• Es gibt nach dem Softwareupdate eine Reihe von Änderungen und Neuerungen in unserem Forum. Genaueres dazu findet Ihr in dieser Ankündigung. Hinweise, Kritik, Anregungen, Lob und Tadel bitte hier diskutieren.

Das iPad - Mein kleines Review

Multe

Jonagold
Mitglied seit
08.04.10
Beiträge
22
Hallo Leute,

Durch einen günstig gebuchten Urlaub war es mir möglich, direkt am Erscheinungstag in den USA ein iPad zu erstehen.
Dieses benutze ich nun schon seit dem ersten Tag und es ist Zeit, mal meine Eindrücke zu teilen...

Äußerlichkeiten

Wer das iphone und den iPod Touch kennt, wird kein Wunder erleben.
Im großen und ganzen ist es sozusagen wirklich ein großer bruder der beiden.
Bis auf den Lock-Schalter, der verhindert, dass man versehentlich vom Landscape in den Hochformat-Status ändert, gibt es nicht wirklich viel zu entdecken.
Das tut dem ganzen aber auch nicht weh - man weiß sozusagen, woran man ist.

Das erste, was einem geneigten iPhone Nutzer auffällt, ist der "Rahmen", der das iPad umgibt.
Einige fragten mich "wozu ist der da und warum ist der so breit?"

Ergibt zu 100% einen Sinn, da man sonst ja immer Eingaben tätigen würde, weil man das iPad ja nicht wie ein iPhone hält.
Der Rahmen hat die perfekte Stärke, man kann das iPad dadurch gut festhalten, aber auch sehr gut bei spielen z.b. Den Stick, der auf dem Bildschirm ist, nutzen usw.

Das Gerät wiegt im Vergleich zum iPhone recht viel.
Man muss sich wirklich erst mal daran gewöhnen, am Anfang war ich wirklich überrascht.
Aber nach ein paar Minuten ist man schon daran gewöhnt.

Die Rückseite aus Alu ist sehr nett anzufassen und das iPad liegt dadurch sehr gut in der Hand.
Insgesamt fühlt sich das Gerät sehr gut verarbeitet an und macht einen etrem hochwertigen Eindruck.

Der Schalter, mit dem man die Orientierung feststellen kann, ist übrigens mehr als sinnvoll.
Bei diesem Gerät funktioniert der beschleunigungssensor perfekt, und er ist so empfindlich, dass es schon bei leichten Bewegungen vorkommen kann, dass man den Modus aus versehen wechselt.

Hier haben die Designer sehr gut mitgedacht und ohne diesen Knopf wäre das schreiben hier auf der Couch oder im Sessel wesentlich unschöner.

Die Performance

Eine der wichtigsten Kriterien wenn ich mir etwas elektronisches kaufe, ist die Leistung.
Beim iPad war's eigentlich eher ein Schuss ins blaue.
Ich habe es vorher nie getestet, nur die Videos im Internet gesehen.
Und da kann man ja leider sehr viel beschönigen.

Glücklicherweise wurde das aber von Apple in nicht einem der Videos getan.
Das iPad ist wirklich so schnell, wie man es aus den Videos der Produkt Seite kennt.
Ich habe nicht eine Situation erlebt, in der es ins stocken geriet.

Beispiel: ich habe in pages und Keynote gearbeitet, während ich Sam and max installiert habe, nebenbei lief noch der iPod und spielte Musik.
Eine Sache, die auf dem iPhone mit Sicherheit problematisch geworden wäre.
Hier ist das alles kein Problem.

Spiele, die Auf dem iPhone nicht super liefen (GTA, Rayman) haben hier ladezeiten, die man nicht einmal zählen kann.
Das Teil ist extrem schnell, super stabil und die Programme vom iPhone laufen alle ohne Beanstandung.
Ich habe mein iPhone seit erscheinen des iPad nur noch zum telefonieren genutzt übrigens. :)

Eine Sache, die man sagen muss, wie sie ist:
Schön sehen apps vom iPhone auf dem iPad nicht wirklich aus.
Da die Pixel wirklich einfach nur groß gezogen werden, ist alles verpixelt und es kommt leichtes Retro Feeling Ala C64 auf.
Anders geht es natürlich nicht, aber die Möglichkeit alleine ist schon eine schöne Sache.

Von meinen gut über 600 apps gibt es nicht eine einzige, die auf dem iPad nicht lief.
Das ist also sicher ein guter Schnitt.

Die einzigen apps, die natürlich nicht laufen werden, sind Kamera apps, die unbedingt eine Linse brauchen.


