Apple veröffentlicht neues MacBook Pro 13"

Martin Wendel

Redakteur & Moderator
AT Administration
AT Moderation
AT Redaktion
Mitglied seit
06.04.08
Beiträge
43.350


Martin Wendel
Apple hat soeben ein neues MacBook Pro 13" veröffentlicht. Das neue Modell kann zu Preisen ab 1.499 Euro bereits online bei Apple bestellt werden, gegen Ende der Woche starten die Auslieferungen. Mit der neuen Generation stellt Apple nun auch seine 13-Zoll-Notebooks auf das im vergangene Jahr eingeführte Magic Keyboard um. Mit anderen Worten: Der Butterfly-Mechanismus, der ohnehin für zahlreiche Probleme sorgte, gehört nun endgültig der Geschichte an.
Intel-Prozessoren der zehnten Generation


Auch an der Performance hat Apple erwartungsgemäß geschraubt. Während die günstigeren Modelle mit zwei Thunderbolt-3-Anschlüssen noch mit Intel-Prozessoren der achten Generation ausgestattet sind, werkeln in den Top-Modellen Intel-Prozessoren der zehnten Generation. Zudem verspricht Apple durch aktuellere integrierte Grafik-Chips von Intel eine bis zu 80 Prozent bessere Grafikperformance.
Bis zu 32 GB RAM & 2 TB SSD


Die neuen Modelle sind standardmäßig mit 8 bis 16 GB RAM ausgestattet und können auf bis zu 32 GB erweitert werden. Die SSD-Kapazität liegt je nach gewählten Modell zwischen 256 GB bis 1 TB und kann optional auf bis zu 2 TB aufgerüstet werden.
Vergleich


Vergleicht man die neuen Modelle im Detail mit den Vorgängern fällt auf: Die beiden günstigeren Modelle mit zwei Thunderbolt-3-Anschlüssen besitzen denselben Prozessor und Grafikchip wie zuvor. Auch der Preis bleibt gleich. Dafür gibt es den neuen Tastatur-Mechanismus sowie in den Standardausführungen doppelt so viel Speicherplatz (256 statt 128 GB bzw. 512 statt 256 GB). In den beiden teureren Modellen gibt es neben der neuen Tastatur mehr RAM, mehr SSD-Speicherplatz sowie wie erwähnt Intel-Prozessoren der zehnten Generation.

Via MacRumors

Den Artikel im Magazin lesen.
 
  • Like
Wertungen: YoshuaThree

SaschaHausK

Jonathan
Mitglied seit
28.03.19
Beiträge
83
Ich hatte mir im Dezember das 16“ zu nem guten Preis bei der Amazone geholt....das. Warten auf das 13“ hätte mich so jetzt enttäuscht. Bin aber jetzt Doppelt froh, im Dezember zugeschlagen zu haben....
 

WernerG

Stechapfel
Mitglied seit
28.06.09
Beiträge
160
Ich hatte mich bisher auch zurückgehalten weil ich auf nen 14“ Gerät gehofft hatte - nun iwie enttäuscht
 

Bimmer

Transparent von Croncels
Mitglied seit
06.11.10
Beiträge
308
Festplatten gehen jetzt bis zu 4 TB, nicht nur 2 TB. ;)
 

WulleWuu

Süsser Pfaffenapfel
Mitglied seit
11.04.09
Beiträge
665
Stehe ich nun auf dem Schlauch oder seit wann heißt die Tastatur des MacBooks Magic Keyboard? Das höre ich zum ersten Mal Ansonsten ein enttäuschendes Update. Die Displayränder sind ein Witz.
Apple haut zwar aktuell viel Hardware raus, aber eigentlich verkaufen sie ihren alten Kram mit bisschen besserer Hardware. Da müssen wohl bereits produzierte Cases weg.
 

hutzi20

Reinette de Champagne
Mitglied seit
29.04.09
Beiträge
419
Lächerlich. Wo ist das randlose Modell? 720p FaceTime Kamera? Really Apple? In 2020 immer noch? Bei 1.500€?
Und bei den Einsteiger Modellen sind immer noch die CPUs der 8. Generation verbaut. Somit hat das aktuelle MacBook Air eine bessere Grafikperformance und schnelleren Arbeitsspeicher als die kleinen Pro Modelle.
10th Generation Prozessoren gibts erst ab 2129€
 

SORAR

Salvatico di Campascio
Mitglied seit
16.08.12
Beiträge
431
Nur ein lauwarmer Aufguss, Chance auf Wow-Effekt vertan. Dazu teilweise 'veraltete' CPUs, das gibt die nächste Welle von hämischen Anti-Apple Kommentaren.

