1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Eigentum - Eigentumswohnung, Haus oder doch zur Miete?

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von dr.mac, 04.01.08.

  1. dr.mac

    dr.mac Normande

    Dabei seit:
    13.07.06
    Beiträge:
    581

    Eigentum - Eigentumswohnung, Haus oder doch zur Miete?


    Pro und Contra?

    Erfahrungsberichte?

    Was sollte man beachten + Links


    Ihr seit gefragt..
     
  2. Skeeve

    Skeeve Pomme d'or

    Dabei seit:
    26.10.05
    Beiträge:
    3.121
    Das muß jeder für sich selbst entscheiden. Hier mal so ziemlich unsortiert meine Meinung als ehemaliger, Mieter, Eigentumswohnungsbesitzer und jetziger Eigenheimbesitzer
    1. Miete
      • Contra
        • Das Geld ist futsch
        • Mieterhöhungen
        • Ärger mit dem Vermieter
      • Pro
        • Der Vermieter muß die Wohnung/das Haus "in Schuß" halten, d.h. im Regelfall mußt Du für keinerlei Reparaturen geradestehn
        • Relativ flexibel wenn es ums Umziehen geht
    2. Eigentumswohnung
      Wie sagte ein ehemaliger Nachbar: Verbindet die Nachteile einer Mietwohnung mit den Nachteilen eines Eigenheims ;)
      • Contra
        • Nachbarn/Miteigentümer mit denen man sich immer einigen muß
        • Relativ unflexibel wenn es Veränderungen (Arbeitsplatzwechsel, Arbeitslosigkeit, Nachwuchs) gibt
        • Eventuell schwierig weiter zu verkaufen
      • Pro
        • Mit jeder Rate ein Stück mehr Dein eigen und im Rentenalter (so man es erlebt) mietfrei leben
        • Je nach Alter (Neubau oder gebraucht) wenige bis keine Reparaturen in der Anfangszeit nötig
    3. Eigenheim
      • Contra
        • Verschuldet bis in die nächste Steinzeit
        • Relativ unflexibel wenn es Veränderungen (Arbeitsplatzwechsel, Arbeitslosigkeit, Nachwuchs) gibt
      • Pro
        • Mit jeder Rate ein Stück mehr Dein eigen und im Rentenalter (so man es erlebt) mietfrei leben
        • Je nach Alter (Neubau oder gebraucht) wenige bis keine Reparaturen in der Anfangszeit nötig
        • Bei Selbstbau ziemlich frei beim Grundriß
    Das nur auf die Schnelle. Es ist sicherlich längst nicht alles
     
    cr4nky und don.chulio gefällt das.
  3. derhermann

    derhermann Gast

    "Das Geld ist futsch" kannst du so nicht sagen. Du erhältst eine Gegenleistung, das Wohnen.
    Wenn du nicht viel vererben willst und relativ flexibel sein möchtest (nicht jede Wohnung ist für Pflegebedürftige geeignet), dann ist Miete die bessere Wahl. Was hast du denn sonst für Daten (Alter, Einkünfte, Ansprüche, Arbeitsplatzsicherheit) -> diese Faktoren sind auch wichtig.
     
  4. dr_zoidberg

    dr_zoidberg Doppelter Prinzenapfel

    Dabei seit:
    17.06.04
    Beiträge:
    443
    Ich stimme Skeeve in jedem Punkt zu...

    Doc....:innocent:
     
  5. dr.mac

    dr.mac Normande

    Dabei seit:
    13.07.06
    Beiträge:
    581
    Die Zeit für eine Entscheidung rückt immer näher.. Gibt es noch weitere Anregungen und Erfahrungsberichte?

    Literaturvorschläge u.s.w.?
     
  6. Ulli

    Ulli Ontario

    Dabei seit:
    25.04.06
    Beiträge:
    346
    Ohne weitere konkrete Vorgaben Deinerseits kannst Du alles bei Skeeve nachlesen. Viel mehr gibt's da sonst nicht zu sagen.
     
  7. DesignerGay

    DesignerGay Danziger Kant

    Dabei seit:
    27.07.07
    Beiträge:
    3.897
    Bevor Du dir Gedanken über was eigenes machst geh erst mal zu verschiedenen Banken und lass prüfen ob Du einen Kredit bekommst und wenn ja wie hoch der ist. Hast Du Bausparverträge??

