1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Fragen VOR Zulegung (S-Tarif, HDSPA..)

Dieses Thema im Forum "Mobilfunk-Tarife" wurde erstellt von Der Picknicker, 20.08.08.

  1. Der Picknicker

    Der Picknicker Ontario

    Dabei seit:
    22.10.07
    Beiträge:
    341
    Hallo!

    Denke nun ernsthaft darüber nach, mir ein iPhone 3G zuzulegen. Offiziell von TMobs, mit dem S-Tarif.


    Nun hab ich viele Fragen, aber diese ganzen tollen FAQ-Threads helfen mir da überhaupt gar nicht weiter.

    Sollten meine Fragen aber schon mal gestellt worden sein (durchaus wahrscheinlich :p ) reicht mir auch ein Link ;)


    Schaue ich mir die Details zum S-Tarif an (http://www.t-mobile.de/iphone/showTariffs.do), gibt es unter dem Punkt "Internet" die Unterpunkte "HDSPA-Nutzung" und "WLAN-Flatrate".

    HDSPA ist 'ins-Internet-gehen' über das Handynetz, richtig? Dafür hätte ich ja laut Tarif 500 MB im Monat frei. Soweit alles klar.

    WLAN ist nun doch das 'ins-Internet-gehen' z.B. über Hotspots oder über private Netzwerke, richtig? Dafür gäbe es aber überhaupt keine Gutschrift im Monat? Das verstehe ich nicht ganz.


    Dann steht in dem Kleingedrucktem auch immer: "Die Nutzung von VoIP und Instant Messaging ist nicht Gegenstand des Vertrages".
    Dazu: inwiefern kann ich mit dem iPhone Instant Messaging nutzen? Welcher Client (ICQ?)?
    Und: worüber wird denn IM dann abgerechnet, wenn nicht über das HDSPA/(WLAN) - Konto?


    Dann noch: ab wann wird meine Geschwindigkeit mit dem S-Tarif gedrosselt?


    Um Nachsicht ob nicht gründlichster Nutzung der SuFu bittend,

    Der Picknicker
     
    RedCloud gefällt das.
  2. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.564
    Siehe: http://www.apfeltalk.de/forum/complete-s-info-t144552.html

    Nein. Für die Hotspots der Telekom gibt es kein Freivolumen. Du kannst aber Dein WLAN natürlich kostenlos nutzen. Und an vielen Orten gibt es auch kostenloses WLAN, dass Du selbstverständlich ebenfalls nutzen kannst. Bei Kostenpflichtigen Hotspots (z.B. die der Telekom oder in diversen Hotels) musst Du halt separat zahlen.

    Man kann es nutzen - Nur man darf es eben nicht (das ist das, was der Passus meint). Es wird technisch von T-Mobile nicht unterbunden. Allerdings kann Dir T-Mobile deswegen eine außerordentliche Kündigung aussprechen, was aber noch nie vorgekommen ist.
    Kann aber dank der Blockrundung zu einem teueren Unterfangen werden, wenn die Verbindung am Tag zu häufig abbricht.
    Chat-Programme findest Du im AppStore, z.B. AIM (AOL/ICQ).

    Gar nicht. Dafür zahlst Du aber ab einem Verbrauch > 500 MB 0,49 Euro pro MB.
     
  3. Der Picknicker

    Der Picknicker Ontario

    Dabei seit:
    22.10.07
    Beiträge:
    341
    WOW, vielen lieben Dank für diese schnelle und ausführliche Antwort! :)

    Fragen wie, "Wie kann ich generell ALLE internetverbindungen beenden (EDGE, HDSPA etc.) um nicht weiter blechen zu müssen" kommen dann bestimmt, wenn ich das iPhone habe ;)
     
  4. Fischer

    Fischer Cox Orange

    Dabei seit:
    25.10.06
    Beiträge:
    97
    Alle Fragen wurden in diesem Forum schon behandelt, trotzdem möchte ich dir helfen weil man merkt das dich einige Unsicherheiten plagen…

