1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Fotosession... Tipps?

Dieses Thema im Forum "Photocafé" wurde erstellt von LuckyKatti, 13.02.08.

  1. LuckyKatti

    LuckyKatti Zabergäurenette

    Dabei seit:
    21.02.06
    Beiträge:
    601
    Fotosession im "PETA-Style"

    Hallo Leute, ich plane eine Art Fotosession mit ein paar Leutchen, die gern etwas ähnliches wie diese Kampagne "Nackt gegen Pelze" (von der Peta) machen würden. Ich bin ja nunmal leider keine gelernte Fotografin. Wenn auch irrtümlich schon als Profi-Fotografin betitelt :)D), habe ich eine Session in einem Studio noch nie gemacht.
    Okay, aber einmal ist ja immer das erste Mal...
    Also, ich denke, dass ich die notwendige Ausrüstung zusammen bekommen kann, wenn ich sie nicht da habe. Aber irgendwie brauche ich nochmal ein paar Tipps und Ideen, wie ich das Ganze letztlich umsetzen könnte. Wahrscheinlich vor allem, um die Nervosität vor dem "ersten Mal" ein bisschen zu senken, aber egal. Immer her mit tollen Ideen, bitte!!! :D

    Hier ein paar Beispiele von den Profis der Peta:
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    Ich denke mal, diese "Kategorie" hier trifft es aber am ehesten:
    [​IMG]
     
    #1 LuckyKatti, 13.02.08
    Zuletzt bearbeitet: 26.03.08
  2. drlecter

    drlecter Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    6.442
    Hast du schon ein Studio gefunden? Ich war ein oder 2 mal in einem Mietstudio. Da war schon eine Blitzanlage und auch Hintergründe vorhanden. Aus welchen Bereich kommst du denn bzw. was hast du als Ausrüstung?
     
  3. Berk

    Berk Süsser Pfaffenapfel

    Dabei seit:
    17.02.05
    Beiträge:
    672
    sind das denn fotos die just for fun gemacht werden, oder hat das ganze einen sinn?

    vielleicht können deine models ja etwas für sich typisches vor ihre details halten.
    wenn einer zb auf dem bau arbeitet, hält er sich nen helm vorm ... usw.


    und selbstverständlich wollen wir die bilder auch hier sehen!:)
     
  4. LuckyKatti

    LuckyKatti Zabergäurenette

    Dabei seit:
    21.02.06
    Beiträge:
    601
    Also: 1. Nein, wir wollen kein Studio mieten, sondern das bei einer der "Models" im Wohnzimmer. Ich hatte halt gedacht, vielleicht eine Leinwand zu spannen oder Bettlaken zwecks neutralem Hintergrund. Ich hab 'ne Presseausrüstung. Also 'ne Nikon D1 mit Blitz, verschiedenen Objektiven und so. Könnte auch noch ne Canon kriegen und weitere Ausrüstungsgegenstände, die ich so brauche (zum Beispiel mit einem stärkeren Blitz oer so).
    Eigentlich ist das eine Just for fun-Sache, aber da könnte ersthafter was draus werden, wenn es hinterher gut ankommt...
    Zum "Motiv": Es sind alle tattoowiert und wir haben uns schon überlegt, dort ein Augenmerk drauf zu legen und dann nach dem Motto "Wir tragen lieber Tattoo statt Pelz" (dann ist es tatsächlich so ähnlich wie bei den Toten Hosen). Die meisten der Mädels haben die Tattoos auf dem Rücken. Vielleicht wäre es ja ganz witzig, wenn sie einfach alle den Rücken zur Kamera halten und nur den Kopf herumdrehen... *grübel*
    Naja, und ob ich die Bilder hier posten darf, werde ich dann klären... ;)
     
  5. zeno

    zeno Lane's Prinz Albert

    Dabei seit:
    05.11.05
    Beiträge:
    4.898
    Für schöne Ausleuchtung auch im heimischen Wohnzimmer verweise ich mal auf den Herrn Strobist falls du ihn noch nicht kennst ;)
     
  6. LuckyKatti

    LuckyKatti Zabergäurenette

    Dabei seit:
    21.02.06
    Beiträge:
    601
    Cool, danke, das werde ich mir mal in Ruhe einverleiben... ;)
     
