Hilfe beim Kauf eines SSD-Gehäuse

Dieses Thema im Forum "Peripherie" wurde erstellt von NTe95, 03.08.18.

  1. NTe95

    NTe95 Boskoop

    Dabei seit:
    06.11.16
    Beiträge:
    41
    Halo, ich habe hier noch mehrere 2,5" SSD liegen und ich würde die gerne in ein externes Gehäuse packen und die mit meinem MacBook Pro verwenden.
    Bei der Such nach solch einem Case war ich ein wenig verwundert und wusste nicht wirklich, wie die sich unterscheiden.
    Das Case sollte definitiv USB-C als Interface besitzen. Wie sehr unterscheiden sich die SSDs Gehäuse. Reicht ein SATA 3auf USB 3.1 Gen 1 oder bräuchte eher ein SATA 3 auf USB 3.2 Gen 2 oder gar einen auf Thunderbolt?
    Gibt es einen Unterschied bei diesen Gehäusen? Oder unterscheiden die sich eher beim verbauten Controller???
    Ich hoffe jemand kann mir hierbei helfen?

    Bei den beiden SSD handelt es sich um eine Samsung 860 Evo (500GB) und eine Crucial BX300 480GB

    Reicht beispielsweise sowas?:
    https://www.amazon.de/gp/product/B0723CKCJG/ref=ox_sc_act_title_1?smid=A2KEY0S95EJURO&psc=1
     
  2. NTe95

    NTe95 Boskoop

    Dabei seit:
    06.11.16
    Beiträge:
    41
    Hat niemand eine Idee?
     
  3. Wuchtbrumme

    Wuchtbrumme Orleans Reinette

    Dabei seit:
    03.05.10
    Beiträge:
    10.343
    USB-C ist der Steckertyp, USB3.1 usw. der Standard, der die Geschwindigkeit betrifft. 3.1 reicht vollkommen, ehrlich genommen sogar 3.0. 10 Euro-Gehäuse sind nicht so meine Wunschkandidaten, deswegen kann ich Dir zu Deinem Vorschlag auch nichts sagen. Das *kann* in Ordnung sein, ich weiß es halt nicht, ich würde es aber nicht unbedingt erwarten.
    Ich habe mit StarTech recht gute Erfahrungen, die haben auch Support. Das StarTech S251BU31C3CB, 2.5", USB-C 3.1 würde ich mir angucken. UASP ist ein Feature, auf das man achten sollte.
    TB3 ist etwas oversized, in der Regel ist USB sogar schneller und TB3 macht es auch etwas schwieriger, das Gerät an einen anderen Computer anzuschließen falls dieser nur USB-C 3.1 haben sollte.
     
    #3 Wuchtbrumme, 03.08.18
    Zuletzt bearbeitet: 04.08.18
  4. MACaerer

    MACaerer Manks Küchenapfel

    Dabei seit:
    23.05.11
    Beiträge:
    11.308
    Ich verwende 2 SSDs in externen Gehäusen von Inateck und kann sie nur weiterempfehlen. Die Gehäuse lassen sich in weniger als einer Minute montieren und brauchen keinerlei Schrauben (vordere Seite aufklappen, SSD reinschieben und wieder zuklappen). Die Gehäuse sind UASP-fähig und haben einen Mini-USB3-Port. Für die Gehäuse gibt es übrigens für ein paar Euro eine recht praktische Transporttasche mit der Kabel und Gehäuse verstaut werden können. Zumindest für mich ist das hilfreich, weil ich sonst für die Kabel immer erst in der Schublade rumkramern muss.

    MACaerer
     
    trexx gefällt das.
  5. ottomane

    ottomane Roter Trierer Weinapfel

    Dabei seit:
    24.08.12
    Beiträge:
    9.635
    Ich nutze für SSDs gar kein Gehäuse mehr, da ist doch schon eines drum. Zum Anschluss nehme ich dann ein billiges SATa-USB-Kabel. ;)
     
    marcozingel und trexx gefällt das.
  6. martin81

    martin81 Roter Seeapfel

    Dabei seit:
    20.04.08
    Beiträge:
    2.110
    Für den Einsatz zu Hause auch keine schlechte Alternative, wenn man mehrere SSD im Wechsel hat.
     
  7. marcozingel

    marcozingel Cellini

    Dabei seit:
    07.12.05
    Beiträge:
    8.750
    Mache ich genauso ;)
    Und am RaidSonic IcyBox IB-AC622-U3 passen sogar 2 als JBOD ;)
     
    ottomane gefällt das.