Genial daneben - Die Online-Version auf Apfeltalk.de

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von joey23, 03.07.07.

  1. maddi06

    maddi06 Borowitzky

    Dabei seit:
    10.11.14
    Beiträge:
    9.026
    #3

    Jajaaa... Akrakadönsbim... Eis, Waschstraße,- Ihr zwei liegt so falsch!!
    Es ist nichts anders wie die Antwort von unserem geliebten @Jenso und der Frage zur Teflon-Antwort.
    Richtig!
    ES ist NIX!
    Nothing, rien, nada, niente!

    Unter alteingesessenen AT-Stammusern dürfte der Begriff auch noch als FKK bekannt sein.
    Diese Abkürzung wurde allerdings neulich verboten, da sie zu sehr der Abkürzung GOLF ähnelt, was ja,- wie Ihr alle wisst die Bedeutung trägt: Gerät ohne logische Funktion. Genau wie z.Bsp: MSDOS > Mehr Spaß durch offensichtliche Systemfehler.

    Aber ich schweife schon wieder ab.

    Der Luftwäscher duscht* NACKT!
    *und ohne Wasser, wie Ihr es von früher her noch kennt.
     
    dbrune, Jenso, Bovary und 2 anderen gefällt das.
  2. Cati285

    Cati285 Erdapfel

    Dabei seit:
    10.11.15
    Beiträge:
    0
    Werte Mitstreiter :)

    Ich habe mir jetzt mal eine Woche lang dies hier angeschaut und mich inspirieren lassen und fühle mich nun gewappnet, an diesem Wettstreit teilzunehmen.

    Mein Lösungsansatz:

    #4

    Also…. Auch wenn das Thema in der Presse in letzter Zeit hoch und runter diskutiert wurde, habt ihr anscheinend alle doch nicht richtig zugehört.

    Dabei ist die Antwort doch so einfach und liegt auf der Hand.

    Ein Luftwäscher ist die neueste Errungenschaft innerhalb des VW-Konzerns und die Antwort auf alle Kritiker, welche sich momentan die sonst so überlegene und über jeden Zweifel erhabene deutsche Automobilindustrie als Buhmann für alle Probleme dieser Welt ausgesucht haben.

    Es gibt nämlich auch noch fähige Ingenieure im Konzern und diese haben nun eine kleine Membrane erfunden, welche direkt in das Auspuffendrohr eingebaut wird und die heraus emittierte Luft wäscht und da ja offensichtlich mit den Amis momentan nicht gut Kirschen essen ist und um dem Rechnung zu tragen, wurde diese Erfindung nicht Neudeutsch „Airwasher“ genannt, sondern eben „Luftwäscher“.

    Durch diese Erfindung wird nun der CO² Ausstoß und alle sonstigen das Klima beeinflussenden Stoffe auf Null gesetzt und wir sind wieder „Erster“ in der Welt :kiss: und überhaupt….;)

    Da aber bekanntlich momentan bei VW für Rückstellungen etc. gespart werden muss und somit für eine teure biometrische Membrane kein Geld da ist, hat man bei VW mit der Firma Tempo ein Joint Venture gestartet und nutzt nun handelsübliche Taschentücher als Membrane-Ersatz.

    Dies kann jetzt im Umkehrschluss natürlich in der kommenden Grippe- und Erkältungssaison zu Engpässen beim Taschentuchkontingent für den Normalbürger führen aber ein kleines Opfer müssen eben auch wir für die Deutsche Automobilindustrie bringen.

    Ach und ehe ich es vergesse. Die Leistung bei den VW-Modellen wird durch den Luftwäscher natürlich in keinster Weise beeinträchtigt oder geschmälert. Nur bei Regen- und Matschwetter gibt es die Anweisung von Volkswagen, dass die Fahrzeuge dann auf Grund einer Durchweichgefahr der Membrane nicht bewegt werden dürfen…

    Nobody is perfect…

    In diesem Sinne bis bald und LG Cati :innocent:
     
    dbrune, Bovary, Jenso und 3 anderen gefällt das.
  3. Jenso

    Jenso Wiltshire

    Dabei seit:
    02.12.07
    Beiträge:
    4.289
    Ihr habt so schöne Ideen, aber – leider – die wichtigste Voraussetzung zur Klärung übersehen!
    Der Aufgabensteller hat sich nämlich vertippt; es unterliefen ihm zwei fehlerhafte Eingaben:
    dbrune wollte eigentlich »Luftascher« schreiben, schlug aber (aus reiner Terminnot!) versehentlich das Ä (wie Ärger) an, sah sein Versehen (und ärgerte sich, prompt), wollte korrigierend das A betätigen, doch ein (ärgerbedingter) Konzentrationsmangel führte zum fast zeitgleichen Berühren auch von dessen Nachbarbuchstaben – das Verhängnis nahm seinen Lauf und … schon war die ärger-entstellte Aufgabe zur Welt hinaus; es wurde also alles nur noch ärger.
    Jegliche Korrektur verbietet sich, nach solchen Schicksalsschlägen, ganz klar.

