1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Das verdammte Macbook

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von good.groove, 05.09.06.

  1. good.groove

    good.groove Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    07.06.06
    Beiträge:
    399
    Hallo!
    Heute morgen ist etwas ganz seltsames passiert. Das MB hat sich einfach ausgeschaltet und war danach nicht wieder zu starten. Nach etwa 5 Min konnte ich es wieder starten, doch es hat sich sofort wieder abgeschaltet.

    Also ich bei Apple angerufen. Die Dame sagte mir, dass es vielleicht am RAM liegen könnte (habe 2 GB drin GEHABT von cyberport.de)... Ich habe den 512 MB Original RAM eingebaut und ja... jetzt läuft es eigentlich.

    Was soll ich jetzt eurer Meinung nach tun? Bei Apple Wind machen und auf ein neues MB bestehen (es ist erst 2 1/2 Wochen alt) oder bei cyberport.de auf den Tisch hauen?
    Kann es denn wirklich am RAM liegen??? Ich habe vor drei Tagen eine Neuinstallation gemacht?!?

    Vielen Dank und die besten Grüße,
    goddy

    P.S. Ich hatte so einen ähnlichen Thread irgendwann schon mal gesehen, aber die Suche hat nichts ausgespuckt...
     
  2. commander

    commander Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    25.02.04
    Beiträge:
    3.210
    Und Überhitzung kommt nicht in Frage? Ich meine, der RAM-Umbau hat bestimmt ein paar Minuten gedauert, da konnte es sich abkühlen. Mach doch mal die Gegenprobe (also die 2 Gig wieder rein) und installier so ein Sensorentool (Gauge oder wie das heisst)

    Gruß,

    .commander
     
  3. good.groove

    good.groove Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    07.06.06
    Beiträge:
    399
    Hallo commander!
    Nein, Überhitzung kommt nicht in Frage, da das MB ja die ganze Nacht abgeschaltet war, also beim Einschalten sehr abgekühlt war...
     
  4. MacMark

    MacMark Biesterfelder Renette

    Dabei seit:
    01.01.05
    Beiträge:
    4.709
    Na sicher kann es am RAM liegen. Durch den Tausch hast du es doch sogar selbst bewiesen. Jetzt mußt du nur noch deinen Testversuch bewußt verarbeiten ;)
     
  5. commander

    commander Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    25.02.04
    Beiträge:
    3.210
    Hmm, dennoch: Falls die 2 Gig schuld sind, lässt sich das leicht herausfinden, und dann kannst Du schlecht Apple verantwortlich machen.

    Deshalb würde ich die Gegenprobe machen. Evtl. auch mal den Hardwaretest drübereiern lassen.

    Gruß,

    .commander
     
  6. good.groove

    good.groove Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    07.06.06
    Beiträge:
    399
    Ja, mich wundert aber, dass es knapp drei Wochen mit DIESEM RAM funktionierte und jetzt auf einmal nicht mehr... Aus welchem Grund?
    Problem ist auch, dass ich den RAM schon sehr früh bestellt habe, die Rechnung also schon fast sechs Wochen alt ist... Ob die mir den tauschen???

    Woran könnte es denn noch liegen?

    @ commander: Den Hardwaretest hebe ich damals drübereiern lassen mit dem Resultat alles sei okay!!
     
  7. leif_ben

    leif_ben Himbeerapfel von Holowaus

    Dabei seit:
    13.01.05
    Beiträge:
    1.251
    Gegenprobe machen, wie von Commander beschrieben.

    Vermutlich feststellen: Es liegt am RAM.

    Und dann ist es doch klar ---> an cyberport wenden.

    Ein neues Macbook (wenn sie dir eines geben) macht deinen RAM-Riegel auch nicht gesund...

    Gruß
    ben
     
  8. commander

    commander Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    25.02.04
    Beiträge:
    3.210
    Naja, manche Dinge gehen eben einfach so kaputt - dass der Hardwaretest nichts findet, ist irrelevant - nur wenn er etwas findet, kann man sich sicher sein, das Gegenteil beweist leider garnichts. Defekter RAM ist schwer zu detektieren.

    Nachdem Du den RAM ja neu gekauft hast, sollte ein Tausch problemlos möglich sein - Du musst nur überzeugend genug sein, dass der Ram tatsächlich defekt ist.

    Gruß,

    .commander
     
  9. good.groove

    good.groove Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    07.06.06
    Beiträge:
    399
    Also ich habe gerade mit einem freundlichen Mitarbeiter bei cyberport.de telefoniert und er hat gleich gesagt, dass die RAM Riegel ausgetauscht werden ("ich schätze mal, dass einer der beiden defekt ist") ...

    Vielleicht kennen die das Problem ja schon ... Na ja, werde ich also mal abwarten und schauen was passiert!

    Viele Grüße,
    goody
     
  10. MacMark

    MacMark Biesterfelder Renette

    Dabei seit:
    01.01.05
    Beiträge:
    4.709
    Beim Speichertest gibt es sehr unterschiedlich gründliche Tests. Der von Apple ist schnell und nicht so gründlich.
    Probier mal den memtester
    http://macupdate.com/info.php/id/14004
    und laß dir eine Nacht Zeit ;)
     
  11. good.groove

    good.groove Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    07.06.06
    Beiträge:
    399
    Okay, es geht weiter...
    habe das Macbook ausgeschaltet, war essen und als ich es wieder einschalten wollte erschienen nur lauter bunte Streifen auf dem Display!! ich könnte die Wände hochgehen...