Laufzeit des Akkus

Auch hier hat Apple übrigens nicht gelogen.
Ich habe direkt auf dem Rückflug die ganze Zeit filme geschaut auf dem iPad und der Akku hielt durch.
Ich nutze seit dem Tag, an dem ich es gekauft habe das iPad als Haupt rechner sozusagen - und der Akku ist KRANK.

Mein Rekord liegt bei 12 Stunden dauernutzung. Pages, Keynote, numbers, Videos, iPod - keinerlei Probleme.


Software

Der US AppStore hat schon einige sehr gute apps am Start mittlerweile.
Die Preise sind im Verhältnis zum iPhone recht hoch - was dafür geboten wird aber tadellos.
Und wirklich viel Geld sind 9 $ für ein pages oder Keynote dann auch nicht.

Diese Programme machen mir übrigens auf meinem iPad mittlerweile mehr Spaß als sie das je auf einem Mac gemacht hätten. :)

Fazit:
Wer surfen, Mails schreiben und Texte bearbeiten will und zwischendurch Videos schauen und spielen (und das ist es was wirklich viele mit ihren Computern machen) will...
Für den gibt es für diesen Preis kein besseres gerat als das iPad.

Safari ist unheimlich schnell und ist nicht ein einziges mal abgeschmiert.
Fotos und videos anschauen ist absolut genial aufgrund des göttlichen Displays.
Und iWork ist der Knaller.

Die Performance ist die beste, die ich je bei irgend einem mobilen gerat gesehen habe - und ich habe das größte mbp mit der großen Grafikkarte und massig RAM.
Für diesen Preis kann man kein besseres gerat bekommen.


Wenn noch fragen sind: einfach hier rein schreiben. :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Olli0979

Grahams Jubiläumsapfel
Mitglied seit
16.06.09
Beiträge
107
Erstmal: Super Review!!! Kompakt und das wichtigste ist drin. eigentlichw eiß man ja schon alles, auch das was du geschrieben hast, aber es tut gut es aus mehreren Perspektiven zu erfahren. Es hat mir Spaß gemacht deine Eindrücke des iPads zu lesen. Dabei habe ich aber noch 2 Fragen!

1.: Welches iPad hast du denn? 16,32 oder 64 GB? Und warum hast du das jeweilige?

2.: Du hast geschrieben, dass du Filme drauf geschaut hast... In welchem Format hast du diese? Wie groß sind sie? Und, falls nötig, mit welchem Programm hast du sie konvertiert?

Gruß Olli
 

Multe

Jonagold
Mitglied seit
08.04.10
Beiträge
22
Hi,

Danke erstmal fürs Lob - ich finds jetzt gar nicht so besonders, habe vor allem die Hälfte vergessen. :)
Zu den fragen:

Ich habe das 16GB - und zwar weil ich geschaute Serien und Filme ohnehin immer gleich lösche.
Somit habe ich eigentlich genug Platz.
Musik ist auf meinem iPhone und deshalb passt das so locker.
In erster Linie war da der Preis entscheidend - den finde ich nämlich beim 16 GB echt okay, liegt für mich unter der schmerzgrenze. :)

Die Videos, die ich schaue sind alles HD Videos. Und zwar direkt aus dem iTunes Store.
Ich habe momentan keinen Rechner, mit dem ich das iPad syncen kann, also geht's eh nicht anders als so.
Ich kann ganz gut damit leben eigentlich, weil im US Store so gut wie alle Serien, die ich gerne schaue abonniert habe. :)
 

Olli0979

Grahams Jubiläumsapfel
Mitglied seit
16.06.09
Beiträge
107
Achso, ok. Naja mir geht es eher drum Filme vom PC aus zu Syncen. Ich habe ca 1 Terabyte an Filmmaterial, weiß aber noch nicht so ganz in welches Format ich es am besten Konvertiere und bei welcher Qualitätsstufe/Größe der Datei es am sinnvollsten ist, fürs iPad! Was die Größe des iPad speichers betrifft bin ich ganz deiner Meinung, bei mir wird es auch das 16 Gb Modell werden!

Olli

PS: Wenn du sagst das du die Hälfte vergessen hast zu schreiben, dann bring doch mal ein Update deines Reviews ;)
 

paul.mbp

Safran Pepping
Mitglied seit
20.06.09
Beiträge
4.327
Du wirst doch bestimmt nicht 1TB an Filmmaterial am Stück schauen wollen , oder ?
Also sollte es doch reichen wenn Du Dir die Filme überträgst die Du wirklich schauen willst, alles andere bleibt auf der grossen Festplatte, dem Server oder dem mac..
 

pegasis4

Idared
Mitglied seit
21.08.07
Beiträge
27
@ Olli0979
Vielleicht wäre das Programm "Air Video" was für dich? Gibts auch für das iPad!
 

