Faltbare iPhones im Test

Gast-Autor

Redakteur
AT Redaktion
Mitglied seit
05.05.16
Beiträge
271


Gast-Autor
Laut Economic Daily News haben faltbare iPhones in zwei unterschiedlichen Varianten die Haltbarkeitstests bestanden. Die Gerüchte rund um faltbare iPhones sind dabei alles andere als Neu.



Schon im vergangenen Juni berichtete Jon Prosser, dass Apple an einem faltbaren iPhone arbeite. Dieses sollte, anders als das Samsung Galaxy Fold, über zwei getrennte, mittels Scharnier verbundener, Displays verfügen. Trotz getrennter Displays wirke es "recht kontinuierlich und nahtlos". Hier kommt sicherlich Apples Designteam erfolgreich zum Zug.

Im Foxconn-Werk in Shenzhen, China, wurde angeblich auch ein zweiter Faltmechanismus erfolgreich auf Haltbarkeit getestet. Apple hatte bereits Anfang 2020 eine größere Anzahl von Samsungs Falttelefon-Displays zu Testzwecken bestellt. Jenes zweite Modell soll, ähnlich dem Samsung Galaxy Z Flip, ein flexibles OLED-Display haben. Ein Clamshell Modell.

Beide unterschiedliche Scharniervarianten sollen im Kern nur auf Haltbarkeit getestet worden sein. Daher handelt es sich um weitgehend komponentenfreie, nicht funktionstüchtige Geräte. Im vergangenen November hatte Apple faltbare iPhones an Foxconn geschickt. Mittlerweile wurden die Scharniere über 100.000 Öffnungs- und Schließtests unterzogen. Offensichtlich mit Erfolg.
Marktreife fraglich


Mehr als fraglich erscheint, ob Apple ein faltbares iPhone bringen wird. Ob es bereits das iPhone 13 sein wird, erscheint noch unsicherer. Einerseits sind die rund zehn verfügbaren Faltgeräte alles andere als erfolgreich am Markt. Andererseits liegen die Preise für diese Geräte zwischen 1500 und 2000 Euro. Dabei ist deren längerfristige Haltbarkeit bislang noch nicht sicher.

Klar, dass Apple unzählige Prototypen fertigt, um nicht von plötzlichem Erfolg einer neuen Entwicklung überrascht zu werden. Genauso klar ist aber, dass rund die Hälfte von Apples Umsatz am iPhone hängt. Daher wird Apple höchst wahrscheinlich nur dann ein faltbares iPhone herausbringen, wenn einerseits Kunden dies wünschen und andererseits die flexiblen Displays und Scharniere ähnlich robust sind, wie die aktuellen iPhones.

Via Economic Daily News
Bildquelle Unsplash

Den Artikel im Magazin lesen.
 
  • Like
Wertungen: Mure77

Mure77

Moderator
AT Moderation
Mitglied seit
25.06.07
Beiträge
9.897
Die, die in meinem Wirkungskreis, ein Fold haben möchten es nicht mehr missen. Für mich persönlich wären die Handys in der Form zu dick.
Ich merke schon den Unterschied zwischen dem SE und dem 12 Pro. Natürlich kommt bei der Haptik des 12 Pro die breitere Bauform dazu, keine Frage.

Ich hatte das Fold auch schon in der Hand, wirkt sehr wertig.
 

m4d-maNu

Golden Noble
Mitglied seit
29.01.10
Beiträge
17.214
Die Zeit hier auf Apfeltalk bzw. generell auf Blogs rund ums iPhone haben mich eines gelehrt. Solange es Apple nicht hat, war das aktuelle iPhone immer Super und die Neuerungen der anderen Smartphone Hersteller wurden nicht benötigt.

Bsp.
Zu iPhone 4 und 4s Zeiten waren die Galaxys auch schon größer und wir haben alle samt gesagt iPhone 4/4s langt von der Großen es soll ja kompakt bleiben. Dann kam das 5er und es wurde sofort gekauft ähnliches Spielchen beim 6er und nun nennen viele von den damaligen "4/4s ist Groß genug" postern, ein 12 Pro Max ihr eigenen. Ganz nach dem Motto was interessiert mich morgen mein Geschwätz von gestern.

