Feature Erste iPhone-Camper und Ive warnt Schweiz

Dieses Thema im Forum "Magazin" wurde erstellt von Ulrich Reinbold, 04.09.14.

  1. Ulrich Reinbold

    Ulrich Reinbold Hauptstadtredaktion
    AT Redaktion

    Dabei seit:
    16.06.14
    Beiträge:
    966
    Es gibt noch nichts. Gar nichts. Keine Bilder, keine Specs, keine Infos. Weder hat Apple das neuste iPhone vorgestellt, noch weiß man, wann der Verkauf des neusten Cupertino-Smartphones startet. Nada, nothing, rien! Dennoch geht die Schlangenbildung schon los. Wie der US-Nachrichtensender CNBC berichtet, warten bereits die Ersten vor dem Store an in der New Yorker Fifth Avenue, um ganz vorne zu sein, wenn der Verkauf von Apples neuestem Wunderhandy startet.[prbreak][/prbreak]

    Das Campen der ersten Fans allein ist kaum mehr wert als eine kurze Meldung. Schlangen vor dem Erstverkaufstag oder zu Store-Eröffnungen sind schon fast zu gewöhnlich, als das sich ein Bericht noch lohnt. Leicht lasst sich lächeln über Menschen, die mehr als zwei Wochen auf ein Handy warten. "Fanboys" hört man oft - auch, dass es Spinner mit zu viel Zeit seien. Das sind noch die freundlicheren Bezeichnungen. Auf die bislang vier New Yorker iPhone-Camper trifft das allerdings weniger zu. Eigentlich sind es Geschäftsleute.

    Warten nicht nur für das iPhone

    Joseph Cruez und sein Cousin Brian Ceballo waren als Erste bereits Sonntagabend vor dem markanten Glaswürfel in Manhattan. Klar warten sie auf das neue iPhone, sagen sie. Jedoch werden Joseph und Brian von einem Händler für gebrauchte Elektronik gesponsert. Das fünfte Mal schon sitzen sie vor dem Store. "Letztes Jahr haben wir 15 Tage gewartet.", so Brian. Diese Zeit wollen die Beiden in diesem Jahr überbieten. Dazu soll dann gleich noch der bestehende Warte-Rekord von 17 Tagen fallen. Doch nicht nur durch ihren Sponsor kommt Geld rein. Den Spitzenplatz in der Schlange haben sie an Moon und Jason Ray verkauft. 2500 Dollar waren dem Paar die vordersten Plätze wert, wie Basketball-Fan Joseph mit deutlichem Lächeln erzählte. Auch sie wollen nicht nur ein iPhone kaufen. "Wir promoten eine iPhone-App", sagte Moon Ray den CNBC-Reporterinnen. "Wir wollen hier so viel Presse und Berichterstattung wie möglich bekommen und dazu eine tolle Zeit verbringen."

    101968165-applestore.530x298.jpg
    Foto: Mary Catherine Wellons (CNBC)

    Sponsoring und Promotion sind nur zwei Möglichkeiten mit der iPhone-Veröffentlichung Geld zu verdienen. Längst haben sich auch professionelle Warteschlangen-Dienste etabliert. Robert Samuel betreibt einen solchen Dienst. Gewöhnlich berechne er 25 Dollar für die erste Stunde. Pro zusätzlicher halben Stunde fallen anschließend 10 Dollar an. Letztes Jahr betrug die Wartezeit 19 Stunden, was für Samuels Kunden 385 Dollar zusätzlich zum Kaufpreis bedeutete. Für einige iPhone-Käufer offenbar ein angemessener Preis. Es liegen bereits mehrere Bestellungen vor. Im Hinblick auf die vergangenen Jahre gehen Samuels und auch andere Berichte von einem Verkaufsstart am 19. September aus.

