1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Im Test: 3D-Maus 'SpaceNavigator'

Dieses Thema im Forum "Magazin" wurde erstellt von .holger, 14.06.09.

  1. .holger

    .holger Geflammter Kardinal

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    9.117
    [preview]Mit der Maus revolutionierte sich die Bedienung des Computers, 3Dconnexion geht mit seinen Produkten einen Schritt weiter. Die Produkte des Tochterunternehmes von Logitech kann man am besten als 3D-Maus bezeichnen. Für verschiedene Geldbeutel und Anforderungen gibt es verschiedene Produkte, den kleinen SpaceNavigator nehmen wir genauer unter die Lupe.[/preview]

    Neben dem Gerät selber liefert 3Dconnexion Treiber und Kurzanleitungen für Mac OS X, Windows, Linux und andere UNIX-Systemen mit - ein dickes Plus für diese Systemunabhängigkeit. Da uns nur Mac OS X interessiert beschränken wir diesen Test auf unser Lieblingssystem.

    Das Gerät kommt in einem formschönen Design, in schwarz und silber mit blau leuchtendem LED Ring und wiegt rund 480 Gramm. Dieses Gewicht verhindert das Verrutschen der 3D-Maus bei den Bewegungen, so dass die Maus einen festen Stand auf dem Schreibtisch hat. Für den Aufbau ist vorgesehen, dass die 3D-Maus links, in der Mitte die Tastatur und rechts davon die eigentliche Maus liegt, zumindest bei Rechtshändern.

    [​IMG]

    Nach Anschließen und einlegen der Treiber-CD besteht die Möglichkeit über das Internet die neuste Version des Treibers zu installieren. Nach einem Neustart findet sich den Systemeinstellungen ein neues Pref-Panel über die sowohl globale, aber auch Einstellungen für einzelne Programme vorgenommen werden können, doch was macht man eigentlich mit einer 3D-Maus? Die 3D-Maus ist dabei komplett unabhängig von der normalen Maus, sie bewegt weder den Mauszeiger noch soll sie die Maus ersetzen, sie erleichtert nur die Steuerung des Computers.

    [​IMG]

    Mit den 3D-Mäusen von 3Dconnexion ist die Navigation durch dreidimensionale Räume im Computer deutlich einfacher als mit einer einfachen Maus. 3D-Räume kommen zum Beispiel in CAD Anwendungen oder vergleichbaren Programmen vor. Doch nicht nur Ingenieure bewegen sich in dreidimensionale Darstellungen im Computer, Designer die 3D Ansichten aufbauen, Filmemacher, die computergerenderte Filme animieren oder auch Heimanwender, die mit google Earth sich die Welt ansieht bewegt sich im 3D Raum.

    Um sich mit der Maus in google Earth zu bewegen hat man zwei Richtungen, mit dem Scrollball kann man zusätzlich zoomen, über eingeblendete Navigationsbereiche oder zusätzlich gedrückte Tasten sind diese Bewegungen weiter zu verfeinern. Viel flüssiger und intuitiver ist dies jedoch mit einer 3D-Maus möglich. Der uns vorliegende SpaceNavigator lässt, wie alle Produkte von 3Dconnexion, sowohl translative als auch rotative Bewegungen zu. Die Maus kann in alle drei Raumrichtungen gedrückt, sowie gekippt werden. Zusätzlich bietet die vorliegende 3D-Maus zwei Tasten die individuell belegt werden können.

    [​IMG]

    Die Bewegungen der Maus verhalten sich dabei wie ein analoger Joystick, je weiter man die Maus aus der Null- oder neutralen Lage bewegt, desto schneller werden die Bewegungen umgesetzt.

    Doch nicht nur google Earth lässt sich auf dem Mac mit der Maus bedienen, Voreinstellungen für einige Programme werden mit dem Treiber installiert, weitere Programme hinzugefügt werden. Das Opensource 3D Tool blender lässt sich durch ein einfaches Plugin erweitern.
    Neben 3D Programmen lassen sich mit dem SpaceNavigator auch Programme wie Adobes Photoshop steuern. Hier kann dann mit der 3D Maus navigiert und gezoomt werden, ein in das Photoshopprojekt eingebettete 3D-Objekte bewegt werden und Pinselgrößen schnell geändert werden.

    [​IMG]


    3Dconnexion verspricht eine Produktivitätssteigerung von rund 20% und die Reduzierung der Mausnutzung um 50%. Schade fanden wir vor allem die Tatsache, dass die Geräte nur von einigen Programmen unterstützt werden und sich z.B. in 3D Spielen nicht verwenden ließen.

    Geschäftskunden, die diese 3D Mäuse selber einmal testen möchten können sich auf der 3Dconnexion-Webseite ein Testexemplar für 14 Tage zusenden lassen.
    Der SpaceNavigator kostet rund 118 Euro, das teuerste Gerät mit dieser Technik, vielen Zusatztasten und einem extra Display kostet fast 600 Euro. Für Heimanwender, gibt es den Standard Spacenavigator für rund 60 Euro - einzig die Lizenz unterscheidet ihn vom 118 Euro Gerät.
     

    Anhänge:

    • 2.jpg
      2.jpg
      Dateigröße:
      17,2 KB
      Aufrufe:
      1.277
    #1 .holger, 14.06.09
    Zuletzt bearbeitet: 14.06.09
  2. Applefreak3

    Applefreak3 Hildesheimer Goldrenette

    Dabei seit:
    10.04.08
    Beiträge:
    688
    Falls sich jemand die Maus kaufen will, ich kann sie nur empfehlen. Mein Vater hat sie mal als Werbegeschenk bekommen und dann habe ich sie ausprobiert. Wirklich sehr zu empfehlen.

