Genial daneben - Die Online-Version auf Apfeltalk.de

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von joey23, 03.07.07.

  1. maddi06

    maddi06 Borowitzky

    Dabei seit:
    10.11.14
    Beiträge:
    9.026
    Mach hinne!
     
  2. machmahinda

    machmahinda Grünapfel

    Dabei seit:
    19.04.13
    Beiträge:
    7.081
    Mach ma hin da...
     
  3. machmahinda

    machmahinda Grünapfel

    Dabei seit:
    19.04.13
    Beiträge:
    7.081
    Also nochmals herzlichen Dank für die Nominierung, @double_d. Verdient habe ich sie ja nicht, weil ich ja nun doch etwas daneben lag... (ich war mir so sicher, Mensch...).
    Aber in die Irre zu führen, ist auch nicht so einfach. Es ist sogar ein Prüfungsfach... Jahaaaaa...
    Oder was versteht man unter einer
    "Labyrinthprüfung"?
    Liege ich da wieder falsch? Was meint Ihr?
    Los geht's...
     
  4. Jenso

    Jenso Wiltshire

    Dabei seit:
    02.12.07
    Beiträge:
    4.290
    Bevor Bertha, als Woll- und Fadenssachverständige mir zuvorkommt, gebe ich schnell die richtige Antwort ab:

    #1
    die Labyrinthprüfung ist ein Bestandteil der DIN-Normierung von Woll- oder anderen Fäden. Man testet mit ihr die Ver- und die Entzwirbelungsfähigkeit des Materials.

    Eine definierte Länge des zu testenden Fadens wird von einer sogenannten Theseus-Maschine (ein sehr gelenkiges Gerät) durch ein komplexes Norm-Labyrinth (Kategorie Minos-III, für Eingeweihte) gezogen und gespannt, anschließend wieder auf»geröppelt« und auf Veränderungen hin untersucht.
    Hat das Material die Prozedur mit nur geringen (oder keinen) Veränderungen überstanden, sagt man: Labyrinthprüfung bestanden.
    Die Qualität des Fadens wird sodann in »Ariadne-Graden« angegeben: von 5°A (folgenlose Labyrinthierung) bis zu -5°A (totale Zerbröselung und Desorientierung) reiche die Spanne.

    Natürlich hat auch diese Errungenschaft, wie Demokratie und Tyrannenmord, ihren Namen griechischen Mythologie zu verdanken.
     
    Bertha, machmahinda und double_d gefällt das.
  5. Bertha

    Bertha Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    24.10.06
    Beiträge:
    461
    # 2

    Nun ja.
    Für uns fadenkundige Spinnerinnen ist der Ariadne-Grad von Garnen tatsächlich ein wichtiges Verarbeitungskriterium, das muß ich wohl zugeben.

    Von wesentlich größerer Bedeutung in meiner höchstselbstpersönlichen Welt ist die »Labyrinthprüfung« jedoch in Boudoir-Angelegenheiten.

    Dafür bestelle ich potentielle Kandidaten in einen nahegelegenen Irrgarten, platziere mich mittenmang und erlebe dann, ob und wie der cand. lab. die Aufgabe »Cherche LaBerthe« bewältigt.
    Oder auch nicht, denn natürlich geht auch mal der eine oder der andere Herr verloren, aber mei: ein bißchen Schwund ist überall.

    Durchgefallen ist jeder, der mit Faden in der Hand losgeht- sicherheitsorientierte Abkupferer sind Luschen, da lass ich mich gar nicht erst finden - des Labyrinthes sei getrommelt und gepfiffen: ich bin dann mal wech.

    Anschleicher hingegen, die keinerlei Umwege scheuen, mit Körbchen für ein Picknick im Grünen (bißchen Franzbrot, bißchen Taube, bißchen Käse, bißchen eiskaltes Rosa-Perliges) am Arm: NUN JA.



    Mein bevorzugtes Labyrinth-Revier ist übrigens das nahegelegene Klein-Hansdorf.
    (Der Name ist keinesfalls Programm, versteht sich.)
     
