Apple Pay, Banken, Kreditkarten - Smalltalk und Spekulationen

Dieses Thema im Forum "Apple Pay" wurde erstellt von HennyD, 03.08.18.

  1. Taucheranzug

    Taucheranzug Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    01.06.16
    Beiträge:
    826
    ...das würde dann also im Umkehrschluss doch wieder heißen, dass eine GiroCard die "Maestro-Protokolle" (so nenne ich das mal) zum einen vollständig unterstützen müsste und zum anderen auch von ihrer Bank auch explizit für AP freigegeben sein müsste, damit sie auch mit AP funktioniert. Und solch eine GiroCard gibt es wohl nicht. Damit wäre meine Frage dann hinreichend beantwortet...
     
  2. Misto

    Misto Ribston Pepping

    Dabei seit:
    06.11.18
    Beiträge:
    297
    Ja natürlich muss die Bank das freigeben. Alles hängt von der kartenausgebenden Bank ab, ob sie das zulässt.

    "Die Girocard" gibt es nicht. Das Girocard-System ist ein Zahlungssystem. "Die Karte" , sprich die Kartendaten werden bei Smartphonezahlungssystemen nur virtualisiert, hier in Form von Token anonymisiert, Das muss das System unterstützen und das macht nicht jedes System, wie es gerade will, sondern das gibt es zwangsweise internationale Standards, hier EMV, sonst hat das alles keinen Sinn.

    Den Unterschied machen die unterschiedlichen Serveranbindungen und Tokengenerierungen aus und das ist Sache der Bank-IT, nicht der "Girocard" an sich.

    Aber da spielt es technisch keine Rolle, ob ich jetzt ne Kreditkarte oder eine Debitkarte wie die Girocard virtualisiere. Sind letztendlich nur Kontonummern. Wichtig ist, dass Mastercard/Visa/AmEX, Girocard die entsprechenden Standards unterstützen.
     
  3. HennyD

    HennyD Martini

    Dabei seit:
    07.01.12
    Beiträge:
    647
    Bei Google Pay wäre eine entsprechende Einbindung denkbar, mit Apple Pay ist eine kurz- bis mittelfristige Umsetzung aber nicht möglich. Völlig unterschiedliche technische Standards, dabei unterstützt die IT noch nicht einmal CDCVM, also die biometrische Legitimation von Zahlungen. Apple Pay funktioniert nur mit einer Einbindung des secure element und dafür wären auf Seite des Girocard Netzwerks noch erhebliche Umbauten nötig. Ich hoffe aber nicht, dass sich die Gerüchte bewahrheiten die Sparkasse würde bei Kreditkarten mit Apple Pay mitziehen und für Debit Umsätze über Girocard ausschließlich auf eine QR-Code Lösung.

    Maestro/VPay wird, wie bereits gesagt, an Einfluss verlieren. Nicht nur werden geringe Gebühren an MC/Visa abgedrückt, aber auch auf der Einnahmenseite ist eine Einbindung wenig attraktiv für deutsche Banken.
     
  4. HennyD

    HennyD Martini

    Dabei seit:
    07.01.12
    Beiträge:
    647
    Ehrlich gesagt kannst du auch einfach ein Konto mit MC Debit (Commerzbank / Deutsche Bank) nehmen oder warten, bis die Banken darauf setzen. Girocard als Zahlungsnetzwerk wird über kurz oder lang aussterben.

    Bei den FinTechs, Direktbanken und inzwischen auch Privatbanken bröckelt es an der Front.
     
  5. Misto

    Misto Ribston Pepping

    Dabei seit:
    06.11.18
    Beiträge:
    297
    Ja, die Sparkassen-IT ist noch nicht bereit. Angeblich wird aber bereits daran gearbeitet:

    https://www.itopnews.de/2018/11/geh...och-an-apple-pay-in-deutschland-interessiert/

    Bei Maestro/V-Pay erfolgt ja die Einbindung, um mit der Girocard im Ausland zahlen zu können. Und - nicht zu vergessen - die Akzeptanz erfolgt in DE auch, um ausländischen Kunden in Deutschland eine Kartenzahlung Oder Geld abheben zu ermöglichen. Ist ja kein One-Way-Ticket nur für Deutsche. Gut möglich, dass das ungebrandet wird auf die neuen Debitsysteme, aber grundsätzlich bleibt das Co-Branding bestehen.
     
  6. echo.park

    echo.park deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    08.06.11
    Beiträge:
    11.076
    N26 meldet heute 2 Mio. Nutzer. Im Oktober waren es noch 1,5 Mio. Kann man das als rasantes Wachstum bezeichnen? Ich tendiere dazu.
     
  7. wdominik

    wdominik Weißer Winterglockenapfel

    Dabei seit:
    15.01.10
    Beiträge:
    880
    Gut, aber dann ist die Lösung über eine (virtuelle) Debitkarte ja durchaus nachvollziehbar, denn hier scheinet der Großteil der technischen Voraussetzungen gegeben zu sein. Die Bank muss dann ja im Wesentlichen nur die Kartendaten herausgeben, welche der Kunde dann in Apple Pay hinzufügt. Wenn dieser Vorgang über die Webseite oder App komfortabel gelöst ist, ist das für den Kunden ja nahezu transparent. Die Umsätze gehen dann ja ohnehin direkt vom Konto ab, so dass es für den Kunden keinen Unterschied macht, ob nun direkt die girocard oder die virtuelle Debitkarte verwendet wird.

