1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

hier eure ersten Erfahrungen mit dem nano

Dieses Thema im Forum "iPod classic/nano/shuffle" wurde erstellt von Steckepferd, 21.09.05.

  1. Steckepferd

    Steckepferd Normande

    Dabei seit:
    01.11.04
    Beiträge:
    573
    Setzt doch hier bunt gemischt eure ersten Erfahrungen mit dem nano rein.

    Ich finde Kleinigkeiten hierbei auch sehr wertvoll, z.B. zum Handling im Alltag und unterwegs.

    Ich fange mal an:

    ich hab ihn zwar gestern erst gekauft (weiß), und bin heute nach dem hören eines ganzen House-Albums etwas ernüchtert.

    Ich bin zwar kein Luthörer, brauche auch sonst nie die Maximallautsstärke, aber der nano ist schon etwas zu leise. Ich weiß, Lautstärke der mp3s in iTunes verändern. Das zählt aber nicht, weil die gleichen mp3s so auf meinem Shuffle völlig in Ordnung und laut genug waren.
     
  2. Steckepferd

    Steckepferd Normande

    Dabei seit:
    01.11.04
    Beiträge:
    573
    Ansonsten fand ich den Klang auch allgemein etwas mager. Bei House kommt der Klang nicht satt genug, und das in allen EQ-Einstellungen, rüber. Teilweise unausgewogen.

    Ich habe den Eindruck, dass mein Shuffle sogar noch den besseren, kräftigeren und lebendigeren Klang hat. Zumindest bei House, weil das habe ich bis jetzt verglichen.
     
  3. nilso

    nilso Königsapfel

    Dabei seit:
    30.07.05
    Beiträge:
    1.207
    also ich bin super zufrieden mit meinem (schwarzen) nano. viel satterer und klarerer sound als bei meinem shuffle, und das trotz standard-kopfhörern. lautstärke völlig ok. muss das dann auch noch mit meinen sony kopfhörern probieren, da wirds wahrscheinlich noch besser. ich höre soundtracks, elelectronic, pop etc.

    meine note 9/10*!:-D

    *einen punkt abzug wegen den kratzern. nicht weil sie mich stören, sondern dass apple keinen härteren plastik genommen hat;)
     
  4. Steckepferd

    Steckepferd Normande

    Dabei seit:
    01.11.04
    Beiträge:
    573
    Ja stimmt, dass wäre auch so eine Erfahrung:

    Apple hat hier nicht den Kunsstoff wie sonst immer benutzt (iPods, iBook), sondern es liegt eine durchsichtige ?Plexiglas? Schicht darüber, was denn nano manchmal etwas konturlos erscheinen lässt. Naja.

    Vielleicht trägt das ja auch zu den vermehrten Kratzern bei.


    Nochmal zum Klang: also der beste ist es wirklich nicht. Ich bin zwar zufrieden damit, muss es aber mit allen möglichen mp3s und Musikrichtungen weiter testen.
     
  5. Birnenesser

    Birnenesser Morgenduft

    Dabei seit:
    04.08.05
    Beiträge:
    168
    Schon das Bassverzerren aufgefallen??
     
  6. astraub

    astraub Champagner Reinette

    Dabei seit:
    17.06.04
    Beiträge:
    2.651
    Hallo allerseits,

    könntet ihr bitte jeweils mit angeben, welche Kopfhörer (und nach Möglichkeit deren Impedanz) ihr verwendet? Es ist ja bekannt, dass die bisherigen Ausgangsverstärker der iPods hier etwas "wählerisch" sind (niedere Impedanzen führen zu Basseinbussen. Wenn man dann ohne die Lautstärke anzupassen den EQ aufdreht, fängt es natürlich an zu klirren .....). Dann kann man die Aussage zum Klang besser einordnen - Danke.

    Gruss
    Andreas
     
  7. Steckepferd

    Steckepferd Normande

    Dabei seit:
    01.11.04
    Beiträge:
    573
    ICh habe bis jetzt die Standardkopfhörer benutzt.

    Nekomme aber noch die "Lanyard"-Kopfhörer, die aber die gleichen sein dürften.