    Jenso und machmahinda gefällt das.
  6. Jenso

    Jenso Wiltshire

    Dabei seit:
    02.12.07
    Beiträge:
    4.290
    Mit dem Picknick, Labyrinth & Co verhält es sich folgendermaßen: der notorische Doktor lab. et med. Grabow dürfte nicht auszustechen sein, bei seiner Vertrautheit mit den Erfolgs-Voraussetzungen – also no chance für uns sterbliche Erdlinge; unsereins sitzt nur auf den Steinen.
     
    machmahinda und Bertha gefällt das.
  7. dbrune

    dbrune Seestermüher Zitronenapfel

    Dabei seit:
    01.03.14
    Beiträge:
    6.106
    #3

    Eine solche derartige Prüfung müssen sich zukünftig Spielwaren für Kinder unterziehen, um zu prüfen, wie sicher diese sind. Gerade für notorisch nervernde Kinder ist das Prädikat "Geeignet gemäß DIN 4711" sinnvoll, sodass diese sich sich in einer Art Labyrinth verirren und die gestressten Eltern Ruhe vor den Kindern haben.
     
    #987 dbrune, 28.11.15
    Zuletzt bearbeitet: 29.11.15
    Bertha, Jenso und machmahinda gefällt das.
  8. Jenso

    Jenso Wiltshire

    Dabei seit:
    02.12.07
    Beiträge:
    4.290
    Hast Du, @dbrune, etwa die #3 verschluckt - oder irgendwo in einem Test-Labyrinth verloren?
     
    dbrune und machmahinda gefällt das.
  9. Bovary

    Bovary Starking

    Dabei seit:
    12.10.13
    Beiträge:
    218
    Ich glaube, ihr denkt hier zu kompliziert. Die Labyrinth-Prüfung ist ein aktuelles jahreszeitliches Phänomen. Wer nach dem dritten Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt noch ohne Umwege wieder nach Hause findet, hat sie bestanden ;). Ich nehm jetzt mal die #4
     
    Bertha, machmahinda und Jenso gefällt das.
  10. Irreversibel

    Irreversibel Holländischer Prinz

    Dabei seit:
    16.03.07
    Beiträge:
    1.843
    #5

    DER MEDIZINER weiß, was eine Labyrinthprüfung ist. Meist führt er sie thermisch durch.

    Meist legt der Mediziner diese Prüfung schon in der Vorklinik ab, wenn er als Student der RWTH Aachen oder des Universitätsklinikums Münster einen Hörsaal in einem Klinikum im Baustil der technischen Moderne finden muss, in dem alles aus Ortbeton in Gleitschalenbauweise hergestellt wurde (auch die Sitzmöbel). Meist orientiert er sich thermisch, das heißt er weiß, dass in dem Stockwerk, in dem die Vorlesung stattfindet, die Klima-Anlage entweder

    a) gar nicht
    b) zu gut
    c) wetterverstärkend
    oder d) toxisch

    wirkt. Das Tragen von Schneeschuhen oder Langlaufskiern kann in einigen Etagen die Fortbewegung erheblich vereinfachen. Durch die Bauweise der entsprechenden Klinik mit absolut identischen Fluren, Räumen, Wänden, Bodenbelägen und Insassen kann es sein, dass schlecht vorbereitete Studenten in abgelegene, der Klinikversorgung dienende Bereiche gelangen und dort verhungern, wenn sie sich nicht von Kondenswasser aus der Klimaanlage und je nach Örtlichkeit Fensterkitt oder Fugenmasse ernähren. Eine erfolgreich abgelegte Labyrinthprüfung liegt vor, sobald der Student seine Anwesenheit im Hörsaal seiner ersten Vorlesung nachgewiesen hat.

    MedizinerINNEN passiert das nicht und sie werden auch nicht geprüft. Sie fragen einfach nach dem Weg oder lesen die Schilder.
     
    machmahinda, Bertha und Jenso gefällt das.
  11. double_d

    double_d Moderator Apple-Services + Software
    AT Moderation

    Dabei seit:
    08.03.12
    Beiträge:
    5.584
    #6

    Die Labyrinthprüfung ist ein Bestandteil der Qualitätssicherung nach ISO 9001, welche auf Güter bis 8kg und 20cm Größe angewendet werden muss.

