1. Mach mit bei unserem Weihnachtsbanner-Wettbewerb 2019 --> klick!
    Information ausblenden
  2. Am Mittwoch, dem 27.11.19 ab ca. 10:00 Uhr werden wir eine größere Server-Wartung vornehmen. Das Forum und das Magazin werden bis Freitag, dem 29.11.19 Mittags (wenn alles gut geht) nicht erreichbar sein.
    Information ausblenden

DSL Empfehlung?

Dieses Thema im Forum "Webhosting/DSL-Anbieter" wurde erstellt von zweiundvierzig, 11.01.08.

  1. krypto

    krypto Damasonrenette

    Dabei seit:
    31.08.05
    Beiträge:
    490
    Sehr richtig! Bloß nich alles überbewerten was man so liest! Außer wenn es sich häuft!
     
  2. MacApple

    MacApple Schmalzprinz

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    3.585
    0800/1073010

    MacApple
     
  3. MacApple

    MacApple Schmalzprinz

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    3.585
    Eine gewagte Behauptung. Natürlich werden Störungen an der gemieteten TAL von Telekom-Technikern entstört, denn das Teilnehmeranschlussnetz liegt in der Hoheit der Telekom. Vor und hinter der TAL entstört die Telekom aber gar nichts. Das Märchen kannst Du Dir abschminken.

    Mit dieser Definition der letzten Meile stehst Du aber ziemlich alleine da. Die letzte Meile ist die Teilnehmeranschlussleitung (TAL). Das Teilnehmeranschlussnetz ist ja in der Hoheit der Telekom geblieben, also alles vom HVt bis zum Kunden inklusive der KVz, eben die letzte Meile.

    Richtig, weil dort die letzte Meile anfängt!

    Sorry, aber das ist auch so ein Märchen. Die Telekom bzw. damals die “graue Post“ hat nichts aus Steuergeldern finanziert. Im Gegenteil, der Staat hat von der grauen Post jährlich ein ordentliches Sümmchen einkassiert und wenn ich mich richtig erinnere, hat eine Zeit lang die graue Post die gelbe Post sogar über Wasser gehalten.

    MacApple
     
  4. dotBen

    dotBen Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    13.01.08
    Beiträge:
    304
    Haha und was gibt es dort großartiges zu entstören? Im HVt ne Leitung schalten? Soviel kann von der Waagerechten zur Senkrechten nichts passieren. :D
    Es fahren sogar Servicetechniker von der Telekom für Arcor zum Kunden. Also nicht mit hinter der TAL entstört die Telekom gar nichts.

    Mit der letzt Meile hast du leider recht, habe da grade wieder an VDSL gedacht. Fiber to the curb, und dann letzte Meile zum Kunden.
     
  5. MacApple

    MacApple Schmalzprinz

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    3.585
    Die TAL beginnt im ÜVt (Colokationsraum) und endet beim Kunden mit der TAE-Dose. Dazwischen kann einiges passieren. Unterbrechungen, Kontaktfehler im KVz, Erdschluss, Fremdspannung, etc. Du glaubst gar nicht, was man mit zwei Kupferdrähten so alles anstellen kann.

    Die TAL geht bis zur TAE (inklusive)! Bis dort ist die Telekom zuständig. Aber glaube mal nicht, dass NTBA, Splitter oder DSL-Modem vom Telekomtechniker angefasst werden. Warum sollte er auch.
    Witzig wird es aber, wenn Telekom und Arcor den selben Subunternehmer beauftragen. Das gab es zum Beispiel mal in München.

    MacApple
     
  6. dotBen

    dotBen Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    13.01.08
    Beiträge:
    304
    Doch ich glaube ich weis das sehr gut ;)du verstehst glaub ich nicht was ich meinte. Was zwischen einer VSt und der 1.TAE schief gehen kann ist mir klar und diese probleme habe ich selber schon merh als genug behoben. Ich meinte das im HVt nix großartiges schief gehen kann.
    Das mit den Subbis passiert an dauernd die werden von allen angeheuert. Und die Telekom schließt sehr wohl in manchen städten die NTBA, NTBBA und BBAE für Arcor an.
     
    #66 dotBen, 22.01.08
    Zuletzt bearbeitet: 22.01.08
  7. swensa

    swensa Friedberger Bohnapfel

    Dabei seit:
    29.09.06
    Beiträge:
    537
    Diese Nummer ist die der Störungsannahme von Arcor, zu allen anderen Fragen muss der Privatkunde eine 0180er Nummer anrufen. Eine kostenlose Weiterleitung von der Störungshotline erfolgt idR nicht.

    Steht übrigens auf der selben Seite, zu der Dein Link führt.
     
