• Apfeltalk ändert einen Teil seiner Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB), die Werbung betreffend.
    Näheres könnt Ihr hier nachlesen: AGB-Änderung

HomePod / HomePod mini - Erfahrungen, Fragen und sonstiger Austausch.

Sequoia

Swiss flyer
Mitglied seit
03.12.08
Beiträge
11.278
Gib mal bei Amazon: HomePod mini Kabel Management ein.
 

wir43

Moderator
AT Moderation
Mitglied seit
28.01.07
Beiträge
7.703
Hallo, ich würde gern den HomePod Mini in mein neues Bad stellen. Leider ist das Kabel viel zu lange da der HomePod direkt vor einer Steckdose steht. Kennt jemand eine elegante Möglichkeit das Kabel verschwinden zu lassen?
Du könntest mal bei Amazon nach „HomePod mini halterung“ suchen, da gibt es div. Halterungen, wo du das Kabel verschwinden lassen kannst.
z.B. so in der Art:

 
  • Like
Wertungen: msteffenma

msteffenma

Weigelts Zinszahler (Rotfranch)
Mitglied seit
03.01.08
Beiträge
252
Kann man doch bei Bedarf ausschalten, so wie am HomePod mini, nicht :D
HomePod hört nicht immer zu. Nur auf das „Hey, Siri“ Kommando wird reagiert. Und das, was dann gesagt wird geht hoch zu den Apple Servern. Das ist dann auch abstellbar. Nur... dann kann ich mir gleich einen guten Bluetooth Lautsprecher kaufen ohne Sprachassistenten. Für 40-50 Euro.

Alexa käme mir nicht ins Haus. Apple ist kein Heiliger. Das wäre Unsinn dies zu glauben. Aber immer noch Lichtjahre im positiven von Amazon und/oder Google in Dingen Datenschutz entfernt.
 

saw

Hadelner Sommerprinz
Mitglied seit
31.08.07
Beiträge
8.498
Der HomePod muss doch die ganze Zeit mit hören, sonst kann er doch "he Siri" nicht erkennen.
Es wird nur nicht auf die Server hoch geladen.
 

Sequoia

Swiss flyer
Mitglied seit
03.12.08
Beiträge
11.278
Ja, er hört, aber er reagiert anders. Alexa wertet das Kommando online aus, und wenn Alexa dabei ist, reagiert sie.

Bei Apple wird es lokal ausgewertet, und erst wenn lokal ein "Hey Siri" erkannt wird, wird es online abgesendet.
 

A-K

Doppelter Prinzenapfel
Mitglied seit
12.06.09
Beiträge
439
Laut Bericht von Techcrunch und Bestätigung von Apple wurde die Produktion des Homepods eingestellt und man fokussiert sich nur noch auf den Homepod mini.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
26.09.18
Beiträge
217
Weiß jemand, ob sich die Qualität und der Sound eines Lautsprechers (insbesondere natürlich beim HomePod) mit der Zeit verschlechtern/verändern kann...?

Ich habe meinen jetzt bald 2 Jahre. Wenn ich jetzt einen zweiten kaufe, kann es sein, dass er „anders“ oder „besser“ klingt.?

Hat da jemand Erfahrung?

Und rein technisch gesehen: Früher hat man das schon öfter gelesen und gehört, dass man seine Anlage nicht zu laut machen sollte, da die Membran sonst reißen kann... Stimmt das? Und wenn ja, trifft das auf auf den HomePod auch zu?
Da sollte ja quasi alles aufeinander abgestimmt sein

Ich hör schon häufig mal sehr laut, sehr basslastige Musik, deswegen frage ich?
 
Mitglied seit
26.09.18
Beiträge
217
Mir ist aufgefallen, dass mein großer HomePod manchmal, wenn er länger inaktiv war, direkt nachdem man „Hey Siri“ sagt oder ein Song über das iPhone an macht, ein leises „Klick“-Geräusch von sich gibt?