    #5
    Mache ich nun das Beste draus und erkläre (nun wohl als Einziger) richtig: als »Luftascher« bezeichnet man diejenigen unbelehrbaren Zeitgenossen, die nicht nur regelmäßig etwas gegen die gute, frische Luft tun, sondern die dann auch noch kümmerliche Reste ihrer Glimmstengel umstandslos in die Weltgeschichte »entsorgen«.
    Wer seine Kippe so sorglos fallen läßt, ohne zuvor für ein Verhältnis zu einem geeigneten Behältnis zu sorgen, der ist (auch) ein Luftikus!
    (letztere Assoziation ist - wie in sprachlicher Rücksicht nicht selten - natürlich KEIN Zufall…)

    Ash to Ashes!
     
    #943 Jenso, 16.11.15
    Zuletzt bearbeitet: 16.11.15
  4. Bovary

    Bovary Starking

    Dabei seit:
    12.10.13
    Beiträge:
    218
    Nein, nein, nein...der Luftwäscher scheint Euch völlig unbekannt. Was aber auch gar kein Wunder ist. Er findet nämlich nur in Kaiserlichen Haushalten zur Pflege der neuen Kleider Anwendung. #6
     
  5. dbrune

    dbrune Seestermüher Zitronenapfel

    Dabei seit:
    01.03.14
    Beiträge:
    6.106
    So, wehrte Freunde. Hier also die Auflösung, die Zeit nehme ich mir jetzt einfach. Im Hotel hat man ja heutzutage WLAN ;)

    @Frischluft, deine Theorie erinnert mich an die Bewohner von Oimjakon, dem kältesten Ort der Welt. Dort ist es so kalt, dass die nasse Wäsche draußen gefriert und dann zerrissen werden kann.

    @Bertha, du hast wohl zu viel Harry Potter oder Bibi Blocksberg gelesen, was? :p Wobei deine Theorie schon sehr gelungen ist, und auch sehr einfallsreich.

    @maddi06, duscht du etwa nicht nackt? :p

    @Cati285, in diesem Sinne: Wie ging der Werbespot zum Käfer? Er fährt, und fährt, und stinkt, und stinkt, und stinkt :D

    @Jenso, ich muss dich leider enttäuschen. Als Einziger hast du aus dem Luftwäscher einen Aschenbecher, ähm Luftascher gemacht.

    @Bovary, der Kaiser ist doch nackt in "Des Kaisers neue Kleider" ;)

    Wie ihr seht ward ihr alle nah dran, die nächste Runde gönne ich unserem Neuling @Cati285.

    Hier noch die Auflösung: http://www.wissenwiki.de/Luftwäscher

    Viel Erfolg!
     
  6. Cati285

    Cati285 Erdapfel

    Dabei seit:
    10.11.15
    Beiträge:
    0
    Einen wunderschönen guten Morgen an alle :)

    und ich bin noch immer hin und weg von meiner Nominierung ;) vielen Dank an @dbrune

    Ich hoffe ich werde dieser Verantwortung gerecht und stelle nun die Frage in den Raum:

    Wer oder was ist ein Rubrum?

    Dann gebt alles und ich bin mal gespannt ;)
     
  7. Irreversibel

    Irreversibel Holländischer Prinz

    Dabei seit:
    16.03.07
    Beiträge:
    1.843
    Gruß nochmal an Double_D, der in der Glashütte sitzen möchte und hoffentlich nur mit kleinen Steinen wirft ;) die Ereignisse überschlagen sich ja mittlerweile hier, ich bin entzückt und möchte auch gleich die nächste Frage beantworten, bevor es wieder so schnell zuende geht:

