1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Apples mieser Service

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von helge, 29.05.07.

  1. helge

    helge Pomme Miel

    Dabei seit:
    17.10.06
    Beiträge:
    1.475
    So, Apple hat es geschafft, mich als Kunden zu vergraueln:

    Vor einer Woche kam mein MacBook von einer "Reparatur" zurück. Das Netzteilkabel am MagSafe-Stecker ist geschmolzen. Fast hätte ich den Austausch des Netzteils bezahlen müssen, weil ich angeblich die mechanische Belastung, der es ausgesetzt wäre, selbst zu verantworten hätte - hab allerdings nichts bezahlt, das neue Netzteil kam (wie alle neuen Netzteile) mit einem dickeren Kabel und einem längeren Knickschutz (Problem war also bekannt).

    Nun, genau eine Woche später, raucht die Festplatte ab - vollständig und ohne Vorwarnung oder vorherige Anzeichen (defekte Sektoren, Geräusche). Ich warte also bis Dienstag 8 Uhr (Montag war noch Feiertag), um bei der Apple Hotline anzurufen. Die Apple-Service-Hotline ist (O-Ton Apple) von 8 bis 20 Uhr erreichbar. JA, NACH ENGLISCHER ZEIT! Die Telefon sind nach CET erst ab 9 Uhr besetzt! Wo steht das denn? (Man wird von der Service-Nummer mit einem "auf Wiederhören" begrüßt, toll, nicht wahr?)
    Das hat mir den Rest gegeben: jetzt ist nix mehr mit Reparatur, so einen miesen Service und so ein schlechtes Gerät, wie das hässliche MacBook, für das man von jedem billig-Notebook-Besitzer ausgelacht wird, brauche ich wirklich nicht. Als ich dann endlich einen Mitarbeiter (offensichtlich ein nicht-deutscher Bürger, der die Hälfte von dem was ich sage nicht versteht oder gekonnt ignoriert) an der Strippe hatte und ich ihm sagte, ich wolle ein Apple-Produkt zurückgeben, weil ich nicht damit zufrieden bin, sagte er mir "Rufen Sie in 40 Minuten die 01804..... an" (also ab 9 Uhr eine kostenpflichtige Nummer).

    HAT DEN LEUTEN bei Apple noch niemand gesagt, dass der Apple-Store, und nur der Apple-Store allein, die Gewährleistungspflichten für die dort erworbenen Produkte hat und diese vollständig kostenlos zur Verfügung zu stellen hat? Hat den noch niemand gesagt, dass der Apple-Store, und nur der Apple-Store allein, die Versandkosten für ALLE Produkte zu tragen hat, die Apple nicht richtig zusammenschrauben kann (die vom Kunden unverschuldet während der Garantiezeit bzw. der zweijährigen gesetzlichen Gewährleistungszeit)? Scheinbar schon, aber die halten sich einfach nicht dran.
     
  2. ametzelchen

    ametzelchen Rheinischer Bohnapfel

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    2.453
    Ärgerlich, sehr ärgerlich....und Du hast nun Dampf abgelassen. (Hast Du Dir das "hässliche MacBook" vor dem Kauf nicht angesehen, dass Du jetzt feststellst, dass Du ausgelacht wirst? o_O
    Ich weiss, dass Dir das jetzt nicht weiter hilft, aber meine Erfahrungen in den ganzen Jahren als Apple-User sind durchweg positiv.
    Freundlicher, kompetenter Support und durchaus kulant , selbst bei Geräten, die gerade aus der Garantiezeit fielen.
     
