1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Buena Vista! Mala Vista?

Dieses Thema im Forum "Magazin" wurde erstellt von commander, 15.09.05.

  1. commander

    commander Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    25.02.04
    Beiträge:
    3.210
    Ein Märchen.

    Es waren einmal 3 Musikanten, die alle das gleiche Instrument spielten.

    Der erste, nennen wir ihn Teve, hatte eine klassische, langjährige Ausbildung hinter sich gebracht, hatte zweimal das Konservatorium gewechselt, war geschäftstüchtig und innovativ - leider auch etwas unflexibel und stur, wie das viele große Künstler sind - doch er hatte treue Anhänger.

    Der zweite, nennen wir ihn Inus, war ein Autodidakt, er hatte sich alles selbst beigebracht und dabei ein erstaunliches Können erreicht, obwohl er keine Eltern hatte und nur die Kraft seiner 2 Händchen und das Gewicht seines gewaltigen Vorderhirnlappens in die Waagschaale werfen konnte. Doch da er mit seinen Anhängern oft Noten tauschte und ansonsten nur allgemeines Liedgut spielte, dieses aber in einer GEMA-freien Version, ward auch er ein steigender Stern am Himmel der Musikanten.

    Der dritte im Bunde, nennen wir ihn Ill, hatte seine Karriere über Nacht gemacht. Obwohl er bisher nur die Triangel beherrschte und nebenbei mit seinem schwitzendem Freund Almer auf die Pauke haute, hatte er eine Anstellung als Chefdirigent in einem öffentlich-rechtlichen Sender bekommen.

    Die Order des Königs Onsument, der im Lande der Musikanten herrschte, war für die Musikanten aber so ergangen: Ein jeder sollte ein möglichst wohlgefälliges Lied komponieren, welches in den Stuben, auf den Gassen und auf dem Felde einem jedem gefallen solle.

    Im Jahre 2005 des Herren kam es nach langen Zerwürfnissen zu einem öffentlichen Disput zwischen den Musikanten. Der König Onsument musste den seit Jahrzehnten schwelenden Streit nun endlich schlichten. Also stellte er jedem eine einzige Frage: 'Du kennst meinen Auftrag! Wie also willst Du mich und meine Untertanen fürderhin unterhalten?'

    Ill, der vorlauteste, weil erfolgreicheste von allen, drängte sich vor, verneigte sich ganz tief und begann:

    “Edler König Onsumer, ich habe nun mehr als 10 Jahren lang die Kakophonien des Hades studiert, und habe endlich die Reife erlangt, um eine exquisite, verzückende Hymne auf Euch, edler Onsumer und eure Untertanen anstimmen zu können. So lasst mich beginnen: 'Es wiiiiird einmaaaaal ein Rindviiiieh gescheee.....“

    “Haltet ein, haltet ein!“ rief der König. “Mich dünkt, ihr seid noch nicht gänzlich eingestimmt, auch erscheint mir die Prelude etwas unausgereift... hattet ihr nicht versprochen, daß ich nicht mehr nach Wohlklang und Worten suchen müsste, wenn euer Werk reif sei? Dass sie sozusagen augenblicklich vor mir zu Füßen liegen würden? Auch in ihren inneren Werten? Nun, das kann ich nicht entdecken in dieser mich an das Geräusch alter Registrierkassen erinnernden Weise. Auch die Auschmückung erscheint mir von der Farbgebung etwas seltsam. Obwohl es Euch gelungen ist, das blau etwas zurückzunehmen! Habt ihr auch was gegen die Mottenplage in petto, die Euch jüngst so heimgesucht hatte?“

    Ill antwortete: “Edler König, ihr habt eine sehr herausfordernde Aufgabe gestellt, die ich doch schon in den letzten Jahren sehr ernst genommen habe! Doch nun, da der finale Streich folgen soll, fehlt es mir an Inspiration! Die Noten wollen einfach nicht auf das Blatt, und kaum, daß ich ein paar Akkorde gesetzt habe, muss ich sie schon wieder wegstreichen, da ansonsten die Gesamtkomposition gefährdet wäre! Ich bitte Euch demütigst um Aufschub!“

    Da aber dem König bereits zu Ohren gekommen war, daß die neuen Noten Ill's, obwohl unter strengstem Verschluss, bereits vor Veröffentlichung von Motten zerfressen waren, rief er erbost: “Nun denn: Schert euch fort! Ihr habt nicht Wort gehalten! Seid froh, wenn ich euch nicht aus dem Fenster werfen lasse! Obwohl, ihr hättet im Fallen einen sehr weiten, schönen Ausblick, der euch ja anscheinend fehlt! Nun habt Ihr Euren Posten als Hoflieferant auf immer verwirkt! Euer Blick wird in Zukunft nur noch die Wahl zwischen Kerkerdecke, Kerkerwand und Kerkerboden haben, vielleicht dürft Ihr aber an meinen Spielen teilnehmen, wenn Ihr Glück habt!“

