• Es gibt nach dem Softwareupdate eine Reihe von Änderungen und Neuerungen in unserem Forum. Genaueres dazu findet Ihr in dieser Ankündigung. Hinweise, Kritik, Anregungen, Lob und Tadel bitte hier diskutieren.

How to Ordnen my iTunes

Inum

Englischer Kantapfel
Mitglied seit
23.03.08
Beiträge
1.091
Mein Problem:
ich möchte in iTunes 12 meinen Hörbüchern die Info Erscheinungsjahr geben.
Bisher ging das ganz einfach, jetzt bei neu erstellten Büchern gibt es die Info nicht mehr.

Wer kann helfen.

Ich schaffe es nur indem ich das Hörbuch als Lied mit der Info bestücke, dann wieder zu einem Hörbuch mache.
 

Joh1

Roter Winterkalvill
Mitglied seit
01.04.14
Beiträge
11.555
Bei mir ist unter Information-Details ein Feld für eine Jahresangabe.
 

motorklick

Golden Delicious
Mitglied seit
30.01.15
Beiträge
8
Kann es sein, dass man in iTunes 12.1.0.50 nicht mehr die Sonnennummern eintragen kann, also "Stück x von x".
Gibt es das nicht mehr oder bin ich nur zu blöde, es zu finden?
 

maddi06

Borowitzky
Mitglied seit
10.11.14
Beiträge
9.026
Du musst in der Info auf hinzufügen klicken. Da kannst du cd 1 bis 60 eingeben oder Titel. Je nach dem ;)


Gesendet von meinem iPhone mit Apfeltalk
 
  • Like
Wertungen: tobeinterested

Barrac

Stechapfel
Mitglied seit
16.12.15
Beiträge
162
Da ich in Kürze auch der Mac Welt beitrete, und ein MacBook Pro erwerben möchte, will ich natürlich meine Musikdateien, vom Windows Rechner vernünftig in iTunes einpflegen.

Da kommen mir beim Überfliegen dieses Threads folgende Fragen:

1. Welche „Vorarbeiten“ kann/sollte ich bereits vor dem Import erledigen, damit iTunes möglichst alle Informationen hat, die es braucht?

2. Ich habe aktuell einige Ordner, in denen sich quasi die „Top 100 Singlecharts“ befinden. Diese lege ich am besten als Compilation an?

3. Es gibt auch einige Künstler, von denen ich nur zwei oder drei Songs habe.
Die würden ja jeweils, sofern auf verschiedenen Alben, als einzelne Alben angezeigt. Kann ich da irgendwas machen, um das zu verhindern? Da würde dann ja ein Album nur aus einem Lied bestehen.

4. Kann/sollte ich die Ordnerstruktur, welche vorhanden ist einfach vom Windows PC auf den Mac kopieren, und beibehalten, oder wird das von iTunes alles über die ID3 Tags sortiert? Könnte ich also einfach alle Musik in einen Ordner (zB „iTunes/Musik) werfen, und iTunes macht den Rest?


Danke euch schonmal
 
Zuletzt bearbeitet:

doc_holleday

Prinzessin Louise
Mitglied seit
14.01.12
Beiträge
10.832
Die grundlegende Frage ist (unabhängig vom Betriebssystem), ob du iTunes (ggf. weiterhin) die Ablage selbst organisieren lassen willst.

Gehen wir mal von "ja" aus, weil alles andere schon auch anstrengend sein kann.

=> ja, iTunes orientiert sich an den ID3-Tags. Also ist es wichtig, dass die gut gepflegt sind. Wie man die anlegt ist dann noch mal eine Geschmacksfrage. Man kann einzelne Titel eines Künstlers mittels selbst gewählter Tags zu einem "künstlichen" Album zusammenfassen (in dem man bei allen zusammenzulegenden Titeln eben den selben Albumnamen eingibt; das kann ja auch ein selbstgewählter sein, wie "Single Collection") oder man belässt es bei dem Albumnamen, der zur Veröffentlichung des Titels passt. Dann hat man halt in der Liste mehr Alben, aber die spiegeln exakter die tatsächlichen Veröffentlichungen wieder. Wie gesagt, da kommt's drauf an, was man will.

Gleiches gilt für die Frage "Compilation ja/nein?". Wenn du willst, dass diese Titel als ein Album erscheinen, dann ja, markiere sie als zu einer Compilation gehörend. Ich gehöre ja eher zu den Menschen, die z.B. "Best of"-Compilations eines Künstlers im Nachgang zerlegen und die Titel ihren eigentlichen Alben zuordnen (=> Geschmacksfrage).

Was den Transfer angeht, würde ich alle Musikdateien vom alten auf eine externe Festplatte kopieren und von dort direkt nach iTunes importieren. Bei den Standardeinstellungen ("Musik wird bei Import kopiert"; "iTunes führt die Verwaltung durch"; jeweils sinngemäß), kümmert sich iTunes um den Rest.