    Ich natürlich sofort wieder bei Apple angerufen (Der Mitarbeiter musste ca. drei Minuten über meinen Spruch "Seit heute ist der Wurm im Apfel" lachen o_O ) mit der Bitte, das Gerät umzutauschen... DAS würde nicht gehen!!

    Habe ich denn wirklich keinen Anspruch auf ein neues Gerät?? Die Rechnung ist vom 11.08.2006 ...

    Also mich ko... das an. Jemand eine Idee was die bunten Streifen sein könnten??

    Viele Grüße,
    goody
     
  12. ctrlaltentf

    ctrlaltentf Elstar

    Dabei seit:
    16.08.06
    Beiträge:
    72
    Den Fehler hatte ich auch - einfach direkt nach dem Einschalten "Alt, Apfel, P und R" drucken - reset des PRAM?...

    Sollte dann wieder einwandfrei arbeiten bis zum nächsten mal

    Hast Du auch das Netzteil dran, oder läuft Dein MacBook bei den Fehlern über Akku?
     
  13. good.groove

    good.groove Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    07.06.06
    Beiträge:
    399
    Hallo!
    Es läuft übers Netz! Das mit dem Reseten habe ich gemacht und ja...es läuft einwandfrei. Toll!!!
    Hast Du auch mit Apple telefoniert?
    Hast Du irgendeine Ahnung, wie das ist mit Umtauschen? Wie alt ist dein MB??
    Gruß,
    gg
     
  14. good.groove

    good.groove Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    07.06.06
    Beiträge:
    399
    Denn ich habe ehrlich gesagt keine Lust immer dran denken zu müssen, dass die Kiste abstürzen könnte... Für das Geld kann man doch einen funktionierenden Rechner erwarten, oder???
     
  15. ZENcom

    ZENcom Goldener Apfel der Eris

    Dabei seit:
    30.03.06
    Beiträge:
    2.650
    Laut Rechnungsstellung liegst du ja noch in der Garantie und eine Check des MB's auf Komponentenfehler ist selstverständlich. Hast du das MB bei Cyberport oder bei Apple direkt gekauft?
    Ein neues Gerät (...kommt von raten (;))? Da gibts doch den Thread hier:wandlung

    Die bunten Streifen... tsja, GPU, Displaykabel... (screensaver ;) ...scherz). Das wirst du erst dann erfahren wenn das MB in der Werkstatt war.
     
  16. Weasel

    Weasel Gast

    Die Linien gehen durch einen PRAM-Reset weg.
    Das Ausschalten ist ein bekannter Hardwaredefekt (es wundert mich wieso hier alle mit RAM spekulieren). Du kannst den Laptop einschicken / zu nem Service-Händler bringen und dir das Logic Board tauschen lassen. Das hilft aber im Moment nur bedingt, man muss wohl auf eine neue Revision warten. Umtauschen geht spätestens nach dem zweiten (fehlgeschlagenen) Reperaturversuch.
     
  17. ctrlaltentf

    ctrlaltentf Elstar

    Dabei seit:
    16.08.06
    Beiträge:
    72
    Mein MaxBook wurde vor ca. 4 Wochen geliefert - ich hatte schon innerhalb der ersten 2 Wochen den Umtausch eingeleitet welcher auch bestätigt wurde - Apple wollte mir aber nicht Zeitgleich ein neues MacBook schicken, sondern den Kaufpreis erstatten...

    OK, dachte ich, bestellst dann ebenfalls ein Neues da das erste innerhalb von 5 Tagen geliefert wurde. Apple bestätigte auch die Bestellung des neuem Books, aber mit 4 Wochen Lieferzeit - so lange kann ich aber im Augenblick nicht warten.

    Da ich mir recht gut mit diesem Reset behelfen konnte dachte ich mir das eventuell noch mehr Kinderkrankheiten die kommenden Monate gefunden werden und ich später von der Garantie Gebrauch mache...

    Mein MacBook hat anscheinend davon Wind bekommen und arbeitet seit 2 Wochen ohne Einschalt, Ausschalt, etc. Probleme. Ich warte nun einfach ab... Hab ja noch 11 Monate Zeit:-D

    @ Weasel: Genau!
     
  18. Weasel

    Weasel Gast

    Temporär soll es helfen, das Notebook auf 1 Ghz zu drosseln und/oder einen Core mit den CHUD-Tools abzuschalten.
     
  19. ZENcom

    ZENcom Goldener Apfel der Eris

    Dabei seit:
    30.03.06
    Beiträge:
    2.650
    :oops: ... meinste das jetzt ernst? (nach dem Motto: Klasse Porsche, aber der Motor is Schrott... bau ich eben den alten Käfer Motor wieder ein). ;)

    Und da heißt es Apple läßt nichts offen!
     
  20. Weasel

    Weasel Gast

    Naja, das ist eher wie: mein Fahrwerk verzieht sich wenn ich bei meinem V8 volle Leistung bring... also schalt ich 4 Zylinder ab.Es ist nur eine Möglichkeit die Probleme zu umgehen, bis Apple endlich eine echte Lösung anbietet. Ich würde es nicht machen, ich habe im Moment noch genug Alternativen (alter Schrott-Laptop aber besser wie ein Gerät, das immer ausgeht)
     

Diese Seite empfehlen