Einige haben sich auch über das Note damals lustig gemacht (Nobody needs an Stylus) und seit es die Großen Edge to Edge iPhones gibt, wurde Vereinzelt von diesen Usern sogar nach einen Apple Pencil für das iPhone "geschrien".

Von daher würde ich niemals nie sagen. Aktuell hätte ich auch keinem Bedarf an so etwas wie ein Faltbares iPhone, wenn es aber dann da ist und entsprechend gut umgesetzt ist (von iOS und auch den Apps), kann sich das auch sehr schnell ändern.
 

Jan Gruber

Chefredakteur Magazin und Pocasts
AT Administration
AT Redaktion
Mitglied seit
01.11.16
Beiträge
9.889
Ich hab ein Galaxy Fold gehabt - und fands fürchterlich. Das Display selbst falten finde ich eher nervig. Ich hab aber letztes Jahr zwei Wochen das Surface Duo verwendet - und das fand ich überraschend nett ;) Bin mal gespannt ob Apple sowas bringt. Aktuell, seh ichs nicht ,... also auch nicht für 2021
 
  • Like
Wertungen: Reemo und Werbefrei

Bob___

Doppelter Prinzenapfel
Mitglied seit
18.04.17
Beiträge
437
Ich bin gespannt ob sich ein Designkonzept von Apple per "Leak" irgendwo irgendwann finden lässt. Sollte es aber so funktionieren wie die bereits existierenden "Falt"-Smartphones, dann habe ich daran gar kein interesse. Es wäre immer ein "Handgriff" mehr nötig um auf das "große" Display zu schauen... ehrlich gesagt möchte ich gar nicht.

Wäre es chronologisch anders rum gewesen, dass man von beginn an nur Falt-Mobile-Devices gäbe und jetzt ein nicht-falt-Produkt rauskommen würde, wäre die Euphorie wohl größer.
 

Martin Wendel

Redakteur & Moderator
AT Administration
AT Moderation
AT Redaktion
Mitglied seit
06.04.08
Beiträge
43.810
Aktuell hätte ich auch keinem Bedarf an so etwas wie ein Faltbares iPhone, wenn es aber dann da ist und entsprechend gut umgesetzt ist (von iOS und auch den Apps), kann sich das auch sehr schnell ändern.
Ähm... ist das nicht genau die Haltung, die du in deinem Beitrag gerade noch kritisiert hast? Dass man eine Funktion nicht braucht und erst wenn man es von Apple (in guter Umsetzung) vorgesetzt bekommt, findet man es dann vielleicht doch brauchbar? 😂
 
  • Like
Wertungen: tobeinterested

micki

Halberstädter Jungfernapfel
Mitglied seit
21.11.04
Beiträge
3.809
Ich finde das Konzept vom LG Wing ganz interessant, die bauen auf jeden Fall dünner als die üblichen Falt-Phones.
 

alex34653

Westfälische Tiefblüte
Mitglied seit
15.09.08
Beiträge
1.046
Ähm... ist das nicht genau die Haltung, die du in deinem Beitrag gerade noch kritisiert hast? Dass man eine Funktion nicht braucht und erst wenn man es von Apple (in guter Umsetzung) vorgesetzt bekommt, findet man es dann vielleicht doch brauchbar? 😂
Ist eben genau DAS - eine Funktion, an die man ev. noch gar nicht gedacht hat, die Apple einbaut und einen "umhaut" - nicht das, was hier alle jedes Jahr bei den neuen iPhones erwarten (und ansonsten den Untergang von Apple binnen 1-2 Monaten herbeireden)?
 

dtp

Blutapfel
Mitglied seit
04.06.20
Beiträge
2.599
Von mir aus kann Apple ein faltbares iPhone herausbringen, so lange sie ein "normales" im Programm haben. Ganz ehrlich? Ein Faltdisplay kommt für mich erst in Frage, wenn das Gerät erstens im zusammengefalteten Zustand nicht dicker ist als 8 bis 9 mm und es sich zweitens auch um 360° nach hinten klappen lässt, so dass das Gerät quasi beidseitig ein Display aufweist.