  3. Nighthawk

    Nighthawk Linsenhofener Sämling

    Dabei seit:
    16.12.06
    Beiträge:
    2.558
    Ich hab leider ähnliche Erfahrungen machen müssen. Apple schickt dich zu den ASPs, die ASPs schicken dich wieder zu Apple. Apple rät dir, nen anderen ASP zu probieren - der ist völlig unmotiviert, da ich das Book ja nicht bei ihm gekauft hab und bringt das auch deutlich zum Ausdruck :(
     
  4. Hallo

    Hallo Gast

    Ich kann ja durchaus verstehen, dass man sich über einen Ausfall seines Notebooks aufregt.
    Aber gleich eine solch ablehnende und abwertende Haltung gegenüber seinem selbst ausgewählten Produkt einzunehmen finde ich äußerst unreif.
    Kaum ist das Gerät kaputt, ist es auf einmal häßlich, alle Apple Mitarbeiter inkompetent etc.
    Das klingt ja schon fast so, als ob man von seiner Freundin/Freund verlassen wurde und nun ist der ganz mies und hässlich.
    Das MacBook ist ein technischen Gerät. Diese können auch mal defekt sein. Eine Festplatte kann in jedem Computer dieser Welt gleichermaßen ausfallen.
    Klar ist das ärgerlich. Nur das Produkt und sein Umfeld so abzuwerten halte ich ein wenig für übertrieben.
     
  5. abulafia

    abulafia Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    01.06.06
    Beiträge:
    471
    Versuch es einfach noch einmal. Ich habe mit dem Apple Store eigentlich gute Erfahrungen gemacht. Ich habe mich auch immer artig mit meinem MacBook direkt an den Apple Service gewannt, welcher mich dann immer zu einem ASP geschickt hat. Nach der dritten Reparatur wollte mich der Service abermals zum ASP schicken. Darauf hin habe ich dem Apple Store eine EMail geschickt und mein Leid geklagt. Und siehe da ... das Austauschgerät war schneller da als mir lieb war (hatte Stress mit Backup und Paketboten, der nicht so lange warten wollte :) ).
     
  6. Nighthawk

    Nighthawk Linsenhofener Sämling

    Dabei seit:
    16.12.06
    Beiträge:
    2.558
    Welche Mail-Adresse hast du genommen? Ich find da keine.
     
  7. helge

    helge Pomme Miel

    Dabei seit:
    17.10.06
    Beiträge:
    1.475
    Das Ding ist nicht "mal" kaputt, sondern ständig (zweimal innerhalb einer Woche) ... und hässlich ist es auch, es war hat das günstigste (oder soll ich sagen, das billigste?), um an Mac OS X ranzukommen.
    Ein Gebrauchtgerät hätte es ja auch getan, aber da hat man nie die Garantie, dass es auch funktioniert - allerdings hab ich nicht damit rechnen können, dass auch ein Neugerät so oft kaputt gehen kann. Zum Vergleich: ich habe ein 13 Jahre altes 486er Notebook, 6 Jahre davon ist es in meinem Besitz - und daran schraube und mache ich rum - das hat mich noch nie im Stich gelassen.
     
  8. Hallo

    Hallo Gast

    Ich würde mir um alles Geld in der Welt kein Produkt kaufen, auf das ich ständig schauen muss und welches ich als hässlich empfinde. Das ist doch schon sich selbst gegenüber sadistisch. Vielleicht macht das Deine Aufregung verständlich.
    Ich habe auch noch einen alten Compaq M700. Der hat damals aber auch 10.000 DM gekostet und nicht ca. 1200 Euro wie das MacBoppk heute. Das Ding erscheint auch ein wenig robuster.
     
  9. abulafia

    abulafia Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    01.06.06
    Beiträge:
    471
    Ich habe an applestore.de@euro.apple.com geschrieben. Die Adresse existiert aber mittlerweile nicht mehr. Wie ich die damals gefunden habe, weiß ich leider auch nicht mehr.

    Edit: vielleicht funktioniert die Adresse doch noch. Probier halt mal aus.
     
    Nighthawk gefällt das.
  10. Kwoth

    Kwoth Jakob Fischer

    Dabei seit:
    06.07.05
    Beiträge:
    2.914
    Ich bin grade aufgewacht und daher noch nicht völlig aufnahmefähig, aber sehe ich das richtig, dass du dich über zwei Defekte so aufregst?
    Die Festplatte steht doch nicht mal im direkten Zusammenhang zu Apple, da es ein Produkt von Toshiba oder sonst wem ist...