    @ Birnenesser:

    es ist definitiv ein Bassproblem, verzerrt im Sinne von unausgeglichen, an den falschen stellen zu schwach und umgekehrt, die Höhen geraten dadurch manchmal auch etwas aus dem Ruder. Merkt man gerade bei House.

    Vielleicht sind das nur subjektive Eindrücke, ich denke aber trotzdem dass der Verstärker nicht das nun-plus ultra ist.
     
  8. nilso

    nilso Königsapfel

    Dabei seit:
    30.07.05
    Beiträge:
    1.207
    @astraub
    welches ist dein favorisierter kopfhörer?
     
  9. astraub

    astraub Champagner Reinette

    Dabei seit:
    17.06.04
    Beiträge:
    2.651
    Hallo,

    wenn ich einen etwas "wärmeren" und bassigeren Klang haben möchte dann auf jeden Fall der Koss PortaPro. Wenn mir mehr nach einem sehr analytischen, extrem sauberen, aber etwas bass-schwächeren Klang ist, dann meine B&O A8.

    Die mitgelieferten Apple Kopfhörer sind nicht schlecht, aber leider weder stark im Bass noch besonders "sauber" im Klang. Gute Mittelklasse eben.

    Gruss
    Andreas
     
  10. jottlieb

    jottlieb Ontario

    Dabei seit:
    10.04.05
    Beiträge:
    347
    1. Ich finde den Klang vom Shuffle besser. Lauter wer auch.
    2. Klingen die Applekopfhörer viel zu dumpf. Stattdessen nutze ich Sennheiser MX550.
    3. Kann er kein Gapless Playback
    4. Scheint so als dass der Akku keine 14h hält
    5. Schnelles Titelskippen ist unmöglich, weil er so lahm ist
    6. Finde ich das Clickwheel teilweise nicht sehr feinfühlig
    7. Über die mangehalfte Oberflächenvergütung wurde schon genug gesagt
    8. Das Armband ist das Geld nicht wert und kaum durchdacht
    9. Hakt er manchmal beim abspielen wenn man die Titeloptionen durchgeht (Cover etc.)
     
  11. Steckepferd

    Steckepferd Normande

    Dabei seit:
    01.11.04
    Beiträge:
    573
    Die meisten Deiner Erfahrungen habe ich auch gemacht. Schade irgendwie.

    Das der nano kein lückenloses Abspieln (gapless) kann ist schon traurig. Besonders für House und RnB/Hip-Hop Hörer.
     
  12. Birnenesser

    Birnenesser Morgenduft

    Dabei seit:
    04.08.05
    Beiträge:
    168
    Nein, das stimmt nicht!
    Das Teil gibt bei jeder Lautstärke ein verzerrtes Signal, wenn die Frequenzen nur tief genug sind.
     
  13. astraub

    astraub Champagner Reinette

    Dabei seit:
    17.06.04
    Beiträge:
    2.651
    Hallo,

    das hast Du falsch verstanden. ich meinte damit, dass man die digitale Lautstärkeanpassung der einzelnen Musikstücke in iTunes anpassen muss. Wenn der EQ z.B. den Bass um 6dB erhöht und die Laustärkeanpassung dies nicht korrigiert, kann (je nach absoluter Lautstärke des codierten Titels) das zu digitalen Verzerrungen (Übersteuerung) im EQ führen. Dieser Effekt ist natürlich unabhängig von der analogen Lautstärkeeinstellung des Players.

    Gruss
    Andreas
     
  14. Steckepferd

    Steckepferd Normande

    Dabei seit:
    01.11.04
    Beiträge:
    573
    Es ist so, dass die EQ-Voreinstellungen, die man in iTunes vom iPod nicht verändert werden. Auch nicht wenn man den EQ im iPod aus hat oder einen Preset einstellt. Dadurch kann es zu Verzerrungen kommen, weil nun quasi zwei EQ-Einstellungen walten.

    Dafür gibt es im iPod die EQ-Voreinstellung "linear", die extra dafür gemacht wurde. (steht so auf den Apple-Sites bei Batterieschonung für iPods).
     
  15. Steckepferd

    Steckepferd Normande

    Dabei seit:
    01.11.04
    Beiträge:
    573
    Es sollte natürlich heißen: Es ist so, dass die EQ-Voreinstellungen, die man in iTunes gemacht hat vom iPod nicht verändert werden.
     
