iFixit: HomePod zerlegt - Score 1/10

Dieses Thema im Forum "Magazin" wurde erstellt von Jan Gruber, 12.02.18.

  1. Jan Gruber

    Jan Gruber Redakteur
    AT Administration

    Dabei seit:
    01.11.16
    Beiträge:
    5.805
    iFixit: HomePod zerlegt - Score 1/10
    [​IMG]


    Wie immer hat sich die Webseite iFixit die neue Hardware von Apple gründlich zur Brust genommen und zerlegt. Dabei gibt es einige überraschende Details - und ein weniger überraschendes. Der HomePod ist für gewöhnliche Anwender nahezu nicht reparierbar. Darauf deuteten indirekt schon die hohen Reparaturpreise von Apple hin. Diese sind nahezu so hoch wie die Kosten für die Neuanschaffung.

    Um an das Innere des HomePods zu kommen, griff iFixit zu schwerem Werkzeug. Um die Außenhülle zu überwinden, war ein Skalpel nötig, um den unteren Teil zu lösen, gar eine Säge. Im Inneren fanden die Tester dann einen 14 Pin Connector ohne nähere Spezifikation. Wahrscheinlich wird der Anschluss nur für interne Tests bzw. die Diagnose verwendet.
    iFixit zur Hardware


    Im Inneren des HomePods befinden sich, wie angekündigt, ein Apple A8 Prozessor sowie ein Gigabyte RAM. Zudem wurden 16 GB Flash Speicher verbaut. Der Speicherplatz wird für das Betriebssystem und das Zwischenspeichern von Daten genutzt.
    iFixit Score und positive Worte


    Wie anzunehmen war, fällt der Reparaturscore äußerst schlecht aus. iFixit vergibt nur einen von zehn möglichen Punkten. Letztlich finden die Tester dennoch ein paar positive Worte, vor allem in Bezug auf die Stabilität der Hardware.

    • The HomePod is built like a tank. Durability should not be an issue.​



    • The outer fabric mesh, despite its lack of seams, can be peeled off undamaged thanks to a wicked cool drawstring.​



    • All threaded fasteners are of the standard Torx variety—no annoying security screws here.​



    • Extremely clever use of conductive screw posts minimizes the cabling mess across multiple stacked layers of components.​


     
    #1 Jan Gruber, 12.02.18
    Zuletzt bearbeitet: 12.02.18
  2. echo.park

    echo.park deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    08.06.11
    Beiträge:
    11.076
    Na wenigstens wackelt und klappert da nix. :p
     
  3. Fresh_Prince

    Fresh_Prince Moderator
    AT Moderation

    Dabei seit:
    22.10.14
    Beiträge:
    7.276
    Das wäre auch eher suboptimal für das Klangbild. ;)
     
  4. echo.park

    echo.park deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    08.06.11
    Beiträge:
    11.076
    Worauf will ich wohl hinaus. ;)
     
  5. Cohni

    Cohni Moderator Apple-Devices
    AT Moderation

    Dabei seit:
    04.08.11
    Beiträge:
    4.479
    ...na das da nichts scheppert, wenn man das Dingens vor Wut heftig schüttelt, weil Siri mal wieder nur Bahnhof versteht? :p
     
    Frapple gefällt das.
  6. Butterfinger

    Butterfinger Linsenhofener Sämling

    Dabei seit:
    28.04.15
    Beiträge:
    2.513
    1 von 10 ist aber optimistisch, wenn man betrachet das beim Teardown einiges zerstört wurde. Säge....?
     
  7. GunBound

    GunBound Rote Sternrenette

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    6.008
    Ziemlich zeichnend, dass seit kürzerer Zeit nun so schlechte Reparatur-Scores vergeben werden. Ebenfalls ein Symbol für geplante Obsoleszenz: der HomePod arbeitet mit einem A8-Chip, nicht mit dem neusten. Gut, ist vielleicht momentan nicht nötig, aber irgendwann wird ein Software-Update oder ein neues Produkt kommen, mit dem dieser HomePod "rein aus hardwaretechnischen Gründen" nicht mehr kompatibel sein wird.
     
