Like
Wertungen: Wuchtbrumme

dg2rbf

Herrenhut
Mitglied seit
07.03.10
Beiträge
2.266
Hi,
grundsätzlich ist es sowieso besser bei einen neuen Rechner, das Betriebssystem Clean zu Installieren, oft ist die System Installation nicht mehr am aktuellsten Stand und muss Upgedatet werden, habe das bei einigen früheren Kunden feststellen müssen.
Franz
 

Stefan52

Jonagold
Mitglied seit
18.06.12
Beiträge
21
So, leider bin ich wieder am Eingangspunkt angelangt 😡

Zwischendurch hat es funktioniert. Aber mittlerweile (leider) wieder alles wie gehabt ☹

Was vielleicht auch noch auffällig ist, wenn ich zwischendurch mal einen Neustart mache, ist alles im grünen Bereich.

Getrennt wird das DSL nur beim erstmaligen Start.

Habt Ihr vielleicht noch Ideen, an was das liegen könnte?
 

Marcel Bresink

Pohorka
Mitglied seit
28.05.04
Beiträge
5.592
Ist das wirlich so gemeint, wie es da steht, d.h. die Netzverbindung zwischen iMac und Fritzbox bleibt bestehen, aber die Fritzbox trennt sich vom Internet?
 
  • Like
Wertungen: Wuchtbrumme

Wuchtbrumme

Roter Herbstkalvill
Mitglied seit
03.05.10
Beiträge
13.137
ich nehme an, er bezieht sich nur auf den grünen Punkt unter Einstellungen/Netzwerk/Ethernet; nicht wissend, dass damit im Prinzip nur das Erhalten einer IP via DHCP mit gemeint ist.
 
  • Like
Wertungen: dg2rbf

dg2rbf

Herrenhut
Mitglied seit
07.03.10
Beiträge
2.266
Hi,
das hätte mich auch gewundert, dass es etwas anderes wäre, bin schon seit Ende der 80er im Inet aktiv, ein solcher Fall ist mir noch nie untergekommen, dass ein Rechner mir die Inetverbindung am Router gekillt hat.
Franz
 

Stefan52

Jonagold
Mitglied seit
18.06.12
Beiträge
21
Sorry, dass ich jetzt erst antworte.

@Marcel Bresink

ja, so ist es (leider)

Die Fritzbox fängt zum blinken an und unter Ereignisse erscheint die Meldung "DSL antwortet nicht (Keine DSL-Synchronisierung)" und "IPv6 wurde getrennt, Präfix nicht mehr gültig" sowie "Internetverbindung wurde getrennt".

@Wuchtbrumme

nein, das meine ich nicht.

Die Internetverbindung ist vollständig weg und wird dann (durch die Fritzbox) wieder neu verbunden.

@dg2rbf

Mir bisher auch nicht. Ist aber leider so.
 

Wuchtbrumme

Roter Herbstkalvill
Mitglied seit
03.05.10
Beiträge
13.137
Hallo,

die einzige Erklärung, die ich so spontan hätte, wäre PPPoE-Passthrough (https://avm.de/service/fritzbox/fri...32_PPPoE-Passthrough-in-FRITZ-Box-einrichten/), was wohl bei Dir konfiguriert sein könnte.

Es gibt keinen Grund, das einzusetzen, bei all den Vorteilen (insbesondere der schlichten, aber doch diametralen Sicherheit durch NAT und Paketfilter durch den Router), die die FB7590 böte.
Ich würde also die FB als Router einrichten.

Frage bitte nach, falls ich richtig getippt habe und Du für die Routerkonfiguration von DSL Hilfe brauchst.
 

ottomane

Pfirsichroter Sommerapfel
Mitglied seit
24.08.12
Beiträge
12.585
Interessante Idee.

Falls das nicht der Grund ist, tippe ich auf eine faule DSL-Anbindung oder eine defekte Fritzbox. Eines von beidem kollabiert, sobald Traffic entsteht. Wie verhalten sich denn andere Geräte an dem Internetanschluss?
 
  • Like
Wertungen: dg2rbf

Wuchtbrumme

Roter Herbstkalvill
Mitglied seit
03.05.10
Beiträge
13.137
ich bin jedenfalls nicht bereit, hier weiter herumzuraten, wenn mir willentlich jegwede konkrete Information vorenthalten wird. Vielleicht hat jemand anderes noch einen Ratevorschlag, aber zum Spielen ist mir meine Zeit zu schade. Vielleicht noch ein Netzwerkadapter (hier gab es neulich eine Diskussion um faule USB-C-Adapter, die angeschlossene Ethernet-Stationen blockieren, wenn der Host im Ruhezustand ist).

Aber wie gesagt, hier gibt es nicht einmal ein Netzwerkdiagramm, keine Screenshots der Einstellungen, IPs der Geräte, ... - ehrlich, da haue ich doch lieber meinen Kopf gegen die Wand, da habe ich mehr von.
 

Stefan52

Jonagold
Mitglied seit
18.06.12
Beiträge
21
Ich wollte keineswegs Deine Zeit verschwenden oder Dir etwas absichtlich vorenthalten.
Vielmehr war ich der Meinung, dass sich das Problem nicht so umfangreich darstellt.
Da dies aber offensichtlich nicht so ist, werde ich mit dem Problem eben leben müssen.
Glaube mir, auch ich habe besseres zu tun und auch keine Lust mich mit diesem oder anderen Computerproblemen zu beschäftigen.
Ich möchte mich bei Euch allen sehr für die Hilfe bedanken!
 

PeterRS

Gala
Mitglied seit
05.01.14
Beiträge
50
Genügt es den iMac zu starten oder passiert es erst nach der Anmeldung?

Falls noch nicht geschehen. Einen neuen Benutzer anlegen und schauen ob es dann auch passiert.
 
  • Like
Wertungen: Wuchtbrumme

PeterRS

Gala
Mitglied seit
05.01.14
Beiträge
50
OK...

Das Netzwerkkabel an den verschiedenen Anschlüssen probiert?
Das Kabel gewechselt?
Ohne Netzwerkkabel also per WLAN an der Fritzbox getestet?

Hängt der iMac und die Fritzbox evt an der selben Steckdose? Falls ja bitte einmal getrennt mit Spannung versorgen!
 
  • Like
Wertungen: dg2rbf