  16. Birnenesser

    Birnenesser Morgenduft

    Dabei seit:
    04.08.05
    Beiträge:
    168
    Nein, es ist kein subjektiver Eindruck, sondern eine messbare Schwäche des Gerätes.

    Falls du mehr über dieses Problem erfahren möchtest, ich habe schon hinreichend Stellung genommen:





    Messergebnis:

    http://www.testticker.de/praxis/portables/article200505260592.aspx

    (iPod Color nicht -9, sondern -8 dB Pegebabweichung bei 20 Hz [24Ohm])





    Meine persönliche (amazon) Rezension: "Vorsicht, nicht für jedermann!"

    http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/B0007Y79GW/ref=br_lf_ce_0/302-7216614-8208824





    Forumbeitrag:

    http://www.apfeltalk.de/showthread.php?t=18789&page=1&pp=10





    Testurteil:

    http://www.netzwelt.de/news/72463-ipod-nano-der-erste.html







    Ps:

    Hör' dir doch man z.B. "No Scrubs" von TLC unter der EQ-Einstellung "Mehr Bässe" an.

    Das Verzerren ist absolut unangebracht, und bei jeder Lautstärke vorhanden.

    (gleiches Problem z.B. auch bei:

    - Don't Phunk with my Heart / My Humps - Black eyed Peas

    - I need Love - LLCool-J

    - Why Can't We - Montell Jordan

    - Pon De Peplay - Rihanna

    und bei vielen, vielen, vielen anderen Titeln!

    Von meinen ca. 2600 liedern ist etwa jedes vierte in den Bässen verzerrt - eine Frechheit!)
     
  17. astraub

    astraub Champagner Reinette

    Dabei seit:
    17.06.04
    Beiträge:
    2.651
    Hallo,

    das kann man - wie bereits beschrieben - leicht ändern. Es gibt auch ein Applescript dafür - das habe ich leider auf meinem Mac zu Hause, genauso wie ein detailliertes Papier dazu. Wenn ich morgen Abend daran denke -> gibt es einen Link.

    Du kannst ja probeweise einmal bei einem problematischen Titel in iTunes unter Informationen die Lautstärkeanpassung etwas runterdrehen, dann sollte es wieder ohne Klirren funktionieren.

    Am einfachsten dürfte aber die Verwendung eines Kopfhörers mit höherer Impedanz sein (z.B. Koss).

    Gruss
    Andreas
     
  18. Birnenesser

    Birnenesser Morgenduft

    Dabei seit:
    04.08.05
    Beiträge:
    168
    Keine Ahnunh warum, aber wenn ich den oben geschriebenen Beitrag formatiere, hängt sich die Seite auf.. Also sorry für das ecklige layout!
     
  19. Birnenesser

    Birnenesser Morgenduft

    Dabei seit:
    04.08.05
    Beiträge:
    168
    Hallo!
    Das hat nichts mit irgendwelchen Lautstärkeanpassungen zu tun!
    Problem ist der unterdimensionierte Verstärker!

    Übrigens klingt der gleiche Titel mit dem Porta genauso schlecht..
     
  20. Steckepferd

    Steckepferd Normande

    Dabei seit:
    01.11.04
    Beiträge:
    573
    Scheint also wirklich so, dass dies ein iPod Problem ist.

    Naja, vielleicht auch kein Problem. Ich habe da meine eigene Theorie dazu:

    Apple richtet den iPod wahrscheinlich eher für das, wie soll ich sagen, "gediegenere" Publikum aus. Nicht für so junge Leute mit ihrer lauten, grässlichen neumodischen Musik, die viele und schnelle Frequenzschwankungen hat.

    Ich sehe da eher den älteren Kunden, der in seiner Hemdttasche mal dieses schicke Apple-Teil tragen will und natürlich eher Klassik und ruhigere Sachen, mal Santana oder Jazz hören möchte.

    Vielleicht ist es Apple garnicht so recht, dass sich HipHopper (Kids) in New York schon fast um einen iPod prügeln und Jugendliche auf der ganzen Welt den iPod haben möchten.

    Nur so eine Vermutung...Anregungen und Kritik dazu gerne
     

Diese Seite empfehlen