    Für die UMTS/HSDPA Nutzung hast du im Complete S Tarif ein monatiliches Freivolumen von 500MB ohne Drosselung…*danach zahlst du einfach 0,49€ pro MB

    Die WLAN Nutzung dagegen ist generell kostenlos und unbeschränkt.
    Für den Internetzugang über einen der offiziellen T-Mobile WLAN-Hotspots (z.B. in Bahnhöfen, T-Shops, Cafes etc.) zahlst du die normalen Hotspotgebühren (da im Complete S keine Hotspotflat enthalten ist).

    Das Instant Messaging nicht Gegenstand des Vertrages ist, ist T-Mobiles Art den Kunden dazu zu ermahnen sich auf die kostenpflichtige Telefon- und SMS-Kommunikation zu beschränken.
    Technisch kann T-Mobile die Nutzung von IM-Programmen wie z.B. Palringo (im App-Store kostenlos erhältlich) nicht unterbinden.

    Hoffe ich konnte deine Fragen klären…*ansonsten frag weiter, jetzt ist der Thread eh schon offen ;)

    Grüße Fischer
     
  5. Fischer

    Fischer Cox Orange

    Dabei seit:
    25.10.06
    Beiträge:
    97
    Scheiße hab ich echt sooo lange zum schreiben gebraucht?! :D
     
  6. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.564
    @Der Picknicker: Die kommt nicht. Bin noch nie überhaupt in die Nähe von 500MB Traffic gekommen. Und Du brauchst nur halt nen Bogen um Safari, Maps, Mail und Co. zu machen, um keine Verbindung aufzubauen.
    Der S-Tarif ist für mich eine Flat. :)

    @Fischer: Nein, Du warst nicht langsam. Ich kann nur mittlerweile solche Fragen in Lichtgeschwindigkeit beantworten :)
     
  7. cws

    cws Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    3.074
    Das bedeutet doch nicht, dass es verboten ist? Ich denke, dass es eben nicht Gegenstand des Vertrages ist, damit nicht im Volumentarif eingeschlossen und von der Telekom technisch unterbunden werden dürfte.
    Es ist nicht Gegenstand des Vertrages, aber es im im Rahmen des Vertrges möglich, damit ungeregelt?
    Muss der unbefangen klickende DAU wissen was "Instant Messaging" ist. Ich denke, dass die T-Com da juristisch auf dünnem Eis wandelt. Selbst wenn sie den Vertrag kündigt, darf ich das iPhone dann nicht mehr verwenden? Mit einem anderen T-Com Vertrag? Wenn doch, dann wäre ich ja geradezu dankbar für eine Kündigung :)
    Der Hintergrund ist aus meiner Sicht, dass es in Konkurrenz zu den völlig überteuerten SMS steht, und die T-Com es deshalb nicht will.
     
  8. Fischer

    Fischer Cox Orange

    Dabei seit:
    25.10.06
    Beiträge:
    97
    @Bananenbieger
    Sind aber auch die klassischen Fragen rund um die Inklusivdatenvolumen-Unsicherheit (nenn ich jetzt einfach mal so)

    Die ist aber nachvollziehbar auf die ungelenken Formulierungen von T-Mobile im Kleingedruckten zurückzuführen… Selbst die T-Shop Mitarbeiter haben Schwierigkeiten mit dem erwähnten. Vor einiger Zeit wollten mir zwei !erwachsene! Mitarbeiter des größten Kölner T-Punkts doch tatsächlich weiss machen es gäbe keinerlei Geschwindikeitsdrosselung in den Complete-Verträgen! Tzzz, ich hasse solche Inkompetenz…
     
  9. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.564
    Sehr schön ausgeführt und die Begründung mit der Konkurrenz von IM zur SMS ist meiner Meinung nach vollkommen richtig.

    In wieweit die IM/VoIP-Klausel Gültigkeit hat, kann ich nicht beurteilen.