  7. drlecter

    drlecter Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    6.442
    Also schau mal ob du dir vielleicht einen Reflektor geliehen bekommst. Weiterhin brauchst du viel Licht. Vielleicht hat jemand in deiner Umgebung eine kleine portable Blitzanlage. Welchen Blitz hast du denn? Die Nikon Blitzgeräte kannst du remote steuern. Viele haben auch mit einem Baustrahler angefangen (ein weißes Laken in entsprechenden Abstand als Diffusor *G*).
    Die D1 ist halt nicht mehr die neueste, aber für die ersten Aufnahmen sollte die doch reichen, wenn die Objektive gut sind.
    Wenn es etwas ernster werden sollte, schaue dich vielleicht mal doch nach einem Studio um. Ich hab noch ca 12-15€/Stunde im Kopf. Vorteil ist halt, das die schon recht gut ausgestattet sind.
    Idee: Das mit den Tatoos ist schon ein sehr guter Anfang. Da ihr ja unter euch seit, spielt einfach. Mit der Zeit kommt auch die Inspiration.
     
  8. LuckyKatti

    LuckyKatti Zabergäurenette

    Dabei seit:
    21.02.06
    Beiträge:
    601
    Ach, ich denke auch, wir bekommen das schon hin. Studio ist schlecht, weil wir das Ostersonntag machen wollen (weil die aus ganz Deutschland angereist kommen) und da wird wohl kaum ein Studio zu mieten sein...
    Blitz... Na, ich habe den, den alle haben *grübel* Frag mich mal grad nach dem Typen, verdammt, ich weiß es nicht... Ich hatte noch gedacht, solche Halogenstrahler mit zu nehmen vielleicht.
     
  9. drlecter

    drlecter Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    6.442
    Halogenstrahler meinte ich mit Baustrahler. Das mit dem Ostersonntag ist natürlich doof :) Das kann man ja für das nächste mal planen. Denke auch man sollte es erst einmal so versuchen. Wie groß ist denn dein Wohnzimmer das du sowas machen kannst? Denke auch das wird schon :)
     
  10. LuckyKatti

    LuckyKatti Zabergäurenette

    Dabei seit:
    21.02.06
    Beiträge:
    601
    Du, ich hab keine Ahnung, wie groß das Wohnzimmer ist - ich hab die ganze Wohnung noch nicht gesehen... *gg* Ich schau sie mir nächste Woche mal an, dann weiß ich näheres... ;)
    Okay, also die Strahler sind kein Problem. Hab ich drei Stück von... ;)
     
  11. bl:nd

    bl:nd Ribston Pepping

    Dabei seit:
    06.05.07
    Beiträge:
    301
    Mit den Baustrahlern kannst du dich dann auch schon gleich mal drauf einstellen, dass es schön warm wird - über mehrere Stunden in einem evtl. nicht allzu großen Wohnzimmer möchte ich damit nicht arbeiten müssen, die Dinger geben unglaublich Wärme ab.
    Insofern du keine Blitzanalge zur Verfügung hast - was nat. das Nonplusultra wäre - tun es mitunter auch Systemblitz samt Reflektoren, die man sich ggf. auch aus Pappe und Alufolie selbst basteln kann.

    Mietstudio und (Oster-)Sonntag ist übrigens nicht zwangsläufig zum Scheitern verurteilt - ein Bekannter von mir vermietet sein Studio beispielsweise je nach Bedarf auch an Sonn- und Feiertagen, sowas ist also prinzipiell auch nicht ausgeschlossen. Würde mich da bei dir in der Gegend evtl. erst mal umhören, bevor du das gleich ausschließt - im Wohnzimmer mit Selbstbaumethoden mag zwar erstaunlich viel machbar sein, an die Qualität von Studioaufnahmen kommst du so schnell trotzdem nicht ran. Auch mal noch ganz davon abgesehen, dass du dich im Studio dank optimaler Arbeitsumgebung voll auf dein Model konzentrieren kannst, was die Stimmung recht schnell löst - wenn du dagegen in deinem Wohnzimmer andauernd nur am rumbasteln bist, um wenigstens einigermaßen brauchbares Licht hinzukriegen, ist das mitunter ein Problem. Das Model wird schnell ungeduldig, die Spannung will sich nicht so recht lösen und das Ganze geht den Bach runter - durchaus ein Problem, was man nicht vergessen sollte. Diese "menschliche Seite" ist mindestens genauso wichtig, wie die richtige Ausleuchtung - immerhin kannst du das perfekte Licht haben, wenn dein Model wie ein Häufchen Elend gequält lächelnd vor dir steht, bringt dir das gar nichts. :)

