[iMac] iMac ging plötzlich aus - reagiert nicht mehr

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von Question-Guy, 07.01.18.

  1. Question-Guy

    Question-Guy Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    09.01.09
    Beiträge:
    476
    Hallo,


    ich habe mir heute einen gebrauchten iMac Late 2012 3,4 ghz, GeForce 2GB und 16GB RAM gekauft. Habe ihn vor Ort angesehen und getestet. Lief alles einwandfrei.


    Er wurde dann formatiert und neu installiert.


    Zuhause angekommen habe ich per Thunderbolt meine alte Installation vom alten iMac (Mid 2011) via SSD an den neuen angeschlossen und direkt davon gebootet. Hat funktioniert. Lediglich der zweite Bildschirm wurde über das Thunderbolt Dock nicht erkannt. Aber das wollte ich später lösen und habe erstmal einige Updates installieren.


    Nach dem Update von Little Snitch musste ich den Rechner Neustarten.


    Nach dem Neustart sah ich kurz den Anmeldebildschirm in einer geringeren Auflösung. Dafür ging der zweite Monitor und zeigte das gleiche. Nach ein paar Sekunden ging er einfach aus.


    Seitdem keine Reaktion auf den Einschaltknopf.


    Ich habe schon versucht das SCM zurückzusetzen. Ohne Erfolg.


    Was ist passiert?

    Grafikkarte, Netzteil? Kann das plötzlich einfach kaputt gehen?


    Hoffe auf Hilfe!


    Danke.
     
  2. MacWarfare

    MacWarfare Jonagold

    Dabei seit:
    05.01.18
    Beiträge:
    20
    mal versucht den kabel vom strom für einige minuten zu trennen und erneut einzuschalten?
     
  3. saw

    saw Mutterapfel

    Dabei seit:
    31.08.07
    Beiträge:
    5.270
    Sicher dass er aus ist und "nicht nur die Monitore dunkel/aus"
    Wenn Du bei absoluter Ruhe horchst, kein Lüftergeräusch?

    Steck mal alle Kabel und Geräte ab und wenn es der 27er ist, nimm mal die RAM Steine raus bis auf einen, bzw. tausche sie gegeneinander aus und versuch dann noch mal zu starten.
     
  4. doc_holleday

    doc_holleday Roter Trierer Weinapfel

    Dabei seit:
    14.01.12
    Beiträge:
    9.612
    Abgesehen vom "normalen" SMC-Reset gibt (gab?) es auch zusätzlich noch den "Service SMC-Reset".

    Beim 2011er iMac ging der so:
    Bevor du das ausprobierst, würde ich noch mal versuchen zu bestätigen, dass das bei deinem Modell auch so funktioniert.
     
  5. Question-Guy

    Question-Guy Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    09.01.09
    Beiträge:
    476
    Konnte ihn eben starten nachdem er längere Zeit aus war. Alle Geräte waren abgesteckt. Jetzt wollte ich ihn nochmal starten mit Geräten. Wieder keine Reaktion!

    Also liegts an einem externen Gerät?


    Ich nutze:
    Blackmagic MultiDock (Thunderbolt)
    OWC Thunderbolt Dock 2 (Thunderbolt)

    Per USB:
    Behringer X Touch
    WD Festplatte
    Focusrite Scarlet 20i18
    MOTU Microlite
    Tastatur

    Jetzt habe ich wieder alles abgesteckt. Immer noch keine Reaktion. Also wieder warten?
     
  6. MacWarfare

    MacWarfare Jonagold

    Dabei seit:
    05.01.18
    Beiträge:
    20
    Ich glaube das ich mal iwo gelesen habe das bestimmte Geräte den reibungslosen Boot behindern. Vllt ist aber auch das Netzteil im Eimer? Was sagt der Verkäufer dazu?
     
  7. Question-Guy

    Question-Guy Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    09.01.09
    Beiträge:
    476
    Ich bin jetzt online am Mac. Ich habe jetzt das Thunderbolt Dock nicht eingesteckt. An diesem hängt der zweite Monitor. Ich glaube es hängt mit diesem zusammen und dadurch auch zwangsläufig mit der Grafikkarte.
    Ich finde sehr interessant ist dieses Thema:

    http://www.tiramigoof.de/de/?p=3643

    Es gibt 3 Theorien:

    1. Netzteil
    2. Kalte Lötstellen an der Grafikkarte
    3. Abschirmfolie, die sich ablöst und durch den Lüfter Kurzschlüsse verursacht wenn sie ein Bauteil berührt.