    Im Grunde beabsichtige ich für Apple Pay ohnehin nur Kreditkarten zu verwenden, aber da Deutschland ja noch sehr durch eine Anti-Kreditkarten-Einstellung geprägt ist (warum auch immer), finde ich es gut, dass so auch Alternativen geboten werden.
     
  8. Verlon

    Verlon Maunzenapfel

    Dabei seit:
    05.09.08
    Beiträge:
    5.430
    gehst du wirklich davon aus? ich weiß nicht, die Girocard hat die geringsten Gebühren für den Händler und ist auch viel verbreiteter als Kreditkarten in Deutschland.
    ich könnte mir schon vorstellen, dass die Systeme koexistieren.

    Nach dem Bericht über das Zahlungsverhalten in Deutschland von der Bundesbank, hat die Debitcard (was wohl hauptsächlich Girocards sind) einen Anteil von 18,4% (bezogen auf Transaktionen), Kreditkarten gerade mal einen von 1,5%. 74,3% der Transaktionen werden cash ausgeführt.
     
  9. Misto

    Misto Ribston Pepping

    Dabei seit:
    06.11.18
    Beiträge:
    297
    Naja, da die Girocard ein rein deutsches System der der deutschen Banken ist und über 95% aller in Deutschland ausgegebenen Debit-Bankkarten Girocards sind, wird die in Deutschland nicht aussterben. Weil da eben fast der gesamte Banksektor dahinter steht. Denn die kartenausgebende Bank entscheidet darüber, was sie ausgibt.
     
  10. HennyD

    HennyD Martini

    Dabei seit:
    07.01.12
    Beiträge:
    647
    Der Girocard Anteil ist nur deshalb so hoch, weil die Sparkassen und Volksbanken diese als Standard Karte herausgeben und diese zugleich gemeinsam einen gigantischen Marktanteil haben.

    Die allermeisten interessiert außerhalb des Nerd-Bereichs nicht, ob das eine Girocard, MasterCard, Visa oder sonstwas Debit ist. Aber langsam wollen die Leute eben mit dem Handy bezahlen, im Internet Einkäufe tätigen und im Ausland bezahlen. Push Mitteilungen und schnelle Umsatzanzeige ist für einige Kunden zunehmend mehr als ein Gimmick und die Banken müssen liefern. Das geht alles mit Girocard nicht. Für die meisten deutschen gilt bisher: Inland ist gleich EC-Karte nehmen, im Ausland Kreditkarte. In anderen Ländern die keine Girocard hat nimmt man halt seine Visa Debit oder reine Maestro Karte.

    Girocard wird sicher noch eine Weile bestand haben, aber nur bei den klassischen Banken wie SPK und VoBa. Direktbanken die am Interchange mit verdienen und wollen, dass möglichst ohne Bargeld hantiert wird drängen die Kunden zum Einsatz der kostenlosen Kreditkarte (ING, DKB). Da ist die Girocard nur als Backup gedacht. comdirect ist eine Ausnahme, da die bei der Commerzbank mit drin hängen. Aber auch bei der Deutschen Bank sieht man, dass der Schwerpunkt auf die MasterCards gelegt wird. Den Wechsel werden aber Visa und MC anstoßen, indem sie ihre Debit Marken vereinigen. VPay soll langsam verschwinden und dann müssen die Banken entscheiden, ob sie weiter mit Girocard rum basteln oder eine internationale und fertige Lösung wie Visa Debit mit den vielen funktionellen Vorteilen nehmen. Klar, damit verliert man auch ein Stück Hoheit.

    Irgendwann wird eine Zeit kommen, wenn die ersten Sparkassen eine MC Debit herausbringen (so wie testweise die SPK Siegen) und damit mehr Geld verdienen als mit einer Girocard. Wenn der DSGV noch so schlau ist und merkt, dass die damit am Online Payment eine höhere Akzeptanz generieren können als mit Paydirekt (eine solche Karte kann man übrigens auch bei Amazon hinterlegen), dann wird die Girocard - glaube ich - nach und nach verschwinden. Oder aber es kommt eine europäische Lösung, aber die gibt es derzeit nicht.

    Händler (Rewe und Edeka gemeinsam) wollen übrigens über SEPA Instant eine eigene Lösung bauen: dann verdienen die Banken gar nichts und auch da ist die Girocard ausgehebelt. Ich bezweifle den Erfolg einer solchen Lösung, weil das auch in anderen Märkten nie funktioniert (Ausnahme: Starbucks).
     
    uhansen und echo.park gefällt das.
  11. Taron

    Taron Idared

    Dabei seit:
    07.12.17
    Beiträge:
    25
    Mittlerweile ist nicht damit auszugehen das Apple Pay in Deutschland noch dieses Jahr startet. Der Grund ist der Service-Freeze bei den Banken der nächste Woche startet und Banken wollen Tage davor ungern mit neuen Services starten. Apple hat sich mit Deutschland übernommen, eigentlich hätte Deutschland letzte Woche dabei sein sollen doch scheinbar sind die Banken mit der Implementierung noch nicht so weit.
     