    Das MacBook ist leider ein Produkt, was relativ anfällig ist - allerdings wohl nicht wirklich anfälliger als andere technische Produkte. Ich hatte vor meinem MacBook ein ThinkPad T60 und auch das hatte Defekte und ging dann an IBM/Lenovo zurück.

    Ich kann den emotionalen Ausbruch ja verstehen, aber wenn ich dein "Pech" mal in Relation zu dem sehe, was ich mit meinem MacBook schon durchmachen musste ist das wirklich keine große Sache.
    MagSafe kaputt und ne neue Festplatte - eher wenig bis gar nicht schlimm. Und jemand eher inkompetentes an der Hotline ist ja nun auch nichts ungewöhnliches.

    Ich würde erstmal versuchen das Ganze etwas objektiver zu betrachten und mich dann fragen, ob das alles wirklich so schlimm ist und ob du irgendwo anders eine 100%ige Funktionsgarantie bei absolut genialem Service bekommst...
     
  11. helge

    helge Pomme Miel

    Dabei seit:
    17.10.06
    Beiträge:
    1.475
    Muss aber dazu sagen, sooo hässlich ist es nun auch wieder nicht, aber Apples Designansprüchen wird es nun wirklch nicht gerecht. Außerdem kam es mir beim Kauf auf die inneren Werte an (bis dato neueste Technik, Mac OS X ...). Das ändert aber nix daran, dass jedes x-beliebige Billignotebook besser aussieht (obwohl es da selbstverständlich auch bei denen wilde Auswüchse gibt).

    PS: vielleicht ist der Apple-Service doch nicht so schlecht ... bin schon wieder zufrieden (dazu später mehr, ich muss weg)
     
  12. Hallo

    Hallo Gast

    Ma, dass habe ich mir doch gedacht, dass wenn der Kontakt zu Apple wieder hergestellt ist, dass dann alles nicht mehr so schlimm ist.
    Mich würde jetzt aber mal das Alter des Threaderstellers interessieren.;)
     
  13. Marja

    Marja Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    07.08.06
    Beiträge:
    707
    // Oftopic//


    OK, das ist wohl ein sehr subjektives Thema,
    aber dass die MacBooks hässlich sind, höre ich zum ersten Mal.

    Billig- Notebooks?
    Meinst du diese klobigen, schweren, mit Anschlüssen entstellten, klapprigen Schachteln?

    Also bitte, die zieht das MB doch locker ab!



    Alles wird gut!:-*
     
  14. Phate

    Phate Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    04.05.06
    Beiträge:
    795
    Das ist tatsächlich sehr ärgerlich. Ich wäre wahrscheinlich im ersten Moment nach dem Auftreten des Defekts ähnlich verärgert.

    Ab hier werden Deine Ausführungen jedoch etwas unsubstantiell. Mir war bekannt, dass die Hotline nach englischer Zeit besetzt ist, aber selbst wenn nicht, bedeutet dies kein Weltuntergang. Deine diesbezügliche Wut kann ich also nicht so nachvollziehen. Wenn Dir dies schon den Rest gibt, solltest Du vielleicht etwas an Deiner Frustrationstoleranz arbeiten ;)

    Der Anruf bei einer 01804-Tel.-Nr. kostet pauschal 0,24 € (aus dem Festnetz), das wäre mir ein Telefonat mit dem Spezialisten für dieses Thema durchaus wert.

    Ich verstehe grade den Zusammenhang nicht. Geht es Dir hier jetzt immernoch um die 24 cent für den Anruf? Der Austausch des Rechners wird doch für Dich kostenfrei vorgenommen.
     
  15. debunix

    debunix Prinzenapfel

    Dabei seit:
    13.01.05
    Beiträge:
    550
    Also hässlich im Vergleich zu Billig-Notebooks kann ich auch nicht nachvollziehen. Und die zwei Defekte können ja vorkommen, auch wenn es nicht sein sollte. Aber mein Gott, that's life!
     