    Und zwar handelt es sich dabei um eine sog. Verlegesicherheit.
    Gegenstände, die in einem privaten Haushalt sehr gerne verlegt werden, entwickeln in der Praxis eine bestimmte Abhängigkeit zu zeitlichen Abläufen.
    Eine Faustregel hierbei besagt, dass der Ort, an dem man einen verlegten Gegenstand sucht, proportional weit entfernt zu dem Ort ist, an dem sich der Gegenstand befindet, je dringender man ihn benötigt.

    Die Labyrinthprüfung stellt nun in einem Qualitätssicherungsprozess fest, ob ein Gegenstand auch problemlos wiedergefunden werden kann, wenn man ihn beiläufig irgendwo ablegt, ihn unbewusst irgendwo vergisst oder er durch Dritte (Hunde, Babys, ungebetener Besuch) verschleppt wird.

    Dazu testet man seine Form, die Farbe, den Eigengeruch, eventuelle Geräusche, die der Gegenstand macht und setzt es in Abhängigkeit zu den "genormten" Einflüssen eines durchschnittlichen Haushaltes. Schafft es die Testperson den Gegenstand in einem extra dafür eingerichteten Testlabor zu finden, besteht er die Qualitätssicherung und bekommt das Label Labyrinthgeprüft.

    In den Anfängen, als man diese Prüfung zertifizieren wollte, gab es Probleme mit dem Stempel, welcher als letztes auf das Dokument gehört, da dieser ständig verlegt war und andauernd gesucht werden musste. Erst als man den Stempelhersteller zwang, seine Produkte der Labyrinthprüfung zu unterziehen, konnte die ISO nach jahrelangen und erfolglosen Versuchen der Behörden diese zu ändern, verabschiedet werden.

    Zuletzt wurde die Labyrinthprüfung und ihre Wichtigkeit erneut öffentlich diskutiert, als man im Zuge des jüngsten VW-Skandals aufgedeckt hatte, dass so gut wie alle Automobilhersteller ihre Zündschlüssel anscheinend keiner Qualitätssicherung unterziehen und somit Milliarden von Euros eingespart hatten. Leider zu Lasten von Millionen Autofahrern, die tagtäglich danach suchen müssen.
     
  12. machmahinda

    machmahinda Grünapfel

    Dabei seit:
    19.04.13
    Beiträge:
    7.081
    Alles super. Waaaaaahnsinn... Ihr seid mächtig schlau, das muß man sagen. Die Antworten sind spitze...




































    ...aber falsch.

    Ich ziehe Bilanz, wenn ich zu Hause bin, okay?
    Etwa in 90 Minuten.
     
  13. Bertha

    Bertha Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    24.10.06
    Beiträge:
    461
    Richtig.
    Außer meiner.
     
    machmahinda und maddi06 gefällt das.
  14. machmahinda

    machmahinda Grünapfel

    Dabei seit:
    19.04.13
    Beiträge:
    7.081
    Auch die liebe @Bertha wird jetzt lernen, was eine Labyrinthprüfung ist...:p und leider erkennen müssen, dass ihre Theorie zwar genial, aber daneben ist.
    Das Labyrinth ist hier kein Irrgarten, sondern das menschliche Gleichgewichtsorgan im Innenohr.
    Kommt jetzt @doc_holleday um die Ecke (oder auch ein anderer Doc), der die Labyrinthprüfung durchführen will, so umspült er dieses Organ mit Wasser und kann so erkennen, ob eine Erkrankung des Gleichgewichtsorgans vorliegt.

    @Jenso, dessen Avatar an ein Wollknäuel erinnert, mag ganz sicher einen ähnlichen Begriff hier gemeint haben, hat sich jedoch in seiner Wollfadentesttheorie so festgefranst, dass selbst gestandene Omas mit ihren Stricknadeln dieses Knäuel nicht mehr zu entwirren vermögen.

    @Bertha stellt gerne völlig überforderte Opfer mit Fäden in der Hand in ein vermeintlich gläsernes Labyrinth, nur um mit diabolischer Freude zu beobachten, ob sie diesen Faden zur Wegmarkierung einsetzen oder wie "gestandene Männer" ohne Hilfsmittel den Weg finden... Ich kann Gott, dem Allmächtigen, nur danken, dass ich nicht in Berthas Beuteschema falle, weil: ich wäre durchgefallen... Und wer weiß, was das für Konsequenzen hätte...