    Habt ihr Erfahrungen damit?

    PS:
    Der Verkäufer sagt, er hätte keine Probleme gehabt. Was auch wieder mit der Grafikkarten Theorie stimmen kann, da er nur Office am Mac gemacht hat und nur einen Bildschirm hatte. Oder doch Netzteil? Ich bin echt ratlos.
     
  8. Wuchtbrumme

    Wuchtbrumme Orleans Reinette

    Dabei seit:
    03.05.10
    Beiträge:
    10.349
    ich würde sagen, dass das nach Netzteil klingt
     
  9. Question-Guy

    Question-Guy Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    09.01.09
    Beiträge:
    476
    Und warum denkst du genau an Netzteil?
     
  10. MacWarfare

    MacWarfare Jonagold

    Dabei seit:
    05.01.18
    Beiträge:
    20
    Das Netzteil versorgt den Mac mit Strom. Ist dieser hin, geht er auch nicht an. Wenn es die GPU wäre, würde er sich einschalten lassen, aber nichts anzeigen. Ebenso bei RAM defekten.
    Da sich dein iMac überhaupt nicht rührt, ist wahrscheinlich das Netzteil Schrott.

    Bin kein thunderbold experte, und weiß nicht wie deine Config am Schreibtisch aufgebaut ist, aber: muss der Mac zusätzlich den externen Bildschirm mit Strom versorgen oder hat dieser ein eigenes Netzteil?
     
    dg2rbf gefällt das.
  11. Question-Guy

    Question-Guy Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    09.01.09
    Beiträge:
    476
    Hast du meinen letzten Beitrag gelesen? Der Mac geht an und ich sitze ja grad dran und schreibe hierrüber. Im 1. Post habe ich geschrieben das der externe Bildschirm schwarz war bis der Rechner abgestürzt ist. Jetzt habe ich den Monitor wegelassen und es ist noch nichts passiert.

    Der Monitor hat ein eigenes Netzteil. Die Verbindung läuft über HDMI ins Thunderbolt Dock, der gibt das Signal weiter an den Mac. Das habe ich bei einem iMac 2011 jahrelang Problemlos so betrieben.
     
  12. Question-Guy

    Question-Guy Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    09.01.09
    Beiträge:
    476
    Okay. Gerade ist der Mac wieder ausgegangen. Ich hatte den Monitor nicht dran.

    Habe nur parallel einige Downloads laufen und Safari offen.

    War wohl zu viel...
     
  13. dg2rbf

    dg2rbf Osnabrücker Reinette

    Dabei seit:
    07.03.10
    Beiträge:
    992
    hi,
    tippe auch auf ein angeschlagenes Netzteil, meistens sind die Elkos(Elektrolytkondensatoren) defekt, mit diesen werden die Spannungen im Netzteil stabilisiert.

    Franz
     
  14. Question-Guy

    Question-Guy Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    09.01.09
    Beiträge:
    476
    Soll ich zu einem Apple Service Partner gehen oder das Netzteil selber tauschen?
    Hat jemand Erfahrung wie die Kosten hier liegen?
     
  15. Wuchtbrumme

    Wuchtbrumme Orleans Reinette

    Dabei seit:
    03.05.10
    Beiträge:
    10.349
    das Netzteil sollte meiner Meinung nach unter 200 Euro liegen
     
  16. Question-Guy

    Question-Guy Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    09.01.09
    Beiträge:
    476
    Der iMac befindet sich inzwischen bei einem Apple Authorized Service Provider. Ich kann in einer Woche mit einer Diagnose rechnen. Ich bin gespannt...
     
  17. nim2

    nim2 Golden Delicious

    Dabei seit:
    16.01.18
    Beiträge:
    6
    Hast du schon eine Rückmeldung?
     
  18. Question-Guy

    Question-Guy Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    09.01.09
    Beiträge:
    476
    Es wurde ein neues Netzteil bestellt, aber es wurde noch nicht geliefert. Mein Rechner ist seit dem 9. Januar weg. Bin sehr enttäuscht vom Service. Das man mehrere Wochen braucht um ein Netzteil zu bekommen ist echt nicht gut.
     
  19. nim2

    nim2 Golden Delicious

    Dabei seit:
    16.01.18
    Beiträge:
    6
    Wo hast du deinen iMac denn abgegeben?
     
  20. Question-Guy

    Question-Guy Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    09.01.09
    Beiträge:
    476