Apple stellt überarbeitetes MacBook Air vor

Jan Gruber

Chefredakteur und Chefpodcaster
AT Administration
AT Redaktion
Mitglied seit
01.11.16
Beiträge
9.287


Jan Gruber
Wie bereits erwartet hat Apple heute ein neues Modell des MacBook Air vorgestellt. Die beiden größten Änderungen sind die Tastatur und der Preis. Apple stellt auch hier auf eine Scherentastatur um. Der Einstiegspreis wurde auf 999 US-Dollar gesenkt.

Intern stellt Apple die Modelle auf Intel Prozessoren der zehnten Generation um, der Maximalausbau liegt bei einem 1,2 Ghz i7 Prozessor. Ebenfalls wurde der Speicherplatz erhöht. Alle Modelle verfügen jetzt mindestens über eine 256 GB große SSD.

"Von Studenten und Verbrauchern, die ihren ersten Computer kaufen, bis hin zu Kunden, die ein Upgrade wünschen, lieben alle den Mac, und sie lieben insbesondere das MacBook Air. Heute geben wir ihm ein riesiges Update, mit zwei Mal schnellerer Leistung, der neuen Magic-Tastatur, doppeltem Speicherplatz, einem neuen niedrigeren Preis von 999 Dollar und einem noch niedrigeren Preis von 899 Dollar für den Bildungsbereich", so Tom Boger, Senior Director of Mac and iPad Product Marketing bei Apple. "Mit seinem atemberaubenden, dünnen und leichten Design, dem brillanten Retina-Display, der ganztägigen Batterielaufzeit und der Leistung und Benutzerfreundlichkeit von macOS ist das MacBook Air das beste Consumer-Notebook der Welt".
Neues MacBook Air - Verfügbarkeit und Preis


Die neuen Modelle können ab sofort bestellt werden, das MacBook Air ist weiterhin in den Farben Space Grau, Silber und Gold verfügbar. Die Preise in Europa starten bei 1.199 Euro.

Via Apple

Den Artikel im Magazin lesen.
 
  • Like
Wertungen: Mure77 und ottomane

derdjango

Riesenboiken
Mitglied seit
23.01.14
Beiträge
291
Sehr cool! Das könnte es werden, für mich die stärkste Vorstellung heute.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Wertungen: Mure77

Reemo

Pommerscher Krummstiel
Mitglied seit
27.07.09
Beiträge
3.071
Als Einsteigergerät nicht schlecht... Auch wenn die europäischen Preise schon hoch sind. 999€ nach Steuern wäre top.
 
  • Like
Wertungen: Chasper

AlmÖhi

Empire
Mitglied seit
01.08.19
Beiträge
89
1250€ für das Quad-Core Modell! Da frage ich mich ernsthaft, wer da noch ein iPad inkl. der neuen Supertastatur kauft.

Ich müsste keine Sekunde überlegen!
 

jumock

Jamba
Mitglied seit
17.06.17
Beiträge
56
hmmmm.. bin stark am überlegen, ob ich vom meinem Razer 2019 wieder auf ein Macbook umsteige. Was mich derzeit etwas irritiert, was ist denn der Unterschied zwischen dem neuem Macbook Pro 13 Zoll und dem Macbook Air? Nach Prüfung erhält man beim Air auch einen i7, 16GB Ram und 512 SSD... ok keine Touch ID... ProMotion haben beide nicht... aber ansonsten? ich vermute mal das Display aspect ratio ist beim Pro besser ... danke für Eure Erleuchtung :)
 

fab1xo

Erdapfel
Mitglied seit
18.03.20
Beiträge
1
Hallo allerseits! :)

Ich finde dieses neue Macbook v.a. wegen der verbesserten Tastatur auch sehr sehr interessant. Allerdings kenn ich mich nicht so aus in den Tiefen des RAMs und im Prozessor-Dschungel und bin deswegen unsicher, was die Konfigurationen angeht. Vielleicht kann mir ja jemand von euch helfen - ich hab das Gefühl ihr seid da deutlich firmer als ich.

Ich bin Lehrer und nutze das Gerät v.a. zur Unterrichtsvorbereitung, dabei sind da schon mal viele verschiedene Office-Dokumente/Programme/Tabs/etc. offen, aber nichts aufwändiges. Privat: Surfen, Musik, Filme, ganz evtl. mal ein mittelmäßiges Spiel spielen - sonst nix.
Allerdings will ich Ladezeiten aller Art sowie Heißlaufen oder Lüfterrauschen gerne falls möglich komplett vermeiden - und am besten auch noch in 5-10 Jahren noch ein flüssig laufendes System haben, mit dem alles erforderliche klappt.