  8. eXiNFeRiS

    eXiNFeRiS Holsteiner Cox

    Dabei seit:
    30.08.05
    Beiträge:
    3.148
    Naja mit einem 6 Jahre altem iPhone 5 kann man immer noch Musik abspielen und mit Siri reden wenn man möchte. Für mehr ist der HomePod ohnehin nicht zuständig, dafür dürfte sein A8 Prozessor eigentlich auf lange Sicht ausreichend sein...ist ja jetzt nicht so das spätere App-Installationen möglich sein werden um ihn zbsp als Video-Beamer einzusetzen....jetzt mal überspitzt gesagt.
     
    Zwuckel und echo.park gefällt das.
  9. bandchef

    bandchef Roter Delicious

    Dabei seit:
    07.02.10
    Beiträge:
    93
    Mir fehlt der Link auf die iFixit-Seite...
     
  10. NorbertM

    NorbertM Seestermüher Zitronenapfel

    Dabei seit:
    03.01.15
    Beiträge:
    6.124
    Den findest du im Internet. :innocent:
     
  11. m4d-maNu

    m4d-maNu Signe Tillisch

    Dabei seit:
    29.01.10
    Beiträge:
    13.942
    Finde es interessant das iFixit nicht mit bekommen hat das man das Stromkabel doch abstecken kann, eventuell hätten Sie das Netz dann nicht aufschneiden müssen.


     
  12. echo.park

    echo.park deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    08.06.11
    Beiträge:
    11.076
    Na ja, tatsächlich "abstecken" kann man es nicht. Man kann es rausreißen.
     
  13. m4d-maNu

    m4d-maNu Signe Tillisch

    Dabei seit:
    29.01.10
    Beiträge:
    13.942
    Zugeben es geht streng raus aber es geht auch wieder rein. Rausreißen heißt für mich persönlich das ich es nicht mehr rein bekomme. Die Pins schauen auch noch in Ordnung aus nachdem es "abgesteckt" wurde.
     
  14. echo.park

    echo.park deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    08.06.11
    Beiträge:
    11.076
    Gut, das ist jetzt alles sehr "dehnbar", wie man das beurteilt. Für mich ist es ganz klar eine Beschädigung.
     
  15. m4d-maNu

    m4d-maNu Signe Tillisch

    Dabei seit:
    29.01.10
    Beiträge:
    13.942
    Es ist sicherlich nicht gedacht, das man den Stecker abziehen kann. Aber er ist nicht eingelötet, so dass wirklich etwas beschädigen werden würde. Aber ich gebe dir in soweit recht, das Leicht zu lösen definitiv etwas anderes wäre.
     
  16. Matrazäh

    Matrazäh Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    03.09.12
    Beiträge:
    761
    Das Kabel ist in etwa so einfach entfernbar, wie der Akku beim iPhone tauschbar ist. Im Prinzip ist es relativ einfach, es ist aber ganz offensichtlich nicht dafür ausgelegt, dass es jemand zu Hause machen soll. Das Kabel ist also prinzipiell fest verbaut.
    Wenn man dieses herumgezerre als "lösbar" bezeichnet, könnte man auch behaupten, einen fabrikneuen VW Golf kann man auch zu 100% zerlegen - man braucht nur eine Menge Werkzeug, eine Heissluftpistole, eine Flex und einen Bohrer um Schweisspunkte zu lösen.
     
    echo.park und dg2rbf gefällt das.
  17. echo.park

    echo.park deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    08.06.11
    Beiträge:
    11.076
    Mir ist das auch schleierhaft, wie man solch eine Gewalteinwirkung als "das ist doch abnehmbar" wahrnehmen kann.
     
    #17 echo.park, 15.02.18
    Zuletzt bearbeitet: 15.02.18
  18. MACaerer

    MACaerer Edelborsdorfer

    Dabei seit:
    23.05.11
    Beiträge:
    11.815
    Vor allem deswegen, weil die "Abnehm"-Procedur das Kabel kaum öfters als ein bis zwei Mal mitmachen dürfte. Fast möchte ich schwören, dass es das Kabel auch nicht als separates Ersatzteil geben wird.

    MACaerer
     
  19. echo.park

    echo.park deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    08.06.11
    Beiträge:
    11.076
    Mit einem kleinen Schraubendreher und etwas Hebelwirkung sind die Tasten meines MacBook auch "abnehmbar".
     
    Matrazäh gefällt das.
  20. marcozingel

    marcozingel Laxtons Superb

    Dabei seit:
    07.12.05
    Beiträge:
    9.531
    Soweit zur Apple werbenden Ökonachhaltigkeit...