1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hab die Schnauze voll - Ein Mac muss her!

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von loasics, 05.07.08.

  1. loasics

    loasics Gast

    Hallihallo liebe Apfel-User...

    Also ich überlege mir schon lange einen Mac zu kaufen ... vorzugsweise die 2.4GHz-Version des MacBook's...
    Ich hab beruflich täglich mit rätselhaften Phänomenen bez. Windows und Linux zu kämpfen und bis jetzt auch auf Privater Basis, doch heute Nachmittag ist mir der Kragen geplatzt :mad: ... Ich hab jetzt endgültig die Schnauze davon voll und ich wollt mir jetzt mal was gutes tun, und mir einen Mac zulegen - man gönnt sich ja sonst nichts ;)
    Nur mein Problem besteht darin, dass ich in Sachen Apple und Co. noch etwas unsicher bei einigen Sachen bin:

    1) Kann ich bei einem MacBook beliebige USB-Mäuse anstecken?
    PS/2 schätz ich mal wird nicht vorhanden sein oder? Und wie siehts hier bei den externen Tastaturen aus?

    2) Gibts bei Apple auch eine "System-CD/DVD" mit, damit man sich das OS wieder neu installieren kann? Läuft das ähnlich wie bei Windows ab? (DVD rein, format, setup)
    Kann ich dann später auch *Snow Leopard* einfach so installieren?

    3) Stimmts wirklich dass die Gehäuse der MacBooks teilweiße unsauber bearbeitet wurden (scharfe Kanten und so...) Bzw. kann das Gehäuse leicht beschädigen?


    So, puh..So viele Fragen auf einmal :p


    Beste Grüße & Danke schon im Vorraus
     
    1 Person gefällt das.
  2. Crawn

    Crawn Jonathan

    Dabei seit:
    06.02.07
    Beiträge:
    82
    1) ich hab noch keine maus gefunden die nicht auf anhieb funktioniert hat (genauso mit druckern etc.) PS2 gibt es nicht

    2) ja. ja. die aktualisierungen sind noch etwas komfortabler als unter Windows, man behält alle strukturen und programme, es ist wie eine softwareaktualisierung (jedenfalls war das bisher so), wobei snow leopard noch min. ein jahr braucht

    3) ich habe zwar ein macbook Pro, habe aber noch nichts von unsauberer verarbeitung gehört, im gegenteil. die macbooks sind als besonders robust bekannt

    viel spass mit dem neuen gerät, du wirst es nicht bereuen! :)
     
  3. proteus

    proteus Langelandapfel

    Dabei seit:
    23.10.05
    Beiträge:
    2.671
    Herzlichen Glückwunsch, ich habe bei uns die ganze Firma bekehrt, nachdem ich der Einzige war, der durchgehend problemlos arbeiten konnte.

    Zu deiner ersten Frage : meines Wissens nach ja.

    Zu deiner zweiten : Du hast eine Recovery DVD, die allerdings nur mit dem gekauften Book funktioniert, dabei.
    Allerdings ist das System schon komplett installiert und ich musste in 12 Jahren Mac noch nie ein System neu installieren, es sei denn, es gab ein neues Betriebssystem. Die Updates laden sich automatisch, gibt es eine komplett neue Version, musst du diese neu kaufen ( Anfang des Jahres vollzog sich der Wechsel von 10.4 auf 10.5 ) Im Gegensatz zu Windows bist du aber auch mit einem älteren System in der Regel noch gut bedient. Viele im Forum nutzen noch 10.3
    Wenn du eine beliebig verwendbare Version haben willst, kauf dir eine.Aktuell kostet eine DVD 129 Euro und damit deutlich weniger als dieses Vista Dingens. Und wohlgemerkt, eine komplette, benutzbare:)

    Zu den Mac Books kann ich nichts sagen, mein ibook ist ganz ordentlich, hinkt aber meinen PowerBooks deutlich hinterher. Das liegt aber sicher am persönlichen Anspruch und im Auge des Betrachters.
    Wird hier im Forum auch ständig kontrovers diskutiert.
     
  4. MiSa

    MiSa Gast

    1 + 2 wurde ja nun schon beantwortet und gibt eigentlich nix mehr dazu zu sagen.