Summa summarum: das A und O sind passend gepflegte ID-Tags.
 
  • Like
Wertungen: Barrac

Barrac

Stechapfel
Mitglied seit
16.12.15
Beiträge
162
Danke dir!

Dann werde ich zuerst mal überlegen, was ich mit diesem Sammelsurium an einzelnen Titeln mache, und wie und ob ich sie mit auf den Mac übernehme.

Dann die ID-Tags entsprechend pflegen/vervollständigen, sollte wohl der nächste Schritt sein.

Eine Frage noch zum Import:

Wenn ich die komplette Ordnerstruktur in iTunes importiere, habe ich mit Ordner erstellen nichts mehr am Hut, richtig?
Das erledigt alles iTunes?
 

doc_holleday

Prinzessin Louise
Mitglied seit
14.01.12
Beiträge
10.832
Genau. Für den kopierenden sich selbst organisierenden Import nach iTunes braucht es überhaupt keine Ordner. iTunes „interessiert“ sich eh nur für die Dateien und ihre Tags.
 
  • Like
Wertungen: Barrac

Barrac

Stechapfel
Mitglied seit
16.12.15
Beiträge
162
Super, Danke.
Hast mir sehr geholfen
Dann steht einem erfolgreichen Import „nur“ noch das pflegen der Tags im Wege...
 
  • Like
Wertungen: doc_holleday

Joh1

Roter Winterkalvill
Mitglied seit
01.04.14
Beiträge
11.555
1. Welche „Vorarbeiten“ kann/sollte ich bereits vor dem Import erledigen, damit iTunes möglichst alle Informationen hat, die es braucht?
Du könntest die Dateien vorher mit einem Programm zum taggen überprüfen ob die ID3 Tags richtig gesetzt sind.
Ich nutze hierfür "Tagr" aus dem Mac App Store (kostet 10€).

Edit: Du kannst die Tags aber auch in iTunes bearbeiten. Dann empfiehlt es sich aber Album für Album hinzuzufügen und zu korrigieren um die Übersicht zu behalten.
 

Barrac

Stechapfel
Mitglied seit
16.12.15
Beiträge
162
Danke für den Tip.
Werde das aber schon vor dem Import zum Mac noch auf dem Windows Rechner taggen.
 

Barrac

Stechapfel
Mitglied seit
16.12.15
Beiträge
162
Was macht iTunes eigentlich mit den Dateinamen? Werden die auch angezeigt/beachtet?

Oder fallen die innerhalb iTunes komplett unter den Tisch?
 

NorbertM

Safranapfel
Mitglied seit
03.01.15
Beiträge
6.656
Wenn keine Tags vorhanden sind, versucht iTunes die Dateinamen zu "interpretieren", wenn das nicht geht werden sie direkt als Titel verwendet.

Du solltest einfach Testimporte durchführen, dann siehst du das Verhalten von iTunes aufgrund deiner eigenen Dateien. Generell verhält sich iTunes diesbezüglich durchaus intelligent.
 

staettler

Prinz Albrecht von Preußen
Mitglied seit
04.06.12
Beiträge
5.858
Da ich in Kürze auch der Mac Welt beitrete, und ein MacBook Pro erwerben möchte, will ich natürlich meine Musikdateien, vom Windows Rechner vernünftig in iTunes einpflegen.

Da kommen mir beim Überfliegen dieses Threads folgende Fragen:

1. Welche „Vorarbeiten“ kann/sollte ich bereits vor dem Import erledigen, damit iTunes möglichst alle Informationen hat, die es braucht?

2. Ich habe aktuell einige Ordner, in denen sich quasi die „Top 100 Singlecharts“ befinden. Diese lege ich am besten als Compilation an?

3. Es gibt auch einige Künstler, von denen ich nur zwei oder drei Songs habe.
Die würden ja jeweils, sofern auf verschiedenen Alben, als einzelne Alben angezeigt. Kann ich da irgendwas machen, um das zu verhindern? Da würde dann ja ein Album nur aus einem Lied bestehen.

4. Kann/sollte ich die Ordnerstruktur, welche vorhanden ist einfach vom Windows PC auf den Mac kopieren, und beibehalten, oder wird das von iTunes alles über die ID3 Tags sortiert? Könnte ich also einfach alle Musik in einen Ordner (zB „iTunes/Musik) werfen, und iTunes macht den Rest?


Danke euch schonmal
Wenn ich die Pläne lese, bekomme ich ein wenig Bauchschmerzen.