    Edit: Super Review übrigens ;)
     
  3. Murcielago

    Murcielago Westfälischer Gülderling

    Dabei seit:
    04.01.07
    Beiträge:
    4.586
    Der Griffin Powermate ist auch nicht viel anders, oder?!
     
  4. jonimke

    jonimke Meraner

    Dabei seit:
    10.07.08
    Beiträge:
    229
    kleiner Schreibfehler ganz am Anfag, Lonux, damit ist wohl Linux gemeint.

    Sonst ganz schön, wäre ne überlegung wert, aber dafür brauch ich sowas glaube ich zu selten, als das es sich lohnen würde.
     
  5. .holger

    .holger Geflammter Kardinal

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    9.117
    danke
     
    ace777 gefällt das.
  6. .holger

    .holger Geflammter Kardinal

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    9.117
    den Powermate kann man glaub ich nur drehen und drücken, aber nicht zur Seite schieben oder kippen, oder liege ich da falsch?
     
  7. Apfelliebhaber

    Apfelliebhaber Adams Parmäne

    Dabei seit:
    10.09.08
    Beiträge:
    1.302
    480g dat kleine Dingen? Nicht übel.
     
  8. tsingtao2

    tsingtao2 Roter Eiserapfel

    Dabei seit:
    08.06.07
    Beiträge:
    1.428
    Schönes Review;)
     
  9. iMax93

    iMax93 Tokyo Rose

    Dabei seit:
    28.03.09
    Beiträge:
    67
    Ich habe mal eine andere Frage:
    Was ist das für ein Macbook Pro? Zoll?
     
  10. .holger

    .holger Geflammter Kardinal

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    9.117
    MBP 15'' (late 08)
     
  11. Fanboy

    Fanboy Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    07.07.08
    Beiträge:
    3.052
    Die ist echt Klasse. Wir haben die seit ca 2 Jahren in der firma für CAD Programme, und ich finde sie echt super.
     
  12. fufL

    fufL Friedberger Bohnapfel

    Dabei seit:
    14.05.08
    Beiträge:
    538
    Ist das Teil auch mit CATIA zu verwenden?
     
  13. .holger

    .holger Geflammter Kardinal

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    9.117
    ja klar. Geht super.
     
  14. fufL

    fufL Friedberger Bohnapfel

    Dabei seit:
    14.05.08
    Beiträge:
    538
    Hey cool, das wäre echt mal eine Überlegung wert. An die 50 Euro steht bei Geizhals drinnen...

    Ist der Navigator echt so schwer, dass er auf einem normalen Tisch nicht verrutscht, wenn ich ihn bediene?
     
  15. .holger

    .holger Geflammter Kardinal

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    9.117
    klar, sonst hätte ich das nicht geschrieben. Hab das Ding auch mit CATIA ausprobiert - ist echt super - ich muss das Ding leider wieder zurück schicken, werd mir aber selber so ein Ding auch kaufen…
     
  16. FiveEcco

    FiveEcco Salvatico di Campascio

    Dabei seit:
    19.09.07
    Beiträge:
    426
    Ich nutze die nächst größere Version, den Space Explorer und ich bin echt zufrieden. Nur muss man sich erst mal zur Nutzung zwingen und von seinen Grundroutinen wegkommen. Das ist echt das schwierigste.
     
  17. kerker00

    kerker00 Boskop

    Dabei seit:
    29.04.08
    Beiträge:
    206
    hehe, son ding hab ich schon :D. Ist einfach der Hammer sich damit an seinen 3D Objekten langzuhangeln
    Ist also jedem Maschinbauer zu empfehlen der mit CADanwendungen arbeiten muss.
     
  18. minimacuser

    Dabei seit:
    24.03.08
    Beiträge:
    37
    Arbeite auch jeden Tag mit der 3D Maus!
    Kann mich nur Anschließen und sagen das diese Maus das Handhaben von Modellen im 3D Bereich vereinfacht! In der Anschaffung evtl. etwas teuer aber sicher sein Geld wert!
     
  19. Salzi

    Salzi Prinzenapfel

    Dabei seit:
    29.08.06
    Beiträge:
    555
    Ich arbeite seit geraumer Zeit mit einem solchen Ding. Allerdings mache ich damit was ganz anderes. Aktuell steuere ich damit einen 5 Achsen Roboter. Durch das kostenlos verfügbare SDK lassen sich da relativ leicht selber Sachen zusammenbasteln. So kann man eben auch einfach direkt eine Schnittstelle basteln zur Hardware.
    Allerdings ist das mit dem Treibersupport so eine Sache. Man kriegt genau das was auf der Webseite steht. Ich für meine Steuerung hätte einen Treiber für eine MIPS Architektur benötigt. Leider sind deren Treiber nur für x86 kompiliert und jegliche Hilfe wird verweigert.
    Glücklicherweise gibt es aber ein Opensource Projekt, welches einen Treiber und ein eigenes SDK anbietet. So liess sich relativ einfach ein Treiber für eine MIPS Architektur kompilieren. Falls das jemand interessieren sollte: Spacenav Web Site

    Aber eben für CAD, Photoshop und Co ist die Maus echt unersetzlich, wenn man sich da einmal etwas eingearbeitet hat.

    PS: Vielleicht sollte man diesen Teil doch anpassen:

    So super ist das wirklich nicht. Siehe auch die FAQ von der Spacenav Website:

     
  20. 92Phips

    92Phips London Pepping

    Dabei seit:
    13.01.09
    Beiträge:
    2.058
    Cooles Review, trotzdem werde ich mir diese "Maus" nicht kaufen! :D
     

Diese Seite empfehlen