Dann würde ich mich vielleicht sogar wieder für ein Gerät in der Größe des jetzigen iPhone 12 Mini entscheiden.

Microsoft hat mit seinem Surface Duo letztes Jahr schon etwas in die richtige Richtung herausgebracht.


In Ansätzen sehr gut gelöst, aber eben noch deutlich verbesserungswürdig. Apple könnte das aufnehmen und für iOS optimieren. Natürlich ohne diese lästigen Trauerränder und mit zwei Face ID Kameras. Bei Faltgeräten ist nur blöd, dass man für Fotos mit den rückseitigen Kameras (die ja hoffentlich weiter verbaut sind) das Gerät immer aufgeklappt haben muss. Das macht es irgendwie unhandlich.
 
Zuletzt bearbeitet:

m4d-maNu

Golden Noble
Mitglied seit
29.01.10
Beiträge
17.214
Ähm... ist das nicht genau die Haltung, die du in deinem Beitrag gerade noch kritisiert hast? Dass man eine Funktion nicht braucht und erst wenn man es von Apple (in guter Umsetzung) vorgesetzt bekommt, findet man es dann vielleicht doch brauchbar? 😂
Zum Teil ja, da ich seit Jahren iOS habe und kein Android will. Mir persönlich geht es da mehr um die Umsetzung. Ist es gut umgesetzt, so dass Software und Apps mir num neues ermöglichen. Warum nicht.

Anderen langt aber einfach das Apple Symbol schon drauf, egal wie es umgesetzt ist und auf einmal ist es gut.



Von mir aus kann Apple ein faltbares iPhone herausbringen, so lange sie ein "normales" im Programm haben.
Und genau da befürchte ich, dass es ein Problem wird. Apple hat ja seit der großer werdende auch keine Wirklich kleinen un kompakten iPhones mehr im Programm. So das gezwungener Massen zu einen größeren gegriffen werden muss.
 
Zuletzt bearbeitet:

dtp

Blutapfel
Mitglied seit
04.06.20
Beiträge
2.599
So das gezwungener Massen zu einen größeren gegriffen werden muss.
Weiß nicht, ob wir uns da jetzt missverstanden haben. Mit "normales" meinte ich ein nicht faltbares iPhone mit dem Formfaktor des jetztigen iPhone 12 (Pro). Ein faltbares iPhone in der Größe des jetzigen iPhone 12 Mini fände ich sehr interessant. Kleiner muss es aus meiner Sicht nicht werden. Aber wie gesagt, ein faltbares iPhone, das man nur um 180° aufklappen kann, brauche ich nicht. Für mich ist wichtig, dass ich das Gerät mit einer Hand aus der Tasche ziehen und bedienen kann, ohne es vorher irgendwie aufklappen zu müssen. Daher würde ich es dann wohl immer mit außenliegenden Displays in die Tasche stecken.
 

Jan Gruber

Chefredakteur Magazin und Pocasts
AT Administration
AT Redaktion
Mitglied seit
01.11.16
Beiträge
9.889
Ich find nach wie vor die Diskussionen zum Formfaktor spannend. Ich lese sehr oft Leute, die ein sehr kleines Gerät wollen. Ich würds genau anders rum sehen. Ich will ein "großes Telefon" das ich mit auffalten "zum Tablet" machen kann. Aber da gibt es anscheinend sehr viele unterschiedliche Präferenzen. Gerade da ists dann halt auch nicht leicht, das Richtige zu bringen.

Microsoft hat mit seinem Surface Duo letztes Jahr schon etwas in die richtige Richtung herausgebracht.
In Ansätzen sehr gut gelöst, aber eben noch deutlich verbesserungswürdig.
Interessante Aussage - Darf ich fragen was du als verbesserungswürdig siehst? Ich hab das im Dezember zwei Wochen getestet und war sehr zufrieden. Eine Ausnahme: Third Party Software suckt. Aber das Problem war "mir klar" und liegt nicht wirklich bei Microsoft.
 

dtp

Blutapfel
Mitglied seit
04.06.20
Beiträge
2.599
Darf ich fragen was du als verbesserungswürdig siehst?
Da muss ich meine Aussage etwas relativieren. Selbst habe ich keine Erfahrungen mit dem Surface Duo. Ich bezog mich auf Meinungen von Usern, die das Gerät getestet haben. So findet sich z.B. bei Dr.Windows ein Erfahrungsbericht, der über Schwächen berichtet. Und auch sonst habe ich einige Testvideos gesehen, in denen das Gerät nicht ganz so gut wegkam.