  8. professor

    professor Golden Delicious

    Dabei seit:
    16.02.06
    Beiträge:
    8
    Hiermit erkläre ich an Eides Statt, dass ich in meinem gesamten Leben (45 Jahre) noch kein Unternehmen erlebt habe, dass so schlechte Dienstleistung erbracht hat wie Alice-DSL!!! Der Support ist teilweise beschämend inkompetent (oft kennen die Mitarbeiter nicht einmal die eigenen FAQs), die Online-Hilfe war teilweise veraltet oder falsch, mehrmals wurde ich ganz platt belogen; ich habe inzwischen mehrere Stunden in kostenpflichtigen Telefon-Warteschleifen gehangen, um Fehler melden zu können, die eindeutig bei Alice liegen (und dann wimmelte man mich meistens mit dem Hinweis ab, der Fehler müsse an meiner Konfiguration liegen); der Support weigert sich grundsätzlich, zurückzurufen, antwortet statt dessen mit E-Mails, die mit meinem Problem nun ÜBERHAUPT nichts zu tun haben, usw. usw.
    Der einzige Vorteil von Alice: Die kurze Vertragslaufzeit. Aber die hilft mir nicht, weil ich noch keine Alternative gefunden habe – denn die üblichen Anbieter haben Mindestlaufzeiten von 12 oder 24 Monaten.
     
  9. schnuffelschaf

    schnuffelschaf Melrose

    Dabei seit:
    28.03.07
    Beiträge:
    2.481
    *unterschreib*
     
  10. nice2have

    nice2have Gast

    @ professor, schnuffelschaf : Kann ich nicht nachvollziehen. Ich habe Alice-DSL seit ca. 3 Monaten und keine Probleme. Bei Anrufen habe ich auch sofort einen kompetenten Ansprechpartner gehabt. Und was das Thema Service grundsätzlich betrifft: Mir fehlen zwar noch fünf Jahre, aber ich habe schon so meine Erfahrungen gemacht , über O2, Telekom, 1und1 und diversen anderen und kann sagen es gibt über all positive, wie negative Erlebnisse und es hängt immer auch von der Größe des Unternehmens, der Anzahl der Kunden ab. Je mehr Kunden und je größer das Unternehmen, desto höher die Wahrscheinlichkeit, das Fehler passieren - Aber Fehler sind auch menschlich und es geht letzlich darum eine Lösung zu finden.

    Was mich zunehmend stört ist die Einstellung eines wachsenden Gesellschaftsanteils, dass es immer alles wenig Kosten darf, am Besten umsonst, höchste Leistung beinhalten und bei Problemen perfekten Service liefern soll. Ich kann nur sagen - so funktioniert das nicht.
     
  11. MacApple

    MacApple Schmalzprinz

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    3.585
    Das dürften dann die Städte sein, die Arcor noch nicht TAL-mäßig erschlossen hat und dort dann auch nur Produkte auf Basis eines T-DSL-Anschlusses verkauft. Für den T-DSL-Anschluss ist dann natürlich die Telekom zuständig.

    MacApple
     
  12. schnuffelschaf

    schnuffelschaf Melrose

    Dabei seit:
    28.03.07
    Beiträge:
    2.481
    Das verlange ich auch nicht. War schließlich 8 Jahre Kunde beim Marktführer und da hat es meistens auch ganz gut geklappt, wenn mal eine Störung da war. Leider haben die es nach meinem letzten Umzug nicht geschafft, die Leitung in meine neue Wohnung zu identifizieren und da ich ein möglichst geringes Risiko eingehen wollte, bin ich zu Alice - wegen 4 Wochen Kündigungsfrist. - Vielleicht liegts dran, dass hier in Freiburg nur uralte Leitungen liegen, aber ein Service, der es innerhalb von 4 Monaten nicht schafft, eine halbwegs funktionierende DSL-Leitung bereitzustellen, an der dummerweise auch noch das Telefon hängt, verdient nur das Attribut grottenschlecht.
    Wenigstens weiss ich jetzt, das alles, was hier vor Ort auf 2 Kupferleitungen läuft, nicht befriedigend funktioniert - deshalb hänge ich jetzt am Breitband-Kabel.
     
  13. thumbsbruised

    thumbsbruised Macoun

    Dabei seit:
    27.01.08
    Beiträge:
    123
    Ich würde dir O2 DSL mit 200 € Auszahlung empfehlen, ne Phone Flat gibt wie immer auch dazu geschenkt...dann nach 12 Monaten kündigen und nach dem nächsten Angebot ausschau halten.
    Am besten nicht 24 Monate binden lassen denn es wird m.E. weiterhin günstiger
     
  14. Mure77

    Mure77 Moderator
    AT Moderation

    Dabei seit:
    25.06.07
    Beiträge:
    7.766
    Ich habe den Vertrag bei Unity Media widerrufen. Bin mir nicht mehr so sicher was ich machen soll.
     
  15. macpol

    macpol Jonagold

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    19
    Hallo,

    ich bin seit 12/2006 bei der Q-DSL home GmbH unter Vertrag. Seither gab es nur zweimal einen jeweils halbstündigen Ausfall wegen Wartungsarbeiten, dieser wurde aber bereits 10 Tage vorher angekündigt.

    Gruss macpol
     
  16. schnuffelschaf

    schnuffelschaf Melrose

    Dabei seit:
    28.03.07
    Beiträge:
    2.481
    Tja, wenn das mal nicht die falsche Entscheidung war ...
     