    @dbrune, gewohnt zuverlässig im Vorbeizielen, hat hier erkennen lassen, dass er wohl jedem Spielzeug seine Prüfplakette aufkleben würde, würde man ihn nur lassen. Leider hat er noch immer nicht ganz begriffen, dass nur er selbst dieses nervige Kind ist, dessen Spielzeug (ein iPhone - was sonst?) zufälligerweise dieses Gütesiegel nicht aufweist...

    @Bovary geht unkompliziert an die Sache, und das ist genau richtig. Was nicht richtig ist, ist seine Version der Lösung. Aber es ist nichts neues, dass der Alkohol die Sinne vernebelt, auch wenn es der heilige Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt ist...

    @Irreversibel traut den Studenten nicht einmal zu, zu ihrer allerersten Vorlesung zu erscheinen und heftet ihnen gleich eine Prüfung darüber an die Fersen, die den Nachweis erbringen soll, doch dort gewesen zu sein. Es wird sich noch herausstellen, ob er nicht vielleicht doch eine "Sie" ist, weil StudentINNEN bedürfen dieser Prüfung nicht, laut seiner Theorie. Also, Irreversibel, bitte den Nachweis Deines Geschlechtes erbringen...

    @double_d hat mit seiner Version die glaubwürdigste abgegeben. Ich habe mich in dieser beschriebenen Situation sehr gut selbst wiederfinden können. Aber so glaubwürdig es auch war, so daneben war es auch.

    Es war mir wieder eine Freude, hier die "Punkte" zu verteilen und möchte die (noch-nicht-aber-vielleicht-bald) männermordende Bertha höflichst bitten, die nächste Frage zu formulieren.
    Eigentlich wollte ich double_d an die Front schicken, aber durch seine jüngst erfolgte Beförderung ist er bereits beschäftigt genug.

    Mir bleibt, zu hoffen, dass jeder hier a) Spaß versteht und b) meinen Spaß versteht...:p.
    Ich freue mich auf die nächste Runde.
     
    #994 machmahinda, 30.11.15
    Zuletzt bearbeitet: 30.11.15
    Bertha, Jenso und Bovary gefällt das.
  15. Bertha

    Bertha Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    24.10.06
    Beiträge:
    461
    Vielen Dank, @machmahinda, es ist mir eine besondere Ehre.

    In Sachen Labyrinth-Versagen kann ich Dich in jeder Hinsicht beruhigen, Beuteschema mal außen vor.
    Die Durchfallquote beträgt durchschnittlich 99 von 100, will heißen: Du wärest im Fall der Fälle in wirklich schlechter, aber ganz sicher sehr spaßiger Gesellschaft.
    Und hat doch der Dr. lab. med. Grabow bei Rotkäppchen abgekupfert, wie mein wölfischer Informant mir neulich spätnachts mitteilte...
    (Der erledigt zu Erlegendes übrigens überaus zuverlässig, mehr weiß ich aber auch nicht.)

    So.
    Advent, Advent!
    Bald kommt der Nikolaus und nach gutem alten Brauch sind als Ausgleichsabgabe für kleine Päckchen kleine Gegenleistungen fällig.

    Hier eine kleine Bastelanleitung für Kreativlinge, bitte für mich übersetzen:

    au! au! aue ha!
    ko kapa O e ngunguru nei
    au! au! aue ha!
    i ahaha







    p.s. 50 Seiten Genial-danebenes - darauf nehm’ ich paar mehrere Schlückchen von Eiskalt-Rosa-Perligem.
    Sko̊l und weiterhin viel Vergnügen, Euch Genialen!
     
    machmahinda gefällt das.
  16. double_d

    double_d Moderator Apple-Services + Software
    AT Moderation

    Dabei seit:
    08.03.12
    Beiträge:
    5.584
    #1
    Och. Das ist einfach.
    Ich habe meine 14 Monate alte Tochter gefragt.