Daher:

- 8 GB oder 16GB RAM? Find 250 Euro Aufpreis schon heftig, aber wenn ich mir dafür in 5 Jahren wirklich ein neues Gerät spar, weil die 8 GB dann wirklich nicht mehr ausreichen sollten, dann lohnt sich das natürlich.

- Prozessor-Upgrade auf i5 oder i7 sinnvoll oder im Alltag bzw. auch zukünftig ohnehin kein großer Unterschied zur Basiskonfiguration i3 spürbar?

Kann bei all diesen Sachen immer sehr schlecht einschätzen, wo die Vorteile nur Zahlen sind und wo es WIRKLICH ein spürbares Upgrade darstellt, das sich gleich oder zumindest in ein paar Jahren auszahlt.

Danke schon mal! :)
 

m4d-maNu

Golden Noble
Mitglied seit
29.01.10
Beiträge
16.210
1250€ für das Quad-Core Modell! Da frage ich mich ernsthaft, wer da noch ein iPad inkl. der neuen Supertastatur kauft.

Ich müsste keine Sekunde überlegen!
Jemand der nicht 2 Geräte will.


Ich bin Lehrer und nutze das Gerät v.a. zur Unterrichtsvorbereitung, dabei sind da schon mal viele verschiedene Office-Dokumente/Programme/Tabs/etc. offen, aber nichts aufwändiges. Privat: Surfen, Musik, Filme, ganz evtl. mal ein mittelmäßiges Spiel spielen - sonst nix.
8GB RAM mit den i5 langen.

Bzgl spielen mit den Mac, da bist du eh schlecht beraten. Die Spiele sind nur schlecht portiert und machen daher sogar den deutlich stärketen 16" MBP schon Probleme.
 

Zug96

Oberdiecks Taubenapfel
Mitglied seit
28.01.13
Beiträge
2.751
1250€ für das Quad-Core Modell! Da frage ich mich ernsthaft, wer da noch ein iPad inkl. der neuen Supertastatur kauft.

Ich müsste keine Sekunde überlegen!
Die beiden Geräte kann man überhaupt nicht vergleichen. Für mich gibt es keine Alterantive zu nem Touchscreen für den Uni Alltag und das Entertainment. Aber vielleicht hole ich dieses Jahr das neue Macbook Air im Sommer um mein Macbook Pro 15" Late 13 zu ersetzen.
 

framo

Granny Smith
Mitglied seit
10.05.10
Beiträge
15
Hai,

bin auch am überlegen mein Mid 2010 MBP zu ersetzen, obwohl es noch immer recht gut läuft ;)

8GB RAM mit den i5 langen.
Ich bearbeite auch gerne Bilder (RAW Format). Wäre da der i7 und 16GB angebracht oder wäre der i5 mit den 8GB auch ausreichend dafür? Für meine anderen Anwendungen würde der kleine Prozessor sicher reichen. Bei Bildbearbeitung bin ich mir jedoch nicht sicher 🤔

cu
framo
 
  • Like
Wertungen: markus n.

babo

Braeburn
Mitglied seit
30.07.08
Beiträge
42
Ich find es echt sexy, nach dem Update noch mehr. Aber ich kann nach etwas über 2 Jahren iPad only nix mit dem Prozessor anfangen. 1,1 GHz? Mein AMD hatte damals schon 1,6 GHz ;) Ok, kann man schwer vergleichen. Aber vielleicht kann mich jemand mal aufklären was der kann.
 

m4d-maNu

Golden Noble
Mitglied seit
29.01.10
Beiträge
16.210
Ich bearbeite auch gerne Bilder (RAW Format). Wäre da der i7 und 16GB angebracht oder wäre der i5 mit den 8GB auch ausreichend dafür? Für meine anderen Anwendungen würde der kleine Prozessor sicher reichen. Bei Bildbearbeitung bin ich mir jedoch nicht sicher 🤔
Da ist mehr RAM wichtiger als die CPU beim Air. Denn bei der CPU ist ein hoher SingleCore wichtig und weniger der MultiCore.

Aber im SingleCore nehmen die beiden sich nicht viel 1,1Ghz im i5 und 1,2Ghz im i7 und beim Boost sind es auch nur 0,3 Ghz Unterschied. Und es sind beides Quad Core laut den Angaben von Apple.


Wenn dich die 80€ nicht stören nimm den i7 aber der i5 würde meiner Meinung auch langen.