    Nachdem man Ill in Ketten geschlagen und in den tiefsten Kerker verbracht hatte, rief der König: “Bringt nun Inus herein!“

    Inus, der sehr blass und schüchtern wirkte, trat unter dem tobenden Applaus seiner Anhänger, die alle sebst Musikanten waren, auf den König zu. Dieser hob nun an: “Nun, mein lieber und seltsamer Inus, ich habe schon viel von Euch munkeln hören, dennoch seid Ihr mir ein Fremder geblieben, denn ich höre Eure Weisen nur aus der Ferne, meist von Dienern erzählt. Selten höre ich etwas von Euch an meinem Schreibtisch. Dennoch sollt Ihr ja auch da gewaltige Fortschritte gemacht haben.“

    “Nun“, antwortete Inus bescheiden, verbeugte sich aber nicht, “meine Verleger sind in ihrer Art, meine Werke anzubieten, oft etwas optimistisch. Tatsächlich habe ich in meinem letzten Werke eher an andere Musiker gedacht, die auf Grund meiner Noten eigene Fäden spinnen können, viele davon auch zum Wohle von Euch, gefürchteter König Onsument. Jedoch sind die erfolgreichsten meiner Werke eher intellektueller Natur, und werden von unbedarften Untertanen Ihrer großartigen Majestät mit Verlaub oft nicht verstanden.“

    “Nun, das ist ein klares Wort, auch wenn ich mir nicht sicher bin, ob ich von Deinen Verlegern an der Nase herumgeführt wurde. Nun, wir werden sehen: Hebt an, edler Inus von In-Finnien!“

    Und Inus begann:“Släsch - Däsch, Doppelpunkt , cd .. inus At 192.168.0.1 'es ce pe' Släsch yast apt-get in Ewigkeit wird sich wohl nie ändern.“ - die Musikanten im Publikum johlten.

    “Das wars?“, fragte der König.

    “Im Prinzip ja, Ihr würdet, mit Verlaub, den Unterschied zu den andern 24.000 Zeilen des Gebetes nicht warnehmen.“

    “Und die Motten?“

    “Welche Motten?“

    “Ahh - gut! Nun, ihr seid offen und gutherzig, wenn auch manchmal etwas schwer zu verstehen, aber leider habt Ihr das gesetzte Ziel nicht erreicht. Dennoch befinde ich nun: Wer dem Inus folgen will, der soll wandeln auf seinen Pfaden, singen seine verworrenen Texte, und summen seinen unisonen Einklang!“.

    Die Musikanten im Orchestergraben jubelten, die meisten Zuschauer in den Logen kratzten sich an den Köpfen.

    “Nun bringt mir diesen Teve herein, von dem hat man ja schon allerlei gehört, und es kam nicht alles nur aus einem Pott.“

    Teve, von allen Musikanten derjenige, der über die stärkste Aura verfügte, betrat die Bühne, nickte dem König kurz zu, ignorierte ihn aber ansonsten, und begann:“wir haben da noch etwas, das nennen wir das 'Eine-Große-Ding'!“. Wie auf Befehl standen viele der Untertanen gröhlend auf, nach und nach schlossen sich rund die Hälfte aller Anwesenden an und gaben stehenden Applaus. Alle Beteiligten waren wie geblendet! In kürzester Zeit hatte Teve mit seiner Weise Ill missbilligt, jedoch die wenigen schönen Versatzstücke seiner Komposition in seine eigene Melodie aufgenommen, daneben Inus gelobt, um sich gleichzeitig seinen soliden Rhythmus zu entleihen, und schließlich dem Ganzen seine eigenen, seine ureigene Melodie aufzusetzen, die von Reinheit nur so zu glänzen schien! Diese Symphonie ward gleichsam jedem so in das bebende Gemüt eingesetzt, geradeso, wie der gefallene Apfel das Gras darunter niederdrückt. Noch wochenlang sollten die Anhänger des Teves nur diese eine, eben seine Melodie summen.

    Auch der König ward mitgerissen:“Teve, Ihr habt mich von allen Musikanten am meisten überzeugt. Könntet Ihr mir bitte verraten, was Ihr eigentlich gespielt habt?“

    “Ein Spiel, werter König Onsumer, ein Spiel auf einem Instrument, das ich beherrsche.“
     
    #1 commander, 15.09.05
    Zuletzt bearbeitet: 15.09.05
    rydl, stigi, G5_Dual und 32 anderen gefällt das.
  2. jesfro

    jesfro Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    7.635
    sensationell! dafür lobe ich den ersten at-litzerpreis mit anstecknadel in silber aus... er wird dir in den nächsten tagen per post zugehen!!!

    karma!
     
    cws gefällt das.
  3. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    wie geil ist denn ist das :oops:.
    Schade, darf kein Karma um mich werfen

    Gruß Stefan
     
  4. Sputnik

    Sputnik Zwiebelapfel

    Dabei seit:
    15.10.04
    Beiträge:
    1.284
    Sehr, sehr, sehr genial!

