1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Google Chrome überholt Safari

Dieses Thema im Forum "Magazin" wurde erstellt von Christian Blum, 16.12.09.

  1. Christian Blum

    Christian Blum Graue Herbstrenette

    Dabei seit:
    04.11.07
    Beiträge:
    8.175
    [preview]Die Internetstatistiker von Net Applications stellen fest: In den ersten Dezemberwochen hat Google Chrome erstmals einen größeren Marktanteil als Apples Safari-Browser. Insgesamt 4,4 Prozent Marktanteil hielt Google in der letzten Woche. Das sind 0,4 Prozent mehr als im November und 0,03 Prozent mehr als der Safari-Browser im gleichen Zeitraum. Somit ist Safari nicht mehr die Nummer Drei, sondern Chrome. Wer den Browser einmal selbst testen möchte, der kann dies jederzeit kostenfrei tun.[/preview]

    via Computerworld
     

    Anhänge:

  2. eykem

    eykem Gala

    Dabei seit:
    16.09.09
    Beiträge:
    50
    Mich persönlich überzeugt Google Chrome nicht, ich finde den Safari Browser schöner :)
     
  3. .holger

    .holger Geflammter Kardinal

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    9.117
    Jedes Prozent, dass der IE verliert, ist ein gutes Prozent. Webkit for president.
     
    Monti gefällt das.
  4. bobandrews

    bobandrews Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    21.10.07
    Beiträge:
    3.225
    Eine Schande ist das, aber der Anteil der Nutzer von Safari ist ja ohnehin geringer.

    Die meisten Switchen ja vom IE zum Google Chrome Trojaner!
     
  5. Gokoana

    Gokoana Bittenfelder Apfel

    Dabei seit:
    25.12.07
    Beiträge:
    8.089
    Beunruhigend.

    Nein danke!
     
  6. eykem

    eykem Gala

    Dabei seit:
    16.09.09
    Beiträge:
    50
    haha ;)
     
  7. Casi

    Casi Spartan

    Dabei seit:
    21.12.07
    Beiträge:
    1.601
    Iron wird bald kommen :)
     
  8. konn_y

    konn_y Angelner Borsdorfer

    Dabei seit:
    29.03.07
    Beiträge:
    616
    ich nutze Chrome auf meinem Mac, da ich diesen Browser einfach besser finde als Safari. Zumindest momentan, mal schauen, wie sich das auf lange Sicht verhält...
     
  9. Casi

    Casi Spartan

    Dabei seit:
    21.12.07
    Beiträge:
    1.601
    Mein herzliches Beileid.
     
    saw und GunBound gefällt das.
  10. SilentCry

    SilentCry deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    03.01.08
    Beiträge:
    3.831
    Ich verstehe das einfach nicht. Ist es nicht schon schlimm genug, dass diese Datendiebe das dominierende Suchportal betreiben, muss man ihnen wirklich noch durch Chrome und Android gleich die Generalvollmacht über die eigenen Daten ausstellen? Google ist ja mittlerweile eine schlimmere Vision als Schäuble und Ziercke zusammen.
     
  11. Teo

    Teo Schweizer Glockenapfel

    Dabei seit:
    09.09.08
    Beiträge:
    1.380
    Vielfalt ist doch immer gut. Wenn man sich anschaut, wie viele Nutzer bis vor Kurzem noch den IE 6 genutzt haben, dürfte jeder Nutzer, der jetzt den Browser wechselt ein Fortschritt für uns alle sein.
     
  12. pxl

    pxl Tokyo Rose

    Dabei seit:
    10.09.09
    Beiträge:
    67
  13. Oli@Mac

    Oli@Mac Granny Smith

    Dabei seit:
    10.10.08
    Beiträge:
    17
    Ich habe auch meine Bedenken gegen Chrome aber ich muss sagen was die Geschwindigkeit betrifft, finde ich ihn absolut überzeugend. Außerdem kommt er besser mit Windows unter Mac zurecht: Wenn ich über andere Browser im Bootcamp unter Windows online gehe, erreiche ich nur die Hälfte der Bandbreite wie mit Chrome. Das Design ist außerdem gelungen.

    Man sollte nicht immer nur nölen, dass Google ein Monopol hat, sondern auch deren Leistungen anerkennen. Ist ja beim IPod auch nicht anders, das Ding ist halt gut also ist es Marktführer.
     
  14. Pansenjoe

    Pansenjoe Goldparmäne

    Dabei seit:
    14.11.07
    Beiträge:
    570
    Opera ist eh der beste Browser. :)
     
    bitlord gefällt das.
  15. El Libero

    El Libero Ontario

    Dabei seit:
    19.05.06
    Beiträge:
    340
    Ich denke, das wird sich nach einiger Zeit wieder relativiren (Achtung Wortspiel!).

    Viele User testen nun mal gerne neue Sachen.
     
  16. FrankR

    FrankR Johannes Böttner

    Dabei seit:
    15.11.07
    Beiträge:
    1.157
    Du musst das auch nicht verstehen - überlasse doch einfach den Anwendern, welchen Browser und welche Suchmaschine sie nutzen wollen.
     
