1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bahnkarte 25 kaufen, online oder am Bahnhof?

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von img, 03.06.07.

  1. img

    img Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    05.06.06
    Beiträge:
    805
    Hi Leute,

    brauche möglichst schnell ne Bahncard 25. Wo/wie würdet ihr die beantragen, geht das wohl online schneller oder direkt im/am Bahnhof?

    Wie lange dauert das so ungefähr bis ich die inner Hand hab?
     
  2. crossinger

    crossinger Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    30.07.06
    Beiträge:
    3.369
    Soweit ich weiß, gibt es sowohl online als auch am Schalter sofort eine vorläufige Bahncard, die 4-6 wochen gültig ist. In diesem Zeitraum kommt dann die endgültige Bahncard per Post.

    Du hast also in jedem Fall ab Kaufdatum eine Bahncard.

    KORREKTUR!!!! Es steht anders auf der Bahnseite:

    die BahnCard wird Ihnen nach Bestellung i.d.R. innerhalb von 7 Tagen zugeschickt. Sollte Ihr Reisewunsch vor Erhalt der BahnCard liegen, können Sie 2 Tage nach der Bestellung Ihrer BahnCard im Internet über die Service-Hotline des BahnCard-Service [01805-340035]* eine kostenfreie vorläufige BahnCard zur sofortigen Abholung am Fahrkartenautomaten reservieren lassen.

    *J*
     
  3. yoshi007

    yoshi007 Manks Küchenapfel

    Dabei seit:
    02.12.06
    Beiträge:
    11.291
    Ich würde sie im Reisezentrum kaufen!
    Da hast du noch einen guten Service und kriegst sofort eine Vorläufige!
    ;)
     
  4. sirana

    sirana Kleiner Weinapfel

    Dabei seit:
    10.11.06
    Beiträge:
    1.142
    Guten Service ? BEI DER BAHN ????? wo ? im Servicecenter ???? ROFL
     
    Ephourita gefällt das.
  5. img

    img Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    05.06.06
    Beiträge:
    805
    vielleicht meint er im reisebüro?
    danke jedenfalls für die antworten
     
  6. thrillseeker

    thrillseeker Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    06.10.04
    Beiträge:
    3.497
    Na, zum Beispiel im DB Servicecenter des Erfurter Hauptbahnhofes! Nach nur 10 bis 12 Minuten Wartezeit wird keine Zeit mehr für eine Begrüßung verschwendet. Das Anschauen der Urlaubsfotos einer Kollegin während der Arbeitszeit hat schließlich genug Zeit gekostet. Stattdessen wirst Du in knappem Amtstubendeutsch mit einem geseufzten "Bitte?" begrüßt, was erahnen lässt, dass die Zeit zwischen den Pausen für die armen Schalterangestellten eine einzige Qual ist. :-D
     
    hbex gefällt das.
  7. yoshi007

    yoshi007 Manks Küchenapfel

    Dabei seit:
    02.12.06
    Beiträge:
    11.291
    Immer auf die Bahn! :(
    Dabei gibt sich da Unternehmen echt Mühe mit dem Service...
     
  8. thrillseeker

    thrillseeker Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    06.10.04
    Beiträge:
    3.497
    Das Thema hatten wir an anderer Stelle bereits ausgiebig diskutiert. Jeder zweite Bahnkunde ist unzufrieden mit dem Service. Offenbar gibt sich die Bahn also noch nicht genug Mühe ;)
     
  9. sirana

    sirana Kleiner Weinapfel

    Dabei seit:
    10.11.06
    Beiträge:
    1.142

    ich fahre jeden Tag pro strecke 30min mit der Bahn ... ich bin froh wenn ich mal nen tag habe wo der scheiß drecks zug mal nicht auf der strecke stehen bleibt wegen überholung eines verspäteten IC(E)s
     
  10. yoshi007

    yoshi007 Manks Küchenapfel

    Dabei seit:
    02.12.06
    Beiträge:
    11.291
    Es ist aber auch schwer, ein so großes Schienennetz so pünktlich und problemlos zu betreiben!
     
  11. sirana

    sirana Kleiner Weinapfel

    Dabei seit:
    10.11.06
    Beiträge:
    1.142
    dann sollen die die abfahrtszeiten ändern ... kann doch net angehend as ich jeden morgen drum bangen muss pünktlich zur arbeit zu kommen ...
     
