Einstieg in MacOS - Umstieg von Windows

Omas_Katze

Alkmene
Mitglied seit
29.09.19
Beiträge
35
Hallo,

als langjähriger Windows-User möchte ich mir ein paar Grundlagen über das Mac-Betriebssystem aneignen. Gibt es da emfehlenswerte Literatur oder Videos?
 

orcymmot

Neuer Berner Rosenapfel
Mitglied seit
06.03.16
Beiträge
1.976
Je nach Version wirst du am ehesten bei YouTube fündig. Die MacOS Feature-Beschreibungen auf den Apple-Seiten geben auch recht ausführliche Infos.
 

YoshuaThree

Linsenhofener Sämling
Mitglied seit
19.02.17
Beiträge
2.558
  • Like
Wertungen: SORAR und dg2rbf

dg2rbf

Schafnase
Mitglied seit
07.03.10
Beiträge
2.253
Hi,
Finger weg von sogenannten Verbesserungs Tools und Vierenscanner, sowas ist in MacOsX/macOS absolut unnötig, die Windows Denke bitte so schnell wie möglich ablegen!!, Zusatzsoftware grundsätzlich nur von den Programmierer Seiten runterladen.
Franz
 

doc_holleday

Minister von Hammerstein
Mitglied seit
14.01.12
Beiträge
11.177
Apple bietet sogar gezielt etwas für Mac-Einsteiger und Windows-Umsteiger an:


 

Omas_Katze

Alkmene
Mitglied seit
29.09.19
Beiträge
35
Danke für die ersten Hinweise. Die Sachen von Apple selbst habe ich schon gefunden und gelesen.
Aber das bleibt natürlich sehr an der Oberfläche. Mir fehlt eine Gegenüberstellung z.B. des Dateisystems.
Unter Windows gibt es ja die Systemordner "Dokumente, Downloads, Bilder, Videos, Music". Wie ist das bei Apple strukturiert? --> Antworten auf solche Fragen suche ich.
 

YoshuaThree

Linsenhofener Sämling
Mitglied seit
19.02.17
Beiträge
2.558
Danke für die ersten Hinweise. Die Sachen von Apple selbst habe ich schon gefunden und gelesen.
Aber das bleibt natürlich sehr an der Oberfläche. Mir fehlt eine Gegenüberstellung z.B. des Dateisystems.
Unter Windows gibt es ja die Systemordner "Dokumente, Downloads, Bilder, Videos, Music". Wie ist das bei Apple strukturiert? --> Antworten auf solche Fragen suche ich.
Die gibt es im Finder (Pendant zum Windows Explorer) ebenso. Kann sein, dass Du diese bei der ersten Einrichtung Deines Mac Rechner nicht siehst, weil diese nicht in der Seitenleiste aktiviert sind.

Öffne den Finder
Gehe Oben in der Menüleiste auf "Finder"
Dann auf Einstellungen
Dann auf Seitenleiste

Nun setze die Haken bei Bilder, Filme und so weiter.

Denke aber daran - das ist kein Windows mit einer C: Festplatte. Du musst auch keine mehrere Partitionen machen etc. Lies Dich in das Thema ein - bevor Du Ordner, Partitionen oder sonst was erstellst, verschiebst oder löscht.


Bildschirmfoto 2020-07-16 um 17.45.17.png





-----------------------
Ach ja - wenn Du schon in den Finder --> Einstellungen bist, kannst auch gleich weitere Dinge einstellen, welche Dir einen Windows Umstieg erleichtern.

Unter Finder - Einstellungen - Register Allgemein

Falls Du Deine Festplatten, USB Stick oder so vermisst wenn Sie eingesteckt / aktiviert sind und diese nicht findest (auf dem Schreibtisch). Setze die Haken, dann werden die Laufwerke Dir auch angezeigt! Und denke immer daran - gerade bei USB Stick und externen USB Festplatten - im Finder immer VORHER auswerfen - DANN erst den USB Stecker ziehen! Wenn Du das nicht machst und Pech hast, wird das USB Gerät nicht mehr in Zukunft erkannt!

Und wenn Du willst, dass bei jeden Öffnen des Finders ein bestimmter Ordner angezeigt wird, kannst Du das bei der zweiten Einstellung machen.

Bildschirmfoto 2020-07-16 um 17.50.02.png


Unter Finder - Einstellungen - Erweitert

Da steht Du als erstes am besten den Haken bei "Alle Dateinamensuffixe einblenden" - dies ist bei Windows ja dummerweise auch erst mal ab Werk deaktiviert. Dann werden Dir auch überall die Dateisuffixe angezeigt .pdf .xlsx und so weiter - damit Du auch weißt, was für ein Dateityp das echt jetzt ist, den Du herunter geladen hast. Sollte man unter Windows ja auch im Explorer anschalten grundsätzlich.

Und dann der zweite Hinweis Pfeil. Mich hat als Umsteiger immer gewundert und geärgert, dass nicht wie beim Windows Explorer die Ordner oben in der Sortierung angezeigt wurden im Finder. Sprich - wenn Du einen Ordner sortiert hast - sind einzelne Dateien und Ordner wild durcheinander. Daher kannst hier auch den Haken setzen, dass Ordner auch beim Sortieren oben liegen und einzelne Dateien unten - dann schaut es so aus wie beim Windows Explorer.