    Ive hält iWatch für großen Wurf

    Weiter offen bleibt die Frage, ob Apple am 9. September neben dem neuen iPhone auch die lange erwartete iWatch vorstellt. Nachdem in der letzten Woche vielfach von einer Veröffentlichung oder wenigstens von einer kurzen Preview bei der anstehenden Keynote ausgegangen wurde (wie Apfeltalk berichtete), haben einige Berichterstatter bereits zurückgerudert. Trotzdem heizen weitere Meldungen die Gerüchteküche an. Die New York Times zitiert einen Apple-Designer, wonach Apple-Chefdesignern Jonathan Ive sehr überzeugt vom Erfolg der iWatch sei. "Die Schweiz ist in Schwierigkeiten" soll Ive gesagt haben, wobei statt "Schwierigkeiten" ein härterer Ausdruck verwendet worden sei. Das ist nichts weiter als noch ein Gerücht, eine weitere Geschichte. Es ist aber eine schöne Geschichte.
     
  2. Ozelot

    Ozelot deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    02.09.09
    Beiträge:
    5.744
    Ja ich habe schon gepostet und genau das angedeutet.

    Das iPhone wird schon vorgestellt werden, wer aber sagt wann die tatsächliche Markteinführung ist? Seit letzten Mittwoch campen die Leute schon vor dem NYC AppleStore.

    So viele Tage ohne duschen? Man kann es auch übertreiben. Ich finde Apple auch gut, sonst wäre ich nicht hier. Letztendlich bleibt es aber nur ein Sachgegenstand.
    So lange wartet man höchstens auf einen Menschen, aber nicht auf ein Smartphone. -.-

    Es sei denn man will Profit machen und hofft auf Verknappung, Sodass man die iPhones für mehr Geld auf Ebay verkaufen kann.
     
    #2 Ozelot, 04.09.14
    Zuletzt bearbeitet: 04.09.14
    Naddl gefällt das.
  3. ThaKingS

    ThaKingS Stechapfel

    Dabei seit:
    10.03.09
    Beiträge:
    162
    auch wenn ich niemals auf die Idee kommen würde, tagelang vor einem Store zu campen, habe ich vollstes Verständnis für solche Leute. Es geht diesen Leuten nicht vorrangig darum, als erstes ein iPhone kaufen zu dürfen. Es ist das ganze drumherum, die Passanten, die Presse, die Community die solche Aktionen zu einem tollen Erlebnis machen. Erst recht in NY an der 5th Avenue.
     
    duSty23 und Shazaa gefällt das.
  4. Ulrich Reinbold

    Ulrich Reinbold Hauptstadtredaktion
    AT Redaktion

    Dabei seit:
    16.06.14
    Beiträge:
    966
    Wenn jetzt noch der nackte Cowboy mit der Gitarre dazu kommt, wird das richtig gut dort :D
     
  5. rf17

    rf17 Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    22.06.09
    Beiträge:
    256
    Krank :confused:
     
    Rantanplan, -chrizz- und rene-xy gefällt das.
  6. Ozelot

    Ozelot deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    02.09.09
    Beiträge:
    5.744
    Für diese verschwendete Zeit kann man besser in NYC Party machen und erlebt in einer Nacht mehr als dort 5-7 Tage lang...
     
    S.Freeze und Mac 2.2 gefällt das.
  7. wolfal

    wolfal Gloster

    Dabei seit:
    20.02.14
    Beiträge:
    62
    Das ist echt mehr als Krank !!!

    Die Leute gaffen nur mehr auf ihre "SMART"-Phones
    Viele Menschen nehmen ihre Umwelt gar nicht mehr richtig wahr, weil sie dauerhaft mit ihrem Telefon beschäftigt sind.
    Heute ist mir sogar einer ins parkende Auto gelaufen....

    In Zukunft werden dann sehr viele ihrmen Handgelenk beschäftigt sein und dabei vergessen das es auch ein Leben ohne Display gibt.

    Alles sehr bedenklich...
     
    Mac 2.2, rene-xy und JustCrank gefällt das.
  8. nomos

    nomos Borowinka

    Dabei seit:
    22.12.03
    Beiträge:
    7.717
    Und das wegen eines.........Telefons!