  12. thrillseeker

    thrillseeker Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    06.10.04
    Beiträge:
    3.497
    Vielleicht sollten die Verkehrsminister der Bundesländer damit beginnen, echte Konkurrenz zuzulassen, anstatt Streckenlizenzen ohne Ausschreibung direkt an die Bahn zu vergeben (und damit gegen geltendes EU-Recht zu verstoßen).

    Die privaten Bahnen machen der DB bereits jetzt einiges vor, wenn es um Service, Freundlichkeit, Sauberkeit, Pünktlichkeit und Wirtschaftlichkeit geht. Das kann man in den Quartalsberichten und in Kundenbefragungen nachlesen.
     
  13. yoshi007

    yoshi007 Manks Küchenapfel

    Dabei seit:
    02.12.06
    Beiträge:
    11.291
    Ich finde einfach, die Bahn braucht mehr Zuschüsse!
     
  14. sirana

    sirana Kleiner Weinapfel

    Dabei seit:
    10.11.06
    Beiträge:
    1.142
    Ich finde einfach, du hast keine Ahnung!
     
    homer_s gefällt das.
  15. yoshi007

    yoshi007 Manks Küchenapfel

    Dabei seit:
    02.12.06
    Beiträge:
    11.291
    Ich finde einfach, du hast unrecht und beschwerst dich nur!
     
  16. sirana

    sirana Kleiner Weinapfel

    Dabei seit:
    10.11.06
    Beiträge:
    1.142
    Wieso soll die Regierung ein Privates Unternehmen welches letztes jahr einen Umsatz von 30 Milliarden Euro hatte noch subventionieren ? Nur weil die es net hinbekommen pünktlich zu sein ? son scheiße hab ich ja nochnie gehört ...
     
  17. yoshi007

    yoshi007 Manks Küchenapfel

    Dabei seit:
    02.12.06
    Beiträge:
    11.291
    Das war in einem Jahr, als sowieso die WM war und da haben die ja auch noch extra Zuschüsse bekommen.
    Ich sag ja auch nicht, dass das der einzige Grund ist, natürlich ist die Bahn auch selber dran Schuld!
     
  18. sirana

    sirana Kleiner Weinapfel

    Dabei seit:
    10.11.06
    Beiträge:
    1.142

    Würdeste dich etwas mit Wirtschaft und der Umsätze der Bahn auskennen wüssteste das der Umsatz schon seit jahren um 2 Stelligen Milliarden breich ist
     
  19. thrillseeker

    thrillseeker Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    06.10.04
    Beiträge:
    3.497
    Hallo yoshi,

    ich weiß ja, wie sehr Dir die Bahn am Herzen liegt, und es ist schön, dass Du kräftig für's Bahnfahren die Werbetrommel rührst. Bahnfahren ist umweltfreundlich und gerade jetzt - im Angesicht der Klima-Debatte - zeitgemäß :)

    Aber die Bahn erhielt in den letzten 10 Jahren ca. 23 Milliarden (!) Euro jährlich (!!) vom Staat. Der Bundesrechnungshof hat zudem aufgedeckt, dass der Staat weitere 1,5 Milliarden (!) Euro jährlich in Form verdeckter Subventionen an die Bahn bezahlt.

    Allein für das Dach des neuen Berliner Hauptbahnhofs kassierte die Bahn ca. 51 Millionen Euro staatliche Zuschüsse. Ähnliche Bauprojekte anderer Bauträger unterstützt der Staat mit durchschnittlich 5 Millionen Euro -- die Bahn kostete den Staat hier also das 10-fache des üblichen Betrages!

    Solche Zahlen und Fakten kann man meiner Meinung nach auch mit viel Enthusiasmus nicht schön reden. Die Bahn braucht nicht mehr Zuschüsse. Ganz bestimmt nicht. (Meine Meinung.)
     
    yoshi007 gefällt das.
  20. guy_incognito

    guy_incognito Oberdiecks Taubenapfel

    Dabei seit:
    20.09.06
    Beiträge:
    2.751
    Dann fahrt halt mit dem Auto ... ohne staatliche Zuschüsse fällt man dann gleich durch's Schlagloch von der Brücke. :p

    Wer etwas Ahnung von Systemen (i.A.) hat, weiß wie schwer es ist ein solches reibungslos am Laufen zu halten. Auch mit Privatisierung, Konkurrenz, etc. bleibt das Streckennetz das gleiche. :)
     

Diese Seite empfehlen