    Ansonsten is in jedem Fall ein wenig musikalische Untermalung nie verkehrt - so beklemmende Stille drückt auf die Stimmung. Und immer schön mit dem Model reden - "Drama, Drama, sexy, sexy", so blöd das klingen mag, von der Theorie her is es wirklich wichtig, dass du mit deinem Model redest. Immer gut zureden, Tips und Anweisungen geben - das nimmt auch Unsicherheit und lockert die Stimmung auf. Ebenfalls würde ich empfehlen, nicht gleich nach jedem Bild aufs Display zu gucken, "is es denn was geworden...", "lass mal sehen...", "denkst du, das passt so...?", das bremst das Ganze, Model wie auch du selbst kommen dauernd wieder aus dem Konzept. Ab und zu mal ein Kontrollblick zwecks Belichtung etc. ist sicher nicht verkehrt, deine Aufmerksamtkeit sollte trotzdem vorrangig mehr deinem Model als der Technik gelten, das muss alles möglichst von allein unbemerkt nebenher laufen :)

    Soviel mal an spontanen Einfällen zum Thema. Solltest du noch konkrete Fragen haben, sag bescheid :)
     
  12. LuckyKatti

    LuckyKatti Zabergäurenette

    Dabei seit:
    21.02.06
    Beiträge:
    601
    Danke für die ausführliche Antwort... Es handelt sich allerdings an eine Truppe von 5 Mädels, die alle auf das Foto sollen - wir sind befreundet und von daher ist das mit der Stimmung schonmal kein Problem, denke ich. Die Baustrahler sind doch gut, wenn sie denn wärmen - schließlich werden die Mädels sich nackig machen. Es soll halt schon sowas wie diese Peta-Kampagne werden in der Art... ;)

    Die Sache mit der Musik ist ein klasse Tipp. Da es sich um Mädels aus einem Bandforum handelt passt das natürlich wie Arsch auf Eimer, wenn wir die passende Musik dazu einspielen.. ;)
    Das mit der Aufmerksamkeit habe ich verinnerlicht, das war schonmal ein guter Tipp. Und auf das Display schaue ich für gewöhnlich eher zu selten... da haue ich lieber die 2 GB-Karten voll und filtere hinterher... ;)

    Danke jedenfalls schonmal! :)
     
  13. landplage

    landplage Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    21.471
    Mal ein Beitrag aus Modell-Sicht (ich hab da ein klein bißchen Erfahrung :innocent::
    • Laß die Mädels rechtzeitig kommen. Man braucht Zeit zum Warmwerden, zum Schminken
    • genügend Platz zum Hinsetzen, Sachen und Schminkzeug ablegen, eine Toilette sollte in der Nähe sein,
    • wenn möglich, bring selbst (Körper)Puder, Schminke, Wattepads usw. mit, irgendwas vergessen die Modelle immer
    • ein Spiegel, möglichst groß, ist wichtig
    • die Modelle sollen sich einen Bademantel und Badelatschen o. ä. mitbringen, es dauert erfahrungsgemäß etwa eine halbe bis eine Stunde, ehe die Druckstellen der Unterwäsche, Jeans usw. nicht mehr sichtbar sind
    • etwas zu Trinken ist wichtig, ein Schluck Sekt -aber wirklich nur ein Schluck - kann die Stimmung etwas lösen
    • als Fotografin solltest Du die Zügel in der Hand halten, also mach Dir vorher über Bildaufbau, Format, Beleuchtung usw. Gedanken. Wenn die Mädels eigene Gedanken einbringen wollen, ist es gut, aber ein allgemeines Brainstorming führt meist nicht zum Erfolg
    • bevor Ihr Gruppenfotos macht, stelle jede mal einzeln vor die Kamera, damit kann man abschätzen, wo die "Schokoladenseite" ist, wie die Haare zur Geltung kommen usw.
    • Schau Dir die Bühne vorher durch das Kameraobjektiv an, damit nicht irgendwo ein Kabel im Bild hängt oder, was noch schlimmer wäre. ein unpassendes Accessoire, wie ein Schuh oder Strumpf. Gerade bei Aktaufnahmen kann das eine Aussage ins Bild hineintragen, die nicht gewollt ist
     
  14. zeno

    zeno Lane's Prinz Albert

    Dabei seit:
    05.11.05
    Beiträge:
    4.898
    Hier nochmal was das zeigt das ein "Wohnzimmershoot" nicht zu schlecht ist ;)
    [yt]EcnPicsZ6-A[/yt]

    Ich glaub was man auf jeden Fall mitnehmen kann ist "Setz dich hin, ich mach den Rest.."
     