Ich find es echt sexy, nach dem Update noch mehr. Aber ich kann nach etwas über 2 Jahren iPad only nix mit dem Prozessor anfangen. 1,1 GHz? Mein AMD hatte damals schon 1,6 GHz ;) Ok, kann man schwer vergleichen. Aber vielleicht kann mich jemand mal aufklären was der kann.
Ghz haben nix zu sagen, ist nicht wie bei PS.

Mein Air Late 2010 hat auch über 2Ghz, jedoch ist es deutlich langsamer als diese Airs.
 
  • Like
Wertungen: dg2rbf

YoshuaThree

Langelandapfel
Mitglied seit
19.02.17
Beiträge
2.709
Hat das normale 13er Retina überhaupt noch eine Daseinsberechtigung mit dem neuen Air?

Ich denke das 13er Retina könnte durch ein 14er abgelöst werden. Ein neues 13er Retina würde null Sinn machen.
 
  • Like
Wertungen: Chasper

Chasper

Reinette de Champagne
Mitglied seit
08.07.17
Beiträge
414
Hat das normale 13er Retina überhaupt noch eine Daseinsberechtigung mit dem neuen Air?

Ich denke das 13er Retina könnte durch ein 14er abgelöst werden. Ein neues 13er Retina würde null Sinn machen.
Über kurz oder lang wird genau das auch passieren. Neue Tastatur, neue Displaygröße (14") und womöglich max 32GB RAM und die neuesten 4 bis eventuell, wenn Apple nicht geizt, 6 Kerner. Naja wir werden sehen, momentan macht das Line-up allerdings nicht all zu viel Sinn.
 

Thaddäus

Golden Noble
Mitglied seit
27.03.08
Beiträge
16.156
hmmmm.. bin stark am überlegen, ob ich vom meinem Razer 2019 wieder auf ein Macbook umsteige. Was mich derzeit etwas irritiert, was ist denn der Unterschied zwischen dem neuem Macbook Pro 13 Zoll und dem Macbook Air? Nach Prüfung erhält man beim Air auch einen i7, 16GB Ram und 512 SSD... ok keine Touch ID... ProMotion haben beide nicht... aber ansonsten? ich vermute mal das Display aspect ratio ist beim Pro besser ... danke für Eure Erleuchtung :)
Gerade bei den Prozessoren gibt es deutliche Unterschiede: Beim Air werden die Lowpower CPUs (Y) von Intel verwendet, beim Pro hat man die Versionen die eher auf Performance ausgelegt sind (U).

Weiter ist beim Einstiegsmodell des MacBook Air nach wie vor ein Dualcore i3 Prozessor verbaut, wobei beim MBP schon in der Baseline Konfiguration ein Quadcore i5 verwendet wird.

TouchID haben sowohl Air als auch Pro, allerdings hat das Pro zusätzlich noch eine Touchbar.
 
  • Like
Wertungen: jumock

jumock

Jamba
Mitglied seit
17.06.17
Beiträge
56
danke für die Info bzw. warte ich dann wohl auf erste Leistungstests ab. Habe in meinem einen i7-8565U CPU @ 1,8 Mhz. Mit der Leistung drunter wollte ich eigentlich nicht...
 

frequenzfilter

Kleiner Weinapfel
Mitglied seit
22.02.20
Beiträge
1.137
Vor weniger als einem Monat das „Alte“ gekauft! Wer rechnet auch im März mit einem neuen MacBook Air?

Egal. Trotzdem ein tolles Gerät.😄
 

xuselessx

Weißer Winterglockenapfel
Mitglied seit
25.06.10
Beiträge
881
Ich denke, das „kleine“ 13“ wird auf kurz oder lang wieder „sterben“. Das kannibalisiert sich ja aktuell mit dem normalen 13“ Pro (mit TB).

Und dann hätten wir wieder ein schönes LineUp:
- MBA 13“ - Einstieg bis untere Mittelklasse*
- MBP 14“/16“ - Mittelklasse bis Highend*

* auf die Leistung bezogen.
 

Joh1

Edelborsdorfer
Mitglied seit
01.04.14
Beiträge
11.890
Ich denke, das „kleine“ 13“ wird auf kurz oder lang wieder „sterben“. Das kannibalisiert sich ja aktuell mit dem normalen 13“ Pro (mit TB).

Und dann hätten wir wieder ein schönes LineUp:
- MBA 13“ - Einstieg bis untere Mittelklasse*
- MBP 14“/16“ - Mittelklasse bis Highend*

* auf die Leistung bezogen.
Wieso kannibalisiert sich das? 13“ Air und 13“ Pro gibt es doch schon ewig parallel.
 
  • Like
Wertungen: markus n.