Aber wenn Apple das aufgreift und quasi ein "iPhone 13 Fold" herausbringen würde, das den Formfaktor des 12 Mini hätte, dann könnte ich vielleicht doch schwach werden. Aber wie gesagt, zum Fotografieren fände ich so ein Gerät relativ unpraktisch. Hierauf hatte Microsoft jedoch bekanntlich auch nicht den Fokus gelegt. ;)
 

MichaNbg

Nathusius Taubenapfel
Mitglied seit
17.10.16
Beiträge
5.460
Spätestens jetzt ist es an der Zeit, die ganzen "so etwas würde ich mir NIEMALS kaufen! Auch nicht von Apple" und "das braucht doch niemand!"-Kommentare bei Samsungs erster Produktvorstellung zusammen zu suchen. Wenn dann Apple ein faltbares iPhone für 2500€ auf den Markt bringt, kann man dann mal gegenüberstellen 😎
 

Mure77

Moderator
AT Moderation
Mitglied seit
25.06.07
Beiträge
9.897
Da muss ich meine Aussage etwas relativieren. Selbst habe ich keine Erfahrungen mit dem Surface Duo. Ich bezog mich auf Meinungen von Usern, die das Gerät getestet haben. So findet sich z.B. bei Dr.Windows ein Erfahrungsbericht, der über Schwächen berichtet. Und auch sonst habe ich einige Testvideos gesehen, in denen das Gerät nicht ganz so gut wegkam.

Aber wenn Apple das aufgreift und quasi ein "iPhone 13 Fold" herausbringen würde, das den Formfaktor des 12 Mini hätte, dann könnte ich vielleicht doch schwach werden.
Du hast keine Erfahrungen mit dem Gerät und stützt deine Aussage auf Berichte im Netz?
 

dtp

Blutapfel
Mitglied seit
04.06.20
Beiträge
2.599
Du hast keine Erfahrungen mit dem Gerät und stützt deine Aussage auf Berichte im Netz?
Ja. Wo ist das Problem, wenn mir die Quellen halbwegs seriös erscheinen? Und Dr.Windows ist nun nicht gerade eine extrem kritische Seite, wenn es um Surface-Geräte geht. Im Gegenteil, die Berichte dort sich meistens sehr sachlich und neutral.

Im Übrigen hatte ich doch nur geschrieben, dass es deutlich verbesserungswürdig sei, ohne auf Details einzugehen. Und da dies nicht die Meinung eines einzelnen Tests widerspiegelt, dürfte die Aussage nicht allzu falsch sein. Alleine schon Android ist ja für viele iOS-Nutzer nicht unbedingt das Optimum, oder? ;)
 

Macbeatnik

Golden Noble
Mitglied seit
05.01.04
Beiträge
32.823
Du hast keine Erfahrungen mit dem Gerät und stützt deine Aussage auf Berichte im Netz?
Das ist doch absolut ok.
Ansonsten, hat wohl ausschließlich Apple dir Kraft derartige Technologie großflächig einen Schub zu geben, die Verkaufszahlen, ja auch nur Infos aus dem Netz, scheinen bisher nicht so prall zu sein.
 

Mure77

Moderator
AT Moderation
Mitglied seit
25.06.07
Beiträge
9.897
Ja. Wo ist das Problem, wenn mir die Quellen halbwegs seriös erscheinen? Und Dr.Windows ist nun nicht gerade eine extrem kritische Seite, wenn es um Surface-Geräte geht. Im Gegenteil, die Berichte dort sich meistens sehr sachlich und neutral.
Es kam so rüber als wenn du selbst Erfahrungen mit dem Gerät gemacht hättest. Jeder wie er mag, meins ist es ist.