    So ziemlich wörtlich übersetzt heißt es:

    HAAAALLOOOO....noch jemand wach? Ich hab hier grad ein PROBLEEEHEEEM....irgendwie steckt mein Bein in den Gitterstäben fest. HAAALLLLOOO....oh, schon GUUHUUUT, es hat sich von alleine erledigt. ALLLLES KLAAAAHAAR....keine Panik.....oder doch....jetzt liegt mein Schnuller auf dem Boden...HAAALLLOOO...warum kommt denn keiner? HAAAALLLOOOO...kriege ich mal ne Antwort? Wie spät ist das eigentlich? Bestimmt wieder 3:00 Uhr morgens....um die Zeit ist mir das gestern auch passiert. HAAAALLLLOOOO....ich hab AUUUUAAAA...irgendwann muss doch mal einer kommen.....warum guckt der Bär mit der lustigen Mütze vor meinem Bett jetzt so komisch? HAAALLLOOOO....ich hab ein bisschen AAAHAAAANGST......und wenn Ihr jetzt gleich kommt, bringt mal ne Milch mit....das hat mich alles ziemlich hungrig gemacht.

    WAS IST DENN NUN? HAAAALLLL....oh, da seid Ihr ja *GRINS*, wo ist die Milch?

    Ach so, nur so zur Info....ich hab auch noch nen Stinker in der Buxe. Wenn einer von Euch so freundlich wäre? Ich bin nämlich hundemüde....*GÄÄÄÄHN*
     
    Bertha gefällt das.
  17. machmahinda

    machmahinda Grünapfel

    Dabei seit:
    19.04.13
    Beiträge:
    7.081
    #2

    H(au) dr(au)f au(f)e (ha)ut - eine Traineransage für einen Boxer in der Ringecke, während der Minutenpause zwischen den Runden in Kurz- weil Geheimsprache.

    Du (ko)nntest (ka)um (pa)rieren, (O)tto, (e)in Kä(ngunguru) wäre keinesfalls (nei)disch auf Deine Sprungfederhaltung im Ring, so schlecht federst Du beim Tänzeln - sagt derselbe Trainer kryptisch verzerrt, damit die Klatschreporter den Dialog nicht verstehen können. Und weil die Minute schon wieder fast vorbei ist, wiederholt er dann schnell noch:

    H(au) dr(au)f au(f)e (ha)ut - in der Hoffnung, seinen Kämpfer doch noch zur Ausübung seines Sportes bewegen zu können.

    Zusammengefasst bedeuten diese zerhackstückelten Wortfetzen also lediglich Boxergeheimsprache. Insider behaupten, ähnliche Buchstabenbrocken am vergangenen Samstag in Klitschkos Ecke vernommen zu haben.
     
    Bertha gefällt das.
  18. Bertha

    Bertha Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    24.10.06
    Beiträge:
    461
    Jungedi.
    Hier sind zwei Geniale am Werk gewesen.

    Deadline. Heute. Gegen 21 Uhr ist Kalendertüröffnung und dann wird’s die Auflösung geben.
     
  19. Jenso

    Jenso Wiltshire

    Dabei seit:
    02.12.07
    Beiträge:
    4.290
    Ich will die (erst kürzlich von unserer hochgeschätzten Aufgabenstellerin erwähnten) »All Blacks« mal in Ostafrika vermuten.

    Unschwer erkennen wir ja, daß der berühmte Ngorongoro-Krater direkt angesprochen ist, in dieser Knobelei.
    Auch phonetisch deutet natürlich alles auf Swahili hin (früher: »Kisuaheli«) - eine höchst klangvolle Sprache, die ich einst zu erlernen versuchte – leider fast vergeblich…
    Heute profitiere ich erstmals(!) von meiner kindlichen Sprachfreude und kann daher eine freie Übersetzung anbieten – es lauten die Verse wie folgt:

    Reise reise aufstehn!
    Überall zurr Krater hin
    Reise reise, aufstehn!
    lautet das Versprechen.


    #3
    Es handelt sich beim »au! au! aue ha!« also um eine Beschwörungsformel der Massai, hüpfend gesprochen vor der Jagd des Bwana Kuba auf die ziehenden Gnus.


    p.s. die Siedler des damaligen Deutsch-Ostafrika brachten den Spruch verballhornt mit zurück ins »Reich« und münzten ihn um zum Ausruf größten Erstaunens:
    Oh, haua-haua-haua-ha!

    Schade um das Original – Heia Safari!
     
    machmahinda und Bertha gefällt das.
  20. Bertha

    Bertha Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    24.10.06
    Beiträge:
    461
    Ich korrigiere.
    Drei Geniale.

    Darum, Mensch, sei zeitig weise!
    21 Uhr.
    So long.