Sergio2607

Tokyo Rose
Mitglied seit
12.08.08
Beiträge
67
Hallo
Hätte auch mal ne Frage, wie lange dauert der "Startvorgang" des iPads ?
 

nate

Pomme Miel
Mitglied seit
03.09.08
Beiträge
1.491
Schönes Review, ich hätte auch noch ne Frage:
Wie lange braucht man um es voll zu laden? :)
 

Member 82452

Gast
Da Du das ipad immer im standby lassen kannst (wie das iphone), gibt es keinen echten Startvorgang.
Wenn Du meinst, wie lange es dauert, wenn das ipad vollkommen ausgeschaltet ist würde ich sagen ca. 20 sekunden? Leider habe ich mei ipad nicht hier an der Arbeit, dann könnte ich es genau sagen.
 

JohnLocke

Carola
Mitglied seit
25.08.08
Beiträge
110
Also meins hat bei den ersten beiden Malen voll aufladen jeweils knapp 7 Stunden gebraucht, also echt lange!
Ich habs an ner Steckdose geladen, nich am Mac/PC, ich hoffe das verbessert sich noch irgendwie! Dafür läuft der Akku natürlich auch ewig, die 10 Stunden waren tatsächlich nicht übertrieben! :)
 

alex6655

Transparent von Croncels
Mitglied seit
08.06.09
Beiträge
313
Hattest Du das Ipad schon mal am TV.Sprich, einen Film aus Itunes geliehen und übertragen. Oder anderen Film abgespielt.

Wenn ja dann: Wie ist die Qualität am TV ?
Ruckelt da irgendwas etc.?
Danke.
 

alex6655

Transparent von Croncels
Mitglied seit
08.06.09
Beiträge
313
Gleich mal noch eine Frage.
Wenn man in Internetseiten aufruft ohne zu vergrößern, ist es dann möglich sie bequem abzulesen.Etwa wie bei einem Netbook?Oder ist die Schrift größer.Also beim Ipod finde ich, dass man das Surfen vergessen kann.Ständig dieses schieben und vergrößern nervt.
 

Reflashed

Uelzener Rambour
Mitglied seit
17.02.09
Beiträge
374
Kann es sein, dass beim iPad ein paar elementare Apps fehlen? Ich vermisse die Wecker App... schon wegen der Möglichkeit den iPod automatisch zu beenden.
Sag Du glücklicher iPad Besitzer also bitte das dies nicht wahr ist.
Und nein, Fremdapps können (jetzt) durch fehlendes Multitasking den Wecker von Apple nicht ersetzen.
 

MirkoK

Idared
Mitglied seit
27.05.06
Beiträge
24
Hallo und Danke fürs Review. Mal eine "Anfängerfrage": Gibt es irgendwelche Unterschiede zu einem deutschen iPad (wurde bestimmt schon gefragt). Ich wollte mir nämlich ein 16 GB aus den USA mit UMTS mitbringen lassen.

vg

Mirko
 

Olli0979

Grahams Jubiläumsapfel
Mitglied seit
16.06.09
Beiträge
107
Du wirst doch bestimmt nicht 1TB an Filmmaterial am Stück schauen wollen , oder ?
Also sollte es doch reichen wenn Du Dir die Filme überträgst die Du wirklich schauen willst, alles andere bleibt auf der grossen Festplatte, dem Server oder dem mac..
Das ist schon klar, aber grad bei vielen Filme finde ich es wichtig, das Richtige Format zu haben, welches wenig Platz wegnimmt. Das ich nicht alles gleichzeitig drauf machen kann ist schon klar :)

@ Olli0979
Vielleicht wäre das Programm "Air Video" was für dich? Gibts auch für das iPad!
Sehr guter Tipp! Danke! Nur werde ich mir kein 3G iPad holen und wenn es um Filme schauen Unterwegs, in der Schule oder sonst wo geht, ist die Option leider auch schon wieder dahin!
 

rbaba

Stechapfel
Mitglied seit
31.10.08
Beiträge
158
So, dann will ich Auch mal meine ganz persönlichen Eindrücke hier wiedergeben