    *kopfschüttel*
     
    rene-xy gefällt das.
  9. ImperatoR

    ImperatoR Ananas Reinette

    Dabei seit:
    02.12.06
    Beiträge:
    6.240
    Die Uhrenproduktion ist für die Schweiz definitiv der wichtigste Wirtschaftsfaktor! ;)
     
    Applefreak1 gefällt das.
  10. Breznsemmel

    Breznsemmel Apfel der Erkenntnis

    Dabei seit:
    04.07.08
    Beiträge:
    722
    Ich frage mich in diesem Zusammenhang immer, woher diese Leute soviel Zeit nehmen? Haben die keine Jobs? Und wie finanzieren sie sich diese Gadgets dann?
    Die Lösung wäre: Apples PR-Abteilung setzt sie dort hin.
     
  11. nomos

    nomos Borowinka

    Dabei seit:
    22.12.03
    Beiträge:
    7.717
    Nicht das (Schwarz-)Bankwesen (ebenfalls ;))?
     
    #11 nomos, 04.09.14
    Zuletzt bearbeitet: 04.09.14
  12. Ozelot

    Ozelot deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    02.09.09
    Beiträge:
    5.744
    NYC ist eine Stadt die niemals schlaft. Dort gibt es sicherlich viel zu entdecken, in Nachtclubs und auch sonst. Also ich wüsste was ich dort machen würde, feiern! :D
     
  13. Onemorething

    Onemorething deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    15.10.11
    Beiträge:
    1.543
    Swiss in Not ? Glaub ich eher nicht. Kauf mal ne Rolex Submariner- und wenn du Geld brauchst , bekommst du auch welches. Da bin ich mir bei ner 5 Jahre alten iWatch mit altem iOS und totem Akku nicht so sicher.:p

    Es geistert uch das gerücht durch das Netzt, das das iPhone Next einen neues Steckerformat erhält. Das würde micht nicht wirklich überraschen.....Adapter nat. 29,99€.
     
    #13 Onemorething, 04.09.14
    Zuletzt bearbeitet: 04.09.14
    larkmiller gefällt das.
  14. avalon2

    avalon2 deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    30.09.08
    Beiträge:
    634
    Ive scheint ja sehr von der iWatch überzeugt zu sein. Dann müssten aber auch Preise deutlich über 400 US-$ ausgerufen werden. Wer sich von einer Automatikuhr begeistern lässt, wird sicherlich keine iWatch vorziehen. Nur Marketing geblubber.
     
  15. MandelriegelxD

    MandelriegelxD Champagner Reinette

    Dabei seit:
    13.06.09
    Beiträge:
    2.645
    Das Taschenmesser fehlt noch. :D
     
    ImperatoR gefällt das.
  16. Paganethos

    Paganethos deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    18.11.07
    Beiträge:
    3.702
    Das ist nicht mal nur Marketing geblubber sonder einfach nur Bullshit. Hätte, sollte, könnte, mehr ist da nicht dran.

    Die New York Times zitiert einen Apple-Designer, wonach Apple-Chefdesignern Jonathan Ive sehr überzeugt vom Erfolg der iWatch sei. "Die Schweiz ist in Schwierigkeiten" soll Ive gesagt haben...wobei statt "Schwierigkeiten" ein härterer Ausdruck verwendet worden sei.
     
  17. Ulrich Reinbold

    Ulrich Reinbold Hauptstadtredaktion
    AT Redaktion

    Dabei seit:
    16.06.14
    Beiträge:
    966
    Das halte ich aber doch für sehr unwahrscheinlich. Apple ändert die Stecker doch nicht aus Jux und Tollerei. Hab dazu nen Artikel, der fast fertig ist. Solle ich wohl mal bringen. Allerdings ist das USB-Thema so sperrig.
     
    ottomane gefällt das.
  18. principia

    principia Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    28.12.13
    Beiträge:
    178
  19. principia

    principia Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    28.12.13
    Beiträge:
    178
    Habt ihr eigentlich denArtikel gelesen?
    Es geht um Geldverdienen. Für 2500Dollar würden sich sicherlich noch andere vor einen Store setzen.
     
    simmac gefällt das.
  20. padrak

    padrak deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    08.10.08
    Beiträge:
    1.088
    Ein zynisches Spiegelbild unserer kaputten Gesellschaft.