    #1

    Ein Rubrum ist ein alkoholisches Getränk aus Rüben, meist aus Karotten, Rettich, Pastinaken und Knollensellerie. Der Alkoholgehalt wird nicht in Volumenprozent gemessen, sondern anhand der sog. "Rübezahl". Der Rubrum ist auch als Lieblingsgetränk des Schriftstellers Steven King bekannt, der unter dem Einfluss dieses Getränks einen Großteil seines Romans "The Shining" geschrieben hat. Der Begriff "Rubrum" kommt auch mehrmals vor, leider ist er dem Lektorat zum Opfer gefallen und er wurde auf "redruM" korrigiert. So wurde aus der eigentlichen Saufgeschichte des Alkoholikers King ein Thriller, der auch verfilmt wurde und Steven King wurde reich, berühmt und kurierte irgendwann erfolgreich seine eigene Sucht nach Rubrum.

    Darum: meide Rubrum, es sei denn Du willst erfolgreicher Autor von Horrorgeschichten werden.
     
    Jenso, Bertha und Cati285 gefällt das.
  8. Bertha

    Bertha Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    24.10.06
    Beiträge:
    461
    # 2

    Ei der Daus.
    Die junge Hexengeneration, ich bin hingerissen!

    Nur. Liebe Cati, wir müssen mit unserem Vokabular bißchen vorsichtig umgehen und dürfen nicht damit rumwerfen, nachher passieren noch dummdreiste Sachen damit. Ist mir in meinen Anfängen mal passiert, lang ist’s her, und ich habe um die 133 Jahre gebraucht, bis ich das wieder in Ordnung hatte.

    »Rubrum« also ist ein starkes Wort aus gewissen Beschwörungszeremonien, über die ich hier leider nur sehr eingeschränkt berichten kann. So viel darf ich sagen: Schwarze Pudel spielen dort eine gewichtige Rolle und natürlich Pentagramme, die man seeehr sorgfältig zeichnen muß.
    Wenn alles klappt, kriegt man sagnwirmal sehr nette Gesellschaft, mit der man sich angeregt unterhalten und/oder auch nachts sagnwirmal bißchen rumfliegen und sagnwirmal ordentlich abfeiern kann.

    Beim nächsten Vollmond, Cati - bist Du dabei?
     
    Jenso und Cati285 gefällt das.
  9. Cati285

    Cati285 Erdapfel

    Dabei seit:
    10.11.15
    Beiträge:
    0
    Kurze Zwischeninfo an Bertha ️ ich bin sowas von dabei
     
    Bertha gefällt das.
  10. Jenso

    Jenso Wiltshire

    Dabei seit:
    02.12.07
    Beiträge:
    4.289
    Rumbrum, hmm – ach ja, das ist natürlich NICHT das, was einem gleich einfällt, sondern dies hier:

    #3
    Die phonetische Ähnlichkeit weist den Weg zur richtigen Erklärung: es handelt sich natürlich um einen Begriff aus der Alchemie, als dessen edelstes Ziel ja das Goldmachen galt.

    Die damaligen Laboranten waren ein schönes Stück des Weges ihrer Kunst vorangekommen, als es ihnen gelang, Fast-Rotgold zu backen!
    Wegen des hohen spezifischen Gewichts dieser Komposition nannten sie das bleischwer scheinende Produkt »plumbum rubricatum«.

    Späteren Nachahmern erschien nicht nur die Legierung als solche arg schwer, sondern auch das Wort (bzw. dessen Aussprache: bummbummrubumm) und sie verschlankten ihn zum heute noch stehenden Begriff: Rubrum, also dem dunkelroten Messing.
     
    #950 Jenso, 17.11.15
    Zuletzt bearbeitet: 17.11.15
    Bertha und Cati285 gefällt das.
  11. dbrune

    dbrune Seestermüher Zitronenapfel

    Dabei seit:
    01.03.14
    Beiträge:
    6.106
    #4

    Rubrum? Leute, das habe ich erfunden, was soll diese Frage?

    Rubrum ist eigentlich ein Murbur, ein kleiner Helferlein in der Küche für die Herstellung des Mürbeteigs.