  16. cantaro

    cantaro Gast

    Da wollte dich bestimmt der ASP übers Ohr hauen (oder die Leute hatten keine Ahnung). Das passiert leider öfters…
    Blödsinn! Da hast du bestimmt bei der (kostenlosen) Apple-Store-Hotline angerufen; die ist nach deutscher Zeit von 9 bis 19 Uhr besetzt. Die (kostenpflichtige) Service-Hotline ist tatsächlich von 8 bis 20 Uhr besetzt.
    Da gibt es solche und solche. Wer freundlich bleibt, kann (sofern man innerhalb der o.g. Uhrzeiten ist) erreichen, daß er zur richtigen Hotline durchgestellt wird.
    Hier mal ein kurzer Abriß über den Ablauf bei durch die Apple-Garantie (oder den APP) abgedeckten Schäden: Kunde ruft Hotline an; Hotline stellt fest, ob Schaden Hardwaredefekt ist; wenn ja, wird Kunde zu einem ASP geschickt, der die eigentliche Reparatur durchführt. Auf der Apple-Webseite steht noch immer was von Mail-In-Reparatur, aber die gibt es nur noch für iPods und Apple TV. Bei allen sonstigen Rechnern gibt es ggf. die Möglichkeit, vom Kunden auswechselbare Ersatzteile — dazu gehört übrigens auch die Festplatte des MacBook/MacBook Pro — zuschicken zu lassen.

    cantaro
     
  17. musiq

    musiq Gast

    Gibt es eigentlich eine Telefonnumer für Apple Care Protection Plan-User?
     
  18. repiet

    repiet Querina

    Dabei seit:
    20.02.07
    Beiträge:
    187
    also da hat wohl noch niemand bei dell angerufen... wenn du da mal nen deutschen an der strippe hast grenzt das schon an nen wunder!

    und da hat man(n) wohl noch nie an nem Billig-Laptop gesessen... hatte schon einige in den Fingern, weil ich für etliche Freunde XP einrichten durft und das ganze tralala... da quietscht zu beginn schon alles! zudem sind die penetrant laut, globig usw... also solche argumente finde ich lächerlich.

    zudem sollte man überlegen über wenn man sich aufregt: wenn mans MB hässlich findet kann der an der Strippe und Apple auch nix für. Es war immer noch deine freie Wahl ein MB zu kaufen, oder zwingt Apple nun neuerdings die leute zum Kauf?
     
  19. mbrewer

    mbrewer Gast

    Ich denke, dass alle Firmen im Support Personen eingestellt haben, die als Straßenkehrer bessere Arbeit leisten würden.
    In meiner Firma arbeite ich auch beim Support und weiß um die Probleme. Meist scheitert eine gute Supportleistung schon am Mitarbeiter und am Anrufer !

    Ich denke, dass in der heutigen Zeit der Support zum Produkt gehört. Die Technik von heute geht einfach schneller kaputt, als die Technik von vor 10 Jahren. Dafür gibt es viele Gründe, sei es die Komplizität der Systeme oder die immer kleiner gebauten Komponenten, die dadurch fehleranfälliger werden.

    Wer mit den Serviceleistungen von Apple nicht zufrieden ist, kann ja andere Firmen ausprobieren. Ich denke, dass das Problem "Service" bei jeder Firma aufkommt. Es ist ein menschliches Problem.

    Übrigens hab ich Apple immer zur deutschen Zeit immer erreicht. ;)
     
  20. illy`

    illy` Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    18.01.07
    Beiträge:
    248
    Ich bin zwar ebenfalls der Ansicht, dass der Threadstarter ein wenig übertriebt,
    aber ich muss an dieser Stelle mal sagen, dass ich die Argumentationen einiger User dieses Forums leid bin, die auf Äquivalenzen zu anderen Herstellern - sei es im mangelnden Support, oder defekter Ware - verweisen um damit Schwächen seitens Apple zu rechtfertigen.
     

Diese Seite empfehlen