    Wenn Du deine Lebensplanung für die nächsten 20 Jahre im groben schon gemacht hast und die sich alle an einem Platz abspielen dann kann man über was eigenes nachdenken.

    Eigentumswohung hat noch den Nachteil das Du dich an die Hausordnung halten musst. Lärm!!!!

    Eigenheim ist nur was wenn Du auch gerne mal Gärtner tust, ist ja nicht nur das Haus, auch das Grün drum rum.
     
  8. Bajuware

    Bajuware Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    23.04.08
    Beiträge:
    707
    Ich kenn Häuser, die haben statt Grün, diesen beige farbigen Kies außen drum herum. Da ist nirgendwo grün, aber meistens noch n kleines Brückchen und kleiner Bach ums Haus ... das ist für Leute die keinen Bock auf Gartenpflege haben.

    Besser :

    Alles zu betonieren und nen dicken Parkplatz mit ner großen Garage drauf. Damit ordentlich Platz für die Lieblinge ist. Grün kann man ja auch mal mittels Topfpflanze auf den Parkplatz bringen :p

    Nachteil :

    Grillen auf dem Parkplatz is nicht cool
     
    .holger gefällt das.
  9. jarod

    jarod Spartan

    Dabei seit:
    08.08.07
    Beiträge:
    1.593
    Besser und treffender hätte man es nicht sagen könne.
    Auf den Punkt,Skeeve ;).
     
  10. odins

    odins Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    19.12.05
    Beiträge:
    470
    frag 10 mieter, eigentumbesitzer und 10 häusleabgezahler, obs sies wieder machen würden :)
     
  11. DonSchado

    DonSchado Granny Smith

    Dabei seit:
    11.05.08
    Beiträge:
    13
    <- Mieter

    Wenn du aus einer Mietwohnung ausziehst, stehst du mit "leeren Händen" da.
    Ok, die Kaution bekommst du wieder, aber wie Skeeve schon erwähnt hat ist die eigentliche Kohle WEG.

    Wenn du aber aus einer Eigentumswohnung ausziehst, bekommst du dein Geld wieder!
    Klar je nach Marktpreis mehr oder (eher) weniger... aber dafür machst du weniger "Verlust" als bei der Miete...

    Miete nur wenn die Wohnzeit absehbar ist.
    ;)
    Gruß
    Don
     
  12. drzinn

    drzinn Braeburn

    Dabei seit:
    12.02.08
    Beiträge:
    46
    Lieber Don,

    schon mal was von Zinsen gehört!?

    Gruß Carsten (habe trotzdem eine Eigenheim)
     
  13. Bienchen

    Bienchen Riesenboiken

    Dabei seit:
    31.05.06
    Beiträge:
    290
    Von meine Eltern weiß ich: ETW immer wieder
    Ich selbst möchte mich noch nicht binden und zu dem habe ich zu wenig Gespartes um eine ordentliche Anzahlung auf ein Haus/ETW machen zu können, da ich nicht 30 Jahre ab bezahlen möchte.

    Aus eigener Erfahrung finde ich ne ETW recht praktisch, aber in den Punkten von Skeeve stimme ich voll zu.
    Allerdings sollte man ordentlich etwas angespart haben, damit das Abzahlen nicht ewig dauert.

    Bienchen
     
  14. Julia-DD

    Julia-DD Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    27.08.06
    Beiträge:
    761
    100%ige Übereinstimmunge mit Skeeve.

    Plus meine Meinung: Ich persönlich will mich nicht an Eigentum (im Sinne von Wohnung oder Haus) binden (lassen). Mit einer Mietwohnung bin ich frei, jederzeit umzuziehen, sei es aus persönlichen oder beruflichen Gründen. Ich kann auch einfach wegziehen, wenn es mir in der Ecke, in der ich wohne, nicht mehr gefällt.

    Klar, streng genommen ist das Geld "weg", wenn man auszieht, aber die Flexibilität ist mir persönlich das wert.
     
  15. GENW

    GENW Gala

    Dabei seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    53
    Ein Aspekt der noch nicht zur Sprache kam: Energieverbrauch / Nebenkosten.

    Da kannst Du beim selber Bauen genau den Energieverbrauch wählen der zu dir passt, im Rahmen der gesetzlichen Vorganen versteht sich.