Die TOP100 bitte als Playliste.
Bitte die einzelnen Alben belassen, auch wenn nur zwei Lieder.
 

frozenbarbie

Weigelts Zinszahler (Rotfranch)
Mitglied seit
03.07.08
Beiträge
248
Ordner mit Album als Album hinzufügen

Hi,
ich hänge mich mal dran :)

Wie man sieht, bin ich nicht allein mit dem "Problem": Tausende von mp3 Dateien, man verliert irgendwann den Überblick und schnell auch die Muße, das nachzuhalten, auch wenn man jahrelang immer brav die Cover abgescannt und eingefügt und auch oft manuell 20 Titel durchnummeriert hat. Wenn neue Macs und iPhones dazukommen, auf denen Musik rauf und runtergeladen wird und die über die Zeit auf verschiedenen Speichermedien landet, oft ohne ordentliche ID3-Tags, sind Ordung und Überblick irgendwann futsch. Das Apple-Musik Abo machte das Chaos perfekt, desh. schnell wieder weg damit.

Ich möchte meine Musikbibliothek die aus (unzähligen) Ordnern besteht, die sich auf einer externen Festplatte über die Jahre angesammelt haben, in die Musik App (Nachfolger von iTunes auf Catalina) importieren und anschl. auf iPod umkopieren.

Jeder der Ordner in der Sammlung beinhaltet ein Musik Album (z.B. ein CD Rip), aber oft sind verschiedene Künstler an so einem Album beteiligt. Die hatte iTunes dann gern im "Compilations" Ordner abgelegt.

Wenn ich nun einen Ordner in die Musik App ziehe, wird der nicht als Album erkannt und die Musikstücke liegen einzelnen in der Musik Bibliothek. Ich muss sie dann auswählen, cmd-i und festlegen, dass sie Teil einer Kompilation sind.
Das ist natürlich kein Problem, wenn man ein, zwei Ordner importieren möchte, aber bei mehreren 100 würde das Tage in Anspruch nehmen. Diese sich ständig wiederholende Sequenz von Importieren - Auswählen - Definieren muss man doch irgendwie automatisieren können?

Deshalb meine Frage, die mich nun seit fast 20 Jahren beschäftigt: Wie kann man schon beim Importieren festlegen, dass ein Ordner mit einem Album tatsächlich ein Album ist und nicht bloß ein Haufen einzelner Musikstücke, die nichts miteinander zu tun haben (und anschl. mühsam zusammendefiniert werden müssen)?
Das hat mich seit dem ich in iTunes benutze genervt und irgendwann hatte ich aufgegeben mich darum zu kümmern, würde das aber jetzt gerne noch mal angehen, wenn es inzwischen - nach fast 2 Jahrzehnten - eine intelligente Lösung gibt, vielleicht ein Skript oder ein Utility, das dabei helfen kann.

Danke für Euer feedback :)


P.S. Wenn es eine Möglichkeit gibt den iPod zu "befüllen" ohne den Umweg über iTunes/Musik UND dabei die Ordner als Alben erkannt werden... die "üblichen Verdächtigen" iMazing etc. habe ich nat. schon durchprobiert, leider ohne das gewünschte Ergebnis.
 

Joh1

Roter Winterkalvill
Mitglied seit
01.04.14
Beiträge
11.555
Deshalb meine Frage, die mich nun seit fast 20 Jahren beschäftigt: Wie kann man schon beim Importieren festlegen, dass ein Ordner mit einem Album tatsächlich ein Album ist und nicht bloß ein Haufen einzelner Musikstücke, die nichts miteinander zu tun haben (und anschl. mühsam zusammendefiniert werden müssen)?
Gar nicht außer du bearbeitest die ID3 Tags schon vor dem Importieren.

Benutzt ein einen Mac? Da gibt es zb das Programm Tagrum die ID3 Tags zu bearbeiten.

Mach dir am besten mal die Mühe und bearbeite deine Mediathek ordentlich Stück für Stück damit da Ordnung rein kommt.
 
  • Like
Wertungen: staettler

frozenbarbie

Weigelts Zinszahler (Rotfranch)
Mitglied seit
03.07.08
Beiträge
248
Gar nicht außer du bearbeitest die ID3 Tags schon vor dem Importieren.
Ich hab's befürchtet! 😢
Hab das auch früher wirklich so gemacht, aber irgendwann aufgegeben, da zu viel Daten vs. zu wenig Zeit...
Benutzt ein einen Mac?
Nein, keine Kaffemühle!
Selbstverständlich benutze ich einen Mac! 😍
...oder 4 oder 5 :)
Da gibt es zb das Programm Tagr um die ID3 Tags zu bearbeiten.
Tagr kostet zwar nur 'n 10er, kann aber auch nicht [viel] mehr als man mit Bordmitteln (= iTunes) bewerkstelligen kann - keine Automatik...
Mach dir am besten mal die Mühe und bearbeite deine Mediathek ordentlich Stück für Stück damit da Ordnung rein kommt.
Jo. Fleissaufgabe halt. Wundere mich nur, dass bisher noch niemand was gebastelt hat, zumal "mein Problem" offenbar kein Einzelfall ist. Die Handgriffe sind auch immer die selben: Albums-Ordner offnen, cmd-a, cmd-o, zuletzt importierte Songs auswählen, cmd-i, Häkchen bei "Compilation", click o.k., nächster Ordner, repeat....

Wer kennt sich mit Automator aus - bitte melden? :)