    ;););)
     
    Jenso, Cati285 und Bertha gefällt das.
  12. maddi06

    maddi06 Borowitzky

    Dabei seit:
    10.11.14
    Beiträge:
    9.026
    #5

    Da ich mal wieder überhaupt gar nicht Besserwisserischer hier auftreten möchte beleere (!) ich mich nur kurz.
    Rubrum ist die aktuellste Form des fit Haltens! Zumba kennt Ihr alle? Total hektisches und schon fast unkoordiniertes hüpfen/springen mit dezentriertem beanspruchungen suspekter Muskeln, welche, angeblich,- nie im Alltag "ABGERUFEN" werden.
    Da es sehr viele Deutsche gibt die sich ebenfalls körperlich betätigen wollen, aus diversen Gründen dies aber nur in einer abgewandelten Form wiedergeben können, hat sich eine Gruppe anonymer Nicht-Sport-Fanatiker gegründet die Rubrum in den Alltag einführten.

    Allerdings ist dem Initiator ein gravierender Fehler unterlaufen, welcher bisher von keinem der aktiven Mitglieder aufgefallen ist. Es fehlt nä(h)mlich ein H! :D

    RuHbrum! Die Gruppe sitzt 2 Stunden in einem Kreis, welcher aus Stühlen ein Ei ergibt.
    Jedes Mitglied Sitzt im wahrsten Sinne des Wortes auf einem STUHL! (?)*

    Es wird nicht geredet sondern gebrummt!

    DENN: es wurde in einer angefangenen Studie herausgefunden, dass das vibrieren der Stimmbänder ausreicht um sämtliche Muskeln im zu beanspruchen UND so viel mehr Kalorien zu verbrauchen wie bei einem 3 Stündigen Zumba Kurs!

    In der Studie wird, in einem Nebensatz darauf Spekuliert das die Wildecker Herzbuben Nicht einen Ton von sich geben konnten bzw. geben und alles vom Band abgespielt wird.**


    * darauf wird ausdrücklich und bei jeder Sitzung hingewiesen.
    **eine Stellungnahme der Protagonisten wurde aus unerklärbaren Gründen vehement abgelehnt.
     
    Jenso, Bertha und Cati285 gefällt das.
  13. machmahinda

    machmahinda Harberts Renette

    Dabei seit:
    19.04.13
    Beiträge:
    7.076
    Super Antwort...


















    aber falsch...

    Ein Rubrum reicht den Rub rum. Der Rub ist ein Zaubertrank, der kurzzeitig Hirn verleiht, weshalb @maddi06 überhaupt nur in der Lage ist, mehr als einen korrekten Satz zu schreiben.
    Als Rubrum wird der Dicke bezeichnet, der als Kind mal in den Zaubertrank gefallen ist und seitdem nur noch Hirnaktivitäten vorweisen kann.
    Und weil er so dankbar ist, lässt er jeden, der in seiner Runde sitzt, von seinem Gebräu kosten, der nicht so schlau ist.
    Deswegen schreibt auch maddi06 hier mit.
    Apropos 06...

    Das war #6

     
  14. Cati285

    Cati285 Erdapfel

    Dabei seit:
    10.11.15
    Beiträge:
    0
    Hallo zusammen

    Da es euch bestimmt vor Neugier fast nicht schlafen lässt und da ich paar Seiten vorher gelesen habe, dass man auch schon nach fünf Antworten auflösen darf, werde ich euch nicht weiter auf die Folter spannen

    Also das Rubrum ist die einem Schriftstück vorangestellte kurze Zusammenfassung seines Inhalts, im einfachsten Fall eine Betreffzeile.

    Aber je länger ich mir eure Vorschläge durchlese, um so unsicherer werde ich, ob sich Wikipedia in diesem Fall nicht doch mal geirrt hat.
    Die Antworten sind so genial und zwar durch die Bank weg. Aber der Reihe nach:

    @Irreversibel
    Deine Erklärung mit Rubrum als alkoholischem Getränk in Verbindung mit Einem Autor für Horrorgeschichten ist ja gar nicht mal so weit hergeholt und eigentlich total einleuchtend. Und du hast den Bezug zu einem Schriftstück hergestellt und damit der eigentlichen Wortbedeutung Rechnung getragen. Ich muss sagen Hut ab und Prost.

    @Bertha
    Meine Hexenschwester ️ von der ich bis gestern noch nichts wusste und über deren Offenbarung ich mich so gefreut habe. Verzeih mir mein Ausplaudern der streng geheimen Beschwörungszeile. Aber ich bin doch neu und muss noch soviel lernen und irgendwie klappt der Spruch auch bei mir nicht so richtig und die nette Gesellschaft zum abfeiern ist am nächsten Tag verschwunden. Aber wir treffen uns ja beim nächsten Vollmond und dann üben wir zusammen.