    Oder Du kauft ein altes Objekt mit hohem Energieverbrauch das Du dann ggegebenenfalls umbauen kannst, bis der Verbrauch stimmt.

    Als Mieter bist Du in diesem Punkt vom Vermierter abhängig, der nur mäßiges Interesse hat, auf seine Kosten Maßnahmen zu ergreifen, die die Energiekosten seiner Mieter senken.
     
  16. Hallo

    Hallo Gast

    Der geldwerte Vorteil einer Eigentumswohnung liegt bei einer Rendite zw. 2 % und 3 %. Das kann man in einschlägigen Fachzeitschriften gut nachlesen.

    Viele Menschen glauben, mit einer Eigentumswohnung wohnen sie mietfrei bzw. hätten etwas Dauerhaftes geschaffen. Das stimmt so leider nur bedingt.

    Egal wie man rechnet es ist immer von größerem Vorteil sein Geld anderweitig zu investieren oder anzulegen.

    Nur mal als Beispiel:

    4 Zimmer Eigentumswohnung in guter Lage (sonst gibt es gar keine Rendite) in Ffm ca 450.000 Euro. Miete dieser Wohnung ca. 1300 Euro kalt.
    Egal wie ich es drehe - wenn ich in der Zeit (meistens 30 Jahre) das Geld anspare (und die Zinsen für den Kredit als Miete rechne) dann wohne ich ebenfalls mitfrei!

    450.000 mit 5% verzinst bringen mir 22.500 Euro Zinsen da wohne ich ebenfalls mietfrei.

    Die Risiken (Inflation etc.) sind bei beiden Modellen gleich. Auch das kann sich mal jeder selbst überlegen.

    Nun kann noch jeder sein Eigenkapital überdenken und einmal nachrechnen was der Kredit dann über dreißig Jahre kostet.
     
  17. Svenrique

    Svenrique Himbeerapfel von Holowaus

    Dabei seit:
    25.09.06
    Beiträge:
    1.249
    Wir hatten es zu Hause auch grad von diesem Thema und vom Rechnerischen her wundere ich mich, wie viele Menschen sich das Bauen leisten können/konnten(?).
     
  18. Hallo

    Hallo Gast

    Das schlimme ist ja, dass es sich viele gar nicht leisten können und dafür sich im Leben erheblich einschränken bzw. nicht mehr richtig tilgen etc. Wenn dann nach 10 bis 15 Jahren z.B. eine neue Heizung, Armaturen, etc. fällig sind, diese zusätzlichen Kosten in keiner Weise einkalkuliert haben und überrascht sind, was das Eigentum wirklich kostet.
    Ich kenne einige Kollegen mit Grundbesitz in Form von Mietshäusern. Wenn ich mir anschaue, wie hoch dort die Kosten und wie hoch die Mieteinnahmen sind, dann wüsste ich besseres mit diesem Geld anzufangen.
    Viele Menschen glauben, die Miete sei einfach Geld welches ich einem Vermieter in den Rachen schmeiße - das ist eine Milchmädchenrechnung!
     
  19. DonSchado

    DonSchado Granny Smith

    Dabei seit:
    11.05.08
    Beiträge:
    13
    Erklär mir nochmal wie du das mit der Miete als Zinsen rechnest. :innocent:
    Weil ich sehe das so, das Geld was ich an Miete gezahlt habe, sehe ich nie wieder...

    Eine Eigentumswohnung kann ich wenigstens wieder verkaufen und bekomme Geld wieder.

    Gruß
    Don
     
  20. pacharo

    pacharo Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    08.02.04
    Beiträge:
    1.739
    Aber nur, wenn Du Dein Geld in Lichtenstein bunkerst...;)

    Zwei weitere Aspekte:
    Kinder, diese kleinen, lauten, stark schmutzenden Tierchen auf zwei Beinen - sie sollten doch 'artgerecht' gehalten werden...Deshalb steht unser Haus in einem urbanen Randgebiet in einer Sackgasse - perfekt.

    Auch ein Eigenheim kann vermietet werden, wenn's einen forttreibt - dieser 'ich-will-unabhängig-bleiben-und-mich-nicht-binden-Aspekt' findet doch in erster Linie im Kopf statt.

    Gruss
    pacharo
     

Diese Seite empfehlen