    Darf Dir leider auch keinen neuen Bobbel machen. :p Aber ein dickes Lob bekommste auf jeden Fall.

    Hoch lebe commander!!! :-D

    Schöne Grüße

    Andre
     
  5. Mainzelmaennsche

    Dabei seit:
    11.08.04
    Beiträge:
    2.478
    :) Waaahnsinn!

    Wie ist dir denn der Einfall gekommen? Leider kann ich auch kein Karma schicken...:eek:
     
  6. michast

    michast Adersleber Calvill

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    5.810
    Ganz superklassegut. Gummipunkt ist sicher (ich darf nämlich ;) ) und, wieder einmal, meine Hochachtung.

    Liebe Grüße,
    Michael
     
    #6 michast, 15.09.05
    Zuletzt bearbeitet: 15.09.05
  7. flowbike

    flowbike Halberstädter Jungfernapfel

    Dabei seit:
    04.06.04
    Beiträge:
    3.826
    auch von mir hochachtungs- und respektvolles Karma.
     
  8. .holger

    .holger Geflammter Kardinal

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    9.117
    von mir gibbet auch Bobbelnachschub
     
  9. Macholino

    Macholino Adams Parmäne

    Dabei seit:
    02.08.04
    Beiträge:
    1.303
    Ich bin auch ein Glücklicher und durfte Dich soeben mit Karma überfluten.
     
  10. ametzelchen

    ametzelchen Rheinischer Bohnapfel

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    2.453
    Du begnadeter Poet des Reinen..das gibt Bobbels satt ;)
     
    stk gefällt das.
  11. michast

    michast Adersleber Calvill

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    5.810
    ...und hinterher tut er wieder so, als sei es ihm peinlich ;) <gd&r>
     
  12. cws

    cws Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    3.074
    Manna gebt ihm Manna, das Manna der Anerkennung, das Manna der Zuneigung!

    Solche Genies auf AT! Dürfen wir da noch posten, kann man das jetzt noch tun. Armseelig und schamlos wird alles erscheinen, was wir schreiben.




    Nachtrag: Mein Herz ist voller Schmerz, darf ich doch nicht huldigen, mein Bobbeler hat eine Ladehemmung, er darf nicht schon wieder.
     
    #12 cws, 15.09.05
    Zuletzt bearbeitet: 15.09.05
  13. Schomo

    Schomo Russet-Nonpareil

    Dabei seit:
    15.11.04
    Beiträge:
    3.756
    Auch München hat zugebobbelt. Was für ein starker Beitrag. Erzählt du diese schöne Mär auch deinen beiden Töchtern?

    Gruß Schomo
     
  14. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    ja, ja, … gebt ihm fett Karma! Ich will sehen, ob die Bobbelreihe umbricht oder ob's das Layout von AT zerschmeißt :-D

    Gruß Stefan
     
  15. ipu

    ipu Apfel der Erkenntnis

    Dabei seit:
    05.05.04
    Beiträge:
    732
    Menschenskind !
    Wie lange hast du denn daran gesternabend gebastelt?
    Sehr schön. Vielen Dank.
     
  16. pacharo

    pacharo Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    08.02.04
    Beiträge:
    1.739
    Großartig!
    Man überschütte ihn mit Karma, bis nichts mehr von ihm zu sehen ist! ;)
    Es verbeugt sich
    pacharo
     
  17. roYal.TS

    roYal.TS Gast

    top!
    ...was hällst du von einem neuen benutzerbild... :p



    234x heruntergeladen
     

    Anhänge:

    • ck.gif
      ck.gif
      Dateigröße:
      1,7 KB
      Aufrufe:
      368
    #17 roYal.TS, 15.09.05
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26.02.06
    stk und michast gefällt das.
  18. michast

    michast Adersleber Calvill

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    5.810
    .commander macht gerade eine Riesenfete unter Ausschluß der Öffentlichkeit, tanzt um ein Feuer, bringt Opfergaben an den Gott des Karmas um uns dann kurz später mitzuteilen, dass ihm das alles gar nicht so wichtig ist :p

    Im Ernst, ich schroberte es ja schon, Du hast es verdient, immer und immer und immer wieder ;)

    Gruß,
    Michael
     
  19. Schomo

    Schomo Russet-Nonpareil

    Dabei seit:
    15.11.04
    Beiträge:
    3.756
    Klasse LOL. Bald ist es glaub ich wirklich soweit.
     
  20. Knut

    Knut Gast

    Schönes Ding. Auch von mir ordentlich Karma.
     

Diese Seite empfehlen