    @Fischer: Ich habe trotz intensiven Mail- und Telefonkontakt mit T-Mobile immer noch keine definitive Aussage dazu, was denn eine "Verbindung" im Kontext der Blockrundung ist. Die meisten Mitarbeiter haben nicht mal meine Frage verstanden.
     
  10. Fischer

    Fischer Cox Orange

    Dabei seit:
    25.10.06
    Beiträge:
    97
    @bananenbieger
    Schlimm wenn Verkäufer selber nicht begreifen was sie eigentlich verkaufen… Diese Inkompetenz ist aber nicht auf Fragen zu iPhone-Tarifen beschränkt. Generell glänzen die T-Punkt-Mitarbeiter immer mit partieller Unwissenheit an den für den Geldbeutel des Kunden interessanten Stellen.

    Richtig traurig wirds dann wenn sie einem nicht mal helfen können sobald man wirklich bereit ist ihnen das Geld in den Rachen zu stecken…*wenn ich schon bis zu 90 Euro im Monat für einen Handyvertrag im Monat zu zahlen bereit bin dann kann ich doch wenigstens erwarten das es mindestens EINEN Mitarbeiter gibt der in der Lage ist mir ALLE Fragen zu meinem Vertrag zu beantworten!

    Aber ich schweife vom Thema ab…*such mir wohl besser den „Inkompetente T-Mobile-Mitarbeiter“ Thread. ;)
     
  11. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.564
    Verkäufer ist gut, ich wurde vom "Kompetenz Center Multimedia Service" deswegen sogar zurückgerufen, weil denen das per Mail zu kompliziert wurde.
     
  12. Fischer

    Fischer Cox Orange

    Dabei seit:
    25.10.06
    Beiträge:
    97
    :-D

    Was war denn genau deine Frage?
    Einfach an welchen Stellen die Blockrundung einsetzt?
     
  13. chekov

    chekov Jerseymac

    Dabei seit:
    30.08.04
    Beiträge:
    448
    Inkompetenz oder gezielte Falschaussage um Kunden zu gewinnen... Ein Schelm wer Böses dabei denkt :)

    Das mit der Klausel IM, VPN und VoiP ist reine Absicherung denke ich... Ich denke die Telekom hält das ganze nicht für umsatzgefährdend, aber falls es doch zu einer ernsthaften Umsatzeinbuße wird kann man es einfach sperren ohne großes Gezeter, weil es ja im Vertrag steht.


    Ich würde mir gern auch eins holen, da ich aber ein Wenigtelefonierer bin (25 Euro ist schon viel :cool:) ist mir der M fast zu teuer. Beim S hab ich aber Angst in eine Kostenfalle zu tappen... Wenn wirklich mal dank schlechtem Empfang oder sonstigen Softwareunstimmigkeiten die Datenblöcke fallen ist man bei den 0,49 Euro Ruck zu ein paar Monatsraten M-Tarif los... ( so jedenfalls meine Befürchtungen)

    Ausserdem aus trotz wegen der obigen IM, VPN Klausen.

    @ Bananenbieger: Hattest du mit dem Volumen noch keine Schwierigkeiten?
     
  14. cws

    cws Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    3.074
    Ich glaube, das ist der typische Fall von Selbstüberlistung :)
    Die Tarife sollen die Kunden verwirren, damit ein vernünftiger Preisvergleich nicht möglich ist.
    Das ist dann aber so verwirrend, dass die T-Com es selbst nicht mehr versteht. Das geht ja bin in das Internetangebot der T-Com. Wenn man dort sucht findet man durchaus "Inkonsistenzen".