    3. ja die kanten sind etwas scharf, jedoch gibt sich das mit der zeit. das soll nicht heißen das sie abfallen^^, sondern das sie quasi stumpf werden, ABER ohne das es sichtbare unterschiede gibt. ansonsten ist es super stabil und alles tip top, bei allen die ich jeh gesehen hab und mit arbeiten durfte.

    lg
     
  5. loasics

    loasics Gast

    Okay, Danke euch dreien... Bei der Tasta war ich mir eben nicht sicher ob dies auch für das MacBoook gilt, aber thx

    Zum Gehäuse, sowas hab ich mir auch gedacht.. keine Ahnung wo ich das mit der schlechten Verarbeitung mal aufgeschnappt habe :p

    Eine letzte Frage schwirrt mir jedoch noch im Kopf rum:
    Die *AirPort Extreme 802.11n* Ist die WLAN Netzwerkkarte oder? Kann ich den aber schon ganz normal ins bestehende WLAN Netz hängen oder? (Netgear WLANRouter)
    .. Uhm, ist dann der *AirPort Express* quasi ein simples Routing-Gateway, oder sehe ich das falsch?

    Thx @ All :-D
     
    #5 loasics, 05.07.08
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 06.07.08
  6. Hairy

    Hairy Sonnenwirtsapfel

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.397
    "AirPort" ist Apple-Sprech für "WLAN". 802.11n ist der WLAN-Standard, den das Gerät unterstützt (das aktuellste verfügbare). Als AirPort Extreme wird zum einen die eingebaute WLAN-Karte bezeichnet als auch der Router von Apple ("AirPort Extreme Basisstation"). Den gibt es auch noch in einer kleineren Version, der AirPort Express. Kann man keine Festplatte anschließen, dafür Boxen und kabellos Musik hören. Auch eine größere Version gibt es, die heißt dann TimeCapsule und hat eine eingebaute Festplatte.
     
  7. linga

    linga Gast

    Die Verarbeitung bei Macbooks kann durchaus schlecht sein, die Haptik sagt auch nicht jedem zu. Es fühlt sich schon sehr nach Plastik an, mir gefällts nicht. Den Aufpreis aufs MBP habe ich nur wegen der Haptik gezahlt.

    Externe Tastaturen ja, allerdings musst du bedenken, dass nicht-mac-Tastaturen ein anderes Layout/andere Beschriftung haben.

    DVD ist dabei.

    Windows hat mich früher nicht sonderlich genervt, sitz ich heute nochmal an einem PC, dann nervt er mich gewaltig. Allerdings: Auch OSX kann einen ganzschön nerven und wenn man mal ein richtiges Problem hat, dann steht man oft relativ allein da.
     
  8. landplage

    landplage Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    21.484
    Naja, dafür gut es Apfeltalk - unbezahlbar. ;)
     
  9. linga

    linga Gast

    Ich spreche hier von AT. Der Prozentsatz der gelösten (kniffeligen) Probleme, die ich hatte, ist eher <50%. Der Mac läuft ja meistens - tut ers mal nicht mehr, dann weiss eben auch keiner warum.
     
  10. Hairy

    Hairy Sonnenwirtsapfel

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.397
    Das ist eben das Problem. Oft fällt mir zu den hier beschriebenen Problemen nur ein "also bei mir geht es problemlos..." :)
     
  11. CorbusieR

    CorbusieR Jamba

    Dabei seit:
    02.07.08
    Beiträge:
    56
    das is grad das geniale an mac, einfach ranstecken und los gehts :)
    hab mir grad ein Powerbook gekauft und da hab ich einfach usb maus und tastertur rangesteck und innerhalb einer sekunde funktioniert es.. kein installieren, nix.
    einfach so wies sein soll


    übrigens glückwusch zur entscheidung :)
     
  12. loasics

    loasics Gast

    Genau das ist der Punkt! ES FUNKTIONIERT EINFACH!!
    Ich muss nicht erst 2 Stunden die Treiber für allen möglichen Kram zusammen-kratzen und dann hoffen dass sie auch funktionieren..usw.


    Übrigens ist das MacBook noch nicht gekauft ... Betonung liegt auf NOCH nicht :p
    But, thanks anyway :cool:
     
  13. keek

    keek Golden Delicious

    Dabei seit:
    23.06.08
    Beiträge:
    9
    Abend,
    Wie bereits gesagt: Super Entscheidung.

    Bin auch vom pc umgestiegen, null Probleme. Mäuse, Scanner, Tastas, Drucker alles ohne Probleme.
    Das mit der Verarbeitung, nuja, es gibt immer Montagsgeräte. Und ja, die Kanten sind am Anfang "relativ" scharf, legt sich aber wie gesagt.
     
  14. Hallo

    Hallo Gast

    Ein Mac ist auch nur ein Computer. Nach meinen Umstieg vom XP auf OSX.3 war ich unendlich begeistert, dass alles so einfach und problemlos geht. Nun, nach einer längeren Zeit der Arbeit mit dem Mac sehe ich auch so einige Probleme - klar, man passt sich an das neue System an und möchte es dann auch so problemlos weiter haben. So kann OS 10.5.x nicht mit dem HP Laserjet 1025 umgehen. 10.4.x konnte das problemlos. Aber dies sind im Prinzip Kleinigkeiten, die mit der eigentlichen Performance des OSX und den Macs wenig zu tun haben!
     