Bildschirmfoto 2020-07-16 um 17.50.14.png




Und ein letzter Tipp - frage hier lieber VORHER - denn Du wärst nicht der Erste, der nach paar Wochen die Kiste neu installiert, weil einiges schief gelaufen ist bzw. Apps installiert wurden die man hätte nicht installieren sollen und so weiter ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

doc_holleday

Minister von Hammerstein
Mitglied seit
14.01.12
Beiträge
11.177
Daher kannst hier auch den Haken setzen, dass Ordner auch beim Sortieren oben liegen und einzelne Dateien unten
Iiiih, wie kann man nur! Inzwischen habe ich mich so an die strikte alphabetische Sortierung von macOS gewöhnt, dass mich Windows mit seiner Ordner-nach-oben-Manie manchmal nervt. Aber soll natürlich jeder gemäß persönlicher Vorliebe handhaben!

Eine Sache noch, die man zwar als Windows-Nutzer tunlichst auch geflissentlich durchführen sollte, aber bekanntermaßen nicht jedermanns Ding ist: kauf dir gleich eine externe Festplatte mit einem Speichervolumen, das in etwa dem 2-3 fachen der intern verbauten Festplatte deines Macs entspricht. Die an den Mac hängen und dann sollte ein Dialog erscheinen, ob diese Platte als Time Machine Ziel verwendet werden soll. Das bejahen und einfach erst mal nicht weiter beachten. >>> ab jetzt werden stündlich Backups deines Systems angelegt, inkl. einer kleinen Archiv-Funktion, so dass man auch auf frühere Stände zurückkommt. Ein Mac lässt sich aus diesem TM-Backup auch vollständig wiederherstellen.
 

Omas_Katze

Alkmene
Mitglied seit
29.09.19
Beiträge
35
Dann müsste die Externe dauerhaft am Gerät hängen, oder? Bevor ich noch keinerlei elementare "Basics" habe, werde ich mit dem Gerät nicht produktiv arbeiten, sondern einfach eine Zeit herumspielen und kennenlernen. Wenn dann etwas in die Hose geht, tut das nicht weiter weh. :cool:
 

doc_holleday

Minister von Hammerstein
Mitglied seit
14.01.12
Beiträge
11.177
Ja, bzgl. dauerhafter Verbindung und mit einem TM-Backup experimiert es sich noch entspannter, weil man einfach auf den Zustand vor dem Experiment zurück kommt
 

Scotch

Korbinians Apfel
Mitglied seit
02.12.08
Beiträge
6.970
dass mich Windows mit seiner Ordner-nach-oben-Manie manchmal nervt
Dann sortier' doch alphabetisch, anstatt dich nerven zu lassen 😉 Klappt nicht? Dann musst du im Explorer unter Ansicht -> Gruppieren nach "Name" auswählen. Das ist zwar Standard, aber die Einstellung wird gelöscht, wenn du einmal im Verzeichnis nach "Typ" sortiert hast.
 

Omas_Katze

Alkmene
Mitglied seit
29.09.19
Beiträge
35
Das TM-Backup ließe sich aber auch manuell anlegen - also nicht automatisch in einem vorgegebenen Intervall?
 

Omas_Katze

Alkmene
Mitglied seit
29.09.19
Beiträge
35
Und die TM-Backups sind sicherlich auch komprimiert bzw. es wird nicht die komplette Platte !:1 gespiegelt, sondern nur der verwendete Bereich? Ich habe intern 1 TB und würde dann auf eine 1 TB SSD extern sichern - Größen darüber sind mir noch zu teuer.
 

GunBound

Rote Sternrenette
Mitglied seit
23.06.05
Beiträge
6.027
Das Time Machine-Backup gehört in der Tat auf eine externe Festplatte – und auf der ist idealerweise absolut nichts anderes drauf. Von dem her würde ich mir eine mechanische Festplatte besorgen; die sind deutlich günstiger (und auf Geschwindigkeit kommt's bei einem Backup nicht wirklich an).
 

ottomane

Pfirsichroter Sommerapfel
Mitglied seit
24.08.12
Beiträge
12.543
Und die TM-Backups sind sicherlich auch komprimiert bzw. es wird nicht die komplette Platte !:1 gespiegelt, sondern nur der verwendete Bereich?
TM arbeitet dateibasiert, da wird kein Bereich gespiegelt. In der ersten Version wird alles gesichert (bis auf das, was du ausgeschlossen hast), bei allen Versionen danach werden nur noch Änderungen gesichert. Man kann auf jede Datei der gesamten Historie zugreifen und sie wieder herstellen.
 
  • Like
Wertungen: Scotch

doc_holleday

Minister von Hammerstein
Mitglied seit
14.01.12
Beiträge
11.177
Und die TM-Backups sind sicherlich auch komprimiert bzw. es wird nicht die komplette Platte !:1 gespiegelt, sondern nur der verwendete Bereich? Ich habe intern 1 TB und würde dann auf eine 1 TB SSD extern sichern - Größen darüber sind mir noch zu teuer.
Komprimiert im engeren Sinne wird soweit ich weiß nicht. Es wird erstmal alles von der internen Platte auf die externe kopiert. Danach wird nur noch das kopiert, was sich geändert hat. D.h. man kann relativ lange in die Vergangenheit reisen, ohne dass immer alles kopiert werden muss.

Mit einer gleich großen Platte würde ich nicht an den Start gehen. An der Stelle würde ich nicht zu knapp kalkulieren.