ATEP559 Ein paar Worte zum Magic Keyboard for iPad

Jan Gruber

Chefredakteur Magazin und Pocasts
AT Administration
AT Redaktion
Mitglied seit
01.11.16
Beiträge
9.891


Jan Gruber
Mittlerweile sind fast zwei Wochen vergangen, seit Apple das neue iPad Pro vorgestellt hat. Während die Hardware größtenteils ohne Notiz von der öffentlichen Meinung aufgenommen wird, polarisiert vor allem das Zubehör.

Das Zubehör von Apple war noch nie sonderlich preiswert, das neue Magic Keyboard (und ja, der Name ist irreführend) schlägt dem Fass aber den Boden aus. Je nach Größe werden 340 bis 400 Euro fällig. Oft erhalten wir in den letzten Tagen die Frage, ob es das wert ist. Eine Frage, die sich so nicht beantworten lässt – denn das hängt vom Einsatzzweck ab. Das Keyboard besticht durch drei Vorteile. Da wäre der frei anpassbare Winkel – innerhalb der Spanne zumindest–, die leicht erhöhte Position und wie immer das Gewicht.
Magic Keyboard mit langer Wartezeit


Was mich hingegen mehr stört: die Wartezeit. Derart essenzielles Zubehör erst zwei Monate nach dem Release des iPad Pro zu veröffentlichen, ist gelinde gesagt unangenehm und unpraktisch.

[embed]http://atpodcast.de/podcasts/559.mp3[/embed]



-----

Wenn euch dieser Podcast gefallen hat, würden wir uns freuen, wenn ihr Apfeltalk unterstützen würdet. Einerseits könnt ihr uns auf iTunes bewerten – damit erhöht sich die Sichtbarkeit dieses Podcasts – oder uns andererseits auf Steady unterstützen.



Förderer auf Steady erhalten die Apfeltalk SE sowie die Film und Serien Folgen immer bereits am Sonntag, alle anderen Hörer am Freitag. Außerdem sind alle Folgen werbefrei und ihr bekommt Zugriff auf unsere wöchentliche News-Zusammenfassung. Empfehlt uns auch gerne euren Freunden!

Den Artikel im Magazin lesen.
 

geniussoft

Thurgauer Weinapfel
Mitglied seit
09.06.12
Beiträge
1.019
Essenzielles Zubehör? Ich habe das 12,9" iPad Pro 2018 und essenziell war das keyboard bisher ganz und gar nicht, das iPad funktioniert tadellos ohne. Für den Preis dieses gadgets kriege ich ja schon ein komplettes notebook - der Sinn so viel Geld für eine mickrige Tastatur mit touchpad auszugeben erschließt sich mir nicht ansatzweise. Wobei ich das iPad auch nur für home Anwendungen, z.B. Zeitung lesen, nutze, und nicht beruflich - mir reicht da iPad Touch (und ab und zu pencil) völlig aus. Bei 150 € wäre es fair bepreist gewesen und ja, ich hätte vielleicht darüber nachgedacht - so aber ist es mir völlig wurscht wann es rauskommt. Zu dem Preis einfach völlig überzogen.
 

johnnytravels

Carola
Mitglied seit
26.03.19
Beiträge
112
Puh, ich finde es alles sehr attraktiv, warte aber jetzt erstmal, was im Oktober und mit iPad OS 14 kommt. Software muss einfach perfekt laufen und Arbeitsabläufe erleichtern, wenn ich für die Hardware drumherum das Gleiche wie für einen vollwertigen Rechner ausgeben soll, den ich solange ohnehin noch brauche.
 

Wuchtbrumme

Golden Noble
Mitglied seit
03.05.10
Beiträge
14.256
Was mich hingegen mehr stört: die Wartezeit. Derart essenzielles Zubehör erst zwei Monate nach dem Release des iPad Pro zu veröffentlichen, ist gelinde gesagt unangenehm und unpraktisch.
puh, Du hast mglws. schon vergessen, wie lange das Nachreichen des alten SmartKeyboards für das originäre 9,7"-iPad Pro auf Deutsch gedauert hat. Schau mal noch mal nach, aber ich schätze, das war zwischen 6 Monate und 1 Jahr. AirPower^WDukeNukemForever-mäßig, fast.