1. Mein Ipad hat 2 Jahre Händler Garantie
2. Das Ipad liegt toll in der Hand, im ersten Moment erscheint es einem etwas schwer, aber das ist nicht schlimm.
3. Mit der Tastatur kann man im Gegensatz zu vielen Behauptungen in diversen Veröffendlichungen wunderbar schreiben. Ich vermisse definitiv keine "richtige" Tastatur.
4. Die Grösse des Bildschirms ist optimal gewählt, man hat den richtigen Kompromiss zwischen Händling und Lesbarkeit gefunden.
5. Die Geschwindigkeit ist atemberaubend, Seiten in Safari werden sehr, sehr schnell aufgebaut. Programme starten ohne Verzögerung.
6. Die Qualität des Bildschirms ist hervorragend.
7. Mit z.B. Goodreader lassen sich wunderbar Ebooks und zeitschriften auch mit vielen Bildern lesen. Der Seitenaufbau geht blitzschnell, schneller als auf dem Macbook.
8. Bilder, Diashows bekommen eine neue Qualität, man hat immer alles dabei.
9. Die Akkulaufzeit liegt tatsächlich im Dauerbetrieb bei ca. 10 Stunden.
10. Die Wlan Anbindung ist hervorragend und hat bei mir sofort in sec. funktioniert. Auch die schon in manchen Berichten kritisierte Reichweite ist absolut ok, sie ist vergleichbar mit der des Iphones.
11. Die allgemeine Bedienung ist extrem einfach, weil sie dem Iphone entspricht.
12. Alle Programme die ich für mein Iphone im Appstore gekauft habe laufen auch auf dem Ipad und ich musste sie nicht nochmal kaufen. Viele Programme sind schon angepasst.
13. Sogar meine Frau ist vom Ipad begeistert und möchte auch eines haben und das will wirklich was heissen.
14. Das E-Mail Programm ist etwas abgewandelt gegenüber dem Iphone aber sehr angenehm zu benutzen und lesen.
15. Nach dem auspacken muss man das Ipad mit dem Computer verbinden und über Itunes eine Wiederherstellund durchführen, dabei wird die Software 3.2 aufgespielt. Syncen geht wie beim Iphone, meine Kontakte, Termine, Musik, Podcasts, Programme hat Itunes brav überspielt. Alles in allem hat das einrichten ca. 45 min gedauert.



Fazit: das zur Zeit beste Computer Gaget was man für Geld kaufen kann, ich bin sehr, sehr zufrieden. Mein Macbook wird wohl jetzt nur noch sehr wenig benutzt werden. Ich kann nur sagen, kaufen.
Den gesammten Text habe ich am Ipad geschrieben!
 

Curufinwe

Elstar
Mitglied seit
01.03.09
Beiträge
72
Wieso musstest du direkt eine Wiederherstellung machen?
Und vor allem, warum sollte da die Software erst drauf gespielt werden?

Eigentlich gibt es doch keine ältere soft. als die 3.2
Kann doch nicht sein.
Das verbinden nach dem Auspacken ist klar, dabei wird das iPad genau wie ein iPhone erst aktiviert.
Aber eine Wiederherstellung ist doch Quatsch, wurde doch noch nie benutzt, im normal Fall.

Sorry aber das kann ich gerade nicht nachvollziehen.

Gruß Christ
 

JohnLocke

Carola
Mitglied seit
25.08.08
Beiträge
110
Vielleicht meint er das Einspielen eines iPhone-Backups um alle EInstellungen zu haben, das hab ich nämlich auch gemacht. Eine richtige Wiederherstellung ist natürlich nicht nötig!

@Reflashed:
Es tut mir ja wirklich leid für dich, aber es fehlen tatsächlich die Programme für Wetter, Aktien, und die Uhr (inklusive Wecker und Timer)! Grade den Timer vermisse ich auch schmerzlich, ist definitiv ein Minuspunkt, wenn man da immer Wert drauf gelegt hat!
 

Curufinwe

Elstar
Mitglied seit
01.03.09
Beiträge
72
Uiiii,
das einspielen vom iPhone Backup auf ein iPad habe ich bewusst vermieden.
Da die Standard App's beim iPad ja doch anders sind.
Könnte mir vorstellen das es da Probleme geben kann.
Geht das denn wirklich?
Viel Sachen wie Einstellungen ect. sind beim iPad ja doch anders gelöst.
Selbst das einspielen eines iPhone 3g Backup's auf ein 3gs macht ja
hin und wieder Probleme.

Ich würde das nicht machen.
 

rbaba

Stechapfel
Mitglied seit
31.10.08
Beiträge
158
also ich habe mein Ipad angeschlossen und es kam die Meldung mit neuer Software! und ob ich diese aufspielen will, das habe ich dann getan! was daran Quatsch sein soll, keine Ahnung.

Nach dem aufspielen der neuen software wollte das Ipad keine Wiederherstellung vom Iphone machen sondern vom Ipad und auch das ist absolut richtig so! Natürlich habe ich kein Backup vom Iphone eingespielt, das währe nun wirklich Quatsch.