    @Jenso
    Du hast mich mit deinen Ausführungen und deinem Wissen über die Alchemie sofort in deinem Bann gezogen und ich wäre nicht überrascht wenn du für den nächsten Chemie Nobelpreis nominiert werden würdest ️ Meine Stimme hast du.

    @dbrune
    Bitte verzeih mir die Dreistigkeit, mich mit fremden Federn zu schmücken und deine Erfindung als schnöde Betreffzeile auszugeben. Aber wer mich kennt weiß, mit Küche und so habe ich es nicht so und ich entschuldige hiermit mein Halbwissen.

    @maddi06
    Zuerst einmal hatte deine Ausführungen nicht den Hauch von Besserwissen und ich frage schon die ganze Zeit Siri wo ich mich zu so einem Kurs anmelden kann. Bin nä(h)mlich gerade auf der Suche nach einem neuen Hobby und das mit dem Brummen bekomme ich locker hin ️ Aber vielleicht mach ich auch vorher erst nen Backkurs bei dbrune.

    @machmahinda
    Auch deine Antwort will ich nicht ungewürdigt lassen und es drängt sich mir die Frage auf woher du etwas über Zaubertränke und so weißt @Bertha ich habe nichts verraten. Das schwöre ich

    Also nochmal Dankeschön an alle und ich habe lange mit mir gerungen aber @Irreversibel war einfach am nächsten an der Materie Papier und Schriftstück und so dran und deshalb erhält er meine Nominierung.
     
    #954 Cati285, 18.11.15
    Zuletzt bearbeitet: 18.11.15
  15. double_d

    double_d Moderator Apple-Services + Software
    AT Moderation

    Dabei seit:
    08.03.12
    Beiträge:
    5.582
    Lirum, Larum, Löffelstiel....
    Wer das nicht weiß, der weiß nicht viel...

    Rubrum ist die Bezeichnung eines ewigen Studenten.

    Entstanden im Ruhrpott (die erfinden häufig solch lustige Wörter), setzt es sich zusammen aus dem Kürzel RUB (Ruhr Universität Bochum) und dem mittleren Teil von heRUMlungern. ;)

    Man lungert also nur an der RUB RUM.

    Die Technische Universität Dortmund hatte ebenfalls Anspruch an ein solches Wörtchen für Langzeitstudenten angemeldet, jedoch empfand man TUDRUM eher als Aufforderung an kalten Wintertagen etwas um den nackten Hals zu legen.

    "Draußen is kalt. Hier hasse nen Schal...TUDRUM" ;)

    Kam also nicht so gut an. Seither nutzt man den RUBRUM von Hamburg bis nach Bayern. ;)
     
    maddi06, Jenso, Cati285 und 2 anderen gefällt das.
  16. Bertha

    Bertha Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    24.10.06
    Beiträge:
    461
    Ssssuuuu ssspeeet, Du Rubrum.
     
  17. machmahinda

    machmahinda Harberts Renette

    Dabei seit:
    19.04.13
    Beiträge:
    7.076
    Aber cool herbei geleitet - absolut schlüssig...
     
    Jenso und Bertha gefällt das.
  18. Cati285

    Cati285 Erdapfel

    Dabei seit:
    10.11.15
    Beiträge:
    0
    Nun sind es ja doch sieben Antworten geworden :cool::D

    Ich verspreche beim nächsten Mal mehr Geduld zu haben!!!

    Also @double_d
    Du hast wie alle hier Beteiligten auch eine absolut einmalige und einleuchtende Erklärung abgegeben und das mit dem Schal Tudrum hab ich ab dem Wochenende auch sowas von vor :innocent: und wenn du nicht paar Minuten zu spät gewesen wärst oder ich halt zu früh dann wäre deine Antwort auch ein heißer Sieganwärter gewesen Sorry :rolleyes:
     
  19. Mac K.

    Mac K. Himbeerapfel von Holowaus

    Dabei seit:
    18.11.14
    Beiträge:
    1.269
    Man seit ihr schnell da kommt keiner hinterher. Bis man da zum schreiben kommt ist es vorbei
     
    Bertha gefällt das.
  20. Irreversibel

    Irreversibel Holländischer Prinz

    Dabei seit:
    16.03.07
    Beiträge:
    1.843
    So, bevor wieder 2 Jahre vergehen ;)

    Ich bedanke mich für die Nominierung und stelle die nächste Frage vor:


    Was verbirgt sich hinter dem Begriff "Aokigahara"?