Worüber ich mir bei der Konstruktion Gedanken machen: über Haltbarkeit des Haltemechanismus. Schon das SmartKeyboard mit seinen Dreiecks-Stützen zerlegt es auf mancher Zugfahrt (!). Was so frei schwebt, gibt alle Kräfte ungepuffert durch. Das muss verschleissen.
 

kolvi

Jerseymac
Mitglied seit
08.08.17
Beiträge
452
...ich warte immer noch auf diese "tolle" Ladematte, welche eine so komische Form hatte 😂

Der Preis ist natürlich schon "Hammer", aber worüber klagen wir bei Apple? Es ist eben auch "Style" - und genau deshalb werde ich mir das Teil wahrscheinlich zulegen, wenn es im Store verfügbar ist... kauftechnisch völlig irrational, aber ich finde das "Schwebende" einfach toll...

Mein jetziges 12,9" iPadPro der ersten Generation (ich glaube aus 2015...) nutze ich auch mit der damaligen ersten Tastatur an der mittlerweile nicht mehr schön anzusehenden Hülle mit dem Klappmechanismus zum Aufstellen. Meist positioniere ich es auf den Oberschenkeln zum Lesen, Recherche etc.

...das neue Magic Keyboard sieht mir dann eher danach aus, auf dem Tisch oder einer festen Unterlage benutzt werden zu wollen... insofern werde ich wohl die ein oder andere Arbeitsweise ggf. anpassen müssen bzw. das iPad dann jeweils "entkoppeln", wenn ich es mir auf dem Sofa/Sessel damit bequem mache...
bin gespannt!
 

dasDirk

Seidenapfel
Mitglied seit
30.10.11
Beiträge
1.332
Ich nutze das 2018 12.9 Pro mit dem Smart Folio Keyboard und werde mir trotzdem das Magic Keyboard fürs iPad holen. Allein schon wegen der beleuchteten Tastatur. Dann kann ich das iPad laden und habe separat einen USB- C Port frei. Das Trackpad ist nice to have, aber seit 13.4 nutze ich die Maus intensiv am iPad. Ich habe 2017 angefangen mit iPad only und kann mir aktuell kein Weg zurück zu einem Mac zzgl. vorstellen. Immerhin kann ich an meiner Kombination den „Bildschirm“ abnehmen und als Tablet nutzen.

Der Preis. Billiger wäre mir auch lieber und keiner zwingt uns das Produkt mit dem  Logo zu kaufen. Apropos  Logo. Das Magic Keyboard hat eins (wenn ich mich nicht täusche).
 

Jan Gruber

Chefredakteur Magazin und Pocasts
AT Administration
AT Redaktion
Mitglied seit
01.11.16
Beiträge
9.891
puh, Du hast mglws. schon vergessen, wie lange das Nachreichen des alten SmartKeyboards für das originäre 9,7"-iPad Pro auf Deutsch gedauert hat. Schau mal noch mal nach, aber ich schätze, das war zwischen 6 Monate und 1 Jahr.
Noe hab ich nicht. Aber bisherige Vergehen machen auch neue nicht besser. Will heißen: Ich hab das damals genauso scharf kritisiert - und das war ja ne absolut lächerliche Nummer damals!

Essenzielles Zubehör? Ich habe das 12,9" iPad Pro 2018 und essenziell war das keyboard bisher ganz und gar nicht, das iPad funktioniert tadellos ohne.
Sagt ja keiner, dass es ohne dem nicht geht - darum ist es Zubehör ;) In dem Bereich aber offenbar sehr wichtig - und das Gerät wird damit erst, so meint es Apple, voll ausgereitzt - sonst wäre der klare Fokus bei allen Meldungen und Videos nicht eigentlich genau darauf.

Das Apple das nur macht, weils beim iPad Pro selbst nicht viel zu sagen gibt, ist mal auf nem anderen Blatt ;)