    Spannend wird es erst, wenn sie es einem Richter erklären müssen. :)
     
  15. Fischer

    Fischer Cox Orange

    Dabei seit:
    25.10.06
    Beiträge:
    97
    Der eine wusste es wirklich nicht! Schließlich hat er ja extra den anderen dazu geholt um ihn zu fragen was es mit der Drosselung auf sich hat, und der wollte mir dann die Vertragsdetails vom letzten Jahr unterjubeln („Nein, da gibt es keine Drosselung“ Ich: „Ich will ihnen ja nichts vormachen, aber es steht doch auf jedem Flyer im Kleingedruckten“ Er darauf: „Nein, nein, T-Mobile behält sich nur eine Drosselung vor!“)

    Die Frage ist nur ob der „Schaden“ der am Kunden entsteht indem er die verwirrenden Phrasen der Vertragsdetails nich verteht sich nicht vllt negativer auf den Verkauf betreffender Verträge auswirkt als eine ehrliche und offenen Preispolitik in dem der Kunde nicht das Gefühl hat die Katze im Sack zu kaufen oder verarscht zu werden…
     
  16. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.564
    Der betreffende Ausschnitt aus meiner ersten Anfragemail (hatte mehrere Anliegen):

    Damals hatte ich natürlich noch nicht so viel Insight in die Verbindungsmechanik des iPhones :)
     
  17. cws

    cws Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    3.074
    Ich glaube der Mann könnte Recht haben, denn nach meinen kleinen privaten Umfragen findet diese Drosselung auch nicht statt, schlimmer sie soll auch technisch nicht möglich sein.
    Ich glaube wie oben schon chekov geschrieben hat, sie haben Angst vor dem Unbekannten, sie können nicht abschätzen was die Leute tun werden.
    Radio auf dem iPhone als Stream gibt es ja schon. Zattoo wird, wenn auch nicht kurzfristig, einen iPhone TV-Stream-Client herausbringen. Die Jungs sind ebenso unsicher wie mutlos.
    Da könnten sie einmal richtig gut, innovativ und modern rüberkommen. Da sie es aber nicht sind verstecken sie sich hinter Vertragsregeln, sind mutlos, unsicher und unentschlossen.
     
  18. Fischer

    Fischer Cox Orange

    Dabei seit:
    25.10.06
    Beiträge:
    97
    @Bananenbieger
    Insofern ich richtig informiert bin müsste die Blockrundung doch nur bei Unterbrechung der Verbindung einsetzen. Also bei Neustart oder anderweitigem Verlust des Netzkontaktes. Richtig?!
     
  19. Fischer

    Fischer Cox Orange

    Dabei seit:
    25.10.06
    Beiträge:
    97
    Mag sein das diese Möglichkeit nicht in Anspruch genommen wird, der Vertragstext sieht sie aber eindeutig vor, und darauf bezog sich meine Frage an den T-Mobile-Mitarbeiter.
    Es waren doch auch vor ein paar Wochen erste Fälle im Gespräch wonach bei einigen Kunden die Drosselung wirklich eingesetzt wurde.

    Ich hoffe aber ehrlich gesagt auch darauf das dieser Passus des Vertrages irgendwann höhere Zahlen aufweist oder ganz wegfällt. Die 300MB im Complete M fnde ich schon nen bisschen frech von T-Mobile.

    Edit: Ups Doppelpost, sorry…
     
  20. cws

    cws Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    3.074
    Das wirkt sich sicher negativ aus, auch auf das Image des Konzerns. Gegen das Argument "bei BASE zahle ich 25€ und habe eine echte Flatrate" ist mit solchen Getrickse schlecht argumentiren.

    Außerdem denke ich, dass eine wirksame Umsetzung der Kosten nach einer Überschreitung des bezahlten Volumens zu erreichen muss ich es auch feststellen können.
    Bekommt man einen Hinweis, wenn man das Volumen überschreitet? Kann ich mein verbrauchtes Volumen einfach wie das Impressum einer Internetseite angezeigt bekommen?
    Ich glaube mit einem mutigen Schritt und einer echten Flatrate täte sich die T-Com einen großen Gefallen, aber das zu sehen setzt etwas voraus, was sie nicht haben: Innovatives Denken.
     

Diese Seite empfehlen