Ich meine, dass ich das schon länger habe. Kann aber nicht sagen, seit wann.

Letztens habe ich zufällig einen ähnlichen Sachverhalt im Internet (auf Reddit, falls das jemand kennt) gelesen. Und das soll wohl auch nicht der einzige sein. Andere meinten, es wäre der „popping sound of death“ oder irgendwie so, weil wohl irgendwann ein lautes Geräusch kommt und dann ist er quasi hinüber. Nicht mehr brauchbar. Ich meine, es waren nur Oder hauptsächlich HomePods, die in USA direkt am Erscheinungstag gekauft wurden. Der Fehler ist oft ca. 2 Jahre nach dem Kauf aufgetreten.

Wie gesagt: ich meine, dass ich das Geräusch schon relativ lang habe.

Ich gehe eigentlich davon aus, dass es quasi mit dem „umschalten“ vom standby in den aktiv-Modus zusammen hängt.
Mein HomePod wird im Mai 2 Jahre alt.

Ist das einem Besitzer eines großen HomePod ebenfalls schon mal aufgefallen..?

Hier auch mal der Link. Genau so klingt das bei mir:
https://www.reddit.com/r/HomePod/comments/mdon5l
Hier hat jemand andere Fälle mal zusammengefasst:
https://www.reddit.com/r/HomePod/comments/kvht5f
Was denkt ihr... Übertrieben?
 

Apfel123

Luxemburger Triumph
Mitglied seit
24.01.09
Beiträge
500
Können die HomePod Minis Systemtöne vom MacBook übertragen?
 

Audionymous

Kronprinz Rudolf von Österreich
Mitglied seit
04.11.12
Beiträge
1.892
Nein aber alles andere Audio. Nutze einen als Lautsprecher
 

dasDirk

Schweizer Glockenapfel
Mitglied seit
30.10.11
Beiträge
1.382
Was denkt ihr... Übertrieben?
Ist es übertrieben? Das wage ich nicht zu beurteilen. Ich habe meine beiden HomePods im März 2018 aus den Staaten mitgebracht und sie sind somit u.U. aus besagter Charge. Ich hatte mal einen Ton ähnlich dem aus dem verlinkten Video. Da es aber nur einmal war habe ich es wieder verdrängt. Habe sie aus und wieder an gemacht und seitdem läuft alles wieder gut. Immerhin sind beide schon über die 2 Jahre hinaus und sie gehen noch 😉
 

au37x

Akerö
Mitglied seit
06.11.14
Beiträge
1.814
Habe mir jetzt doch mal einen HomePod mini rein aus Neugier bestellt. Mal sehen, wie der im Vergleich zum großen klingt. Kommt am Mittwoch. Soll ins Bad.
 

AndaleR

Kaiserapfel
Mitglied seit
09.08.20
Beiträge
1.730
Es gibt sicherlich einen großen Unterschied der beiden - schon allein vom physikalischen her. Aber die kleinen haben einen guten Klang - bei uns steht einer im Kinder- und einer im Wohnzimmer. Küche / Essen wird von einem großen versorgt. Wir sind jetzt nicht die audiophilen Nutzer, aber der Klang, den sie liefern, reicht uns alle mal. Von daher würde ich einen Mini im Bad locker aus ausreichend bezeichnen - als Beispiel bei uns: dort haben wir ein Busch-Jäger Unterputzradio mit Lautsprecher verbaut und auch das macht einen ordentlichen Klang, es soll ja nicht für Partymusik geeignet sein. Aber Radio nebenbei kann es und dafür haben wir es gekauft (wobei die Preise eigentlich extrem sind im Vergleich zu z.B. dem Homepod mini).
 

Audionymous

Kronprinz Rudolf von Österreich
Mitglied seit
04.11.12
Beiträge
1.892
Es kommt drauf an wo er steht hab ich schon gemerkt, das macht einen enormen unterschied! Ein paar cm weiter kann es schon ganz anders klingen, deshalb unbedingt mal verschiedene Orte ausprobieren