  17. DerOwie

    DerOwie Raisin Rouge

    Dabei seit:
    23.10.05
    Beiträge:
    1.175
    Hier schreibt ein bisher treuer und begeisterter 1&1-DSL-Kunde.
    Seit meinem Wechsel zu 1&1, weg von T-Online war ich immer sehr zufrieden.
    Technisch einwandfrei, grandiose Hardware, alles super und so.

    Wie man vielleicht schon auf anderen Seiten gelesen hat, wurde den Bestandskunden eine Umstellung auf einen Komplett-Anschluss versprochen.
    Nun kann 1&1 das allerdings nicht halten und verwehrt sich gegen jegliche Einforderung
    dieses Versprechens.
    Hier auf dem Land sehe ich einer wirklichen Komplettübernahme der Leitung/des Anschlusses
    durch 1&1 eher skeptisch entgegen, das wird sich vermutlich nicht lohnen.
    Aber es gibt ja die Regio-Tarife, die im Grunde auf eine Rückerstattung der 16 Euro schlag-mich-tot für den kleinsten Telekom-Festnetzanschluss hinauslaufen.
    Nur, so die Aussage einer Mitarbeiterin, sind diese ausschließlich Neukunden vorbehalten.
    Soll heißen: Man kann mir keinen Zeitrahmen nennen, in dem ich mit einer Umstellung
    auf die Komplett-Angebote rechnen kann.


    Habe mich jetzt nocheinmal schriftlich per Post an 1&1 gewandt, die Sache geschildert
    und sie aufgefordert, mir ein angemessenes Angebot zu unterbreiten, da ich ja wirklich
    an einem "Fortbestehen der Vertragsbeziehung" interessiert bin.
    Wenn nicht, so sieht es im Moment aus, hat die Telekom mich wieder.
    Hier hat man zwischenzeitlich wirklich aufgeholt. Recht interessante und günstige Tarife
    und halt auch bei uns auf dem Land wirklich verfügbar.
    Obwohl wir in letzter Zeit keine Probleme mehr mit der Internettelefonie hatten und die
    FritzBox Fon wirklich ein Höllengerät ist, fühlt sich so ein (auf den ersten Blick) Festnetzanschluss
    doch immer noch sicherer an.
    Insbesondere für den Fall, dass ich eventuell demnächst studieren werde und dann die
    Technikkompetenz in meiner Familie doch leider deutlich abnehmen wird. ;)
     
  18. StephanXXL

    StephanXXL Erdapfel

    Dabei seit:
    02.02.08
    Beiträge:
    3
    Ich bin seit dem Jahr 2001 Kunde bei Alice / Hansenet, bin mitlerweile 2x umgezogen und habe den Anschluß mitgenommen. Hat alles immer sehr gut geklappt. Vereinzelt Ausfälle, aber ich denke, das ist normal. Vorsicht ist wohl nur geboten, wenn kein echter Telefonanschluß geschaltet werden kann. War bei meinem Bruder der Fall, diese Sphairon-Geschichte funktioniert vorne und hinten nicht. Sollte man sich informieren.
    Hier in Hamburg kann ich den Laden uneingeschränkt empfehlen!
     
  19. mischa64

    mischa64 Gast

    hallo, ist zwar ein doppelpost (aus anderem thread), aber passt gut zur thematik:

    pro:
    + alle termine (freischaltung & co) eingehalten [in meinem fall]
    + stabile dsl leitung [in meinem fall]
    + guter router, der in besitz übergeht
    + hackbar: sipgate telefonnummer läuft 100%
    + billig und nur 12 monate laufzeit

    contra:
    - die hotline besser nicht anrufen (min. 20 min einrechnen)
    - festnetznummer / voipleitung instabil [allgemein]

    o2 ist billiger als die telekom und nicht schlechter als andere lowcostanbieter, wers billig mag, muss halt auch abstriche akzeptieren, anstatt dadrüber in ohnmacht fallen und heulen.

    ein freund ist in o2 L tarif und bekam vom ebay händler 210€ provision -> 12,50€ grundgebühr über 12 monate - wer kann sowas bitte nachmachen?
     
  20. 5381

    5381 Starking

    Dabei seit:
    27.06.07
    Beiträge:
    222
    Hey wir haben seit 2000 glaub ich Dsl erst von der 1&1 Tochter GMX und seit 2004 1&1. 2006 sind wir umgezogen und haben den Anschluss mitgenommen alles kein Problem.Die 15€ für den Telekom Anschluss zahl ich gerne, da ich sozusagen ne Sicherung für Ausfälle bei 1&1 habe. Wobei seien wir ehrlich bei uns in der Familie gibts 3 Handys, 2 mit Vertrag und eins Prepaid.. Wircklich benötigen tun wir den Anschluss nicht..

    1&1 hatte im Sommer 2006 nen Aussetzer von nem halben Monat ( PPoE fehler) aber sonst läuft DSL 16k seit 3 jahren unterbrechungsfrei! Bei GMX gab es in fast 6 Jahren keinen längeren Ausfall als 3 Stunden mitten in der Nacht!