  15. linga

    linga Gast

    Äh, das muss keiner mehr seit USB und Plug&Play bzw. Windows XP...
     
  16. linga

    linga Gast

    Mein neu gekaufter Drucker tat es nicht ohne Probleme. Antwort der Community: Natürlich geht der nicht unter OSX, das ist ja auch ein Billigdrucker. Ei am kreisen? Scheint so! Also vorsicht beim Druckerkauf. Bei Druckern um €100 hat man es offensichtlich mit "Billigdruckern" zu tun, deren Support für OSX man laut Auffassung der Community nicht nötig hat. Das ist natürlich Schwachsinn - erstens rein Argumentativ und zweitens ist es Sache der Hersteller, für die Unterstützung zu sorgen. Sollte also beim Druckerkauf beachtet werden. Für viele dieser "Billigdrucker" gibt es aber inoffizielle Treiber, die zumindest das einfache Drucken auch beherrschen und teurere Geräte, die auch sowas wie Duplexdruck usw unterstützen, unterstützen meistens auch den Mac. Nicht unterstütze/unterstützende Drucker bekommt man auch nicht zB. an der Time Capsule als Netzwerkdrucker zum Laufen.
     
  17. gucadee

    gucadee Strauwalds neue Goldparmäne

    Dabei seit:
    14.08.07
    Beiträge:
    638
    kein PS/2, aber USB geht prima. logitech-mäuse z.b. laufen ohne die mitgelieferten treiber imho sogar besser als mit - und allgemein dürften die grundfunktionen aller mäuse ohne extra-treiber funktionieren.

    ich hab hier die kabel-version des aktuellen mac-keyboards und ich liebe es !

    system-dvd: ja // install ist noch einfacher (und schneller !) als bei WIN, wobei neu-installationen sowieso nur seltenst nötig sein werden.

    Ansonsten: Super entscheidung, du wirst es nicht bereuen ! bin selber erst im NOV 2007 geswitched und habe es keine sekunde bereut.
     
  18. zweiundvierzig

    zweiundvierzig Horneburger Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    25.01.07
    Beiträge:
    1.419
    wenn es soweit ist: willkommen auf der guten Seite der Macht!
    nachdem erschütternden Fred mit dem "zurück-switchers" recht erbauend =)

    meine Beweggründe waren Anfang 07 auch so (Schnauze voll...) und ich habe es nicht eine Sekunde bereut oder gar dieses andere "Betriebs"-System vermisst.

    und als Tipp vorneweg: Leg das Dosen-Denken ab! Es ist meist alles 1000mal einfacher. Nämlich so, wie Apple meist ist: Intuitiv!
    Und wegen den Problemen mit OS X: meist sitzt der Fehler/Verursacher VOR dem Rechner =)
     
  19. banjip

    banjip Granny Smith

    Dabei seit:
    21.06.08
    Beiträge:
    16
    kann mich dem nur anschließen ... bin im Oktober 07 geswitcht und habe nebenbei mein Geld mit Problemen der Win User verdient. Mittlerweile muß ich oft den Kopf schütteln - selbst ein kleines Programm, wie der Acrobat Reader installiert 101 MB und bewirkt dass der PC nicht mehr richtig läuft - unglaublich. Genieße die Zeit am Mac.

    Drucker - ok - kann ein Problem sein - bei meinem Laser Jet 1010 war das so, aber dank alternativer Treiber habe ich ihn fast nach Win Manier zum laufen gebracht :)

    Ich möchte mich nie mehr von meinem MBP trennen!!!! :)
     
  20. parzival

    parzival Allington Pepping

    Dabei seit:
    08.09.06
    Beiträge:
    191
    Ich muss noch etwas zur Verarbeitung der Macbooks sagen:
    Ich besitze noch eins der ersten Generation. Ich bin mir nicht sicher, ob der Plastikeinsatz geändert wurde. Aber mein Macbook und auch die meiner Bekannten, die ebenfalls ein solchen Gerät besitzen, hat Risse an den Kanten.
    Das liegt daran, dass die Magnetverschlüsse mit kleinen Abstandhaltern versehen sind. Diese drücken auf das untere Plastik und machen es mürbe, bis es bricht. Man muss das Book daher vorsichtig handhaben und möglichst nicht in einer Hand halten. Dann übt man großen Druck auf die Abstandhalter aus. Bei mir hat es trotz vorsichtiger Handhabung aber täglicher Rumschlepperei 1 einhalb Jahre gedauert, bis die Risse aufgetreten sind.

    Fazit: Die Macbook Pros sind deutlich besser verarbeitet!

    Gruß Parzival
     

Diese Seite empfehlen