    Thaddäus gefällt das.
  17. TheLetter

    TheLetter Empire

    Dabei seit:
    17.03.09
    Beiträge:
    84
    EDIT: An die Mods: ich weiß das eigentlich nicht grad hier her gehört, aber ich schreibs trotzdem hier rein, weils grad um Datenschutz geht.

    Salü,

    kann mich mal bitte jemand aufklären...
    Also die ganze Datenschutz Geschichte is doch irgendwie bisschen blöd, oder findet Ihr nich? Kann auch sein das ich das alles nich so eng seh oder einfach blöd bin, aber ich glaub die Menschheit steht sich da mehr oder weniger selbst im Weg. Es wird immer nur vom Datenschutz geredet, aber nicht was für Daten, und ob 1und1 jetzt speichert wann ich meine Freundin anruf is mir doch wurscht, ich bin ja kein Verbrecher, daher muss ich doch auch keine Angst haben.
    Aber wenn die Sache alle bisschen lockerer sehen würden dann wäre auch in der Technik um einiges mehr machbar. Ich hab demletzt mal aus Langweile mal so eine Doku angeschaut wo es um die Zukunft geht, wie eben alles sein kann. Aber für definitiv ALLES braucht man eben das Internet, und muss man eben auch einen großen Teil seiner Persönlichkeit etc. Freigeben.d

    Und wenn ich eben will das mein Kühlschrank irgendwann selbst alles bestellt was ausgegangen ist, was ja Technisch bestimmt schon Lösbar wäre, muss ich halt zulassen das notfalls die Polizei oder der Bund weiß das ich keinen Fisch mag. Uiiii, schlimm.
    Das Leben könnt doch echt einfacher sein. Oder ich bin zu Naiv.
     
  18. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.945
    Da alles relativ zielgerichtet darauf ausgerichtet ist, soviel wie möglich über den Nutzer, auch personenbezogen, herauszufinden und auch für den eigenen Nutzen einzusetzen, denke ich ist das schon eine Leistung, den Nutzern so viel Zucker in den Popo zu blasen, das die willenlos all ihre Daten auch preisgeben. Einem Unternehmen, das meine Mails mitliest, das mir auf Schritt und Tritt folgt, das meine Bekannten ebenso kennt wie ich und selbst wenn die es nicht wollen in Googles Fänge durch mich geraten, einem solchen Unternehmen sollte man nicht trauen und schon gar nicht wenn sie einem den Himmel auf Erden versprechen.
     
  19. Gokoana

    Gokoana Bittenfelder Apfel

    Dabei seit:
    25.12.07
    Beiträge:
    8.089
    Manchmal frage ich mich, ob solche Äußerungen wirklich ernst gemeint sind.

    Sind die Menschen denn wirklich so naiv geworden, dass es langsam jedem egal zu sein scheint, ob jeder seiner Schritte nachvollzogen, jedes Telefonat aufgezeichnet, also sozusagen das komplette Leben überwacht werden kann?

    Hat man denn überhaupt nichts aus der Geschichte gelernt– der Geschichte eines zweiten deutschen „Parallelstaates“, in dem viele Menschen ebenfalls ständig überwacht wurden – mit den damals möglichen Mitteln?

    Glauben die Leute denn tatsächlich, in der DDR hätten die Menschen sich ebenso eingeredet, dass ihnen ja nichts passieren kann, da sie ja kein Verbrecher seien?

    Leute – es geht absolut nicht darum, wann ihr mit Eurer Freundin oder sonst irgend wem telefoniert und was Ihr Eurem jeweiligen Gesprächspartner ins Ohr säuselt, sondern darum, dass es so etwas wie eine Privatsphäre gibt, die niemanden etwas angeht, auch nicht 1 und 1 oder sonst jemanden. Dabei spielt es keine Rolle, ob jemand etwas zu verbergen hat oder nicht. Dieser Punkt nennt sich „Prinzipien“, die aber leider langsam niemand mehr zu haben scheint.

    Aber unter dem Strich wird es wohl so sein, dass man sich langsam daran gewöhnen muss, dass in einer Informationsgesellschaft, in der so gut wie alles per Blog, Twitter & Co. ins Netz getrötet wird, Dinge wie Privatsphäre völlig bedeutungslos werden und jeder jeden an seinem mehr oder weniger interessanten Dasein teilhaben lässt.
     
  20. Teo

    Teo Schweizer Glockenapfel

    Dabei seit:
    09.09.08
    Beiträge:
    1.380
    Du sagst es.

    Wobei ich das bei Chrome nicht unbedingt so drastisch sehe. Wer den Browser nutzt, muss einfach davon ausgehen, dass Google bestimmte Daten von einem nutzt um z.B. Werbung zu optimieren. Ich hoffe aber, dass sich die meisten Nutzer darüber im Klaren sind. Auch andere Browser könnten heimlich Daten senden. In diesen Fällen würden wir nur vermutlich nie davon erfahren, weil es keiner vermutet, so wie bei Google.

    Ich persönlich nutze Chrome übrigens nicht.
     

Diese Seite empfehlen