Ein 14"-Geschwisterteil zum großen 16" Bruder hätte dem Lineup besser getan, insbesondere wenn (ggf. optional) mit einer kleinen dezidierten GPU statt ständig den Iris Pro Kindergarten reinzuklatschen. Immerhin auch hier endlich die längst überfällige SSD-Verdoppelung. Anschlüsse, Aufrüstbarkeit und Webcam bleiben schlecht wie eh und je, kein Wifi 6, dafür T2-Chip und Catalina-Zwang, mein Kaufen-Drang bleibt daher bei Null.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bennyle

Stina Lohmann
Mitglied seit
11.10.12
Beiträge
1.040
Und bei den Einsteiger Modellen sind immer noch die CPUs der 8. Generation verbaut. Somit hat das aktuelle MacBook Air eine bessere Grafikperformance und schnelleren Arbeitsspeicher als die kleinen Pro Modelle.
10th Generation Prozessoren gibts erst ab 2129€
Das fiel sogar mir als MacBook Laie auf.
 

Jan Gruber

Chefredakteur und Chefpodcaster
AT Administration
AT Redaktion
Mitglied seit
01.11.16
Beiträge
9.259
Ich hab ja eigentlich immer damit gerechnet, dass sie den umgekehrten iPad Trick machen - also das 13ener gleich großes Display hat, aber kleiner wird, das große halt einfach gleich groß bleibt aber größeres Display. Den Schritt ,... versteh ich einfach nicht 🤷‍♂️
 

zaphodbeeblebro

Hibernal
Mitglied seit
28.10.07
Beiträge
2.017
der Schritt ist relativ einfach zu erklären. Wenige Kosten, mehr Rendite...
habe ich das verpasst ?? gab es beim alten 13er Pro auch schon das Modell ohne Touch Bar nicht mehr oder ist das nun weggefallen?
 

YoshuaThree

Langelandapfel
Mitglied seit
19.02.17
Beiträge
2.678
Ich finde das neue 13er ganz ok. Die Preise sind doch sogar "gesunken".

Wer noch die alte Technik haben möchte und es nichts ausmacht - gibt es für den gleichen Preis nun mehr SSD Speicher. Und eine bessere Tastatur. Daher verstehe ich das "Gemecker" nicht. Gleicher Preis - dafür mehr SSD und neue Tastatur. Für 90% reichen doch die Vorjahres CPUs und GPUs völlig aus.

Und wenn die aktuellen Chips möchte - der greift eben zu den etwas teureren Geräten.

Einzig, dass es mit dem Rand bei 13" geblieben ist.

Das 13er wurde eh nie von Performance Freaks gekauft. Wer ein 13er kauft - dem reicht auch oft das Air aus. Daher finde ich, dass das 13er Pro und das 13er Air sich irgendwie den Markt gegenseitig streitig machen. Ich bin nun ebenfalls unentschlossen - ob ich das neue 13er Air oder das 13er MBP nehmen soll. Für 2.000 Euro bekomme ich das Air immerhin mit 16GB/1TB SSD und das 13er MBP "nur" mit 16GB/512GB SSD...

Da hätte ich mir eher ein 14" gewünscht - dann wäre es auch eine klare Linie gewesen mit dem 13er Air, dem 14er und 16er MBP.

Aber - vielleicht war eine Neuentwicklung auf 14er MBP wegen Corona nicht möglich?
Vielleicht ist eben nur aktuell möglich das alte Chassis zu nehmen und neue Tastatur und Chips zu verbauen?!
 

breze28

Danziger Kant
Mitglied seit
25.12.09
Beiträge
3.913
Und bei den Einsteiger Modellen sind immer noch die CPUs der 8. Generation verbaut. Somit hat das aktuelle MacBook Air eine bessere Grafikperformance und schnelleren Arbeitsspeicher als die kleinen Pro Modelle.
10th Generation Prozessoren gibts erst ab 2129€
Aktuelle CPU + 16 GB DDR4 für die 1500 Euro und ich hätte vielleicht den Bestellknopf gedrückt, aber alte CPU und DDR3, ne ich verzichte.
 

frequenzfilter

Freiherr von Berlepsch
Mitglied seit
22.02.20
Beiträge
1.117
Es wird das produziert was sich verkauft. Da könnt ihr hier meckern wie ihr wollt. So ist es einfach. Ein Naturgesetz. Und Apple ist der Inbegriff dieses Systems. Das will nur keiner wahrhaben.

😁
 
  • Like
Wertungen: walnuss

AndreasB73

Eifeler Rambour
Mitglied seit
25.01.13
Beiträge
591
Ich habe ein MacBook Pro 13 von 2017 mit neuen Akku (wurde getauscht, weil er sich aufgebläht hat) und das reicht mir noch locker für einige Jahre. Angeschlossen ist auch noch eine eGPU.