  15. abstarter

    abstarter Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    26.11.04
    Beiträge:
    2.789
    braucht ihr nen anheizer? :D :cool:
     
  16. Berk

    Berk Süsser Pfaffenapfel

    Dabei seit:
    17.02.05
    Beiträge:
    672
    jaha:)

    ich kann mir vorstellen, dass fünf nackte mädels auch gut ohne einen mann klarkommen!:innocent:
     
  17. DerHolländer

    DerHolländer Doppelter Prinzenapfel

    Dabei seit:
    10.01.08
    Beiträge:
    438
    äähhämm wenn die Mädesl so aussehen wie auf den beispielfotos, dann mach ich das Catering :eek::eek:

    gruss
    gerd
     
  18. LuckyKatti

    LuckyKatti Zabergäurenette

    Dabei seit:
    21.02.06
    Beiträge:
    601
    Danke, landplage, solche Tipps sind sehr brauchbar für mich... ;)

    Zeno: Genau.. Jetzt weiß ich Bescheid... Gott sei Dank muss ich nicht auf die Queen warten... :p

    abstarter: nein :p
    Berk: genau!
    DerHolländer: Jaja... Männer sind SO leicht durchschaubar... :p
     
  19. LuckyKatti

    LuckyKatti Zabergäurenette

    Dabei seit:
    21.02.06
    Beiträge:
    601
    *Thread nach oben schieb* :D

    Aaaaslo: I had a dream... Nein, ich hatte eine Begegnung... Mit dem Ort der Session und mit einem Teil der "Models". Und darauf sind mir auch prompt ein paar Ideen gekommen, die ich mal gleich weitergeben will...

    1. Es soll ja um die Tattoos gehen (Motto: "Ich trage lieber Tattoos als Pelze" oder: "An meine Haut kommen nur Tattoos, keine Pelze" o.ä.). Und da natürlich alle an anderen Stellen tattoowiert sind, habe ich mir überlegt, wie man das verbinden kann. Da gibt es zum Beispiel eine, die das Tattoo am Brustkorb hat, oberhalb der Brust. Und wenn ich jetzt die andere nehme, die ihres am Handgelenk hat, ist das doch ne ganz gute Idee, wenn die Hand-Tattoowierte die andere quasi von hinten umarmt, ihr damit gleich die Brust abdeckt und zwei Tattoos so untereinander stehen. Eine Weitere mit einem Oberarmtattooo könnte sich dann seitlich daneben stellen. Frag ich mich nur, wie ich das mit einem Wadentattoo hinbekomme in dem "Einklang"...

    2. Die Wohnung ist zwar recht klein, aber das Wohnzimmer wir so weit leer geräumt, dass eine große, helle freie Wand da ist als Hintergrund. Find ich schonmal prima. Nun habe ich gedacht, dass man doch ABSICHTLICH nur Wohnzimmerlicht nehmen könnte, sodass das Ganze "gemütlich" wirkt und auf dem Foto eben ein bisschen... hm... *Wort such*... "heimeliger" rüber kommt - eben gemütlich. Wenn ich also das Wohnzimmerlicht nehme und nicht blitze, meint ihr, dann bekomme ich das hin.

    3. Ich hoffe, die Herren sind jetzt nicht gleich wieder wuschig geworden... :p Ich finde das Thema an sich eigentlich total klasse und auch Ernst-nehmbar... ;)
     
  20. Dupes

    Dupes Jonathan

    Dabei seit:
    14.02.07
    Beiträge:
    81
    Hi,
    also ich fotografier für ne Zeitung und hab ab und an mit erotischen Fotos zu tun.
    Deswegen hier keine Profitipps sondern nur meine Meinung und kleine Erfahrung. Also, ich finde, das unerwartete Fotos besser sind als die, die jeder schießen würde. Das heißt also in deinem Fall: Beim Thema Tattoo, Frauen, viele Leute, denkt doch jeder sofort dran, dass eine Person nah an der anderen steht. Find ich wenig aufregend. Wie wärs, wenn sich ein Mädel hinkniet (die mit dem Brusttattoo) zu dir schaut. Im Hintergrund steht halblinks die Person mit dem Unterarmtattoo. Jetzt gehst so in Position, dass du nur einen Teil der Person siehst, also den auf den es ankommt. Also: Brusttattoo und Unterarmtatoo. Eines der beiden unscharf machen und ab die Lutzi. Licht ned zu stark und hell. Das ganze am Rechner noch s/w machen und fertig.
     

Diese Seite empfehlen