  12. rootie

    rootie Bittenfelder Apfel

    Dabei seit:
    30.06.11
    Beiträge:
    8.027
    Und diese Info hast Du woher? Ich gehe fest davon aus, dass nächste Woche die letzte Möglichkeit ist, Apple Pay noch im alten Jahr zu starten.
     
  13. Taron

    Taron Idared

    Dabei seit:
    07.12.17
    Beiträge:
    25
    Von einem Bekannten der bei der deutschen Bank arbeitet. Aber wie gesagt alles wage Aussagen. Ich kann mir nur gut vorstellen das es so ist. Apple Pay wurde bisher nie im Dezember gestartet meine ich.
     
  14. HennyD

    HennyD Martini

    Dabei seit:
    07.01.12
    Beiträge:
    647
    Doch. 01.12.16 Spanien. Es kommt...
     
  15. staettler

    staettler Großherzog Friedrich von Baden

    Dabei seit:
    04.06.12
    Beiträge:
    5.338
    Aber nicht in diesem Jahr.
     
  16. Taron

    Taron Idared

    Dabei seit:
    07.12.17
    Beiträge:
    25
    Das würde auch das Wort „bald“ erklären. Würde 2018 im Raum stehen würde Apple „kommt dieses Jahr“ wählen. „bald“ ist ein dehnbarer Begriff, in Saudi Arabien ist das Datum „bald“ bereits seit Oktober aktiv.
     
  17. Yiruma

    Yiruma Carmeliter-Renette

    Dabei seit:
    21.12.14
    Beiträge:
    3.311
    ApplePay startet nächste Woche.
    Das weiß ich von dem Onkel des Bruders meiner Frau.
    Der liest jeden Tag die Zeitung, und schaut auch immer ins Netz.:cool:
     
    Gwadro gefällt das.
  18. Verlon

    Verlon Maunzenapfel

    Dabei seit:
    05.09.08
    Beiträge:
    5.430
    Sie haben aber auch definitiv die höchste Akzeptanz im Handel, auch wenn da die Kreditkarte mittlerweile aufholen konnte. Im Moment ist für mich der Verzicht auf die Girocard nicht denkbar (auch wenn ich sie nur als Backup Lösung habe). Für mich auch der wesentliche Punkt, warum N26 nicht mein einziges Girokonto sein kann.

    Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass sich das so schnell ändern wird. Der Markt ist so dermaßen träge. Selbst wenn die Banken verstärkt MC Debit ausgeben anstatt Girocard, wird es ewig dauern, bis der girocard Anteil so relevant gesunken ist, dass auch die letzten Händler MC/VISA akzeptieren.
     
  19. darkbrain85

    darkbrain85 Friedberger Bohnapfel

    Dabei seit:
    13.10.11
    Beiträge:
    531
    Was ist denn für Apple so undenkbar an der Möglichkeit, einfach die Kunden entsprechend zu informieren.
    Ich meine es wird groß angekündigt, sämtliche teilnehmende Banken schicken Infos an die Kunden raus und dann passiert nichts.

    Ich denke es sind Komplikationen aufgetreten, sonst wären wir letzten Mittwoch dabei gewesen.
    Wäre ich kooperierende Bank und hätte bereits Werbung dafür gemacht, würde ich ich mal bei Apple meinen Frust los lassen.
    Man darf ja auch nicht vergessen, das für die Banken sicherlich ein hoher Aufwand im Support entsteht weil jeden Tag unzählige Kunden anrufen und nach dem aktuellen Stand fragen.
    Kommt Apple Pay dieses Jahr nicht mehr, ist das wirklich peinlich. Da kann man doch lieber sagen: "Ok, wir haben noch technische Schwierigkeiten und können Apple Pay erst im Januar freischalten." Damit kann jeder leben...

    Insgesamt echt nicht zufriedenstellend! Fast so geil wie "Air Power"... Vielleicht erfindet Apple eines Tages den Fluxkompensator. Dann können Produktvorstellungen wenigstens nachträglich korrigiert werden.

    iFlux - It's Amazing!
     
    STS51-L gefällt das.
  20. Balkenende

    Balkenende Filippas Apfel

    Dabei seit:
    12.06.09
    Beiträge:
    8.879
    Man darf schon gar nicht vergessen, wie dickfellig und bleischwer die alteingesessenen Banken hier im Lande sind und um alte Pfründe kämpfen. Deswegen hat es ja in D überhaupt so lange gedauert, bis es los geht. Man wird die Elefanten brauchen, aber da muss halt viel entschieden und auch von einigem Abstand genommen werden.

    Da ist D sehr schwerfällig und damit ist das Notwendige gesagt. Hinter den Kulissen tobt so einiges, von dem einige wenige etwas mitbekommen, was dann aber auch weit entfernt von vollständigen Informationen ist.
     
    ottomane, rootie und echo.park gefällt das.